RSS-Feed anzeigen

kleinela82

3 Piloten, 2 Rennen, 1 Titel

Bewertung: 3 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
von am 10.10.2009 um 21:06 (157 Hits)
Nach 15 von 17 Rennen stellt sich die WM-Situation in der Fahrerwertung wie folgt dar:

1. Jenson Button 85 Punkte
2. Rubens Barrichellos 71 Punkte
3. Sebastian Vettel 69 Punkte
4. Mark Webber 51,5 Punkte
5. Kimi Räikkönen 45 Punkte

Demnach haben die beiden Brawn GP Piloten Jenson Button und Rubens Barrichello sowie Red Bull Pilot Sebastian Vettel noch die Möglichkeit, Weltmeister in der Formel 1 zu werden.

Eine mögliche Vorentscheidung kann beim kommenden Rennen am 18.10.2009 in Sao Paulo beim großen Preis von Brasilien fallen. Spätestens jedoch am 01.11.2009 beim Grand Prix in Abu Dhabi wissen wir, welcher der drei Fahrer es sein wird.

Ich muss zugeben, dass ich Sebastian Vettel nach dem Rennen in Singapur schon abgeschrieben hatte. Der Vorsprung von Jenson Button betrug 26 Zähler. Doch mit seinem Start-Ziel-Sieg beim Rennen in Suzuka, bei dem Sebastian neun Punkte aufholen konnte, machte er die WM noch einmal richtig spannend. Es zeigt sich wieder einmal, dass man nie aufgeben sollte, auch wenn die Chancen noch so klein sind.

Dass die Chancen klein sind, zeigt die nachfolgende Auflistung. Denn Jenson Button wird in Sao Paulo Weltmeister, wenn

... er mindestens Dritter wird
... er Vierter oder Fünfter wird und Barrichello nicht gewinnt
... er Sechster wird, Barrichello maximal Dritter und Vettel das Rennen nicht gewinnt
... er Siebter wird, Barrichello maximal Dritter und Vettel das Rennen nicht gewinnt
... er Achter wird, Barrichello maximal Vierter und Vettel maximal Dritter wird
... er keine Punkte holt, Barrichello maximal Fünfter und Vettel maximal Dritter wird

Dennoch gibt es einige Punkte, die für Sebastian Vettel sprechen.

Vorteil Vettel: Das Team steht hinter ihm
Sebastian Vettel hat die ganze Saison über gezeigt, dass er stärker als sein Teamkollege Mark Webber ist. Webber ist aus dem Titelrennen raus. Er hat also die volle Unterstützung von seinem Team und seinem Teamkollegen.
Button und Barrichello dagegen fahren beide bei Brawn GP. Es gab von Anfang keine Rangordnung. Je nach Platzierung kann es also sein, dass sich die Fahrer gegenseitig Punkte wegnehmen.

Vorteil Vettel: Er muss den Titel nicht holen
Mit 22 Jahren zählt Sebastian Vettel zu den jungen Piloten im Fahrerfeld. Seinen Vertrag bei Red Bull hat er vorzeitig verlängert. Er bleibt also in einem Team, dass er kennt und in dem er sich wohlfühlt. Wenn Red Bull keine Fehler macht, werden sie auch in der nächsten Saison um die WM fahren. Zudem hat Vettel, wenn er weiter so gut fährt, die Möglichkeit zu einem anderen Top-Team zu wechseln und dann den Titel zu holen.
Für Jenson Button (29 Jahre) und Rubens Barrichello (37 Jahre) könnte es die letzte Chance sein Weltmeister zu werden. Auf jeden Fall waren beide noch nie so nah am Gewinn des Titels.

Vorteil Vettel: Psycho-Tricks
Sebastian Vettel gibt sich locker; er weist jeden Druck von sich (siehe oben). Er und sein Team lassen sich bis zum nächsten Rennen einen Bart wachsen. "Die kommen nur ab, wenn wir in Sao Paulo verlieren. Aber daran denken wir nicht", sagt Vettel.

Vorteil Vettel: Kimi Räikkönen hat´s vorgemacht
2007 lag der Ferrari Pilot Kimi Räikkönen zwei Rennen vor Schluss 17 Punkte hinter dem Führenden Lewis Hamilton im McLaren-Merces. Kimi wurde am Ende mit einem Punkt Vorsprung Weltmeister.
"Bei Hamilton hätten damals auch alle gedacht, es sollte kein Problem sein, den Titel zu holen", so Vettel. "Wer Kimi kennt, der weiß, dass er nicht viel nachdenkt, sondern einfach Gas gibt. Das ist genau das, was wir jetzt brauchen."
Keine Vorteile ohne Nachteile.

Nachteil Vettel: Motoren
Der Renault-Motor war in dieser Saison nicht der zuverlässigste. Ich hoffe, dass in den letzten beiden Rennen die Motoren halten.

Nachteil Vettel: McLaren-Mercedes
McLaren-Mercedes liefert die Motoren für Brawn GP. Somit könnte es gut sein, dass sie Brawn GP unterstützen, wo sie können. Ich könnte mir dies zum Beispiel beim Qualifying gut vorstellen. Wenn Lewis Hamilton und Heikki Kovalainen mit einem leichten Auto ins Q3 gehen, Sebastian Vettel mehr Sprit ab Bord hat, stehen die beiden McLaren vor ihm. Bei vielen Grand Prix hat sich schon gezeigt, wie wichtig ein Startplatz von ganz vorne sein kann.

Nachteil Vettel: Saisonsiege
Sollten Jenson Button und Sebastian Vettel am Ende die gleiche Punktzahl haben, zählen die Saisonsiege. Hierbei hat der Brite ganz klar die Nase vorn, denn Jenson Button stand schon sechs Mal in dieser Saison ganz oben auf dem Treppchen, Rubens Barrichello holte zwei Siege und Sebastian Vettel konnte drei Mal gewinnen.


Fazit:

Ich drücke meine Daumen Sebastian Vettel. Auch wenn ich weiß, dass ich sehr enttäuscht sein werde, wenn es am Ende für den Titel nicht reichen sollte.
Wenn er es also nicht schafft, drücke ich eher Rubens Barrichello die Daumen. Mir ist der Brasilianer sympatischer als Jenson Button. Zudem finde ich, dass Rubens den Titel durchaus verdient hätte.

In einer Woche wissen wir mehr ...

"3 Piloten, 2 Rennen, 1 Titel" bei Mister Wong speichern "3 Piloten, 2 Rennen, 1 Titel" bei YiGG.de speichern "3 Piloten, 2 Rennen, 1 Titel" bei Google speichern "3 Piloten, 2 Rennen, 1 Titel" bei del.icio.us speichern "3 Piloten, 2 Rennen, 1 Titel" bei Digg speichern "3 Piloten, 2 Rennen, 1 Titel" bei LinkARENA speichern "3 Piloten, 2 Rennen, 1 Titel" bei My Yahoo speichern "3 Piloten, 2 Rennen, 1 Titel" bei StumbleUpon speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von Gamemaster1883
    Also ich würde dem Titel Rubens Barrichello wünschen.

    Grund : Er ist in seiner F1 Karriere oft benachteiligt worden bei Ferrari und auch schon bei Brown.Und ausserdem weil es seine letzten Jahre oder überhaupt Jahr in seiner Karriere sein wird.

    Aber ich glaube das der Jenson Button seinen Vorsprung nicht mehr aus der Hand geben wird.Er hat zwar bei den letzten Rennen ein bisschen geschwächelt aber ich es kann es mir nicht vorstellen das er noch überholt wird in 2 Rennen.

    Sebastian hat kaum noch Chancen.Er müsste praktisch schon auf einen Ausfall von Button hoffen was nicht grad eine grosse Chance ist und er müsste die letzten 2 Rennen gewinnen.Sehr unwahrscheinlich das ganze.
  2. Avatar von kleinela82
    Danke für deinen Beitrag.
    Bei der Formel 1 weiß man ja nie. Es könnte gut sein, dass es in Sao Paulo regnet. Und Regen wirbelt oft alles wieder durcheinander.
  3. Avatar von RMRacing
    Ich bin der Meinung wenn jemand den Titel verdient hat, dann Button oder Vettel. Auf keinen Fall Barrichello. Er war von der Konstanz her weit hinter Button. Das zeigen die Siege. Und wenn es nach Pech geht, da hat Vettel eindeutig die Nase vorn, siehe Singapur. Aber ich bin der Meinung das der Vorsprung von Button reichen sollte. Wünschen würde ich es mir aber für Vettel. Wird vielleicht noch mal spannend, mal abwarten. Die Nummer, die Räikönnen gelungen ist, passiert bestimmt kein 2. Mal. Das hat man im letzten Jahr bei Massa gesehen. Der hat alles richtig gemacht und es hat nicht gereicht. Das Singapur-Ergebnis durch Renault hat den Rest gegeben. Schade.