RSS-Feed anzeigen

NaturalGenius-san

Die tägliche Pein

Bewertung: 7 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
von am 26.11.2010 um 21:29 (281 Hits)
? Chapter 1 ?
Wenn ich morgens meine verklebten, blutunterlaufenen Äuglein öffne passiert es schon. Ein stechender Schmerz zieht sich von meiner Stirn aus durch meinen Körper. Ob es nun einfache Kopfschmerzen sind oder die Erkenntnis einen weiteren bedeutungslosen Tag hinter sich bringen zu müssen, das sei mal dahingestellt. Vielleicht hab ich mir auch nen Tumor eingefangen, würde mich bei meinem Glück nicht wundern. Vom Bett aus geht es im Halbschlaf ins Bad mich frisch machen, wobei auch nur der Vorgang üblicherweise so beschrieben wird, das Ergebnis lässt nicht darauf schließen. Kaum wurde ich vom Geschrei meiner Geschwister aus dem Bad verscheucht, gehts auch schon raus aus dem Haus in die Eiseskälte, um meinen beschwerlichen Weg zu beschreiten zur Uni, die ich nicht mag, mit der Regionalbahn, die mich täglich mit abermilliarden Bazillen und Viren bombadiert, umgeben von Leuten, die meinen Stresslevel gegen Unendlich gehen lassen.

? Chapter 2 ?
Ich muss mir echt mal Ohrstöpsel kaufen. Das soll aber gut überlegt sein. Ich mein, ich will ja nicht auf ein neues Game oder so verzichten. Ob ich dafür die täglichen, stündlichen Attacken auf meine Lauscher in Kauf nehmen soll, ist nur eine der vielen belanglosen Entscheidungen, denen ich mich stellen muss. Andererseits würden mir auch viele angenehme Melodien auf dem Weg zu meiner Höllenpforte durch die Lappen gehen. Kinder zum Beispiel, wenn man eins Kreischen hört, will man doch glatt selbst sowas haben, sind ja das größte Geschenk im Leben und die Zukunft der Menschheit. Aber ehrlich, so schön die Rotzlöffel anzuhören sind, in ganz ganz seltenen Fällen wird man in ganz geringem Maße genervt. Zu erwähnen das in der Öffentlichkeit ein Frevel ist, wie Yoda sagen würde. So versinke ich in meinem Sitz, halte Hände zitternd meinen Manga in der Hand, von dem nur ungefähr jeder dritte Satz zu mir durchdringt. Wenn ich mal meine Glücksquote von 0,01 pro Tag erfülle, dann wird das Gekreische des kleinen Quälgeistes vom Sitz hinter mir übertönt. Sätze wie "Alda, gestern die eine blonde Tussie mann war voll krass ey, alda, wie die mit dem Arsch gewackelt hat, mann" und "Ey, Halts Maul, fass mich net an, du H****sohn" klingen dann wie Engelsgesang. Während mir langsam die Hirnzellen von den süßen Tönen absterben (ich sollte mich vielleicht mal untersuchen lassen, man kann seine Hirnzellen also noch auf anderem Wege killen, als durch fragwürdige aber mittlwerweile für mich ziemlich attraktive Substanzen, interessant), schaue ich auf die Uhr, dessen großer Zeiger sich seit meinem Zustieg um nunmehr 90° bewegt hat, was für ein Erfolg, noch 35 Minuten.

? Chapter 3 ?

? Dango, dango, dango, dango, dango, dai kazoku ?
Diese besänftigende Hymne, so vertreibe ich mir die Zeit bis zum Beginn der Vorlesung. Als hätten mir die 50 Minuten Zugfahrt meine Hirnsuppe rausgepumpt. Die Vorlesung in Mathe sollte bald beginnen, zwar nur die einzige Vorlesung des Tages, das reicht aber vollkommen. Wie bei jeder Vorlesung habe ich meinen Stammplatz durch ein ausgeklügeltes System ergattert. Auf meinem Lieblingsplatz darf ich nun 1 ½ Stunden mit meinen lieben Kommilitonen zubringen. Was für ein Genuss, soziale Kontakte sind ja schließlich für die menschliche Existenz immens wichtig. Da fühlt man sich richtig erfrischt, wenn man den Typen neben einem erblickt, die Hose in den Kniekehlen, geile Kopfhöhrer dürfen natürlich nicht fehlen, und seine Beine auf den vorderen Sitz hängend.
Aber es würde der Atmosphäre natürlich nicht gut tun, wenn ich meinen Mitstudenten zusammenscheißte. Stattdessen bleib ich still in Gedanken versunken sitzen und spüre, wie meine verbleibende Lebenszeit stressbedingt mit jeder verstrichenen Minute überpropotional abnimmt. Außerdem soll ein Student ja offen für alles und tolerant gegenüber anderen sein, auch wenn mans mit nem Haufen Crétins zu tun hat. Aber nicht schlimm, die Menschen sind ja vielseitig, folglich werden meine Nerven auf vielerlei Weise strapaziert, das bringt Abwechslung. Meinen Alltag kann man also als vieles bezeichnen, nur nicht als langweilig.

? Chapter 4 ?
Es ist...eine Verschwörung ~purin. Während ich mir denke, dass da vielleicht was dran ist, verstreichen die letzten Sekunden der Vorlesung. Die letzten Worte sind gesprochen und plötzlich ist mir, als fällt das Gewicht der gesamten Welt von meiner Schulter, alle Versteifungen lösen sich, mein Kopf befreit von jener Dunkelheit. Wie in Agonie sammelt mein Körper plötzlich jeden Funken Energie und macht sich auf zum Bus. Schon merkwürdig, die Zeit vergeht so schnell, plötzlich sitz ich schon am Laptop und schreibe nen Blog. Ob dieser Blog wohl gut ankommen wird? Oder lachen mich die User vor ihrem Bildschirm aus? Ich will das nicht, wer will das schon?
Besser lass ichs bleiben, dann bin ich sicher, zwar aus Angst, das muss aber keiner wissen, ist ja alles anonym, wie schön die Welt doch ist.

Abschließende Bemerkung: Nehmt diesen Blog so ernst wie ihr es gedenkt zu tun, gemeint ist er es nicht. Aus Langeweile, die schönste Intention, da kommt mal sowas raus. Nehmts nicht so krumm, ob euchs gefällt oder nicht, das könnt ihr mir weiter unten mitteilen.

Um was schönes in diesen miesgelaunten Blog zu schreiben:
Danke fürs Lesen liebe User, man schreibt sich.
Gruß NaturalGenius-san

"Die tägliche Pein" bei Mister Wong speichern "Die tägliche Pein" bei YiGG.de speichern "Die tägliche Pein" bei Google speichern "Die tägliche Pein" bei del.icio.us speichern "Die tägliche Pein" bei Digg speichern "Die tägliche Pein" bei LinkARENA speichern "Die tägliche Pein" bei My Yahoo speichern "Die tägliche Pein" bei StumbleUpon speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von d.night
    da kann nix gut sein. Da ist die Uni scheiße, da sind Kinder scheiße, da wäre Sonnenstrahlen scheiße...

    Wenn ich das nicht selbst auch kennen würde würde ich hier "EMO!!!" hinschreiben und mich wieder verziehen. Mach ich aber nicht.^^

    Noch dazu nicht ernst gemeint...na dann ist es ja nicht so schlimm...

    Was ich sagen wollte...schön geschrieben und mal wieder was anderes im 08/15 Gameblogeinerlei hier. Danke dafür und 5 Sternderln.
  2. Avatar von balthier9999
    Wozu diese blöden Kapitel, noch dazu in englisch? Spielerei mit dem Schneeball-Symbol? Unnötig :P Weglassen. Verwirrt nur.
  3. Avatar von NaturalGenius-san
    @balthier: So störend find ich das jetzt nicht, aber ok^^
    Bei der Gelegenheit kann ich ja grad mal fragen, wie man einen Text farbig darstellt. Ganz blöd bin ich ja nicht und hab mich im Internet informiert, aber das klappt nicht, wenn vielleicht auch nur auf Cynamite. Das gehört jetzt vielleicht nicht hier her, aber ich frag einfach mal.

    @d.night: Danke für Lob und Verständnis (und für die Sternchen). Natürlich ist da immer ein wahrer Kern, halt nur etwas auf die Spitze getrieben.