RSS-Feed anzeigen

Agent Sloan

Wie die Sucht eines Menschen auf seine Mitmenschen wirkt

Bewertung: 2 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
von am 26.06.2009 um 20:56 (285 Hits)
Sucht kommt nicht nur vom Süchtigen, sondern auch von seinem Umfeld, seinen Freunden, Verwanden, Arbeitskollegen usw. .
Ein Süchtiger( ob Trogenabhängig, Raucher oder Trinker) ist immer bewusst oder unbewusst Beeinflußbar.
Wenn ein Raucher mal keine raucht, bietet ein Freund schnell mal eine Zigarette an, weil er als Freund weiß- er raucht.
Beim Alkoholiker ist es ähnlich, nur das sein Umfeld nicht nur weiß das er trinkt, sie erwarten es von Ihm, eben weil er ein Alkoholiker ist.
Also wird meist erst garnicht versucht den Süchtigen zu helfen ( das trinken verhindern), sondern seine Sucht weiter zu fördern, in dem man Ihm gibt was er braucht.
Will man also mit dem Rauchen aufhören, muß sich das Umfeld( Freunde, Verwande)anpassen um den Raucher zu helfen, oder derRaucher hält sich von Ihnen fern.
Ein Alkoholiker wird oft in einer Entzugsklinik behandelt, das heißt, weg von seinen Umfeld, welches Ihn nur Beeinflußen würde.

Dieses Verhalten vom Süchtigen und denen die Ihm Beeinflußen könnten ist ein Problem, welches auch dafür sorgt, das man rückfällig wird.
Und wie nennt man das Umfeld des Süchtigen?
Ganz einfach: die Mitsüchtigen !

Agent Sloan

"Wie die Sucht eines Menschen auf seine Mitmenschen wirkt" bei Mister Wong speichern "Wie die Sucht eines Menschen auf seine Mitmenschen wirkt" bei YiGG.de speichern "Wie die Sucht eines Menschen auf seine Mitmenschen wirkt" bei Google speichern "Wie die Sucht eines Menschen auf seine Mitmenschen wirkt" bei del.icio.us speichern "Wie die Sucht eines Menschen auf seine Mitmenschen wirkt" bei Digg speichern "Wie die Sucht eines Menschen auf seine Mitmenschen wirkt" bei LinkARENA speichern "Wie die Sucht eines Menschen auf seine Mitmenschen wirkt" bei My Yahoo speichern "Wie die Sucht eines Menschen auf seine Mitmenschen wirkt" bei StumbleUpon speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare