RSS-Feed anzeigen

Ameena

Ein Jahr im Zeichen des Horrors

Bewertung: 6 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
von am 31.12.2015 um 16:38 (1032 Hits)
Meine Spiele des Jahres 2015

An dieser Stelle möchte ich euch meine Highlights des Jahres vorstellen: Von den knapp 28 Spielen, mit denen ich im Jahre 2015 die heimischen Konsolen sowie den PC malträtierte, haben es nur wenige auf meine persönliche Favoritenliste geschafft. Das Ergebnis seht ihr hier. Wie sich anhand der Überschrift erahnen lässt, sind es vor allem Horror- oder Gruselgames.
Dazu möchte ich erwähnen, dass nicht alle bzw. nur die wenigsten auch 2015 erschienen und die meisten schon etwas älter sind ? aber das soll ja für Gamingfans kein Hindernis sein. Es zählen ja bekanntlich die inneren Werte und wer keine Angst vor älterer Grafik hat, lebt bekanntlich glücklicher
Hier sind sie also (in beliebiger Reihenfolge):

Gone Home (PC)
Ein sehr schöner Indie-Titel mit einer sehr emotionalen Story. Zu Beginn hatte ich noch den Eindruck, es handle sich um ein herkömmliches "Gruselspiel" ? doch das End hielt eine überraschende und irgendwie traurig-schöne Wendung bereit, die mir sogar ein bis zwei Tränchen abverlangte. Meine Spielempfehlung!
Darkness Within Collector?s Edition (PC)
Von den grandiosen Kurzgeschichten des H. P. Lovecraft angefixt, nahm ich mir diese beiden Adventure-Games zur Brust. Und das hat sich gelohnt! Beide Teile der atmosphärisch sehr dichten Horrorperlen basieren auf Lovecrafts Cthulhu-Mythos und setzen diesen eindrucksvoll in Szene: Teil 1 ist noch ein reines Point-and-Click-Adventure, während wir uns im Nachfolger frei bewegen können ? untermalt von stimmungsvoller Musik und schicken Kulissen.
Über die Inhalte der CE habe ich mich sehr gefreut (Ich als alter Soundtrack-Fan). Für Lovecraft-Interessierte auf jeden Fall einen Blick wert!
Heavy Rain (PS3)
Nach Beyond: Two Souls wollte ich unbedingt den geistigen Vorgänger spielen. Diese Bildungslücke habe ich nun endlich geschlossen und kann sagen, dass sich auch dies gelohnt hat. Düsteres Setting, dichte Asmosphäre und eine kinderentführender Psychopath: harter Tobak aber ein sehr gelungenes Spiel (auch wenn ich ein oder zwei der spielbaren Protagonisten unfreiwillig geschreddert habe?).
The Music Machine (PC, Steam)
Ein weiteres, sehr bildgewaltiges Indie-Spiel: The Music Machine hat mich wirklich positiv überrascht, erwartete ich doch zu Beginn recht wenig von dieser Indieperle. Doch Minuten später hatten mich die gelungene Kombination aus interessanten Kulissen und Gänsehaut-Sound vollends überzeugt. Wer keine Angst vor dem absoluten Farb-Overkill hat, sollte mal reinspiele.
Until Dawn (PS4)
Ich muss ehrlich gestehen, dass ich anfangs nicht viel von diesem Horrortitel erwartet habe. Ich hielt es für einen weiteren klischeebeladenen Teenie-Schocker. Weit gefehlt! Trotz (oder gerade wegen?) einiger teilweise recht amüsanten Klischeemomenten ("Wir sollten uns aufteilen!) entwickelte sich die Story auf unerwartete Weise und enttäuschte mich nicht in Sachen Nervenkitzel. Das hat meinem chronischen Gaming-verfolgungswahn zwar nicht allzu gut getan, einer meiner liebsten Horrortitel ist Until Dawn mittlerweile aber doch
The Wolf Among Us (XOne)
Muss man dazu wirklich noch etwas sagen? Damit hat sich Telltale Games nun endgültig meine Hochachtung verdient. Grandios!
The Witcher 3 (XOne)
Wie könnte es anders sein, auch der Hexer muss mit rein: auch wenn ich es noch nicht mal ansatzweise durchgespielt habe, gehört Geralt doch mit auf meine Favoritenliste. In Sachen Spielwelt, Questdesign und Charakterdesign einer meiner liebsten Titel, auch wenn mich Plötze manchmal (wahrscheinlich mutwillig) sabotiert (sie findet anscheinend Gefallen daran, in Objekten ? vor allem Brücken - hängen zu bleiben) erhoffe ich mir noch viel von der Story bzw. deren Umsetzung.
Dishonored (PS4)
Wieder von mir unterschätzt, wieder wurde ich eines Besseren belehrt. Ich muss ehrlich sagen, dass mir ein Schleichspiel selten so viel Spaß gemacht hat, wie das Steampunk-meuchelmörder-Drama um Corvo, der vom Leibwächter zum rachegetriebenen Attentäter avanciert. Da freue ich mich schon auf den Nachfolger!


Alan Wake (X360)
Die Bezeichnung "Psychothriller" hat dieses Spiel wahrlich verdient: Alan Wake hat mich gut unterhalten ? die Dunkelheit selbst (und deren krude Kreaturen) ist ein interessanter Gegner. Es würde mich freuen, wenn ein zweiter Teil erscheinen würde. Bis dahin schlafe ich nur noch mit Nachtlicht und Flinte im Anschlag
Sonst noch gespielt (Auswahl): Minecraft, NBA 2K 14, Call of Duty: Advanced Warfare, Metro 2033 Redux, Assassin?s Creed 2, The Vanishing of Ethan Carter, Madden NFL 15, Lex Mortis (Early Access), The Order 1886, Killzone Shadow Fall, Eleusis, Choice of the Deathless, Batman: Arkham Knight, Anna (Extended Edition), Rhiannon ? Geister der Vergangenheit, Battlefield ? Hardline, Murdered: Soul Suspect, Fingerbones, NHL 15, NHL 16, Bound by Flame, De Sims 4, Rake.
Enttäuschungen des Jahres:
Das Ende von The Vanishing of Ethan Carter, Fingerbones, Eleusis (der "Waldwegsimulator"), der Vorrat an Lovecraft-basierten Spielen ist langsam erschöpft? bin dankbar für Tipps und Empfehlungen!

Sind hoffentlich nicht auf dem Highway to Hell:
Sir Christopher Lee
Lemmy
R.I.P.!!!


Meine Hoffnungen für 2016:

1.Kingdom Come: Delieverance
2.Aquanox
3.Until Dawn: Rush of Blood
4.Hellblade
5.Farcry: Primal
6.Elex
Auf dass noch weitere folgen mögen.
Auf ein erfolgreiches neues Jahr, Glück, Gesundheit und natürlich viele gute Spiele!

Liebe Grüße,
Ameena

"Ein Jahr im Zeichen des Horrors" bei Mister Wong speichern "Ein Jahr im Zeichen des Horrors" bei YiGG.de speichern "Ein Jahr im Zeichen des Horrors" bei Google speichern "Ein Jahr im Zeichen des Horrors" bei del.icio.us speichern "Ein Jahr im Zeichen des Horrors" bei Digg speichern "Ein Jahr im Zeichen des Horrors" bei LinkARENA speichern "Ein Jahr im Zeichen des Horrors" bei My Yahoo speichern "Ein Jahr im Zeichen des Horrors" bei StumbleUpon speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von StHubi
    Der Blog ist ein schöne Abschluss für 2015... Mir fiel nur gerade auf, dass ich über 120 Spiele dieses Jahr durchgespielt habe. Uff... Aber kleinere Titel machen es ja möglich auch nach 4 Stunden schon den Abspann zu sehen. Doch da eine Auswahl zu treffen? SEHR schwierig...

    Gone Home hat mir jedenfalls auch richtig gut gefallen und The Witcher 3 steht als Enhanced Edition für mich schon fest auf dem Einkaufszettel. Mir ist es aber einfach zu teuer das Basisspiel + 2 Erweiterungen nachträglich zu kaufen. Gerade beim Witcher geht das ja nach ca. 1 Jahr immer billiger.
  2. Avatar von Ameena
    Danke für das Lob Ja, ich finde, diese kleineren Spielchen lockern das ganze etwas auf. Es ist auch mal ganz angenehm, wenn man nicht gefühlte 300000000+ Stunden braucht, um ein Spiel zu beenden.

    Dann wünsche ich dir jetzt im Voraus schon mal viel Spaß und Erfolg mit dem Hexer
  3. Avatar von Hawkfire
    Wieso habe ich nur erwartet das viele Horrorspiele dabei sind?

    Sind ein paar schöne Spiele dabei. Auch einige die ich noch spielen möchte. Und das Grafik alleine nicht alles ist, ist eine tolle Einstellung

    Dir weiterhin viel Spaß beim Zocken im Jahr 2016

    LG /Hawk
  4. Avatar von Ameena
    Bei mir hättest du sonst nur pinke Einhörner und Tonnen an Glitzer erwartet, gib's zu

    Viel Spaß beim Zocken wünsche ich dir auch.
    Danke für den Kommentar und den Like
  5. Avatar von Abstergo
    Netter Blog, spiegelt bei den meisten Spielen ziemlich meine Meinung wieder.
  6. Avatar von Ameena
    Freut mich
    Danke für den Like und den Kommentar