RSS-Feed anzeigen

RMRacing

Avatar ? Eine Film-Review

Bewertung: 16 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
von am 09.01.2010 um 18:16 (341 Hits)
Ich war am 02.01.2010 das erste Mal für dieses Jahr im Kino. Mein Kumpel Bert hatte mich eingeladen, da ich für seinen Sohn Heiligabend den Weihnachtsmann gespielt habe. Ich wollte schon vorher in den Film, aber meine Freundin war nicht begeistert davon. Als ich den letzten deutschen Trailer gesehen habe, hatte ich richtig Lust bekommen. Also bin ich in die 17 Uhr Vorstellung der Volkslichtspiele Bischofswerda gegangen. Zuerst war kein Mensch am Kartenverkauf. Juhu, Kino umsonst. Aber dann kurz vor fünf tauchte doch noch eine Kassiererin auf.

Der Film ist nicht gerade kurz. Die Frage ist also: Hat sich das lange Sitzen gelohnt oder wäre Glühwein trinken am Lagerfeuer die bessere Alternative gewesen:

Handlung

Rohstoffe sind beliebt und jeder möchte sie haben. Am besten viel und ohne großen Aufwand. Das ist auch im 22. Jahrhundert nicht anders. Die Menschen fliegen ins All zu einem Planeten namens Pandora um dort einen sehr wertvollen Rohstoff abbauen zu können. Die Lebensbedingungen sind nicht sehr menschenfreundlich. Die Tiere sind sehr groß und meist auch aggressiv. Überhaupt ist auf dem Planeten alles etwas größer und beeindruckender. Dem Menschen ist das Bewegen ohne Atemmaske nicht möglich. Aber sie sind nicht allein. Ein Eingeborenenvolk namens Na?vi lebt ebenfalls auf dem Planeten. Sie sind etwa 3 Meter groß und haben eine blaue Hautfarbe. Alle haben einen Zopf an deren Ende sich kleine Tentakeln befinden mit denen sie sich mit der Natur verbinden können. Denn diese Eingeborenen haben ein sehr enges Verhältnis zu ihrer Umwelt. Man könnte sie am ehesten mit den Indianern Nordamerikas vergleichen. Jake Sully (Sam Worthington), der wegen einer Verletzung im Rollstuhl sitzt, wird als Ersatz für seinen Bruder nach Pandora geschickt. Er soll die Steuerung eines Avatars übernehmen. Aber was ist das eigentlich? Die Avatare sind Klone aus menschlichen und Na?vi Genen. In einer Art Tranceschlaf wird der Na?vi dann von dem Menschen gesteuert. Damit versucht man mit den Na?vi in Verbindung zu treten und sich ihre Mitarbeit zu sichern. Die Leiterin des Projektes Dr. Grace Augustine (Sigourney Weaver) ist alles andre als begeistert, ein Marine-Greenhorn an das Projekt zu lassen. Aber mit der Zeit finden die beiden einen Draht zu einander. Bei einer Expedition im Dschungel mit den Avataren wird Jake von der Gruppe getrennt. Die Na?vi Neytiri (Zoe Salanda) findet ihn und nimmt ihn mit zu ihrem Stamm. Ihr Vater, der Häuptling, möchte ihn töten, überlegt es sich aber anders und überträgt Neytiri die Aufgabe Jake in alle Gebräuche einzuweisen. Neytiri ist nicht begeistert, findet aber mit der Zeit gefallen daran und freundet sich mit Jake an. Er ist ein guter Schüler und alles Erlebte berichtet er auf der Basis Colonel Quaritch (Stephen Lang). Er ist der militärische Leiter der Operation und hat eigentlich die Fäden in der Hand. Jake soll die Na?vi davon überzeugen, den Baum des Stammes zu verlassen, da die Erde darunter ein riesiges Vorkommen an Bodenschätzen besitzt. Leider wollen die Eingeborenen nicht gehen und der Colonel möchte nur zu gern mit Gewalt das Gebiet räumen. Zusätzlich hat sich Jake auch noch in Neytiri verliebt und ist mit ihr eine Verbindung eingegangen. Die Konflikte bahnen sich unweigerlich an. Für welche Seite entscheidet sich Jake? Hat er mit Neytiri eine Zukunft? Haben die Na?vi überhaupt eine Chance gegen die Zerstörungswut der Menschen? Um diese Fragen beantwortet zu bekommen muss man sich den Film anschauen.

Erscheinungsjahr:2009
Genre:Science Fiction
Länge:161 min
Freigabe ab:12 Jahre
Regie:James Cameron

Zum Film

Sam Worthington spielt den gehbehinderten Soldaten, der die Chance hat, mit Hilfe des Avatars wieder zu laufen. Am Anfang lässt er sich für die Zwecke des Militärs noch ausnutzen, aber mit zunehmender Zeit taucht er immer mehr in die Kultur des Na?vi-Stammes ein. Worthington sieht man einmal als Mensch, die meiste Zeit aber als Na?vi. Er ist für die Rolle gut besetzt worden und spielt beide Charaktere überzeugend. Bekannt ist er aus Filmen wie Terminator ? Die Erlösung oder der bald erscheinende Film Kampf der Titanen.
Sigourney Weaver spielt die einzig vernünftige in einer total verrückten Welt. Sie interessiert sich für das Ökosystem und das Leben auf dem Planeten. Leider nimmt sie keiner ernst und so steht sie immer mit dem Rücken zur Wand. Sie unterstützt Jake wo sie kann. Ihre bekanntesten Filme sind sicherlich Ghostbusters oder Alien. Ihre letzen Streifen waren 8 Blickwinkel oder Abgedreht.
Stephen Lang spielt den Colonel der eigentlich das Sagen hat. Selbst die Firmenleitung auf dem Planeten stellt sein Handeln nicht in Frage. Er ist Soldat mit Leib und Seele. Und das lebt er voll aus. Selbst bei einem Eingeborenenstamm wie den Na?vi. Seine letzen Werke waren unter anderem Männer, die auf Ziegen starren oder Public Enemies.

Noch etwas über den Film: Er ist auch in 3 D zu sehen. Dabei sollen die phantastischen Effekte noch mehr zur Geltung kommen. Aber auch ohne 3 D fand ich die Welt von Pandora beeindruckend. Angefangen von Landschaften, Pflanzen und Tieren war alles perfekt. Selten habe ich über den Ideenreichtum in einem Film so gestaunt. Sicherlich ist das Thema nicht neu, Eingeborene werden für Schätze verjagt, aber die Umsetzung ist mehr als gelungen. Die Schauspieler gehen zwischen den Avataren und Na?vi vielleicht etwas unter, aber der Film ist einfach großes Kino. Kein Wunder: Der Regisseur James Cameron ist kein Anfänger in der Branche. Sein letzter großer Fang war Titanic. Avatar kann vielleicht nicht mit der schmalzigen Liebesgeschichte a la DiCaprio/ Winslet mithalten, aber dafür braucht man nie Angst zu haben, während des Filmes einzuschlafen.

Mein Fazit

Dieser Film beginnt langsam, steigert sich aber immens. Gerade am Ende hält man die Spannung nicht mehr aus. Die Struktur des Filmes ist beeindruckend aufgebaut und zeigt immer beide Seiten des Konfliktes. Aber allein die visuelle Darstellung ist den Kinogang wert gewesen. Dieser Film ist nicht ohne Grund Nummer eins in den Kinocharts gewesen. Für mich konnte das Kinojahr nicht besser beginnen. Ein absolutes Highlight für alle die etwas mit phantastischen Geschichten und Science Fiction anfangen können. Von mir gibt es jedenfalls eine klare Empfehlung, den Film zu sehen.

Und hier der schon übliche Service zum Film. Der erste Link beinhaltet alles Allgemeine:

Avatar

Der zweite Link ein paar interessante Trailer:

Avatar - Trailer

Endwertung: 9 von 10
Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken blogs/rmracing/attachments/89998-avatar-eine-film-review-original.jpg   blogs/rmracing/attachments/89996-avatar-eine-film-review-original.jpg   blogs/rmracing/attachments/89995-avatar-eine-film-review-original.jpg   blogs/rmracing/attachments/89993-avatar-eine-film-review-original.jpg   blogs/rmracing/attachments/89991-avatar-eine-film-review-original.jpg  

"Avatar ? Eine Film-Review" bei Mister Wong speichern "Avatar ? Eine Film-Review" bei YiGG.de speichern "Avatar ? Eine Film-Review" bei Google speichern "Avatar ? Eine Film-Review" bei del.icio.us speichern "Avatar ? Eine Film-Review" bei Digg speichern "Avatar ? Eine Film-Review" bei LinkARENA speichern "Avatar ? Eine Film-Review" bei My Yahoo speichern "Avatar ? Eine Film-Review" bei StumbleUpon speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von Leonynn_1987
    Das klingt wirklich viel versprechend und da ich nächste Woche mit meinem Freund auch ins Kino gehen will, wird es da noch ein paar Diskussionen bezüglich der Filmwahl geben.
    Dein Blog ist ganz toll geschrieben, sehr informativ und gut strukturiert. Weiter so! Da schaut man gern vorbei.
  2. Avatar von ShadowEssence99
    ich fand es war einer der besten Filme die ich jeh gesehen habe!
    James Cameron hat wieder ein Meisterwerk auf die Beine gestellt und das 3D Schauspiel ist fantastisch!

    LG
  3. Avatar von Sanchez85
    Muss gestehen das ich den Film noch nicht gesehen habe.
    Aber nach deinem Blog werde ich ihn mir auf jeden Fall anschauen.
  4. Avatar von X30 Neotoni
    ja habe ihn leider auch noch nicht gesehen aber denke der is der hammer was man so an trailern sieht is schon beeintrugent. und jetzt dank deines bloges der mir gut gefällt werd ich mich schnel ins kino machen.lg toni
  5. Avatar von Balex
    Ich muss sagen ich bin ganz deiner Meinung.
    Der Film ist eindeutig einer der besten des Jahres und der Kinobesuch ist auf jedenfall seinen Preis wert!
  6. Avatar von rosti the rost
    top Blog zu einem top Film
    habe den film bis jetzt zwei mal gesehen einmal davon in 3d
    und stimme dir zu das er selbst ohne 3d genial aussieht
    in der 3d Version kommen aber besonders gut Details und zur Geltung
  7. Avatar von codshin
    Ein echt schönes Review zu einem klasse Film!

    Ich kann Dir in den meisten Punkten nur zustimmen...
    Mit Avatar ist endlich auch ein Film der "neuen 3D-Welle" in den Kinos bei dem sich der Aufpreis tatsächlich lohnt. XD

    Natürlich lebt der Film mehr vom visuellen Gesamterlebnis, als von der eigentlichen Story her (die im wesentlichen absehbar ist, aber keinesfalls schlecht ist), aber das macht nichts, denn die Mischung stimmt einfach.

    Der Film ist packend und es kam -zumindest bei mir- keine Sekunde Langeweile auf. Nicht nur als SF-Fan sollte man diesen Film zumindest gesehen haben. Zwar erfindet er das Kino nicht neu, doch hat man am Ende irgendwie den Eindruck eine Reise nach Pandora gemacht zu haben.
  8. Avatar von Speedfreak
    Guter Blog für einen genialen Film. Hab Avatar in 3D gesehn und bin total begeistert. James Cameron hat mit Pandora eine Welt erschaffen von der man nicht genug bekommen. Für mich einer der besten Filme überhaupt.
  9. Avatar von sasacrocop
    ein wirklich toller blog zu einem tollen film
    5 sterne von mir :-)
  10. Avatar von Hannes1996
    Ich habe den Film in 3D gesehen... Beeindruckend
    an alle, die ihn verpasst haben: unbedingt gucken, der kommt jetzt noch ein 2. mal ins Kino.
    Sehenswert!!!