RSS-Feed anzeigen

Debiru

Intoleranz, Diskriminierung oder doch nur eigene Meinung?

Bewertung: 8 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
von am 22.11.2007 um 18:03 (822 Hits)
Ich bin ein richtiger hasser intoleranter Menschen...

Klar hin und wieder rutscht mir auch ma ne Beleidung raus gegen irgendwelche Dinge, Menschen oder was auch immer, womit ich nix anfangen kann.

zb: " woar wie kann man sich sowas anhören/so rumlaufen"

Hm..naja ist ja auch jeden seine Meinung, klar..
Solang es sich in Grenzen hält...:

Also warum muss so etwas immer ausarten?
Menschen werde nieder gemacht, beleidigt, ausgelacht, dauer genervt, teilweise sogar verprügelt...
Warum??
Na weil sie Fans von irgendetwas sind, irgendeiner Gruppe angehören, ihren eigenen Kleiderstil oder Musikgeschmack haben! und und und..
Nehmen wir ma das Beispiel "Emo's", die ja zurzeit die größte Ziescheibe zu sein scheinen:

Jeder der für die Umwelt nach nem "Emo" aussieht,wird dementsprechend beleidigt, bis verprügelt (eine aus meiner Klasse wurde vor kurzem deswegen erst zusammen geschlagen!)

Es will nicht in meinen Kopf warum es solche Idioten gibt die einfach nix so hinnehmen können, wie es ist, nur weil es nicht in ihren Kram passt..
Ich will niemanden dazu zwingen seine Meinung zurück zuhalten aber warum muss man Menschen derart beiledigen,verletzen und in "Schubladen" stecken bis es nicht mehr geht?

Noch weniger kann ich verstehen woher "die" sich das Recht nehmen, jemanden in eine Schublade zu stecken und darauf schwören das man zB nen Emo ist.
Was man selber dazu zu sagen hat ist scheiß egal!
Und nun gehen "die" ebenfalls auf die Menschen los, die auch nur irgendein Zeichen an sich haben, ein Emos zu sein!
Selbst wenn das Opfer manchmal nichtmal weiß was nen Emo ist....nur weil er/sie/es ne Kirschhaarspange hübsch fand...:

Das "typischste Emo Schubladen" denken :

1.Jeder Emo is dauer depressiv
2.Jeder Emo hat schwarze Kleidung
3.Emos haben einen Pony oder zumindest ein paar(!) Haare ins gesicht hängen
4.typische accessoires : Vans, kariertes, Kirschen, Totenköpfe, Raiserklingen, Sicherheitsnadeln,Buttons,...
Meine Meinung:

1.kann man jeden Tag mit nem grinsen durch die Gegend rennen?

2.hat nicht jeder außer Barbie etwas schwarzes im Schrank?

3.

Emo????? laut rufen und im Internet reicht dieser Haarschnitt um Emo zu sein ,komisch oder?

4.ganz ehrlich..an "Punks" ,"Hoppern" und "Normalos" hab ich so manche "Emo typischen Sachen" aber auch schonmal gesehn, sind die jetzt Emoooos??? %D
Wie gesagt, es reicht Haare ins Gesicht fallen zu haben um beleidigt zu werden.

Im Internet reicht es zu sagen das man Emocore hört, ey ich höre manchmal auch HipHop, bin ich deswegen nen Hopper? Hallo?

_________
Ich wollt jetzt nicht speziell die Sparte "Emo" verteidigen, aber da ich als "Nicht-Emo" genauso davon betroffen bin beleidigt und angemacht zu werden,[da ich ja schwarze Kleindung trage] und es mir nunmal zur Zeit am meisten aufällt, wie "Anti-Emo" die gesamt Welt geworden ist, habe ich halt dieses Thema als Beispiel für Intoleranz der Menschheit genommen.

Tokio Hotel könnt ich genauso nehmen, genauso wenig wie ich nen Emo bin ,bin ich nen TH Fan.
Im Gegenteil, ich kann diese Band nicht leiden.

Aber ich werf den Fans nicht an den Kopf, dass sie zusammen mit ihrer Band doch abkratzen sollen..
genug geschrieben, ich hoffe ich werd nicht irgendwo missverstanden
Achso btw:

Aggressive intolerante Wesen brauchen gar nicht erst was dazu zu sagen.
Tija solchen Menschen bin soga ich intolerant gegenüber....sorry, dass ich kein Verständniss für euch habe

Aber mal ehrlich, wenn ihr das Leben anderer nicht akzeptieren könnt ohne auszurasten, warum sollte ich dann so jemanden wie euch akzeptieren? (wehe hier hat sich jetzt wer angesprochen Gefühlt!! )
Miniaturansichten angehängter Grafiken Angehängte Grafiken  

"Intoleranz, Diskriminierung oder doch nur eigene Meinung?" bei Mister Wong speichern "Intoleranz, Diskriminierung oder doch nur eigene Meinung?" bei YiGG.de speichern "Intoleranz, Diskriminierung oder doch nur eigene Meinung?" bei Google speichern "Intoleranz, Diskriminierung oder doch nur eigene Meinung?" bei del.icio.us speichern "Intoleranz, Diskriminierung oder doch nur eigene Meinung?" bei Digg speichern "Intoleranz, Diskriminierung oder doch nur eigene Meinung?" bei LinkARENA speichern "Intoleranz, Diskriminierung oder doch nur eigene Meinung?" bei My Yahoo speichern "Intoleranz, Diskriminierung oder doch nur eigene Meinung?" bei StumbleUpon speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von Biological Hazard
    erster Blog^^

    Musstest wohl mal was loswerden? ;-)

    Es gibt halt solche, die nieder gemacht, beleidigt, ausgelacht, dauernd genervt, teilweise sogar verprügelt werden.

    Ich habe das schon selbst erlebt. Wünsche ich keinen :-(

    Die eigene Meinung zu sagen finde ich OK, sollte aber auch trotzdem freundlich sein.

    5 ***** von mir.

    LG

    Biohazard
  2. Avatar von Debiru
    Danke für die Kommentare ^^
    yepp ..das musste mal raus :'D
  3. Avatar von stevie86
    Don`t (playa)HATE^^

    Emo ????........Emos??????.........kenn ich zwar net, aber deine Einstellung ist die richtige

    P.S.: An Hip Hop is nun wirklich nix auszusetzen =D
  4. Avatar von future_trunks
    ich schließe mich meinem Vorgänger an (Emos??? wasn das?! xD)... Toller Beitrag und ich hoffe, dass das alle mal sich zu Herzen nehmen... Doch leider ist diese Welt weder perfekt noch nah an diesem Zustand... aber wir können dafür sorgen, dass diese Welt besser wird... zur Not hauen wir allen Intoleranten eine in die Fre*** XDDDD... dann geben die auch mal RUHE!!! XD
  5. Avatar von schickershroom
    also was´n emo is weiß ich auch net.... aber deine einstellung zu oberflächlichen oder intoleranten Menschen teile ich auch.

    Jeder soll tun und lassen dürfen was er/sie will solange es keinem anderen schadet..

    in diesem Sinne
    suum cuique