Für "alle Freunde des guten Films" ( alter Werbeslogan),z.B. Crizzo, hier die Nominierungen der diesjährigen Gildepreisverleihung.Weiteres dazu im Bericht.


Im Rahmen der Filmkunstmesse Leipzig findet zum 30. Mal die Verleihung der Gilde-Filmpreise statt. Die Preise werden von den Mitgliedern der AG Kino – Gilde, des Verbandes der Programmkinos und Filmkunsttheater, an die besten Arthouse-Filme des Vorjahres vergeben. Bei der Auswahl der Filme spielt für die Kinobetreiber nicht nur deren künstlerische Qualität, sondern auch die Rezeption des Publikums und, eng damit verknüpft, das Engagement des Verleihs eine Rolle. Ausgezeichnet wird daher neben dem Regisseur/der
Regisseurin des Films auch der verantwortliche Verleih.
Prämiert werden der beste internationale Film, der beste deutsche Film und (seit 2004) der beste Dokumentarfilm. Zur feierlichen Preisverleihung am 13. September im Rahmen der Abschlussparty der Filmkunstmesse erwarten die AG Kino – Gilde zahlreiche prominente Gäste.

Die nominierten Filme 2007 sind:

Bester Film international:
"The Queen" (Regie: Stephen Frears, Verleih: Concorde)
"Little Miss Sunshine" (Regie: Jonathan Dayton, Valerie Faris, Verleih: Fox)
"Volver" (Regie: Pedro Almodovar, Verleih: Tobis Film)
"Babel" (Regie: Alejandro Iñárritu, Verleih: Tobis Film)

Bester Film national:
"Emmas Glück" (Regie: Sven Taddicken, Verleih: Pandora)
"Sehnsucht" (Regie: Valeska Grisebach, Verleih: Piffl)
"Vier Minuten" (Regie: Chris Kraus, Verleih: Piffl)
"Wer früher stirbt ist länger tot" (Regie: Marcus H. Rosenmüller, Verleih: Movienet)

Bester Dokumentarfilm:
"Deutschland, ein Sommermärchen" (R: Sönke Wortmann, Verleih: Kinowelt)
"Full Metal Village" (R: Sung-Hyung Cho, Verleih: Flying Moon / Zorro)
"Eine unbequeme Wahrheit" (Regie: Davis Guggenheim, Verleih: UPI)
"Prinzessinnenbad" (Regie: Bettina Blümner, Verleih: Reverse Angle/Neue Visionen)
Quelle : www.filmecho.de