RSS-Feed anzeigen

SirDaniel

Schätze vergangener Tage

Bewertung: 11 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
von am 20.06.2007 um 20:09 (371 Hits)
Ab und zu kommen auch bei mir die Tage, an denen mal wieder ordnung gemacht wird. Nachdem ich vor einpaar Tagen meinen Computer entmistet habe, war heute der echte Wohnraum dran. Das ist bitter nötig, denn voraussichtlich anfangs nächster Woche wird mir mein neues Teufel-Lautsprechersystem geliefert - und bekanntlich braucht sowas ne Menge platz.
Natürlich fängt man immer mit dem kleinsten übel an: Schrank. Ja, ich besitze tatsächlich einen Schrank. Es liegt zwar eigentlich alles ausserhalb davon rum und die Wäsche zirkuliert lediglich zwischen Wäschekorb - sauber und Wäschekorb - schmutzig, aber theoretisch wäre da Stauraum vorhanden?
Und in besagtem schrank fand ich, irgendwo ganz weit hinten eine dieser berühmt-berüchtigten Kisten voller Gerümpel. Naja - meine Mutter hätte es vielleicht Gerümpel genannt, ich bin mal so frei und nenne es unbezahlbare Errinnerungsstücke. Natürlich hauptsächlich elektronischer Art, einiges Kaputt, vieles Funktioniert noch, zu fast allem fehlt irgend ein Anschlusskabel

Und Los gehts:

Als erstes fällt mir ein nicht unwesentlicher Stapel alter PS undPS2 - Demos in ins Auge. Nachgezählt: 82 Stück. Und bei einem Magazinpreis von, sagen wir mal 12 CHF im schnitt, ergibt sich ein Gegenwert von 984 CHF den ich für PS-Magazine ausgegeben hab (und das sind nur die, die auch ne DVD/CD dabei hatten)? In PS3-Äquivalenten (DAS ist doch die Ultimative Masseinheit) wären das 1.095, also ne menge

Und darunter findet sich noch das eine oder andere Schmuckstück: die MGS2-Demo, die damals dem ersten Teil von Zone of the Enders beilag, die ich unter höchster Ekstase sicher weit über hundert mal durchgespielt habe. By the way: irgendwo liegt noch eine Videokassette des allerersten MGS2-Trailers rum, die ist aber leider nicht aufgetaucht (und abspielen könnte ich die leider auch nicht mehr?)

Die Reise geht weiter, und da entdecke ich tatsächlich meine erste Kamera. Die hat mir damals, das dürfte so ?98er-Region gewesen sein, mein Papa aus Japan mitgebracht, als 35mm-Kameras der letzte Schrei waren. Und das Ding war damals perfekt für mich: sehr robust (und glaubt mir: ich habs getestet) und Bilder hat sie auch sehr gute geschossen.

Beim weiteren wühlen kommen zwei alte Casio-Uhren hervor. Eine Uhr mit voll eingebauter 10er-Tastatur, das war damals Gadget-Rock?n'Roll pur! Und nicht zu vergessen, als diese blaue Hintergrundbeleuchtung aufkam: das war doch der letzte Schrei, da durfte man sich kaum ohne auf dem Pausenplatz blicken lassen. Zu iPhone-Zeiten wirkt das ganze zwar irgendwie wie Star Trek - Folgen mit Käpt?n Körk - aber noch ein paar Jahre und das wird soviel Retro-Charme haben wie ein Renault R5. Hoffe ich.

Wo wir gleich bei durch das moderne Handy überflüssig gewordenen Dingen sind: ein immer noch ziemlich edel wirkender Sony Clie mit Palm OS. Und, man staunt, da tauchen sogar noch alle Anschlusskabel inklusive Doch auf. Gleich mal einstecken und?*staun*?das funktioniert noch! Leider hat das Teil heute noch etwa so viel nutzen wie ein leeres Feuerzeug, denn ausser der Fähigkeit Minesweeper zu spielen hat ein alter Palm meinem Handy irgendwie nichts mehr voraus? Sony Clie - funktioniert noch!Eines muss man Sony jedoch lassen: das Gerät war damals seiner Zeit weit voraus - mit Erweiterbarem Speicher und (für damalige Verhältnisse) jeder menge Multimedia-Funktionen während Palm selbst damals völlig aufs falsche Pferd gesetzt hat. Und das Design, ich muss sagen, ich find den Clie immer noch total schick, und ehrlich, von vielen Geräten, die dieses Alter haben, behaupte ich das nicht? Hatte aber auch seinen Preis - ich errinner mich für dieses Gerät gut 0.4 PS3-Äquivalente hingelegt zu haben?

Als nächstes stiess ich auf meinen zweiten MP3-Player, Marke Pontis, schluckte die damals vielversprechenden MMC-Speicherkarten, 2x 32 MB waren dabei, theoretisch hätte er bis 1GB speicher verkraften können, ich errinner mich aber noch, dass damals die 32MB-Karte alleine schon über 0.1 PS3-Äquivalente gekostet hat?
Das Aufspielen der 64MB dauerte, via USB, gute 20 Minuten. Ansonsten hat mich der gute aber nie versetzt, war sogar zu iPod-Zeiten noch in Betrieb wenns z.b. ab aufs Snowboard ging.
Vor diesem Schmuckstück war da noch ein Rio PMP300, der erste verbreitete MP3-Player der erschwinglich war. Der ist leider verschollen. Auf den Pontis folgte eine, nach heutigen Ansichten, unfassbar grosse und schwere Jukebox von Archos mit einer 20GB-Festplatte, die auch noch irgendwo sein müsste?

Last but not least tauchen noch ein paar gute alte Bekannte auf: mein Gameboy und, man staunt, 3 alte Game & Watch?es von Nintendo, darunter sogar der Klassiker "Parachute?. Leider hab ich kein Lager an Knopfbatterien, drum wirds bis zur Reaktivierung wohl noch ein ganzes weilchen dauern?
Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken blogs/sirdaniel/attachments/78123-schaetze-vergangener-tage-original.jpg   blogs/sirdaniel/attachments/78120-schaetze-vergangener-tage-original.jpg   blogs/sirdaniel/attachments/78118-schaetze-vergangener-tage-original.jpg  

"Schätze vergangener Tage" bei Mister Wong speichern "Schätze vergangener Tage" bei YiGG.de speichern "Schätze vergangener Tage" bei Google speichern "Schätze vergangener Tage" bei del.icio.us speichern "Schätze vergangener Tage" bei Digg speichern "Schätze vergangener Tage" bei LinkARENA speichern "Schätze vergangener Tage" bei My Yahoo speichern "Schätze vergangener Tage" bei StumbleUpon speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von Alexboy
    des SirDaniel, ein Fass ohne Boden.;D
    Schön wieder was nettes von dir zu lesen.
  2. Avatar von SirDaniel
    ohne die Ganzen Bilder die ich da reingeklatscht hatte machts nur noch halbsoviel spass
    Aber dem soll ja bald Abhilfe geschaffen werden *freu*