RSS-Feed anzeigen

Masterschelm

Masterschelms Movie Check: Twilight - New Moon

Bewertung: 16 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
von am 02.04.2010 um 19:05 (364 Hits)
Wow, was ich hier wieder aus meiner alten Mottenkiste herausgekramt habe, wollte ich euch nicht vorenthalten. Dies ist ein Blog, den ich vor knapp einem halben Jahr geschrieben habe und (bist jetzt) noch nicht für veröffentlichungswürdig gehalten habe, da es sich nicht um einen realtiv unparteiischen Movie Check hält. Seitdem ist viel Zeit vergangen und die im Blog angesprochene Freundin und ich gehen mittlerweile getrennte Wege. Nichtsdestotrotz poste ich ihn an dieser Stelle, aber entscheidet selbst, ob ich den Blog lieber in der Versenkung hätte lassen sollen. Viel Spaß dabei.

Bevor jetzt ganz Cynamite aufschreit, die einen mich heiraten, die anderen mir eine Kugel geben wollen, lasst mich kurz erklären, weshalb ich mich überhaupt in den Film gewagt habe. Nein, nicht weil ich ein Fan der Serie bin (Gott bewahre) und auch nicht weil ich zuviel Geld habe und mir einfach jeden Film anschaue, der bis auf Mark und Knochen gehypt wird. Also das war so... *alles um dich rum verschwimm und im Twilight Universum verschwind*

Ich habe eine viel zu große Klappe und habe meiner Freundin "versprochen" mit ihr in den Film zu gehen und ehe man(n) sich versieht landet man im gekarrten Auto und kutschiert gemeinsam in Richtung Kino, was natürlich völlig freiwillig meinerseits passierte. Was man nicht alles für seine Angetraute tut? Zum Glück hatte ich zwei Freikarten parat und nun noch schnell zwei Getränke plus Nachos mitnehmen. Perfekt, dann kann der Spaß ja beginnen.

Aber genug der Vorrede, um sich in der riesigen Twilight Welt zurecht zu finden ?welch Schande über mich die Bücher habe ich nicht gelesen- muss man schon genauer aufpassen *schnarch*, um sich zurecht zu finden. Im besten Fall empfiehlt es sich den ersten Teil schon zu kennen und ich kannte ihn, weil ich diesen auch im Kino gesehen habe mit der gleichen Freundin, allerdings wusste ich damals noch nicht auf was ich mich da eingelassen hatte.
Also lass ich mal kurz die Story des Vorgängers (Twilight ? Bis(s) zum Morgengrauen) Revue passieren: Bella zieht von ihrer Mutter aus Phoenix zu ihrem Vater in ein abgelegenes, verschlafenes Nestchen mit dem Namen Forks. Doch bald merkt sie, dass dort nicht alles mit rechten Dingen zugeht. An ihrer Neuen Schule wird sie äußerst beherzt empfangen, aber eine Sippe fällt ihr auf, nämlich die Cullens. Einer der Cullens, der unglaublich blasse, 13-Jährige Mädchen schmelzen lassende, einer Parfüm Werbung entsprungene Edward, hat es ihr angetan. Dieser beschützt sie dann auch noch ?welch ein Glück- vor einem Auto. Beide bleiben unverletzt, doch das Auto muss mit einer schweren Beulenverletzung, die erstaunlich genau auf Edwards Hand passt, in die Intensivstation des hiesigen Pit Stops eingeliefert werden. Neben Edward trifft sie am Strand noch auf Jacob, einen Indianer, dem das Wort Frisur oder der Beruf des Friseurs völlig fremd zu sein scheint. Bella scheint gerne in Gefahr zu geraten, denn sie muss wieder mal gerettet werden, diesmal vor Betrunkenen. Who you gonna call?! Richtig, Edward. Denn er rettet sie schon wieder. Darauf möchte sich Bella bei einem Essen für die Hilfe revanchieren, doch Edward haut ?wie von der Knoblauchzehe gestochen- schnell wieder ab. Am nächsten Tag erklärt er ihr, dass er ein Vampir ist und wie ein Weihnachtsbaum im Licht leuchte. Außerdem teilt er ihr mit, dass er eine Art "Vegetarier" sei und ohne menschliches Blut auskomme. Bei einem Baseballspiel mit den Cullens gerät Bella an andere Vampire, die sie am liebsten gleich aussaugen würden. Zu ihrem eigenen Schutze soll sie wieder zurück zu ihrer Mutter nach Phoenix, doch diese wird von James, einem Mitglied der anderen Vampirfamilie angeblich fest gehalten, was sich später allerdings als falsch heraus stellt und nur ein Vorwand war um an Bella zu gelangen. Diese will nämlich ihre Mutter befreien und wird schließlich von James gebissen. Rettung heißt die Mutter der Klischeekiste und so tauchen die Cullens auf und machen mit James kurzen Prozess. Edward muss dann noch leidenschaftlich das Vampirgift aus Bellas Aorta saugen, um sie vor der Verwandlung in einen Vampir zu schützen. Teeniefilm like gehen die beiden auf den Jahresabschlussball der Highschool.

So, das war grob die Story des ersten Teils. Fans des Streifen mögen mir verzeihen, dass ich mich nicht an alle Einzelheiten erinnern kann. Aber ist die Story nicht unglaublich spannend?
Ich hoffe du kannst Ironie heraus lesen. Allerdings brauchst du geneigter Leser nicht zu hoffen, die Story wäre im zweiten Teil besser...

Weiter geht?s mit dem eigentlichen Thema "Twilight - New Moon". Also....
Wir beide betraten den Kinosaal und "Überraschung". Im Gegensatz zum ersten Streifen erblicke ich im Kinosaal nicht nur vorpubertäre Mädels, sondern lauter Pärchen. Die Frauen mit Freude, die Männer mit Schrecken im Gesicht. Leider ging mit der Vorschau (Werbung, Trailer etc.) auch mein Vorrat an Nachos dem Ende zu. Wie sollte ich es nur ohne leckere Nachos mit Käsesoße überleben? Zurück zum Film. Als Edward zum ersten Mal auf der Leinwand erschien, konnte man ein ?vornehmlich weibliches- Schluchzen von den Rängen vernehmen. Bella wird fast von Edwards Bruder Jasper angefallen. Aus diesem Grund verlassen die Cullens Forks, um Bella nicht in Gefahr zu bringen. Die Beziehung der beiden ist vorbei und Bella kann es nicht verkraften. Man konnte ein Schniefen im Saal vernehmen und ein angenervtes Stöhnen meinerseits, dass mit einem Schlag in die Seite belohnt wurde. Als Bella sich in Gefahr bringt, merkt sie das Edward ihr erscheint, das kann man sich so vorstellen wie ein Hologrammbild bei Star Wars, und sie versucht zu warnen. Aber Bella wird leicht erregt wenn sie Edward sieht und begibt sich so absichtlich in Gefahr z. B. springt mal eben schnell eine Klippe runter, doch sie wird von Jacob, dem Indianerjungen, gerettet. Zwischen den beiden entwickelt sich von dort an eine tiefe Freundschaft und er hilft Bella sogar zwei alte Mofas wieder instand zu setzten. BÄM! Bella hat Jacob nur benutzt um sich mit dem Mofafahren wieder in Gefahr zu bringen und baut dann dummerweise einen Unfall. Jacob, selbstlos wie er ist, macht sich nackig um die Wunde an Bellas Arm mit seinem T-Shirt zu verbinden. Unglaublich wie leicht man Frauen für einen Film begeistern kann. Man lässt einfach die Sixpack behafteten Hauptdarsteller blank ziehen. Wir Männer kennen das Prinzip ja bereits aus einem anderen Genre *hust*. Kleiner Tipp: Fängt mit P an und hört mit Orno auf. Back to the Movie. Genau bei dieser Szene jedenfalls konnte ich mir ein süffisantes Lachen nicht verkneifen. Ich sage dir lieber Leser, wenn Blicke töten könnten, hätten mich knapp 169 Augenpaare einen Kopf kürzer gemacht. Jedenfalls hat Jacob mittlerweile einen Friseur in der Umgebung ausgemacht und sieht damit nicht mehr ganz so verwahrlost aus. Nach diesem Vorfall entfernt sich Jacob aber auch weiter von Bella, er hängt von nun an mit Jungs aus dem Indianerreservat ab, die denselben Hang zum Exhibitionismus pfelgen wie er. Leicht homoerotisch? Diesen Eindruck hatte ich auch. Okay weiter zu Story. Bella scheint wirklich ein Händchen dafür zu haben sich ständig in brenzlige Situationen zu manövrieren, denn später wird sie noch von einer anderen Vampirgang angegriffen, die sie nicht nur als Blutkonserve missbrauchen, sondern auch noch töten wollen. Was für ein Glück, dass fast als es zu spät ist, ein Rudel von (einigermaßen gut animierten) CGI Wölfen auftaucht, die Bella noch vor dem schlimmsten bewahren können. Und ratet mal wer die Wölfe sind? Nein, sie sind nicht der Weihnachtsmann oder der Osterhase. Es sind Jacob und sein komischer "nackte-Werwölfe-sind-total-hot-und-lassen-vorpubertäre-Mädels-massenweiße-ins-Kino-stürzen-Club". Als wäre die Story nicht schon dämlich genug, taucht jetzt auch noch Edwards Schwester Alice auf, die dachte Bella wäre tot, weil sie in einer ihrer Visionen gesehen hat, dass sie gestorben ist, um Bellas Vater zu trösten. Wenn ihr mich fragt hätte ich auch gern ein Trösterschäferstündchen mit dieser Vampirlady arrr? hohl die Lederpeitsche raus und saug mich bis auf Mark und Bein aus. Jedenfalls stellt diese dann verwundert fest, sie schaut als hätte man ihr ein Kreuz in vors Gesicht gehauen, dass Bella alles andere als im Sarg liegt, sondern quicklebendig ist, was allerdings auch sehr dumm für Edward ist, der sich nämlich das Leben nehmen will, da er auf die Vision seiner Schwester vertraut hat. Ihr merkt, ich hab riesige Probleme den gesehenen Mist irgendwie in einigermaßen lesbare und logische Sätze zu verquicken. Edward begibt sich deshalb nach Italien zu den Volturi, eine Vampirfamilie, welche quasi die höchste Instanz in der Vampirwelt darstellt, sozusagen der Vampirbundestag oder so etwas ähnliches. Jedenfalls können nur die einen Vampir legal töten. Natürlich kommen Bella und Alice noch rechtzeitig in Italien an, um Edward vor seinem Selbstmord zu retten. Man bekommt an dieser Stelle nochmals Edwards Oberkörper zu Schau gestellt, der nicht so beeindruckend ist wie der von Jacob, aber der dennoch sämtlichen Girlies feuchte Träume bereitet. Aus welchem Zufall auch immer, merken die Volturi, dass Bella gegen ihre Mächte immun ist (?). Hammer Kräfte haben die ja schon, Alter ey. Da Bella schon soviel über die Blutsauger weiß, wird sie vor die Wahl gestellt , entweder sie muss sterben oder sie muss auch ein Vampir werden. Wuhaaaa? ich würde ersteres wählen, es sei denn ich würde auf Selene aus Underworld treffen. Jedenfalls kann Alice dann durch ihre Visionskräfte die Volturi überzeugen, dass Bella ein Vampir sein will und sie dürfen nach Folks zurückkehren. Am Schluss unterbreitet Edward Bella den Vorschlag, er würde sie nur beißen wenn sie ihn heiratet. Der Abspann wird eingebendet Endlich vorbei! Drei dankbare Kreuzzeichen und ab raus aus dem Kinosaal. Eins kann ich euch sagen, so schnell hatte ich selten den Kinosaal verlassen. Über mein Benehmen während des Films meckerte meine Freundin noch auf der Heimfahrt, ich hätte ja wenigstens so tun können, als ob mir der Film gefällt, aber das juckte mich herzlich wenig, ich hatte es immerhin überlebt ohne vor Langeweile und Scham -dass ich mir sowas anschaue- zu sterben und ich hatte meine Ehre bewahrt, soweit dies in meinem Fortgeschrittenen Stadium von Selbstverarschung noch möglich ist, und war trotz ständiger Hypnoseversuche seitens Bella Darstellerin Kristen Stewart ?sie hat mich wirklich die ganze Zeit so seltsam von der Leinwand aus angestarrt- standhaft geblieben.
Das Fazit:
Der Film war für mich eine reinste Tortur. Hostel, High Tension und gar Inside wirken neben den Twilight Filmen wie Familienprogramm, wenn man jetzt vom Gewalt- und Härtegrad absieht, denn was hier abgeliefert wird, ist, meiner bescheidenen Meinung nach Volksverdummung wie ich ihn sonst nur von RTL gewohnt bin und der Appell an die Jugend "Kein Sex vor der Ehe" finde ich zusätzlich sowas von unpassend. Nicht nur, dass das stellenweise so peinlich von statten geht und so scheinheilig wirkt, es handelt sich hierbei ja um einen amerikanischen Film, ergo das Land mit der größten Pornoindustrie, finde ich ebenfalls fragwürdig. Ich möchte jetzt nicht einmal die Fans angreifen, den Moralapostel spielen, zur Freizügigkeit und hemmungslosen Begattungen aufrufen oder mich unbeliebt machen, nichts liegt mir ferner, aber für mich ist dieses Twilight Fieber nur ein weiterer, leider sehr erfolgreich verlaufender Versuch, den Mädels und deren Mitleids erregenden Freunden das Geld aus der Tasche zu ziehen, wie es bei mir ja auch der Fall war. Von mir fließt jedenfalls kein Geld mehr in den Twilight Rachen. Punkt aus ;-)

So, das war es ;-) Hoffe dieser kleine Ausflug in meine Vergangenheit hat euch gefallen, auch wenn ich mich nicht gerade immer um korrekte Ausdrucksweise oder genaue Rechtschreibung gekümmert habe, dafür ein ganz großes "Sorry". Mein Blog erscheint ja jetzt auch passend zum DVD Release des Films, allerdings sollte man den Blog eher als augenzwinkernde Warnung und sarkastische Antwort auf Twilight verstehen, als eine Zusage.

by "Blutkonserve" Masterschelm


P.S.: Die Bilder haben zwar kaum was mit dem Film direkt zu tun, aber ich fand sie ganz witzig
Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken blogs/masterschelm/attachments/107239-masterschelms-movie-check-twilight-new-moon-original.jpg   blogs/masterschelm/attachments/107238-masterschelms-movie-check-twilight-new-moon-original.jpg   blogs/masterschelm/attachments/107237-masterschelms-movie-check-twilight-new-moon-original.jpg   blogs/masterschelm/attachments/107236-masterschelms-movie-check-twilight-new-moon-original.jpg   blogs/masterschelm/attachments/107235-masterschelms-movie-check-twilight-new-moon-original.jpg  

"Masterschelms Movie Check: Twilight - New Moon" bei Mister Wong speichern "Masterschelms Movie Check: Twilight - New Moon" bei YiGG.de speichern "Masterschelms Movie Check: Twilight - New Moon" bei Google speichern "Masterschelms Movie Check: Twilight - New Moon" bei del.icio.us speichern "Masterschelms Movie Check: Twilight - New Moon" bei Digg speichern "Masterschelms Movie Check: Twilight - New Moon" bei LinkARENA speichern "Masterschelms Movie Check: Twilight - New Moon" bei My Yahoo speichern "Masterschelms Movie Check: Twilight - New Moon" bei StumbleUpon speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von Ragnarok
    Ein echt genialer Blog für jemanden wie mich, der ebenfalls ein ausgesprochener Twilight-Hasser ist

    Ich würde mich aber, anders als du, unter keinen Umständen "zwingen" lassen, diesen Film zu sehen... egal von wem

    Eine kleine, aber wichtige Info vlt nocht - Die Autorin der Bücher ist Mormonin, weswegen die Ideologie des Films/der Bücher nicht verwunderlich ist

    Und trotzdem kommt Bella mir wie eine kleine, notgeile... naja, das Wort wäre hier nicht angebracht... ^^ Aber sie kommt mir auf jeden Fall nicht "anständig" vor... und wenn sich die ganzen pubertierenden Mädels jetzt daran ein Beispiel nehmen - dann Hallelujah!
  2. Avatar von krieger
    Lol mich weg habe den Film soeben angeschaut da ihn meine Frau sehen wollte *g*
    Ich fand den ersten Teil bei weitem bekloppter als den zweiten aber ich würde dem Film eine 2/10 Wertung geben da er absolut besch** aufgebaut ist, und die Story kannste auch vergessen!
    Peace!
  3. Avatar von Masterschelm
    für eure Comments und euer Lob^^
  4. Avatar von wesker70
    Und den Film hab ich im Kino verpasst? Das ärgert mich aber jetzt (Achtung, Sarkasmus!)
    Finde den Blog klasse, hätte man nicht besser formulieren können!
    Wenn der Film im Fernsehen kommt werde ich auf jeden Fall... was anderes gucken :-)
    5 Sterne!
  5. Avatar von d.night
    richtig geil sinnlose multi machismo Actionfeuerwerke an Blödheit mit mit viel bumm bumm sind natürlich besser...

    Ich kenn den Film nicht, aber das ist mir ein bissi zu Antifeminin...der Blog ist teilweise sicher lustig geschrieben....aber bewerten kann ich das nicht.
  6. Avatar von Ragnarok
    Ich frag mich, wo das antifeminin ist...

    Die Bücher/ Filme sind nun mal so! Die weibliche Hauptfigur verhält sich einfach wie eine vom Straßenstrich und im Endeffekt kommt es einem wie ein Softporno für weibliche Jugendliche vor...

    Das hat nix mit Chauvinismus zu tun oder dass der Film kein "Actionfeuerwerk" ist... was im Übrigen auch sehr engstirnig gesehen ist
  7. Avatar von RMRacing
    man merkt das der Film Dich nicht die Bohne interessiert hat und Dich in allen Belangen vom Hocker gerissen hat. Selbst Deine Beziehung haste dafür aufs Spiel gesetzt. Ich wollte freiwillig in den Film nur meine Freundin wollte nicht. Gott sei dank. Jetzt weiß ich, ich hätte einen Fehler begangen.

    @d.night

    Das der Blog einen Antifeminien Touch hat, lässt sich nicht vermeiden, da nur Frauen oder vorzugsweise pupertierende Teenies auf so was abfahren. Ich musste mir zwangsweise mehrfach schon Dirty Dancing oder Titanic reinziehen und ich glaube das ist so einen ähnliche Sparte. Da kann ich mir doofe Kommentare auch nicht verkneifen. In diesem Filmen kann man nicht mal von Unterhaltung sprechen. Bei Stirb langsam oder Terminator sieht das schon anders aus. Die sind wenigstens Weltkulturerbe, denn die sind unterhaltsam und kein bisschen langweilig. So, wie ebend Film sein sollte.

    PS.:
  8. Avatar von d.night
    ich da jetzt noch was drauf sagen? Nein, ich habs einfach satt...
  9. Avatar von Masterschelm
    natürlich über die weiteren Kommentare und wollte mich für diese auch noch bedanken^^
    Allerdings wollte aber keinesfalls, dass sich jemand durch den Blog angegriffen oder verletzt fühlt. Das mit dem angesprochenen antifeminimen Touch war ebenfalls nicht so beabsichtigt, ich wollte allenfalls meine Sicht der Dinge schildern und meine Meinung zu dem Film niederschreiben. Vielleicht ist das auch meine Art von Humor die einerseits auf Zustimmung andererseits eher auf Abneigung stößt.

    Weitere Comments und Ansichten euerseits würde ich natürlich nur begrüßen :-D
  10. Avatar von bowser66
    cooler Blog, genau meine Meinung, twillight ist einfach scheiße, aus und amen^^ 5*

    @dnight: what the fuck?? wo ist denn da was antifeminines??^^
  11. Avatar von d.night
    ihn dir noch mal durch, wennst dann nix findest ist wohl eh Hopfen und Malz verloren.

    PS: Zur Klarstellung, ich find den Blog nicht extrem schlimm oder so sonst hätte ich ihn gemeldet. Ich empfinds aber als nicht angenehm in zu lesen weil Mädchen und Frauen als triebgesteuerte Vollidioten dargestellt werden die beim Anblick ein feuchtes Hoserl kriegen und dumpf stupid brav ihr Geld abliefern für diesen ach so schlimmen Film...

    Vielleicht ist auch was Wahres drann...aber deswegen find ichs immer noch nicht schön sowas zu lesen. Und bevor jetzt wieder irgend welche abstrusen Vergleiche zu anderen Blogs kommen (insider^^). Ich hab nix dagegen wenn man sich satirisch über Frauen lustig macht...ich mach das teilweise selber. Was mich stört ist der sexuelle Bezug...
  12. Avatar von Marci-Boyy
    ich habe die bücher gelesen und fand sie genial, dann hab ich mir den ersten film angesehen und geschworen mir so einen sch§**?ß nicht nochmal anzutun. Die Bücher sind viel besser als die Filme
    und einfacher zu verstehen.
    Zum Blog: lustig, satirisch, genial
  13. Avatar von Masterschelm
    wollte mit diesem Blog nicht die ganze Weiblichkeit angreifen oder als "triebgesteuerte Vollidioten" darstellen, dass ist nicht Sinn und Zweck der Sache. Es geht mir lediglich darum mit den Fans und mit dem Hype der um den ganzen Mist gemacht wird ein bisschen abzurechnen, wenn das ein bisschen antifeminim rüberkommt, dann wollte ich keinesfalls alle Frauen unter einen Hut scheren.

    Das wollte ich nur klar stellen. Hoffe aber, dass wir trotz des Blogs uns noch normal auf Cynamite schreiben und diskutieren können.

    @ Marci-Boyy
    dankööschön^^
  14. Avatar von bowser66
    sollte natürlich schon ein bischen Spaß verstehen und Humor haben, wer aber so empfindlich ist wie du es anscheinend bist, findet auch an einer kugel noch ne ecke...
  15. Avatar von d.night
    Humor ist Geschmackssache. Aber überlas es doch bitte mir selbst was mir gefällt und was nicht. Wenn mir was nicht passt sag ich das auch. Ansonsten versteh ich die Aufregung nicht...nur weil das nicht mein Humor ist? Entschuldigung dass ich das nicht lustig finde
    Was mich so stört ist diese Engstirnigkeit und das nicht begreifen wollen dass es Sachen gibt die vielleicht nicht jeder so lustig findet.

    Empfindlich? Wenn du dauernd bestimmte Sprüche hörst wirst das halt. Und ich brauch mir hier nur so manche Kommentare anschauen...find ich einfach nicht gut, ist aber mein Problem weil ein allgemeines Problembewusstsein gar nicht vorhanden ist, wie hier wieder mal bewiesen wird. Nicht versuchen zu verstehen. Nein, einfach draufhauen und nicht ernst nehmen. Ist eine tolle taktik, vor allem wenn man so eine erdrückende Mehrheit im Rücken hat.

    Wieso schreib ich diesen Kommie überhaupt? Er wird nix bewirken und NULL Zuspruch erhalten. Aber das hat mich ja noch nie abgehalten...

    @Masterschelm: Nein ich hab doch kein Problem mit dir. Unsere Gesellschaft ist viel viel antifemininer als dein Blog.^^ Ich willl doch nur hinweisen dass manches nicht für alle so schön ist. Ich weiß ich bin die einzige die das stört. Die einzige hier die sich über so manches (einiges viel viel schlimmer als das hier) aufregt. Vielleicht die einzige der es überhaupt auffällt. Aber deshalb muss es nicht falsch sein...

    @ nicht all aber so einige: Jetzt kann ich nur auf ein bissi Einsicht oder zumindest Verständnis hoffen, oder machts so weiter, ich kann es eh nicht ändern.