RSS-Feed anzeigen

Sith_Lord88

Schleichfahrt

Bewertung: 5 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
von am 16.11.2008 um 16:24 (754 Hits)
"In der Tiefsee ist man nicht unbedingt erst dann am Boden wenn man den Meeresgrund erreicht hat" mit diesen Worten begann ein neues Kapitel in der Geschichte der PC Spiele. Im November 1996 war es soweit, Schleichfahrt flimmerte erstmals über die Computerbildschirme. Viele von euch werden es nicht mehr kennen deshalb schreibe ich diesen Bericht um euch über ein großes Stück Geschichte aufzuklären.
Beginnen wir einmal bei der Vorgeschichte von Schleichfahrt. Am Ende des 21. Jahrhunderts wurden die Rohstoffe der Erde immer knapper. Viele Länder errichteten deshalb Tiefseestationen um Rohstoffe aus dem Meer abzubauen. Im Kampf um die letzten verbleibenden Rohstoffe auf der Erdoberfläche begannen furchtbare Kriege. Mit der Zeit vernichteten die Menschen jede Lebensgrundlage dadurch konnte man auf der Erdoberfläche kaum noch leben. Dann setzte die Menschheit Nukleare Waffen ein und die gesamte Erdoberfläche wurde verstrahlt und vergiftet. Einige der Überlebten konnten in den Stationen der Tiefsee Zuflucht finden. Doch die Ärmsten der Ärmsten mussten auf der Oberfläche zurückbleiben und sie starben eine langsamen und qualvollen Tod. Der Meeresspiegel stieg und die Weltmeere wurden von einer 40 Meter dicken Schicht aus abgestorbenem organischem Material bedeckt. Diese Schicht wird auch POM- Schicht genannt. Im Laufe der Jahre wurden die Stationen immer größer und es begannen sich wieder Nationen zu bilden. Die Menschheit nennt die Welt in der sie lebt Aqua. Im Jahre 2600 hatte sich die Menschheit in den Tiefen der Ozeane ausgebreitet. Vielen Menschen geht es jetzt nicht mehr um Geld sondern ums nackte Überleben. Gewaltige U-Boote durchpflügen die Ozeane um das Handeln zwischen denn Kulturen wieder zu ermöglichen. Doch der Frieden bleibt weiterhin nur ein leerer Begriff.
Hier beginnt die eigentliche Handlung von Schleichfahrt. Dein Name ist Emmerald "Dead Eye" Flint. Du bist Söldner, dein derzeitiger Auftrag ist es einen Schwefeltransport Geleitschutz zum Argentinischen Becken zu geben. Unterwegs trifft dein Konvoi auf eine kleine Piraten Armada die euch sofort unter Beschuss nimmt. Zuerst wurde der Frachter durch einen sogenannten Flashshark (EMP Torpedo) lahmgelegt. Du versuchst gegen die unglaublich wendigen Boote zu kämpfen doch plötzlich detoniert ein Torpedo achtern und dein Boot ist manövrierunfähig. Du kriechst noch schnell in die Rettungskapsel und lässt dich durch Druckluft hinaus katapultiert.

Dies war die erste Video Sequenz von Schleichfahrt. Die Handlung von Schleichfahrt wird von unzähligen Zwischen Sequenzen untermalt. Die Grafik wirkt sehr realistisch. Die Geschehnisse werden von Emerald Flint erzählt. Im Laufe der Geschichte erfährt ihr immer mehr über Aqua, deren Bewohner und über die seltsamen Berichte von schwarzen Booten die sich in der Nähe von Australien aufhalten sollen.

Als nächstes werde ich auch einigs über die verschiedenen Aquatorien und Kulturen erzählen.

1.Atlantische Föderation
Hauptstadt: Neopolis
Region:Atlantische Ozean (zwischen Nordamerika und Europa)
Politisches System:demokratisch
2.Shogunat
Hauptstadt: Svesda Wostock
Region:Nordpazifische Ozean
Politisches System:monarchisch
3.Clansunion
Hauptstadt:Floating Bombay
Region:Indische Ozean
Politisches Systemligarchisch regierter Familienbund

4.Tornado Zone

Hauptstadt:-
Region:Südpazifische Ozean
Politisches System:anarchisch
U-boote

Zu Beginn steht dem Spieler nur ein altes lahmes Schrottboot zur Verfügung. Im Laufe des Spiels bekommt man besser Boote. Es gibt zwei verschiedene Arten von Schiffstypen die zur Verfügung stehen. Der Spieler kann sich aber sein Schiff nicht selbst aussuchen. Wenn man ein neues Schiff bekommen hat, ist das alte nicht mehr Verfügbar.

Scout
Erfahrungsgemäß werden Sie als Aufklärer verwendet die meisten eignen sich aber auch zum Kampf. Dieser Schiffstyp zeichnet sich vor allem durch seine hohe Geschwindigkeit und Wendigkeit aus.
Bomber
Schwerbewaffnete Kampfschiffe die man auf keinen Fall unterschätzen darf. Wegen ihrer starken Panzerung braucht man meist schon ein großes Torpedo Magazin um so ein Monster zu besiegen. Diese Schiffe habe aber auch eine Schwäche, ihre Manövrierfähigkeit. Bomber sind vorwiegend langsam und schwerfällig im Wasser deshalb geben sie ein gutes Ziel ab.

Waffen
Im Laufe der Zeit entwickelten die Wissenschaftler immer tödlichere und Wirkungsvollere Waffen. Die Boote sind in der Regel mit Geschützwaffen und Torpedos ausgerüstet. Einige Torpedos sind in der Lage Schiffe lahmzulegen.

Gegner
Im Laufe des Spiels werdet ihr es mit verschiedenen Feinden zutun bekommen die euch aus dem Wasser pusten wollen. Einige sind zum Beispiel

Piraten

Anarchisten

Moghs (Sektenanhänger die die POM- Schicht als Gott verehrt)

Entrox
Entrox (Energy-Transport-Oxygen) ist eine Firma deren Aufgabe es ist Atemgas zu produzieren. Entrox ist auch Eigentümer der sogenannten Sprungsterne (Entropoints). Sprungsterne sind Häfen für Sprungsschiffe. Bei diesen Schiffen handelt es sich um gigantische Uboote die mit einer Unterwassergeschwindigkeit von 900 km/h fahren können. Diese Sprungschiffe ermöglichen den Handel zwischen den Kulturen.

Gameplay
Nachdem die erste Zwischensequenz beendet ist befindet ihr euch auf der Station Magellan. Bei den Stationen habt ihr die Möglichkeit in die verschieden Räume wie Mannschaftsraum oder Bar hineinzuschauen um mit den Personen zu sprechen. Im Dock befindet sich meist ein Waffenhändler bei dem ihr neue Waffen kaufen oder euer Schiff reparieren lassen könnt. Von dort aus geht es auch zu den Missionen. Bei den Missionen sitzt ihr im Cockpit eures Bootes und könnt die wunderbare Aussicht genießen. Die Steuerung ist sehr realistisch. Umwelteinflüsse wie Strömungen wirken sich direkt auf das Verhalten eures Bootes aus. Die Seekarten im Spiel entsprechen Satellitenaufnahmen.

Fazit:
Wer es liebt 3000 Meter unter der Meeresoberfläche in einem kleinen Boot eingesperrt zu sein muss dieses Spiel gespielt haben. Es lohnt sich. Alles was ihr dazu braucht ist ein kompatibel IBM PC oder 100% kompatibel - 80486DX4/100 MHz oder höher - PCI Bus - SVGA Grafikkarte (16 Bit HiColor, 65.000 Farben) - Bildschirmauflösung 640x480 Pixel - VESA-Treiber - 8 MB RAM - mind. 35 MB freier Festplattenspeicher - MSDOS ab Version 5.0 oder Windows95 - 2x CD-ROM Laufwerk - Maus - handelsübliche Soundkarten.

Nachwort:
Dies war mein erster Versuch einen Spielebericht zu schreiben. Wenn euch etwas nicht gefällt bitte schreibt mir. Ich hoffe ihr hatte viel Spaß beim lesen. Euer Sith_Lord88
Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken blogs/sith_lord88/attachments/82394-schleichfahrt-original.jpg   blogs/sith_lord88/attachments/82395-schleichfahrt-original.jpg   blogs/sith_lord88/attachments/82396-schleichfahrt-original.jpg   blogs/sith_lord88/attachments/82397-schleichfahrt-original.jpg   blogs/sith_lord88/attachments/82398-schleichfahrt-original.jpg  

"Schleichfahrt" bei Mister Wong speichern "Schleichfahrt" bei YiGG.de speichern "Schleichfahrt" bei Google speichern "Schleichfahrt" bei del.icio.us speichern "Schleichfahrt" bei Digg speichern "Schleichfahrt" bei LinkARENA speichern "Schleichfahrt" bei My Yahoo speichern "Schleichfahrt" bei StumbleUpon speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von mcbeatbuster
    ich habs noch hier daheim liegen, leider läuft des auf heutigen pcs net mehr, zumindest bekomm ich es überhaupt net mehr gestartet, auch net mit den diversen programmen wie dos box oder ähnlichen...
  2. Avatar von X30 Neotoni
    das spiel habe ich auch noch hat mir sehr gut gefallen
  3. Avatar von Sith_Lord88
    Ich weiß! Ich hab ein paar Probleme mit den Bildern. Werde versuchen es so schnell wie möglich beheben.