RSS-Feed anzeigen

seth_gecko

Die unerträgliche Diskussion über "Killerspiele"

Bewertung: 8 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
von am 17.03.2009 um 01:56 (129 Hits)
Mir geht die ganze "Killerspieldiskussion" allmählich mächtig auf den Zeiger. Deswegen blogge ich noch mal etwas, was ich im Forum schon so änlich gepostet habe. In den Kommentaren unserer Politiker und sonstigen "Experten" ist mir in den letzten Tagen was sehr negatives aufgeffallen. Am Waffengesetz soll laut Schäuble nämlich erst mal nichts geändert werden, das ist ja anscheinend streng genung. Aber bei Spielen mit härterem Inhalt muss ja mal wieder über ein Verbot diskutiert werden.
Da kann man mal sehen, was zwei Millionen Sportschützen hier in Deutschland für eine Lobby haben. Es geht dabei ja auch um Wählerstimmen für den September, wo diese verlogenen Laberköppe wiedergewählt werden wollen. Ist ja auch klar, das jemand, der sich zehn Ballermänner leisten kann, mit seinem Lobbyismus stärker dasteht als einer, der sich zehn Computerspiele kauft. Da wird einem erst mal klar, was eigentlich abgeht! Und ist euch schon mal aufgefallen, das bis jetzt anscheinend gar nicht kontrolliert worden ist, wo und wie ein Sportschütze zu Hause seine Waffen aufbewahrt!? Das ist echt der Oberknaller. Muss man sich mal vorstellen. Die könnten auch so locker im Wohnzimmer liegen. Wenn dann keiner zur Polizei geht, passiert auch nichts und man kann so weitermachen wie bisher. Es wird jetzt darüber gesprochen, das man Waffenbesitzer ja mal zu Hause kontrolliern könnte. Ich bin bis jetzt immer davon ausgegangen, das so etwas in diesem Land schon passiert. War wohl keiner.
Und warum kann man sich in diesem Land eigentlich Waffen und Munition ohne Ende kaufen, den Waffenschein vorrausgesetzt? Wozu braucht ein Mensch 15 Tötungsgeräte zu Hause? Irgendwie scheint dieses Thema wieder recht schnell von der Bildfläche zu verschwinden, aber über Videospiele muss man im Fernsehen und in der Politik ja noch mal extra diskutieren, damit das gemeine Volk den Eindruck hat, das was unternommen wird. Lächerlich!!!

Ich hätte gerne die Diskussionsrunde mit dem Thema: "Potenzverstärkung durch Ballermänner, warum braucht ein Mensch so viele Waffen?"

Und mal ganz davon abgesehen. Sogar dieser Herr Pfeiffer hat letztens bei n-tv in einer Sendung noch gesagt, das ein Verbot dieser Spiele nichts bringen würde, und das ein Jugendlicher in einem vernünftigen Elternhaus durch diese Spiele auch nicht großartig in Gefahr gerät, negativ beeinflusst zu werden. Wo wir dann mal wieder beim Elternhaus und der Erziehung zum mündigen Bürger wären. Wenn Eltern es zulassen, das sich ein Jugendlicher um die 20 Softairwaffen kauft, dann kann doch etwas nicht in Ordnung sein bei denen.

Was für ein Ärger und was für ein Schwachsinn mal wieder, das der Fokus auf das falsche Thema gerichtet und das eigentliche Problem unter den Tisch gekehrt wird. Aus Erfurt und Emsdetten anscheinend wohl nicht viel gelernt. Ein Faustschlag ins Gesicht aller Opfer und Angehöriger!!! So müssen wir uns nicht wundern, wenn früher oder später wieder so eine schreckliche Tat geschieht.
Ich für meinen Teil werde aus Protest gegen dieses dumme Gelaber ne Runde "indizierter Titel" zocken. Und wenn sich in diesem Land der erste Islamist in die Luft sprengt, schrei ich ganz laut "Koranverbot"!!! Mal schauen, was dann passiert...

"Die unerträgliche Diskussion über "Die unerträgliche Diskussion über "Die unerträgliche Diskussion über "Die unerträgliche Diskussion über "Die unerträgliche Diskussion über "Die unerträgliche Diskussion über "Die unerträgliche Diskussion über "Die unerträgliche Diskussion über

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von D@RTH-V@DER
    Da dieser Blog zu 1000% meine Meinung ausdrückt. (Vorallem mit islamisten ^^)