RSS-Feed anzeigen

erroR

Altersbeschränkung

Bewertung: 3 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
von am 26.05.2007 um 11:32 (75 Hits)
EY Leute mich regen diese übertrieben peniblen Altersbeschränkungen ja so dermaßen auf!!!!
MitSpielen ab 16 Jahren haben meineEltern ja schon ihre moralischen Konflikte aber als ich neulich versucht habe sie zu überreden dass ich mir Resistance: Fall of Man kaufen darf hat mein Vater fast nen Koller bekommen und mich angeschnauztich dürfte mir noch nicht mal mit 17 Spiele ab 18 holen. Fazit: Ich frage mich ernsthaft worüber ich michmehr aufrege, über die peniblen Altersbeschränkungen oder über meine peniblen Etern.
mfG erroR

p.S.: Wer nach nem coolen Club für alle Playstation Generationen sucht: guckt mal nach meinem Club: PlaystationPlayers

"Altersbeschränkung" bei Mister Wong speichern "Altersbeschränkung" bei YiGG.de speichern "Altersbeschränkung" bei Google speichern "Altersbeschränkung" bei del.icio.us speichern "Altersbeschränkung" bei Digg speichern "Altersbeschränkung" bei LinkARENA speichern "Altersbeschränkung" bei My Yahoo speichern "Altersbeschränkung" bei StumbleUpon speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von Phoenix II
    bei meinem Cousin siehts da genauso aus... der iss 14 wenn der ein Spiel ab 16 will beißt der auf Granit... also das kenn ich... Ich muss Kratos aber recht geben... deine Eltern machen sich wenigstens sorgen... Meine waren genauso aber weil ich immer ein ruhige Seele war / bin haben die mir auch Spiele eben nicht für mein alter erlaubt (allerdings waren da mit 12 keine ab 18 für mich drinne... zu dem Zeitpunkt hat mein Vater auch noch leidenschaftlich gezockt also der wusste was ich spiele)... mittlerweile bin ich 19 und kauf mir eh was mir in die finger kommt^^ ich kann die Personen gut einschätzen wenn ich meiner 9 Jährigen schwester ein Spiel kaufe kann ich sagen was nix für sie iss... aber die bekommt auch keine Spiele ab 18 ich rede jetzt nur von der 12er und 16er abteilung... (Baldurs Gate, Herr der Ringe)
  2. Avatar von PinguinOnline
    Wenn mehr Eltern viel früher auf die Alterseinstufungen geachtet hätten und sich dann noch mit den Games ihrer Sprößlinge beschäftigen würden (wovon du nichts schreibst) - dann gebe es auch kaum Indizierungen oder gar eine Diskussion über "Killerspiele". Letztlich verbaut sich jeder Jugendlicher selbst die Möglichkeiten, später mit 18 Jahren an bestimmte Spiele und Filme (legal) heranzukommen - in Zukunft wird es nicht mehr so einfach, alles in Deutschland verbotene oder indizierte bzw. nicht erschienene Medium aus dem Internet zu saugen - Microsoft macht es ja bereits vor, was technisch möglich ist...
    Und ich behaupte nicht,dass ich frei bin von Schuld ;-) auch ich habe ab etwa 12 Jahren Filme gesehen und Spiele gezockt, die nicht für mein Alter freigegeben waren; nur war das da noch eine ganz andere Zeit als heute.Und aus mir ist auch noch etwas geworden, ohne gewalttätig oder psychisch gestört zu sein (glaube ich zumindestens...),vielleicht kannst du dich mit deinen Eltern auch mit diesem Thema beschäftigen als nur einseitig angeschnauzt zu werden - in dem sie selber mal spielen und mit dir dann entscheiden, ob das Spiel wirklich Schaden könnte bzw. nicht.Du benötigst evtl. nur guten Willen und noch bessere Argumente,um deine psychische, stabile Reife zu beweisen.Jedenfalls sind die Eltern für mich immer noch die beste Instanz, über die Spiele und Filme für ihre minderjährigen Kinder (mit) zu entscheiden - allemal besser als jede staatliche.