RSS-Feed anzeigen

Risingstarhawk

Schicksalsstern_Prolog

Bewertung: 36 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
von am 24.02.2009 um 17:05 (88 Hits)
Die Welt

Telaria, eine Welt voller Geheimnisse:
Bevölkert mit mystischen Kreaturen und durchsetzt von Magie ist sie Heimat von Menschen ebenso wie Trollen, von Drachen und Elfen, die über sie wandeln genauso wie die Zwerge unter ihr.

Aber dies war nicht immer so.
Früher war es nur den mächtigen Drachen vorbehalten, Magie zu wirken, und jenen die von ihnen unterwiesen wurden. Auf diese Weise stellten die Drachen sicher, dass nur Magie zur Heilung und zum Schutz gelehrt wurde. Denn sie waren wenige: Seit Anbeginn der Zeit gab es nur 13 Drachen, die gleichzeitig über das Weltenrund wandelten. Sechs Drachen des Lichts und sechs Drachen der Dunkelheit gaben ihr Wissen nur weiter, wenn sie sicher waren, dass jene Unterwiesenen sich niemals gegen die Drachen verbünden.
Über sie herrschte ER: Der erste Drache, aus dem alle anderen hervorgegangen sind.
Er sorgte für das Gleichgewicht der Welt, zwischen Licht und Finsternis gefangen, war er doch stets auch Teil von beidem.

Doch dieses Gleichgewicht geriet ins Wanken, als ES kam.
Aus einer anderen Welt brachen Feuer und Vernichtung durch den Himmel.
Unzählige Meteore zogen brennende Schweife hinter sich her, bis sie auf Wasser und Land einschlugen. Wälder wurden fortgerissen wie Heu im Sturm, Feuerwalzen vertrockneten ganze Sümpfe so schnell wie das gesprochene Wort, Meere erhoben sich in Wellen und überragten selbst die höchsten Kirchen. Städte verwandelten sich in rauchende Löcher und Gebirge wurden zerschmettert als wären sie aus Glas.
All der Schrecken verschonte auch die Drachen nicht: Panik und Entsetzen verbreiteten sich, als bekannt wurde, wie zwei der mächtigsten Wesen überhaupt vom Himmel fielen, durchbohrt von tausenden Splittern des Kometen. Dieser Verlust traf alle Drachen tief, waren sie doch mental miteinander verbunden. Der größte Teil des Eindringlings jedoch schlug wie ein gigantischer Hammer ins Meer und schmiedete einen Ring aus Bergen um den Krater.

Das Meer beruhigte sich binnen Wochen, doch auf den Kontinenten wütete das Inferno über Monde hinweg und es war einzig den noch lange traumatisierten Drachen und deren Schutzmagie zu verdanken, dass unzählige Leben gerettet wurden. Denn der Oberste der Mächtigen beorderte je zwei Drachen nach Is´mare - das Land, zum Wald Na`ra Shu, in die Sümpfe von Nuk´scha Rem und zu den riesigen Gebirgen von Garil´ga.
Er selbst und seine letzten zwei Getreuen machten sich auf zur neuen Insel, die sich ringförmig aus dem flachen Gewässer erhob. Dort angekommen machten die drei Drachen eine erstaunliche Entdeckung: Ihre magischen Kräfte wuchsen, je näher sie dem Krater kamen. Das Fragment des ehemaligen Kometen selbst schien der Grund dafür zu sein, welches sich außerdem als überaus intakt entpuppte.

Ahnend, was diese Kometenfragmente bei den anderen Rassen bewirken können, schickte der oberste Drache seine beiden Begleiter aus, um in anderen Regionen von Telaria ähnlich große Teile des Eindringlings zu suchen, zu finden und zu bewachen. Er selbst blieb bei diesem Krater, auch weil zwei junge Drachen bald für die verlorenen zur Welt kommen sollten.

Im laufe der nächsten Jahrzehnte machten sich die Veränderungen bemerkbar, die der Komet mit sich brachte.
Die Zwerge fanden größere Splitter des Kometen, die eindeutig metallisch waren. Bei dem Versuch diese Splitter zu schmieden wurde den Zwergen jedoch klar, dass es ihnen an Fertigkeiten zur Bearbeitung dieses sonderbaren Stoffes fehlt. Erst die größten Meisterschmiede waren in der Lage eine Hand voll Sternensilber binnen eines halben Jahres zu bearbeiten. Sie waren es dann, die dem neuen Metall seinen Namen gaben: Mithril.
Auch den Elfen blieben die Wirkung des Mithrils nicht verborgen: Immer wieder wurden Fälle bekannt, bei denen Magie von Leuten gewirkt wurde, die nie von einem Drachen unterwiesen wurden. Im Umfeld besagter Personen fanden die Elfen immer wieder Mithrilspuren. So gründeten die Elfen eine Gilde, um die Magiebegabten aller Rassen zu einen und einen ständigen Ansprechpartner für die Drachen zu schaffen. Denn die Mächtigen verloren vor der Gründung der Magiergilde viele Magiebegabte aus den Augen, weil ihre Zahl ständig wuchs.
Auf diese Weise konnten die verherenden Folgen des Einschlags im laufe der nächsten Jahrhunderte auf Erinnerungen und Legenden reduziert werden. Es gab zwar hin und wieder Spannungen zwischen den Völkern, aber diese waren auch vor dem Einschlag schon Teil der Welt, so dass die Zeit als friedlich anzusehen war.
Aber dies blieb nicht immer so.

Wenn euch der Auftakt meiner Geschicht gefallen hat, empfehlt ihn doch weiter, ich würde mich über noch mehr Leser sehr freuen.
Allen zufriedenen Leser sei gesagt:
Zum Kapitel 1.1 geht es hierlang.

"Schicksalsstern_Prolog" bei Mister Wong speichern "Schicksalsstern_Prolog" bei YiGG.de speichern "Schicksalsstern_Prolog" bei Google speichern "Schicksalsstern_Prolog" bei del.icio.us speichern "Schicksalsstern_Prolog" bei Digg speichern "Schicksalsstern_Prolog" bei LinkARENA speichern "Schicksalsstern_Prolog" bei My Yahoo speichern "Schicksalsstern_Prolog" bei StumbleUpon speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von H4rmOny
    Also ich finde deine Geschichte echt gut! Bin eigentlich nicht der leser aber wenn alle Geschichten so lesbar, einfach und trotzdem spannend wären würde ich es mir überlegen doch mehr Bücher zu lesen

    Liebe Grüsse
    H4rmOny
  2. Avatar von Masterschelm
    zwar eigentlich nicht so der Fantasyfan, aber deinen Blog fand ich richtig gut^^ 5 Sterne meinerseits.

    Kommt da eigentlich noch eine Forsetztung?

    greetz by schelm
  3. Avatar von Risingstarhawk
    Ich finde es toll, dass euch beiden meine Geschichte so gut gefällt. Was die nächsten Kapitel angeht, bin ich noch am Tüfteln.
    Aber eine Fortsetzung folgt...
  4. Avatar von yiasmat
    das is echt ne geile story
    ich steh voll auf son fantasy zeugs^^
    ich freu mich schon auf die fortsetzung^^
  5. Avatar von D-GenerationX
    nicht ganz mein ding aber Hut ab wer`s kann!
    Könnte sowas nicht schreiben bin abgestumpft im bereich Fantasie und Kreativität!
    Scheiss Spiele. ;-)
  6. Avatar von Crowdes
    Fantasy ist leider nicht ganz meins, aber so wie du den Blog geschrieben hast, sieht man nicht oft.
    Wirklich nicht schlecht.
    Alles hab ich zwar nicht verstanden, aber ich geb dir nur zu gerne 5 Sterne.
    Bis bald,

    Greetz Crowdes
  7. Avatar von Risingstarhawk
    Ich finde es toll, dass mein Erzählstil auch den Nicht-Fans von Fantasy zusagt.
  8. Avatar von {[(ClG)]} Dante
    Geniale Geschichte! Begeistert mich als Fantasy-Fan voll und ganz! Einfach spitze!

    MfG
    {[(ClG)]} Dante
  9. Avatar von Sanchez85
    Bin nicht so der Fantasy-Fan. War aber spitze geschrieben. Klare 5 Sterne
  10. Avatar von Trimmi
    kann ich da nur geben.
    Bin zwar kein 100%iger Fantasy Fan, obwohl ich in meiner Jugend Herr der Ringe und diverse andere Sachen gelesen habe, aber wer kann der kann.
    Weiter so

    Gruß
    Trimmi
  11. Avatar von undertaker1967
    Sehr gut geschrieben,wenn auch einige Stellen sich ab und an wiederholen.Dein Erzählstil ist aber nie langweilig und absolut unterhaltsam.Von mir 5 Sterne.
  12. Avatar von ? Shinya//Chocobo ?
    Ich finds echt super :]
    Der schreibstill hat auch etwas, man bekommt lust, weiter zu lesen^^

    Ich finds echt gut gemacht von dir
    Mach bloß weiter so^^

    Lieben gruß :]
  13. Avatar von Biological Hazard
    ist richtig gut. Hat mir gefallen. Auf zur nächsten Geschichte.

    5 *****

    Biologische Grüße

    Biohazard
  14. Avatar von NaturalGenius-san
    kannst echt gut solche Fantasy-Geschichten schreiben. Dein Prolog klingt nicht nur spannend und macht Lust auf mehr, sondern schafft auch praktisch einen unbegrenzten Rahmen für weitere Fortsetzugen. Da kann man schon mal rätseln, was noch kommen wird.
    Weiter so. Ich schau mir die fortsetzungen auf jeden Fall an.

    Gruß NaturalG.
  15. Avatar von gigantor66
    macht Lust auf mehr.

    Aber eine allgemeine Frage : Warum sind die Namen von Städten und Regionen in viele Fantasy Geschichten immer mit einem ' unterbrochen ?
    z.B. Is´mare , Na`ra Shu.

    Also,
    mach weiter so.
    Und ich les jetzt das nächste Kapitel.
  16. Avatar von sasacrocop
    die geschichte gefällt mir sehr, bin gespannt wie es weiter geht

    ps 5 sterne sind sicher
  17. Avatar von Samy74
    Muss weiterlesen!
  18. Avatar von Blacktyrant
    super mal wieder ne spannende geschichte:=)
  19. Avatar von Lioyd Irving7
    toller Prolog macht wirklich lust auf die ganze geschichte
    wenn ich bei einem Verlag wär würde ich deine Geschichte sogar veröffentlichen^^
    aber ich glaub als spiel wär es noch geiler...

    super mfg Lioyd