RSS-Feed anzeigen

alugaga

Nur Spiele ?

Bewertung: 7 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
von am 22.03.2009 um 18:48 (166 Hits)
Was ist ein Computerspiel?

so ziemlich jeder der das Glück hat in einer halbwegs lebensfreundlichen Umgebung aufgewachsen zu sein glaubt die Antwort auf diese Frage zu wissen, aber ich behaupte nicht einmal 0.1% der Weltbevölkerung vermag es diese Frage richtig zu beantworten.

Videospiele sind ein sehr junges medium. Als die ersten Spiele erschienen dachte noch niemand darüber nach ob soetwas wichtig sein könnte oder Einfluss auf den Menschen (insbesondere jugendliche) haben könnte, damals waren es einfach nur Reaktionsspielereien.
Über 30 jahre danach haben sich die Spiele weiterentwickelt zu dem was sie jetzt sind.

Was sagt nun ein 40 jähriger Mensch der dieses Medium aus seiner jugend vor dem Spielautomaten kennt wo er haufenweise Geld aus dem Fenster warf zu einem Videospiel.
Der durchschnitts Otto normalverbraucher hat nach der jugend aufgehört solch eine Zeitverschwendung zu betreiben und die Entwicklungen rund um dieses Thema nicht weiter verfolgt.
Jetzt wo er 40 ist betrifft dieses Thema auf einmal die Erwachsenenwelt und es stellt sich die Frage welchen Einfluss diese Spiele auf unsere Kinder haben.
Also schauen sich diese Leute einmal kurz an was das ist was ihre Kinder spielen und sehen wie das Kind auf einen Knopf drückt und ein virtuelles Leben zu Ende ist.
Danach noch schnell den allwissenden Fernseher gefragt den es ja schon länger gibt und schwupps weg mit dem Spiel.

So und heute ist es dass erste mal so weit das ich mir Sorgen mache das mein wertes Nachberland namens Deutschland tatsächlich Computerspiele verbieten könnt und zwar für alle Menschen (auch für verantwortungsbewusste Erwachsene).
Und wenn Deutschland schon soweit ist dann dauert es in Österreich auch nicht mehr lange.
Jetzt zur Frage : Was ist ein Computerspiel.
oder doch zuerst diese Frage:

Was würde die Welt verlieren wenn es keine Computerspiele mehr gäbe:

Ich weiche jetzt kurz vom Thema ab aber zur Zeit gibt es in meiner Heimatstadt eine Ausstellung die sich mit moderner Kunst befasst, es gab viele interessante Dinge zu sehen, unter anderem eine virtuelle 3d Welt.
Ich verstehe jetzt nicht viel von der Technik wie man so etwas programmiert aber ohne 3d Brille sah es aus wie aus einem Computerspiel vor 8 jahren.

Zu dieser Zeit war ich gerade dabei Killzone 2 zu spielen,
ein Spiel mit einer Grafik die der virtuellen Welt in der Ausstellung in allen bereichen überlegen war sowohl Technisch als auch künstlerisch (die atmosphäre die durch die Umgebung erzeugt wird und die Geschichte die sie erzählt)
Die virtuelle Welt in der Ausstellung wird als Kunst bezeichnet.
Die virtuelle Welt von Killzone allerdings nicht.

Meiner Meinung nach muss man als halbwegs intelligenter Mensch diesen Teil der Spiele einfach als Kunst anerkennen.

Computerspiele vereinen meiner Meinung nach fast alle Kunstgattungen.

Sie erzählen Geschichten und haben Aussagen und Moral. Durch die Interaktivität und länge der Spiele positionieren sie sich sogar weit über Filmen und erstaunlich nahe an Büchern.

Sie benützen und beschreiben Musik und Geräusche

Sie besitzen wie oben bereits erwähnt extrem schöne virtuelle Welten wo Stimmungen erzeugt werden die jedenfalls bei mir durch nur wenige Bücher erzeugt werden können.

Ich finde dass sich Videospiele überhaupt sehr gut mit Büchern vergleichen lassen, da sich beide ziemlich ähnlich sind.

Natürlich gibt es extrem viele Spiele die tatsächlich sinnlos, hirnlos und einfach scheisse sind, allerdings sind dies selten Ballerspiele sondern eher my little pony und co.
aber so wie es schundliteratur und trash-filme gibt so gibt es auch trash-spiele.
Manche Spiele sind auch nur Spaßorientiert und nicht sehr tiefgängig (die meißten Ego-Shooter) aber diese würde ich nicht als trash bezeichnen in der Literatur gibt es ja auch einiges was man einfach nur zum spaß ließt. Die frage warum fast alle "Spaß-spiele" Brutal sind lässt sich auch einfach beantworten, durch Action, adrenalinm und Konkurenzkampf hat der Mensch einfach am meißten Spaß.
Desswegen finde ich die Spaßspiele auch sehr nahe am Spotrt

Ich hoffe das die Kunst in den Spielen bald erkannt wird und das sie geförderd werden und nicht bekämpft, denn VideoSpiele sind eine der größten Kulturerrungenschaften der Menschen.

An alle Idioten da draußen: Lieber den Mund halten als über etwas zu Urteilen dass man nicht versteht und nicht alles glauben was der beste Freund (der Fernseher) sagt den der sagt nur was ihr hören wollt.
Miniaturansichten angehängter Grafiken Angehängte Grafiken  

"Nur Spiele ?" bei Mister Wong speichern "Nur Spiele ?" bei YiGG.de speichern "Nur Spiele ?" bei Google speichern "Nur Spiele ?" bei del.icio.us speichern "Nur Spiele ?" bei Digg speichern "Nur Spiele ?" bei LinkARENA speichern "Nur Spiele ?" bei My Yahoo speichern "Nur Spiele ?" bei StumbleUpon speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare