RSS-Feed anzeigen

Remain

Johns Geschichte - Das innere Ich - Teil Eins

Bewertung: 5 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
von am 11.09.2009 um 18:11 (276 Hits)
Ich möchte euch eine Geschichte erzählen. Die Geschichte handelt von einem Jungen namens John. John ist 15 Jahre jung und besucht eine Realschule in mitten einer großen Stadt die den Namen Sarvor trägt.
John scheint ein Kind wie jedes andere zu sein, wie Du und Ich doch niemand weiß was ihn wirklich am leben erhält. Was ihn wünschen lässt er wäre nie dort gewesen. Ihn seinen Atem raubt.

Kapitel 1 - Der Anfang

Es ist früh. Als John das Haus verlässt, blendet ihn das Morgenrot der Sonne und Er nimmt das Piepsen der Vögel wahr. John schließt hinter sich die Haustür, schultert seinen Rucksack und macht sich auf den Weg.

Er lief den grauen Asphalt entlang bis er vor einem großen alten und in die Jahre gekommenden Gebäude halt machte. Vor dem Gebäude standen mehrere Halbwüchsige. John sah nicht auf, dennoch wusste er das sie ihn verachtent ansahen und ihn verspotteten. Es waren Schläger. Sie hatten schlechte Noten, nix im Kopf und waren drei Köpfe größer als John. Dieser war zwar gut in der Schule und hatte in seiner letzten Deutsch Arbeit eine Zwei Plus, trotzdem hätte er gegen Sebastian alias. die einsernde Faust und seine Qlique keine Chance.
John setzte sich auf die Tischtennisplatte in mitte des Schulhofs und wartete auf das Klingeln der Schulglocke. Als dieses dann endlich ertönte packte John seine Sachen, zog die Kaputze seines schwarz-grauen Pulovers auf und machte sich auf den Weg ins Innere der Schule. Sebastian war verschwunden, bestimmt ürgend einen Streber verhaun dachte sich John und stieg das Treppenhaus hoch bis in das dritte Stockwerk. Dort angekommen, erblickte Er drei komische Gestallten die in Front von ihm auf eine Wand gemalt waren. Die eine war dunkel und hatte die Hände vor dem Gesicht zusammen gebunden. Sie schien nach unten zu blicken. Die eine war groß und es sah so aus als würde sie aus ihrem inneren hinaus leuchten. Die dritte Gestallt war nicht zu erkennen. Sie war mit Farbe überstrichen worden. John stand noch eine Weile da und starrte die Wand an, bis eine starke aber angenehm wirkende Stimme ihn aus seinen Gedanken riss und sagte: "Hey, Sie müssen schon längst im Unterricht sein Mr. Effesen. Sie werden erwartet."
John Efferson. Er war neu auf der Schule als seine Mutter letzten Sommer, nach der schmerzhaften Trennung mit seinem Vater, umgezogen ist. John hat es nie wirklich verkraftet. Es war sein erster Schultag. John eilte zum Klassenraum 65.B und riss die Tür auf. Ein doch sehr überraschter Lehrer sah ihn verdutst an. Er hieß Benjamin Gremden, war vornehm gekleidet, hatte braune, etwas längere Haare, der Scheitel war nach rechts gekemmt. Er stand aufrecht und in strammer Haltung hinter seinem Pult. -"Komm doch rein und stell dich vor." John trat ein und nahm die Kaputze von seinem Kopf. Blonde kurze Harre kamen zum vorschein. Und was mach ich jetzt? John zwang sich ein Lächeln auf und betrat das Klassenzimmer. Die in etwa dreißig Schüler mussterten ihn und blickten schnell wieder weg. Doch als John seinen Platz einnahm bemerkte er dieses eine Mädchen. Er fand Sie sah nett aus, doch wusste Er nicht was ihm wiederfahren würde.
Fortsetzung folgt ...

"Johns Geschichte - Das innere Ich - Teil Eins" bei Mister Wong speichern "Johns Geschichte - Das innere Ich - Teil Eins" bei YiGG.de speichern "Johns Geschichte - Das innere Ich - Teil Eins" bei Google speichern "Johns Geschichte - Das innere Ich - Teil Eins" bei del.icio.us speichern "Johns Geschichte - Das innere Ich - Teil Eins" bei Digg speichern "Johns Geschichte - Das innere Ich - Teil Eins" bei LinkARENA speichern "Johns Geschichte - Das innere Ich - Teil Eins" bei My Yahoo speichern "Johns Geschichte - Das innere Ich - Teil Eins" bei StumbleUpon speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von Remain
    Okay Leute der erste Teil ist verfasst. Hoffe er gefällt euch da es meine erste frei erfundende und verfasste Geschichte ist.
    Also habe ich noch nicht so viel Erfahrungen gesammelt ;-)

    Folgt der Geschichte doch auch auf Blogspot wo ich sie immer als erstes posten werde: Johns Geschichte

    Liebe Grüße
  2. Avatar von kleinela82
    Der Anfang gefällt mir. Bin mal gespannt wie es weitergeht ... 5 Sterne

    Gruß
    Ela
  3. Avatar von Remain
    Danke
    Es wird auf jeden Fall weitergehen

    Grüße
  4. Avatar von Remain
    Danke für deine Kritik und deine Tipps!
    Werde sie befolgen wenn ich wieder Zeit habe, weiter zu schreiben

    Liebe Grüße
    Remain
  5. Avatar von Kilian A
    Okay. Erstmal finde ich den Anfang ganz gut-----den Rest von dem, was meinem, von verstörenden Gedanken gefülltem und von Kritikwut zerfressem Hirn, entfleuchen will, hat Lash schon gesagt
    Btw: Lange, von Kommas überfüllte Sätze an die Macht!