RSS-Feed anzeigen

tna123

Der Tony Hawk Skateboard Controller - Fluch oder Segen

Bewertung: 5 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
von am 28.08.2012 um 16:16 (605 Hits)
Ende 2009 erschien der "innovative" Skateboard Controller für viele Spiele-Systeme.
Mit Tony Hawk: Ride bekam der Controller zudem gleich das erste passende Spiel serviert, welches die Trendsportart von nun an vor den heimischen TV bringen sollte.

Wirklich geklappt hat dies nur in Maßen, neben der schwammigen Steuerung fiel vor allem der hohe Frustfaktor negativ ins Gewicht.
Der Controller selbst war äusserst gut verarbeitet und schlug mit knappen 115 Euro zu Buche.

Die Promotion im Vorfeld der Veröffentlichung funktionierte bestens:
Tony Hawk selbst war sich nicht zu Schade um in unterschiedlichste Länder zu reisen und den Controller zu promoten.

Der "Skateboard Controller" punktete mit tollem Aussehen, guter Verarbeitung und Spaßgarantie.
Legte man dazu jedoch das Spiel "Ride" in die Konsole, stürzte man schon fast vom Brett als man das erste Mal die Grafik sah. Und dass ohne jegliche Bewegung:
Die Grafik stellte einen absoluten Tiefpunkt für Next-Gen-Konsolen dar und auch das "schlauchförmige" Leveldesign brachte nicht gerade die beste Skate-Stimmung ins Wohnzimmer.
Auch die Kalibrierung des Skateboard-Controller funktionierte nicht in jedem Haushalt wie vom Hersteller-Team gedacht.
Immer wieder meldete Tony Hawk (der selbst durchs Spiel führte) fälschlicherweise, dass einige der "hochsensiblen" Sensoren verdeckt seien... Nur war da nichts was etwas verdeckte^^

Während des Spielens kam es dann auch nicht selten vor, dass der Controller die Eingaben des Spielers einfach falsch verstand und diese (vom Spieler nicht gewollten) Eingaben an die Konsole weitergab.
Grund genug also, (auch aufgrund eines Exklusiv-Vertrags mit Hawk?!) ein weiteres Spiel unter das Volk zu bringen.
Mit Tony Hawk: Shred (nein, nicht Schrott) wollte man nun zeigen, dass der Controller doch ein tolles Spielspaß-Erlebnis bietet...
Gelungen ist dies bekanntlich kaum..
Doch es gab Unterschiede:
Unter anderem kredenzten uns die Entwickler eine neue Grafik und zeigten, dass es tatsächlich noch schlechter geht als mit "Ride".
Fast schon im Comic-Stil kam Shred daher. Völlig unpassend und lieblos.

Den Frustfaktor schraubten die Entwickler deutlich herunter, auch wenn das Spiel auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad weiterhin fast unspielbar bleibt.
(Selbiges betrifft übrigens Tony Hawk: Ride bereits auf dem mittleren Schwierigkeitsgrad.)
Man kann fast schon froh sein, dass man als Spieler kein Bestrafungssystem am eigenen Leib erfährt.
Sicher wäre es heutzutage möglich Elektroschocks (durch Kabel) an den Körper des Spielers weiterzuleiten wenn dieser Fehler im Spiel begeht.
Würde es ein solches System bei Tony Hawk Ride und Shred geben stünden einigen Spielern wahrlich die Haare zu Berge, was sie sicher aber auch ohnehin beim Spielen dieser Spiele schon tun...
Und Apropos Berge: Shred bietet einen Snowboard-Modus der nicht sonderlich umfangreich ist aber dennoch für ein wenig Abwechslung sorgt. Da wäre trotzdem deutlich mehr gegangen!
Shaun White blieb "Gott sei Dank" bei seiner Reihe und nutze den Controller nie für seine Spiele.
Kein falscher Schachzug, wie wir heute wissen...

Der Controller samt Spiele birgt aber auch einige positive Eigenschaften:
Heutzutage bekommt man TH Ride+Shred (inkl. Controller) schon für knappe 35 Euro.
Als Fitnessboard macht das Brett wahrlich eine gute Figur.
Auch als Party-Gag kann man diese Sammlung empfehlen.
Wenn man ganz kleinlich agumentieren möchte kann man sogar behaupten dass man zu jeder Uhrzeit, bei Wind und Wetter, skaten bzw. snowboarden kann.

Nun fragt man sich aber ob da noch was kommt???
Aktuell macht man mit den alten Titeln wieder ordentlich Kasse und hat Tony Hawk 1+2 nochmal etwas (HD) aufgepeppt.
Zwar handelt es sich dabei nicht um die kompletten Spiele aber immerhin schreibt man auch mal wieder schwarze Zahlen und präsentiert den Leuten was die Tony Hawk Reihe damals so erfolgreich gemacht hat: Richtig fetten, einfachen Skatespaß mit tollem Soundtrack und abgefahrenen Tricks und Combos...
Zudem "testet" man dadurch aktuell ob überhaupt noch Interesse am Skateboard-Genre besteht...

Das Schlimme dabei: Es kam nie wirklich Des-Interesse der Masse auf.
Vielmehr fegten die immer schlechter werdenden Fortsetzungen die Konsumenten vom Brett.
Irgendwer scheint auch den Skateboard-Controller "weggefegt" zu haben, denn da können wir in Zukunft nichts mehr erwarten... Schade eigentlich, denn bessere Grafik, mehr Möglichkeiten und die Liebe zum Detail hätten dem Board deutlich mehr Akzeptanz in der Masse verliehen.

Wirklich schlecht war dieser Schritt nicht!
Eigentlich schade dass man Softwaretechnisch so schlecht nachgelegt hat. Auch wenn der Controller seine Macken hat ist er eigentlich noch mit das beste an dem ganzen Set was die Serie zu bieten hat...
Gut verarbeitet, innovativ und ein echter Hinkucker...

"Der Tony Hawk Skateboard Controller - Fluch oder Segen" bei Mister Wong speichern "Der Tony Hawk Skateboard Controller - Fluch oder Segen" bei YiGG.de speichern "Der Tony Hawk Skateboard Controller - Fluch oder Segen" bei Google speichern "Der Tony Hawk Skateboard Controller - Fluch oder Segen" bei del.icio.us speichern "Der Tony Hawk Skateboard Controller - Fluch oder Segen" bei Digg speichern "Der Tony Hawk Skateboard Controller - Fluch oder Segen" bei LinkARENA speichern "Der Tony Hawk Skateboard Controller - Fluch oder Segen" bei My Yahoo speichern "Der Tony Hawk Skateboard Controller - Fluch oder Segen" bei StumbleUpon speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von billy_82
    Ohne deinen Blog wäre der Skateboard Controller auch bei mir in Vergessenheit geblieben.
    Kann mich aber jetzt noch zurück erinnern, wie er auf der gamescom 2009 groß angeprießen wurde.

    Da waren die Tony Hawk Spiele noch eine große Marke und ein jährliches Highlight, das in den Most Wanted Listen ganz oben zu finden war.

    Da sieht man halt wieder, wie schnell man sich eine über ein Jahrzehnt aufgebaute Fan-Base mit ein, zwei schlechten Spielen unwiederbringlich vergraulen kann.

    Sauber strukturiert und gut lesbar geschriebener Blog, das Skateboard-Thema scheint hier allerdings nicht mehr so viele zu interessieren...
  2. Avatar von tna123
    @billy_82
    vielen dank für dein kompliment^^

    interesse am skateboard genre besteht sicher noch, allerdings haben sich viele von der reihe verabschiedet, da die teile mit der zeit (offensichtlich) einfach immer schlechter wurden. anders als bei sportspielen wie fifa, wwe usw. reicht es nämlich nicht einfach nur alles jahr für jahr zu aktualisieren und immer ein paar kleinere neue features einzubringen die vorher hätten schon lage im game sein können...
    wirkliche neuerungen und innovationen sind heutzutage fehl am platz.

    den hawk spielen brach dieser aspekt letztlich das genick: die levels wurden immer größer und teilweise auch recht unübersichtlich. grafisch bot man auch nie wirklich die welle, der skatespaß blieb irgendwo auf der strecke.

    meines wissens nach hat sich hawk bis 2015 an den entwickler gebunden. auch andere entwickler sollten "eigentlich" spiele für das brett entwickeln, bekanntlich ließ unter anderem aber auch shaun white die finger vom board controller.

    es wäre sicher mehr gegangen anber das ding ist vergessen... nun versucht man mit altbewährtem nochmal kasse zu machen und behauptet "man wolle testen ob noch interesse besteht". sicher würden viele nochmals zu einem gänzlich neuen skatespiel greifen. es müsste nur der neuzeit angepasst sein, vernünftig strukturiert und spaßlastig sein. den spaß vermisse icke seid tony hawk 3 etwas.
  3. Avatar von StHubi
    Wirklich ein unterhaltsamer Blog und den Controller hatte ich auch nicht mehr wirklich auf dem Radar (ich spiele ja auch an anderen Systemen ). Damit habe ich also sogar was gelernt. Danke sehr!