RSS-Feed anzeigen

MW

Mein zweiter Tag auf der Gamescom 2012

Bewertung: 7 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
von
MW
am 20.08.2012 um 05:35 (388 Hits)
Gamescom: das heißt viel Fun und oft auch lange Wartezeiten, aber auch früh aufstehen und das kann in den Sommerferien schon mal eine Umstellung sein. Aber nachdem ich schon am Donnerstag um 07:00 Uhr aufgestanden bin, war es dieses Mal nicht ganz so krass. Daher war ich auch ziemlich schnell fit. Jetzt noch meinen Kumpel aufwecken, etwas essen und dann rein in den Zug. Der Zug war überraschend leer, fast schon zu leer für den Gamescom Samstag. So fuhren mein Kumpel , ich und meine Mutter, die unbedingt mitwollte, da ihr die Events vor Ort letztes Jahr sehr gefallen hatten, zur Gamescom 2012.

Dort angekommen gingen wir aufs Messegelände und auch dort war es noch ziemlich leer. Ob das etwas mit der übertriebenen Hitze zu tun hatte? Na ja, auf jeden Fall kamen wir so auch schnell in die Hallen. Dort bin ich erst einmal in die bisher von mir ungesehene Halle 10 gegangen. Aber ich fand die Halle eher unspektakulär. Die bekannte YouTube Userin Coldmirror war auch vor Ort und wurde gerade von einem bekannten Fernsehkanal interviewt. Aber zumindest ich war nicht auf der Gamescom, um mir die ganze Zeit über irgendwelche bekannten Leute anzuschauen, sondern um die neusten Games anzuzocken. So sind wir zu den anderen Hallen gegangen, wo wir uns dann auch aufgeteilt haben, da jeder was anderes sehen wollte. Zum Games Aktuell Lesertreff um 13:00 Uhr wollten wir uns am Computec Stand dann wieder treffen.

Ich bin schnell wieder in die klimatisierten Hallen gegangen, weil es draußen - wie gesagt - etwas zu heiß war. Dort habe ich mir in Halle 7 am Sony Stand die Flying Steps angeschaut, die dort eine beachtliche Tanzperformance abgezogen haben. Eine nicht so professionelle Tanzperformance hat Doro (bekannt aus Gamescom Web TV 2010) mit zwei ebenfalls ansehnlichen jungen Damen und ein paar Background-Tänzern abgezogen. Nach dem Auftritt hatte ich auch noch die Möglichkeit, mit ihr zu sprechen und Fotos mit ihr zu machen. 11:40 Uhr - Zeit, um zum Treffen mit Wesker70 zu gehen. Aber als ich vorzeitig ankam, war sie natürlich noch nicht da. Also hieß es noch ein bisschen warten. Doch wer kam da an mir vorbei? Es war Dominic Eskofier. Natürlich ging ich sofort auf ihn zu und obwohl er noch zu tun hatte, nahm er sich Zeit für mich zum Reden und Fotos machen. Danach musste er aber noch weiterarbeiten. Plötzlich schaute eine Frau hinter der Plakatwand hervor: Es war Wesker70. Gemeinsam warteten wir noch auf einen anderen User; allerdings kam dieser nicht. So zogen wir allein von dannen.

[bild12]Gemeinsam mit Wesker70 drängte ich mich durch die Menschenmassen und dank ihres weiblichen Verstands blieb mir auch so manche Quetschaktion erspart. So machten wir gegenseitig Fotos von uns und einigen Messebabes und holten uns was zu essen. Jetzt war es Zeit, zum Lesertreff zu gehen. Dort angekommen warteten wir gemeinsam auf die Games Aktuell Redakteure. Matti und Katha erschienen nach wenigen Minuten und ich schlich mich leise an, nur um Matti mit meinem Finger auf die Schulter zu tippen. Er drehte sich überrascht um und erkannte mich. Sofort kamen wir wieder ins Gespräch. Auch Katha erkannte mich natürlich wieder und plauderte auch viel mit mir; dabei scherzten wir auch viel. Auch Thomas, Andy und Dom kamen kurz darauf dazu. Alles sehr sympathische Leute, mit denen man super reden kann. Der User Showstopper ist auch da gewesen; hat mich sehr gefreut, dich mal in Echt kennen zu lernen! Auch meine Mom unterhielt sich einige Zeit mit den Redakteuren. Nach einer Stunde war leider schon alles wieder vorbei und mein Kumpel, ich und meine Mutter gingen erst mal nach draußen, um zu besprechen, wer jetzt wo hin wolle. Mein Freund entschied sich dafür, noch etwas herumzulaufen und vielleicht etwas anzuzocken, falls die Schlange nicht zu lang sei. Ich allerdings ging direkt zur The Last of Us Schlange.

[bild11]Zum Glück war die Warteschlange nicht allzu lang und um die Zeit zu überbrücken konnten wir PlayStation All Stars Battle Royale anspielen. Da die Steuerung nicht erklärt wurde, musste ich ausprobieren, mit welcher Taste ich was machen konnte. Insgesamt machte es viel Spaß und bestimmt noch mehr mit Freunden. Die Grafik ist auch ok. So - nun kam ich endlich dran und wurde mit ein paar anderen Leuten in einen kleinen abgedunkelten Raum geführt, wo wir Kopfhörer bekamen, die eindeutig zu laut voreingestellt waren. Auf einem großen Fernseher bekamen wir fast ausschließlich bisher von der Öffentlichkeit ungesehene Spielszenen in einer Live Präsentation vorgeführt. In dieser wurden die Szenen der E3 Demo auf eine komplett andere Art durchgespielt; es wurde aber mehr gezeigt, als auf der E3. So verfolgte der Protagonist des Spiels (Joel) einen flüchtenden Feind, der nicht auch noch erschossen werden wollte, eine Treppe rauf. Oben angekommen warf der Feind einen Molotow Cocktail nach Joel. Dieser geriet allerdings nur minimal in Flammen. Diese Situation sah der Gegenspieler als Chance, um direkt auf Joel zuzustürmen, aber dieser zückte seine Pistole und machte kurzen Prozess mit dem Gegner. Aus dem Feind tropfte das Blut und erzeugte eine Blutlache. Ob das wohl der USK gefällt?

Kaum aus einer Gefahr raus, hieß es für Joel und seine 14 jährige Begleiterin Ellie, sich erneut in Gefahr zu begeben. Sie mussten den Weg über das Dach eines Aufzugs überwinden, um an eine offene Aufzugstür zu gelangen. Aber als Joel und Ellie auf das Aufzugsdach sprangen, rissen einige Stahlseile des Aufzugs. Doch in letzter Sekunde hievte Joel Ellie zur rettenden offenen Aufzugstür, nur um danach samt Aufzug abzustürzen. Joel überlebte, da das Untergeschoss komplett geflutet war. Jetzt galt es irgendwie wieder zu dem Mädchen hinauf zu kommen. Diese Szene dauerte ungefähr fünf Minuten der 17 minütigen Gamescom Demo; die restlichen Szenen waren aber auch vollgepackt mit einer sehr guten Gegner-KI und vielfältigen Lösungswegen. Abgerundet wurde alles mit einer unglaublich schönen und detailreichen Grafik. Allerdings gibt es wie bei Uncharted 3 ein leichtes Kantenflimmern.

Nach The Last of Us wollte ich unbedingt noch das neue Tomb Raider anzocken. Da die Warteschlange um 17:00 Uhr kurzzeitig nicht mehr so lang war, kam ich nach einer Stunde in die 40 minütige Live Präsentation. Diese wurde von einem Entwickler von Tomb Raider gespielt und von einem anderen Mann von Square Enix moderiert. Es wurden aber leider fast nur bekannte Szenen gezeigt und auf der Leinwand war das Bild nicht so farb- und kontraststark. Um sich einen besseren Eindruck vom Spiel zu machen, konnten die, die wollten noch selbst Hand anlegen. Doof, dass gerade ich den TV erwischt habe, der ein total grieseliges Bild hatte. So konnte ich auch nicht wirklich sehen, wie gut die Grafik wirklich ist; insgesamt sah Tomb Raider aber schön aus. Ich habe den Mann von Square Enix aber darauf hingewiesen, dass hier und da noch so manche matschige Texturen vorhanden sind. Er hat mir versichert, dass an der Grafik noch viel gearbeitet wird (typisches PR Gerede, aber hoffen wir es mal).

So nun war es schon 19:10 Uhr und jetzt hieß es, schnell noch zu schauen, wie lang die Schlange zum Sony 18er Bereich war. Sie war zum Glück komplett leer und so konnte ich auch noch die Singleplayer Demo von God of War: Ascension anschauen. Es wurden keine neuen Szenen gezeigt, aber das schon bekannte Material spielen zu können ist natürlich schon was anderes. Die Steuerung wurde erweitert. Daran musste ich mich erst mal gewöhnen; die Grafik sah wieder mal super aus, aber nicht so viel besser als bei Teil 3. Am Ausgang fing mich noch ein Repräsentant von Sony ab und fragte mich, wie ich das Spiel fände. Ich sagte dem Mann eben dies, was ich hier auch geschrieben habe. Er nahm es positiv auf und schwärmte von der detailreichen Grafik. Ich fragte ihn noch, ob es einen Unterwasserkampf geben wird. Er sagte daraufhin, dass Kratos ja in das Maul des Kraken springt. Mich erinnerte die genannte Situation an den Kampf gegen Kronos aus Teil 3. Als ich ihm das sagte, lächelte er nur und meinte, er dürfe nichts sagen, das Spiel sei erst zu 60% fertig. Aber seine Reaktion könnte ein Indiz dafür gewesen sein, dass Kratos wohl auf ähnliche Weise den Ausweg aus dem Kraken findet wie aus Kronos in Teil 3.

Nach einem langen warmen Tag endete unser Ausflug zur Gamescom mit dem Besuch einer bekannten Fastfood-Kette. Nachdem ich dieses Jahr 5 neue Spiele sehen und/oder anspielen konnte, muss ich sagen, dass mich The Last of Us am meisten beeindruckt hat. Ich werde im nächsten Jahr natürlich wieder kommen und hoffe, dort dann noch mehr Games Aktuell User zu treffen.
Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken blogs/mw/attachments/94662-mein-zweiter-tag-auf-der-gamescom-2012-dsc006671.jpg   blogs/mw/attachments/94660-mein-zweiter-tag-auf-der-gamescom-2012-dsc006712.jpg   blogs/mw/attachments/94656-mein-zweiter-tag-auf-der-gamescom-2012-dsc006701.jpg   blogs/mw/attachments/94654-mein-zweiter-tag-auf-der-gamescom-2012-dsc00678.jpg   blogs/mw/attachments/94652-mein-zweiter-tag-auf-der-gamescom-2012-dsc00674.jpg  

"Mein zweiter Tag auf der Gamescom 2012" bei Mister Wong speichern "Mein zweiter Tag auf der Gamescom 2012" bei YiGG.de speichern "Mein zweiter Tag auf der Gamescom 2012" bei Google speichern "Mein zweiter Tag auf der Gamescom 2012" bei del.icio.us speichern "Mein zweiter Tag auf der Gamescom 2012" bei Digg speichern "Mein zweiter Tag auf der Gamescom 2012" bei LinkARENA speichern "Mein zweiter Tag auf der Gamescom 2012" bei My Yahoo speichern "Mein zweiter Tag auf der Gamescom 2012" bei StumbleUpon speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von StHubi
    Hui... Das war ja mal ein voll gestopfter Tag!
  2. Avatar von wesker70
    Das ich mal beim Blog-Lesen rot werde, hätte ich auch nicht gedacht! :-) Habe mich auch sehr gefreut, mit dir ein wenig über die GC zu bummeln!
    Bist echt ein charmanter Begleiter :-x
  3. Avatar von RMRacing
    Dein erster Gamescom Blog gefiel mir schon aber der war noch besser. Auch die Fotos sind wieder toll und Du hattest wieder einen Spitzentag auf der Gamescom. Freut mich, das Du so ausführlich dürber schreibst, so haben alle die das lesen etwas davon. Schöne Grüße vom Schwarzen Kater

    RMRacing

    PS: Finde auch toll, das die Comm sich trifft und etwas unterwegs war.