RSS-Feed anzeigen

rohrschach13

An euch, die ihr wie ich

Bewertung: 8 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
von am 02.10.2011 um 21:34 (256 Hits)
Vorwort

Ich möchte nicht behaupten, dass ich gut bin im Flirten, aber ich kann es echt garnicht. Trotzdem möchte ich meine Erfahrungen mit euch teilen, denn es gibt Leute da draußen, welche noch weniger Ahnung haben als ich. Ich kenn einige Jungs, welche sich nicht trauen Frauen anzusprechen -ja, die meisten von ihenen schauen sogar bewusst weg, wenn mal ein kurzer Blickkontakt entsteht. Es tut mir weh zu sehen, dass Arschlöcher ohne was im Kopf, leere Nichtse, eine Frau nach der anderen `abschleppen` und für ihren Spaß missbrauchen und anschließend zur nächsten gehen, wärend die `Guten` Jungs, die, die was auf dem kasten haben -Pläne für die Zukunft, einen IQ über dem einer Badezimmerfliese, einen vernünftigen Beruf usw.- aber nicht den gängigen Schönheitsstandarts entsprechen keine Chance haben bei den Frauen zu landen.
Von Anfang an wird ihenen beigebracht -beigeprügelt-, dass sie weniger wert sind und frauen sich nicht für sie interessieren KÖNNEN. Es tut mir weh zu sehen, in welche Rictung sich dieses Mit- und Gegeneinander entwickelt. Ich kann es so nicht dulden und will meinen Beitrag leisten etwas dagegen zu tun.
Nun besitze ich weder besondere Kräfte, kann also nicht an verschiedenen Orten gleichzeitig sein um jedem zu helfen, noch bin ich der Flirtexperte, den die Welt gebraucht hat. Aber ich beobachte gerne und probiere alles mal aus und die Erfahrungen, die ich machen konnte kann ich mit euch Teilen und euch so vielleicht einen kleinen Vorteil verschaffen auf der Suche nach der Dame des Herzes.

Denn ich kenne sogar Leute, die sind mit Frauen zusammen, die sie nicht lieben (auch umgekehrt gibt es sowas also Frauen, die Männer nicht lieben und in meinem Umfeld sogar mehr als bei den Männern, aber dann aus anderen Gründen) aus dem einfachen Grund, weil sie davon ausgehen, dass es besser ist mit irgendeiner zusammenzusein anstatt mit garkeiner und die Anderen interessieren sich sowieso nicht für ihn.
Es ist traurig mit anzusehen, wie sie ihre Lebenszeit wegschmeißen an der Seite einer Frau mit der sie nur so zusammen sind, weil sie nicht den Mut aufbringen aus ihrer selbst auszubrechen und sich auf die Suche zu machen nach der richtigen. Weil sie immer nur der Kumpel waren und Frauen in ihnen nie mehr sehen als eine androgyne Labertasche, die sich ihre Probleme so gut anhören kann.

Und auch wenn es scheinbar nicht viele WIRKLICH glauben wollen, ich glaube an die große Liebe. Ich gehe nicht davon aus, dass genau nur ein Mensch perfekt für einen ist. Nein, ich gehe davon aus, dass es Menschen gibt, egal wie viele, die einfach so gut zusammen passen, dass sie zusammen glücklicher sind als mit jedem Anderen. Glücklich sein ist das Ziel.

Alles, was ich hier schreibe beruht auf den Erfahrungen, die ich gemacht habe. und jede Frau, die der Meinung ist, sie passe nicht in das folgend dargestellte Muster und sich deswegen bei mir beschweren will, soll das bitte unterlassen. Ich weiß selbst, dass ich noch nicht jede frau auf der Welt eingehend studiert habe.

Dieser nun auch gleich folgende Excurs in die flirtwelt eines rohrschachs richtet sich an die Männerwelt da draußen, doch ich denke, auch unsere Damen können daraus noch etwas lernen. Nichtsdestotrotz werde ich der Einfachheit halber und aus Gründen der lesbarkeit die männliche Sprachform wählen . Denn sowas: "Wenn Mann/Frau mit seiner/ihrer Partner/in zusammen leben will, so wird er/sie zu ihr/ihm in ihre/seine oder sie/er in seine/ihre Wohnung ziehen." -Jürg Willi (Paartherapeut)- will doch niemand lesen.

Ach nun verquatsche ich mich im Vorwort und dies ist nun schon länger als alle tipps, die ich euch geben kann. Aber nun gut, wir wollen dann...
Wie ich flirte, wenn ich mich denn traue

Treffe ich auf eine Dame, welche mein Interesse weckt, dann trau ich mich selbst meist nicht den ersten Schritt zu tun, da ich einer der minder Schönen dieser Welt bin und am eigenen Leib erfahren durfte, wie Menschen mit so Leuten wie mir umgeht. Will ich sie also unbedingt kennenlernen, dann gibt es diverse Wege sie anzusprechen ohne vor Nervosität zu platzen.
Das einfachste Mittel ist ein Zaubertrank namens Whisky, den man in geringer Dosis gut gebrauchen kann um seine Zunge zu lockern. Das macht jeden weiteren Schritt deutlich einfacher. Jedoch wissen wir alle, dass bei Feuerwasser Vorsicht geboten ist. Es sollte eirklich bei einem Doppelten auf Eis bleiben, wenn ihr nicht zu angetrunken sein wollt um überhaupt noch zu reden.

Wie Barney Stinson bereits richtig erkannte mögen Frauen glitzernde Dinge.... nein nein, nur ein Scherz. Also worauf es bei mir bisher ankam war das aus der Masse Herausstechen, das Besonders-sein. Ich kenne typen, die tanzen mit einer Frau in der Disko, wenn sie ihnen gefällt, doch tanzen tun sie da alle. So drehen sich die Frauen dann meist einfach um und tanzen weiter mit ihren freundinnen, die sie begleiten. Das klappt also nicht so gut.
Eine Garantie hat meine Technik auch nicht, doch bisher hatte ich immer Erfolg damit. We gesagt muss etwas besonderes her, womit man sich interessant macht. Was allerdings wichtiger ist als die kreative `Anmache` ist, dass ihr dabei euch selbst treu bleibt. Ihr müsst dabei unbedingt ehrlich sein, denn wenn sie nun die Eine ist, dann wär es doch schon recht blöd, wenn eure Beziehung auf einer Lüge fußt. Und wenn ihr euch verstellt und sie ein paar Tage oder Wochen später merkt, dass der Ersteindruck ein falscher war, dann ist Schluss und ihr seid dann der Trauerkloss, der nicht mehr aus dem Bett kommen will, weil alle Frauen Schlampen sind.
Die Ehrlichkeit ist also der Grundstein der richtigen Anmache.
Und dann zur Kreativität

Was ihr letztendlich tut bleibt euch überlassen. ich zeige euch nur ein paar Beispiele aus meinem Repertoir.
Ganz besonders gerne benutze ich in Überraschungsmomenten, wenn ich zum Beispiel auf die Party eines Freundes gehe, alle begrüße und plötzlich steht sie vor mir und verdreht mir bereits mit ihrem Blick den Kopf, dann bleibt mir normalerweise nichts anderes übrig als verschämt "hallo" zu sagen und weiter zu gehen. So war es lange Zeit, bis ich dahinter kam, was besser wirkt als ein verschwitzter Händedruck.
ich spiele den überraschten, der völlig aus der fassung gebracht wurde von ihrem Anblick und nicht so recht weiß, was er sagt. Klingt wie die variante davor? Klar, aber die Gespielte version dieser Situation sieht dann so aus: ich begrüße freunde und Bekannte alle einen nach dem anderen und plötzlich steht sie vor mir -die Neue, die ich nicht kenne -sie mit ihrem Blick und den lockigen Haaren.
Ich gebe ihr die Hand und bin in diesem fall nicht nervös, denn ich weiß genau, was zu tun ist. (im Kopf habe ich diese Szene ja bereits 11tausend mal abgespielt)
Ich: Hy, darf ich dir ein Haus kaufen? Eh ich mein du bist bildhübsch.. eh ich mein............ ach ok, nochmal. Hy, ich bin rohrschach (Name von rohrschach geändert^^) und ich kann nicht flirten.

Sie: kichert* hy ich bin Caroline.

ich: Und woher kennst du?
Aha, und mit wem bist du hier?
ich wusste garnicht, dass ... eine Freundin hat.
Seid ihr nicht? Gut... eheeee.. hy^^
Wollen wir uns setzen?

usw....

Diese Taktik habe ich mir nach einem wie oben beschriebenen Zwischenfall ausgedacht und es hat tatsächlich funktioniert. Wir kamen ins Gespräch und haben uns sehr gut verstanden. Am Ende waren wir fast die Letzten, die noch wach waren und haben die Party weitesgehend verpasst. Sie ist sogar geblieben, als ihre Mitfahrgelegenheit schon los ist um bei mir bleiben zu können. Letztendlich stellte sich dann raus, dass sie nicht wirklich mein Typ war, aber ich war mehr als nur stolz auf mich, dass ich mich tatsächlich getraut hatte mal das Maul aufzumachen.
Und ich wusste nun, dass es auch anders geht. Ich muss nicht immer der sein, der nur zusieht, wie die andern eine nach der Anderen verführen mit ihren hohlen und plumpen Anbaggerreien. Das gab mir Mut es wieder zu versuchen und ich sammelte einiges an Erfahrung.

Das wichtigste was ich gelernt habe ist kurz zusammengefasst, das man auf besondere Art auf sich aufmerksam machen muss, dass man ehrlich sein muss, dass man nur die anspricht, die einem auch wirklich gefallen (da es sonst mehr als verwerflich ist) und worauf ich nun noch was sagen möchte, dass man mit einem Positiven Eindruck verschwindet.
Wenn sie an dich denkt, hast du gewonnen

Ganz wichtig für den Tag danach ist, dass du ihr in positiver Erinnerung bleiben musst. Es gibt dafür einen denkbar einfachen Trick, der funktioniert auch wenn ich selbst nicht glauben kann, dass es echt so einfach ist. Sei ihr ein Rätsel. Wenn sie sich dich bezüglich Fragen stellt am darauffolgenden tag udn auch den tag danach, wenn sie mit ihren Freundinnen über dich spricht, wenn sie deine Kumpels nach dir ausfragt, dann ist gewiss, dass ihr euch wiederseht und dass du die Möglichkeit bekommst dich diesmal vorzubereiten auf das Gespräch und das Treffen an sich (Zum nächsten Treffen/date vielleicht später noch ein Blog, wenn der hier Anklang findet).
Wie stellt man es nun am besten an sich interessant zu machen? Man muss nicht Batman sein oder sonst eine zweite Persönlichkeit aufweisen um ein Rätsel zu sein. Es reicht oft schon aus (und nun kommen wir wieder zu Caroline) wenn man eine Geschichte nicht erzählen kann, weil sie zu peinlich für andere ist.
Ich habe ihr von einem Ausflug mit ein paar Freunden (einer davon war mit bei der aktuellen Party und gleichzeitig ein Bekannter von ihr) erzählt, welcher bereits als legendär gilt. Und als ich ihr gerade eine ganz besonders pikante Geschichte erzählen wollte über mich und unseren gemeinsamen Freund, meldete der sich zu Wort und verbot mir die Geschichte zuende zu erzählen. Nun fragte sie mich im Laufe des Abends noch einige male, ob ich es ihr nicht doch verraten könne, aber ich blieb standhaft. Wie sich später herausstellte zu meinem Vorteil, denn sie wollte unbedingt wissen, was ich seiner zeit angestellt hatte udn erkundigte sich bei allen anderen darüber, doch wir hatten Verschwiegenheit geschworen udn sie alle meinten zu ihr, da müsse sie mich schon selbst fragen.
Das tat sie und wir trafen uns zum Essen im Walensteinkeller mit anschließendem Spaziergang am Hafen. Ich nutzte die Gelegenheit mich ein wenig zu prrofilieren und da wir anfangs noch allerhand Gemeinsamkeiten an uns entdeckten war es nicht mehr lange, bis ich meinen ersten Kuss von ihr bekam.

Es gibt sehr viele Wege sich anderweitig interessant zu machen beim ersten Treffen. Und ich hab da auch schon ein paar mal rumprobiert, wenn auch nicht immer mit Erfolg, doch das ist sehr stark personen- und Situationsabhängig. Deswegen schlage ich vor, dass wir uns gerne innerhalb der Kommentare weiter austauschen. Ich stehe fast jedem gerne mit Rat und Tat zur Seite und hoffe auf rege Teilnahme eurerseits im Kommentarsektor.
P.s. Bitte beachte das Augenzwinkern innerhalb des gesamten Blogs.

"An euch, die ihr wie ich" bei Mister Wong speichern "An euch, die ihr wie ich" bei YiGG.de speichern "An euch, die ihr wie ich" bei Google speichern "An euch, die ihr wie ich" bei del.icio.us speichern "An euch, die ihr wie ich" bei Digg speichern "An euch, die ihr wie ich" bei LinkARENA speichern "An euch, die ihr wie ich" bei My Yahoo speichern "An euch, die ihr wie ich" bei StumbleUpon speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von LORDOUZO
    Ein wahrer Retter teilt seine Erfahrungen seinen Jüngern mit. Toll das du auch den schüchternen weiterhelfen willst.
    Zu dumm nur das sie dies als normalen Text abtun werden und trotzdem net anwenden werden. Es würde mich überraschen wenn doch. Dennoch ein interessanter blog. Mach weiter so.
  2. Avatar von rohrschach13
    Erstmal rspekt, dass du das um diese Uhrzeit noch gelesen hast^^

    Würde mich auf jeden Fal auch interessieren, aber entweder schreibt nur niemand, oder es liest niemand von der Zielgruppe. Ich bin doch auch interessiert an weiterführenden Gesprächen, doch die kommen leider nicht zu Stande.
  3. Avatar von _voyevoda_
    Sooo nun habe ich mir endlich Zeit genommen, diesen Blog zu lesen. Ich bin vor wenigen Tagen über ihn gestolpert, da irgendwie irgendwo im Forum mehr oder minder direkt darauf verwiesen wurde.

    Ich lese kaum Blogs auf dieser Seite, aber dieses Thema hat mich einfach angesprochen und ich wollte wissen, was du denn den Menschen mitteilen willst.^^ Der Schreibstil gefällt mir, er ist nicht zu langweilig und angemessen. Insgesamt hat mir der Text gefallen. Ich wage mal folgendes zu behaupten: man merkt bei dir gleich, dass du sozusagen einfach frei aus deiner Seele geschrieben und dich nicht gezwungen hast, einen Blog zu einem bestimmten Thema zu verfassen (weil bloggen ja in und cool ist).
  4. Avatar von rohrschach13
    Na vielen Dank. Das ist ja mal durchgehend positives Feedback. Ja hast recht, ich hab einfach aus dem Bauch heraus geschrieben^^ Hab nichtmal wie einige andere vorher ein Worddokument erstellt.^^
    Danke für das Lob, und dass du dir die Zeit genommen hast es zu lesen.

    Schön wäre es, wenn es mal ergänzt würde. Hat denn niemand sonst ein paar Tips auf lager oder hat jemand meine tips mal ausprobiert?^^
  5. Avatar von mayaku
    ...also nett das mal "von der anderen Seite" zu sehen.

    Schwierig jemandem Hilfe beim Flirten zu geben. Ich bin da wohl auch nicht die Hellste drin, aber ich denke schon, dass viele Frauen Männer interessant finden, die irgendwie geheimnisvoll sind.
    Dein "Trick" funktioniert sicher, auch wenn ich mich natürlich fragen muss, wie lange bzw. bei wem. xD Irgendwann sind die Damen auch mal groß und hoffentlich nicht allzu blöde....aber soll ich mal bisschen aus dem Nähkästchen plaudern? Ich glaube, man nimmt einem Kerl auch eine etwas ungeschickte Art ab, wenn man ihn interessant findet.
    Frauen sind nicht grundsätzlich garstige Wesen, die nur perfekt angemacht werden wollen :P

    Aber zu dem Punkt muss ich noch kommen: "aus dem einfachen Grund, weil sie davon ausgehen, dass es besser ist mit irgendeiner zusammenzusein anstatt mit garkeiner und die Anderen interessieren sich sowieso nicht für ihn"
    Sorry, kann ich kein Mitleid haben! Denn "die Anderen" ist in dem Punkt oft die - nach Maßstäben des Playboy - perfekte Frau, die gut geeignet wäre, das Selbstwertgefühl zu steigern, weil sie die geilste Schnecke überhaupt ist, wenn man sie denn flach legen könnte, aber mehr nicht.
    Mag vielleicht auch nicht immer stimmen, aber die Version gibt es auch...