Seite 3 von 15 1234567891013 ...
  1. #31
    Avatar von Vince
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Aachen
    Alter
    38
    Beiträge
    2.365
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    So, ich stelle mein Posting, das ich ursprünglich für den 300-Thread angedacht hatte, mal hier rein, da es die Philosophie dieses Privatforums thematisiert. Denn es scheint da offenbar ein paar Uneinigkeiten zu geben.

    Keine Ahnung, wo das Problem ist. Ist genau die gleiche Sache wie das mit dem Kermit. Ich bin es halt gewohnt, derart zu diskutieren, mache das mit anderen Leuten auch ganz ohne Probleme (muss ich zwangsläufig, weil ich die meisten Filme erst sehr spät sehe) und bisher hat da nie einer ein Problem mit gehabt, weil ich wie Travis eben auch angenommen habe, dass da ordentlich Ironie im Spiel ist und das alles nicht so bierernst gemeint ist. Da habe ich mich halt getäuscht und dann muss ich wohl in Zukunft darauf achten. Wobei, crizzo, der Unterschied zu deiner Ignoranz zB. gegenüber dem alten "Das Omen"-Film ist kaum vorhanden, das ist genau der gleiche Sachverhalt. Du hast da das Remake in den Himmel gehoben und wolltest überhaupt nix vom Original wissen, mit der Begründung, du würdest ja deinen Geschmack kennen. Ich kenne meinen Geschmack auch, zähle bei den Fakten zu "300" einfach eins und eins zusammen und werde sehr wahrscheinlich kaum überrascht werden, wenn ich ihn dann sehe. Wenn doch, um so besser. Aber die Diskussionen derart abzuschneiden und hier irgendwie nur ganz konkret die eigenen Meinungen zuzulassen, halte ich nicht für so sehr glücklich. Meinungen sind nun mal keine isolierten Gebilde, sondern auch von der Aufnahme im Gesamten abhängig. Hier nur so von wegen "Hey, du führst Argumente aus anderen Kritiken an - bitte unterlasse das", das ist IMO nicht in Ordnung.

  2. #32
    Gelöscht
    Themenstarter
    Avatar von Travis Bickle
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    4.083

    Standard

    Deine Verlegung dieser Diskussion in diesen Thread, Vince, ist eine gute Idee. Denn der zuletzt leider aufgeflackerte Inhalt der Diskussion hat mit dem Film selbst fast wirklich nichts mehr zu tun. Es ist wirklich schade, daß eine an sich harmlose Diskussion jetzt eine, jedenfalls für mich, überraschend heftige Wendung nimmt. Hätte ich so nicht erwartet. Nun aber zu meiner Antwort an dich, crizzo, zu deinem letzten Posting im 300-Thread:

    Zitat Zitat von crizzo silverblue
    Aber hier geht es um Geschmäcker, nicht um die Quintessenz aller Internetkritiken zu einem Film.
    Da unterstellst du mir etwas, was weder sachlich noch faktisch richtig ist. Ich lese keinerlei Filmkritiken im Internet. Ganz ehrlich. Die Rezi von Dex war die erste, die ich zu dem Film gelesen habe. Natürlich gibt es Filme, zu denen ich mir zwangläufig ein (Vor)urteil bilde. Dies entstammt aber zum einen aus Erfahrungswerten, welche sich im Laufe der Jahrzehnte angesammelt haben. Das ich hierbei gelegentlich dennoch Überraschungen erlebe, positiv und negativ, liegt in der Natur der Sache. Zum anderen habe ich einige gute Freunde oder Bekannte, mit denen ich gelegentlich auch sehr kontrovers über Filme diskutiere. Mein (Vor)urteil entstammt bei "300" also nicht dem Internet, sondern der Meinung dreier dieser Personen, die ich in ihrer Kompetenz sehr schätze. Da diese meinen Geschmack und filmische Sichtweise sehr gut kennen, haben alle 3 sehr ähnlich argumentiert und mir sehr plausibel geschildert, was mir an diesem Film gefallen und auch mißfallen wird. Mehr als daß habe ich meiner Meinung auch nicht kundgetan und auch klar zum Ausdruck gebracht, daß ein endgültiges Urteil natürlich erst später möglich ist.

    Mir geht es nur darum, dass wir bei aller Fachsimpelei nie den Respekt vor der individuellen Meinung der anderen Filmbegutachter verlieren.
    Mache ich nicht und du solltest mich mittlerweile auch so gut kennen, dies nicht von mir anzunehmen. Ich bin doch wirklich derjenige, der andere Meinungen nicht niedermacht und sich selbst in manchmal schon masochistischer Weise zum Zielobjekt der Allgemeinheit macht. Siehe meinen Asia-Thread und meinen jetzigen Kommentar zu Lost in Translation. Nur zwei von vielen Beispielen. Das Problem, welches ich jetzt in aller Deutlichkeit erkannt habe, liegt hierbei an deiner euphorischen Begeisterungsfähgkeit (die ja an sich sehr positiv ist) und das du dabei manchmal weit über das Ziel hinausschießt. Denn momentan bist es eindeutig du, der die Meinungen anderer nicht zu akzeptieren bereit ist, da sie nicht deckungskonform mit deiner eigenen sind. Das ist aber nicht der Sinn einer Diskussion, die durchaus auch schon mal im Vorfeld geführt werden darf, ohne das tatsächliche Resultat schon selbst gesehen zu haben. Ich hoffe wirklich, daß wir jetzt hier wegen eines Unterhaltungsfilmes, denn mehr ist 300 sicher nicht, in einem wirklich ernsthaften Streit ausbrechen.

  3. #33
    Gelöscht
    Avatar von crizzo silverblue
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Nordhessen
    Alter
    37
    Beiträge
    5.349

    Standard

    Mir wird das jetzt viel zu breit getreten und das muss nicht sein. Nur so viel noch...

    1.
    Das Omen-Original habe ich nicht ignoriert, sondern mir die komplette Box gekauft. Ich konnte mir damals nur nicht vorstellen, dass die Splatter-Effekte auch nur annähernd ähnlich gut aussehen sollen. Von der Story her war es ja absolut das Gleiche.

    2.
    Mir das Zu-hoch-Greifen unter die Nase zu reiben, wobei ich gerade einen weiteren Lieblingsfilm gefunden habe, ist nicht sehr feinfühlig. Allgemeine Internet- und OFDB-Meinungen jucken mich nicht wirklich. Ich lese hier mit, weil mich die Meinungen der User-Kollegen hier interessieren.

    3.
    Und Travis, mein Beitrag bezog sich auf Vince' Ausführungen, nicht auf dich.

    Mir ist das jetzt auch alles wurscht. Dennoch meine ich 10/10 Punkte IMMER ernst, sonst würde ich sie nicht raushauen. Wüsste jedenfalls nicht, wann ich einen Film jemals als "Kunstwerk" beschrieben hätte. Auch das Prädikat "Meisterwerk" kommt nicht allmonatlich von mir. Zuletzt dürfte das bei mir zu "Der ewige Gärtner" gefallen sein. Anyway, wenn solche Bewertungen von mir kommen, sind sie jedenfalls immer mein voller Ernst.

  4. #34
    Avatar von Vince
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Aachen
    Alter
    38
    Beiträge
    2.365
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von crizzo silverblue
    Mir wird das jetzt viel zu breit getreten und das muss nicht sein.
    Leider wohl, weil es das grundsätzliche Diskussionsklima in diesem Privatforum betrifft.

    Das Omen-Original habe ich nicht ignoriert, sondern mir die komplette Box gekauft.
    Keine Ahnung, was du gekauft hast oder nicht, Tatsache ist, damals hast du sinngemäß gesagt, das Remake sei ein Meisterwerk und das Original könne da ja überhaupt nicht herankommen. Warum und aus welchen Gründen, sei jetzt mal dahingestellt, das ist auch wurscht, das würde in eine allgemeine Diskussion zum Thema Remakes passen, was wir vielleicht auch demnächst mal an die Stelle setzen können, wo jetzt noch die Asia-Diskussion steht.

    Übrigens kann es gut sein, dass ich in Kürze alle Omen-Filme inkl. Remake hier bespreche, vielleicht hat das ja ein bisschen Diskussionspotenzial. Hoffe ich zumindest.

    Mir das Zu-hoch-Greifen unter die Nase zu reiben, wobei ich gerade einen weiteren Lieblingsfilm gefunden habe, ist nicht sehr feinfühlig.
    Also, ich sage es mal so: Solltest du dich dadurch wirklich beleidigt fühlen, entschuldige ich mich dafür, da mir nichts ferner läge, als deine Meinung ins Lächerliche zu ziehen. Du musst aber auch meinen - und da Travis das ähnlich sieht - unseren Standpunkt mal sehen. Ich bin da schon ein bisschen ernüchtert, dass du auf so eine lapidare Nebenher-Bemerkung so ernst reagierst. Die Reaktion passt überhaupt nicht darauf, was ich damit aussagen wollte. Es gibt Internet-Kollegen, denen halte ich gerne ihre Remake-Vorliebe vor die Nase, anderen ihre Vorliebe für Steven Seagal, wiederum anderen, dass sie nur Arthousefilme gucken. Immer scherzhaft. Bei dir habe ich halt damit gewitzelt, dass du so begeisterungsfähig bist, denn das bist du. Das Wort "Meisterwerk" sitzt sehr locker in deinem Halfter - aber das ist total okay! Niemals, niemals würde ich jemandem seine Vorlieben madig machen, nie! Und dass du das nicht zu wissen scheinst, halte ich nach den Jahren, die wir uns im Internet kennen, schon ein bisschen für schade. Ich dachte, ich könne da auch mal ein bisschen lockerer agieren...

    Ich lese hier mit, weil mich die Meinungen der User-Kollegen hier interessieren.
    Aber man muss nicht krampfhaft alles von außen von sich weisen. Argumentationspunkte von außen können wichtige Impulse für die Diskussionen intern geben. Und warum soll man drauf verzichten, auf das faschistische Potenzial in "300" hinzuweisen, wenn es ja immerhin von Kritikern ebenso erkannt wird wie vom Publikum selbst? Es ist einfach nur schädlich für jede Diskussion, das abzuschmettern mit Sätzen wie "Sowas will ich gar nicht hören, ich lasse mir den Film nicht davon schlecht machen". Ein bisschen mehr Toleranz gegenüber alternativen Standpunkten wäre nicht verkehrt.

    Dennoch meine ich 10/10 Punkte IMMER ernst, sonst würde ich sie nicht raushauen. Wüsste jedenfalls nicht, wann ich einen Film jemals als "Kunstwerk" beschrieben hätte. Auch das Prädikat "Meisterwerk" kommt nicht allmonatlich von mir. Zuletzt dürfte das bei mir zu "Der ewige Gärtner" gefallen sein. Anyway, wenn solche Bewertungen von mir kommen, sind sie jedenfalls immer mein voller Ernst.
    Ich glaube, das ist jedem hier klar.

  5. #35
    Gelöscht
    Themenstarter
    Avatar von Travis Bickle
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    4.083

    Standard

    Ich möchte hier jetzt auch nicht mehr in epischer Breite nachzocken. Besonders da Vince sämtliche Punkte, die ich alle sehr ähnlich sehe, bereits angesprochen hat. Deshalb von mir nur noch ein paar generelle Anmerkungen.

    Crizzo, du solltest in diesem Punkt wirklich nicht so dünnhäutig und übersensibel reagieren. Ich war angesichts der Wucht und vor allem der Ernsthaftigkeit deiner Argumentation tatsächlich ziemlich perplex. Das gilt es in einem stillen Moment zu überdenken und nicht in einer ersten Reaktion wertvolles Porzellan (was für mich altgewachsene Freundschaften sind) zu zertrümmern. Ich glaube weder Vince noch mir ist im geringsten etwas daran gelegen, dich anzugreifen, über deine Meinung zu lästern oder uns sonstwie lächerlich zu machen. So gut solltest du uns wirklich kennen. Und ein kleiner Knuffer unter Freunden ist für mich keine feindliche Attacke eines arglistigen Gegners. Ich hoffe, du verstehst, was ich damit ausdrücken möchte.

    Zum anderen frage ich mich langsam immer mehr, ob es tatsächlich eine so wunderbare Idee war, den Kritikstart mit Kinostart freizugeben. Denn ich hatte ja von Anfang an ein ungutes Gefühl bei der Sache und das hatte nichts mit der Spoilergefahr zu tun. Da hatte ich eher Szenarien im Hinterkopf, die durch die jetzige Realität noch deutlich übertroffen werden. Jetzt muß ich monatelang warten, ehe ich den Film gesehen habe und wirklich aus völlig eigener Perspektive Kontra oder Zustimmung geben kann. Eine nicht unbedingt befriedigende Situation, wenn eine Diskussion derart ausartet. Hätten wir einen Kritikstart zum DVD-Start gewählt, hätten wir einen Gleichstand und ich könnte die DVD schnellstens ansehen, um wirklich fundiert mitreden zu können. Eines ist für mich völlig klar. Wenn eine derartige Situation wie diese nach einer Kinobesprechung noch einmal eintritt, werde ich die Regeln hier nochmal abändern.

  6. #36
    Avatar von deadlyfriend
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    1.086

    Standard

    Zitat Zitat von Travis Bickle

    Zum anderen frage ich mich langsam immer mehr, ob es tatsächlich eine so wunderbare Idee war, den Kritikstart mit Kinostart freizugeben. Denn ich hatte ja von Anfang an ein ungutes Gefühl bei der Sache und das hatte nichts mit der Spoilergefahr zu tun. Da hatte ich eher Szenarien im Hinterkopf, die durch die jetzige Realität noch deutlich übertroffen werden. Jetzt muß ich monatelang warten, ehe ich den Film gesehen habe und wirklich aus völlig eigener Perspektive Kontra oder Zustimmung geben kann. Eine nicht unbedingt befriedigende Situation, wenn eine Diskussion derart ausartet. Hätten wir einen Kritikstart zum DVD-Start gewählt, hätten wir einen Gleichstand und ich könnte die DVD schnellstens ansehen, um wirklich fundiert mitreden zu können. Eines ist für mich völlig klar. Wenn eine derartige Situation wie diese nach einer Kinobesprechung noch einmal eintritt, werde ich die Regeln hier nochmal abändern.

    Tja, auf mich wollte ja keiner hören

  7. #37
    Gelöscht
    Themenstarter
    Avatar von Travis Bickle
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    4.083

    Standard

    Zitat Zitat von deadlyfriend
    Tja, auf mich wollte ja keiner hören
    Nun ja, wir haben abgestimmt und demokratisch verloren. Meine Stimme war ja auch beim DVD-Lager. Vielleicht hätte ich doch auf mein erstes Gefühl hören sollen, womit ich meist ganz gut liege. Andererseits bin ich halt der Typ, der nicht stur auf seiner Meinung besteht und, so weit möglich, den Konsenz sucht. Ist aber nicht so, daß dieser für alle Zeiten zementiert sein muß.

  8. #38
    SAB
    SAB ist offline
    Avatar von SAB
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Alter
    36
    Beiträge
    2.987
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    Mal wieder was ganz anderes!
    Ich würde gerne meine Kritik sowohl zu "Texas Chainsaw Massacre" (Remake) als auch von TCM:The Beginning hier ins Forum stellen!
    Jetzt nur meine Frage zur Threaderöffnung: Kann ich dann auch die Überschrift "Texas Chainsaw Massacre" nehmen oder soll ich trotzdem den deutschen Titel des Originals nehmen! Sprich Blutgericht in Texas" oder "Das Kettensäger Massaker" welche ich beide einfach nicht toll fände!
    "Lache und die ganze Welt lacht mit Dir. Weine und Du weinst allein."
    - Oh Dae-su (Oldboy)
    Meine DVD-Sammlung ///DVDs zu verkaufen...

  9. #39
    Avatar von Vince
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Aachen
    Alter
    38
    Beiträge
    2.365
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von Travis Bickle
    Nun ja, wir haben abgestimmt und demokratisch verloren. Meine Stimme war ja auch beim DVD-Lager. Vielleicht hätte ich doch auf mein erstes Gefühl hören sollen, womit ich meist ganz gut liege. Andererseits bin ich halt der Typ, der nicht stur auf seiner Meinung besteht und, so weit möglich, den Konsenz sucht. Ist aber nicht so, daß dieser für alle Zeiten zementiert sein muß.
    Also wenn hier alle mal etwas toleranter miteinander umgehen, sehe ich da gar kein Problem. Bisher hat es damit keine Schwierigkeiten gegeben, und nur wegen dieser einen Sache im 300-Thread würde ich jetzt nicht in Panik ausbrechen. Ist was anderes, wenn man hier ab jetzt nix mehr sagen darf, solange man den Film noch nicht gesehen hat.
    Wobei ich natürlich verstehe, dass es blöd ist, wenn alle diskutieren und man kann selbst nicht mitreden. Ich selbst bin ja auch einer derjenigen, die die meisten Premieren auf DVD erleben und habe für den Kinostart eigentlich nur gestimmt, weil ich es irgendwie merkwürdig finde, da künstliche Grenzen zu setzen, so dass man dann irgendwie warten muss mit seiner Kritik, bis der VÖ-Tag endlich da ist. Außerdem kämen dann womöglich gleich mal 10 Kritiken am Stück (zumindest wäre das so, wenn hier noch mehr los wäre. ) und so werden jetzt eben auch schon mal ältere Threads wieder raufgeholt und alte Diskussionen wieder aufgewärmt - hat auch seinen Reiz, wie ich finde.

  10. #40
    Avatar von Vince
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Aachen
    Alter
    38
    Beiträge
    2.365
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von SAB
    Mal wieder was ganz anderes!
    Ich würde gerne meine Kritik sowohl zu "Texas Chainsaw Massacre" (Remake) als auch von TCM:The Beginning hier ins Forum stellen!
    Jetzt nur meine Frage zur Threaderöffnung: Kann ich dann auch die Überschrift "Texas Chainsaw Massacre" nehmen oder soll ich trotzdem den deutschen Titel des Originals nehmen! Sprich Blutgericht in Texas" oder "Das Kettensäger Massaker" welche ich beide einfach nicht toll fände!
    Ich würde sagen, "Texas Chainsaw Massacre" kann man stellvertretend für die gesamte Serie durchaus verwenden. Bei dem "Gesamtübersicht..." kannst du dann beim ersten Teil ja "Blutgericht in Texas" schreiben, das setzen wir dann im Reviewindex auch noch mal extra ein, damit man's an beiden Stellen findet. Aber als Threadtitel geht "Texas Chainsaw Massacre" in Ordnung.

  11. #41
    SAB
    SAB ist offline
    Avatar von SAB
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Alter
    36
    Beiträge
    2.987
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von Vince
    Ich würde sagen, "Texas Chainsaw Massacre" kann man stellvertretend für die gesamte Serie durchaus verwenden. Bei dem "Gesamtübersicht..." kannst du dann beim ersten Teil ja "Blutgericht in Texas" schreiben, das setzen wir dann im Reviewindex auch noch mal extra ein, damit man's an beiden Stellen findet. Aber als Threadtitel geht "Texas Chainsaw Massacre" in Ordnung.
    Super, danke! Schon alles erledigt! Habe jetzt nur Teil 2 - 4 nicht mit aufgeführt!
    "Lache und die ganze Welt lacht mit Dir. Weine und Du weinst allein."
    - Oh Dae-su (Oldboy)
    Meine DVD-Sammlung ///DVDs zu verkaufen...

  12. #42
    Gelöscht
    Themenstarter
    Avatar von Travis Bickle
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    4.083

    Standard

    Zitat Zitat von Vince
    Also wenn hier alle mal etwas toleranter miteinander umgehen, sehe ich da gar kein Problem. Bisher hat es damit keine Schwierigkeiten gegeben, und nur wegen dieser einen Sache im 300-Thread würde ich jetzt nicht in Panik ausbrechen.
    Keine Sorge, ich neige nicht zu Panikattacken.
    Deshalb bleibt ja für den Moment auch alles so wie es ist und es wird nichts geändert. Es sei denn...
    ...wenn man hier ab jetzt nix mehr sagen darf, solange man den Film noch nicht gesehen hat.
    ... und somit der Punkt zum Überdenken der Regelung erreicht wäre. Ich hoffe aber mal schwer, daß wir diesen Punkt nie erreichen werden.
    und so werden jetzt eben auch schon mal ältere Threads wieder raufgeholt und alte Diskussionen wieder aufgewärmt - hat auch seinen Reiz, wie ich finde.
    Weshalb ich im Endeffekt mit dieser Regelung ja auch sehr gut leben konnte und mich nicht dagegen gesperrt habe. Das wird alles schon weiterhin in guten Bahnen verlaufen, was es bisher ja auch tat. War halt mal ein kleines Gewitter, an dessen Ende hoffentlich ein Regenbogen steht.

  13. #43
    Avatar von Jared Kimberlain
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Harsefeld bei Hamburg
    Alter
    47
    Beiträge
    686
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Travis Bickle
    Ich möchte hier jetzt auch nicht mehr in epischer Breite nachzocken. Besonders da Vince sämtliche Punkte, die ich alle sehr ähnlich sehe, bereits angesprochen hat. Deshalb von mir nur noch ein paar generelle Anmerkungen.

    Crizzo, du solltest in diesem Punkt wirklich nicht so dünnhäutig und übersensibel reagieren. Ich war angesichts der Wucht und vor allem der Ernsthaftigkeit deiner Argumentation tatsächlich ziemlich perplex. Das gilt es in einem stillen Moment zu überdenken und nicht in einer ersten Reaktion wertvolles Porzellan (was für mich altgewachsene Freundschaften sind) zu zertrümmern. Ich glaube weder Vince noch mir ist im geringsten etwas daran gelegen, dich anzugreifen, über deine Meinung zu lästern oder uns sonstwie lächerlich zu machen. So gut solltest du uns wirklich kennen. Und ein kleiner Knuffer unter Freunden ist für mich keine feindliche Attacke eines arglistigen Gegners. Ich hoffe, du verstehst, was ich damit ausdrücken möchte.

    Zum anderen frage ich mich langsam immer mehr, ob es tatsächlich eine so wunderbare Idee war, den Kritikstart mit Kinostart freizugeben. Denn ich hatte ja von Anfang an ein ungutes Gefühl bei der Sache und das hatte nichts mit der Spoilergefahr zu tun. Da hatte ich eher Szenarien im Hinterkopf, die durch die jetzige Realität noch deutlich übertroffen werden. Jetzt muß ich monatelang warten, ehe ich den Film gesehen habe und wirklich aus völlig eigener Perspektive Kontra oder Zustimmung geben kann. Eine nicht unbedingt befriedigende Situation, wenn eine Diskussion derart ausartet. Hätten wir einen Kritikstart zum DVD-Start gewählt, hätten wir einen Gleichstand und ich könnte die DVD schnellstens ansehen, um wirklich fundiert mitreden zu können. Eines ist für mich völlig klar. Wenn eine derartige Situation wie diese nach einer Kinobesprechung noch einmal eintritt, werde ich die Regeln hier nochmal abändern.
    Noch mal als Nachbrenner.
    Ich bedaure sehr, dass ich diese kleine Debatte nicht "live" verfolgen konnte, wäre mir ein Fest gewesen.
    Grundsätzlich kann ich eure Standpunkte gut verstehen, spiegeln sie doch die allgemein herrschende Diskussion deutlich wieder.
    Leider habe ich den Film auch noch nicht gesehen (wird aber noch im Kino nachgeholt) und habe ähnliche Probleme wie Travis. Deshalb würde ich eigentlich einer Regeländerung zustimmen. Schade ist nur, dass man gerade Kinobesuche viel bewußter wahrnimmt (geht mir zumindest so) und das ist ja eigentlich eine ideale Basis für einen Meinungsaustausch.


    Und für crizzo:
    Ich kann dich hervorragend verstehen und bin selbst kein Freund solcher politischer Einbeziehung in Unterhaltungsfilme. Mehr kann ich leider nicht sagen, aber bald.
    Gerade darin sehe ich die große Chance für dieses nette Unterforum. Solche Debatten können eine echte Freude sein.

    Also, ich komme auf das Thema zurück.

    Gruß,
    J.K.

  14. #44
    Gelöscht
    Avatar von crizzo silverblue
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Nordhessen
    Alter
    37
    Beiträge
    5.349

    Standard

    Zitat Zitat von Vince
    Keine Ahnung, was du gekauft hast oder nicht, Tatsache ist, damals hast du sinngemäß gesagt, das Remake sei ein Meisterwerk und das Original könne da ja überhaupt nicht herankommen.
    Ich habe die komplette Box und bin stolz darauf. Ich habe nie gesagt, dass das Remake ein "Meisterwerk" sei, sondern einfach ein sehr, sehr guter Horrorfilm, dessen Splatter-Effekte damals unmöglich so gut ausgesehen haben können, wie heute. Nicht mehr. Der Film hatte 9/10 Punkte bekommen, "Meisterwerke" bekommen bei mir schon immer 10/10. Hinkt also gewaltig, deine Unterstellung.

    Zitat Zitat von Vince
    Übrigens kann es gut sein, dass ich in Kürze alle Omen-Filme inkl. Remake hier bespreche, vielleicht hat das ja ein bisschen Diskussionspotenzial. Hoffe ich zumindest.
    Werde mich gerne daran beteiligen. Wollte sowieso eine Omen-Phase einlegen demnächst.

    Zitat Zitat von Vince
    Also, ich sage es mal so: Solltest du dich dadurch wirklich beleidigt fühlen, entschuldige ich mich dafür, da mir nichts ferner läge, als deine Meinung ins Lächerliche zu ziehen. Du musst aber auch meinen - und da Travis das ähnlich sieht - unseren Standpunkt mal sehen. Ich bin da schon ein bisschen ernüchtert, dass du auf so eine lapidare Nebenher-Bemerkung so ernst reagierst. Die Reaktion passt überhaupt nicht darauf, was ich damit aussagen wollte. Es gibt Internet-Kollegen, denen halte ich gerne ihre Remake-Vorliebe vor die Nase, anderen ihre Vorliebe für Steven Seagal, wiederum anderen, dass sie nur Arthousefilme gucken. Immer scherzhaft. Bei dir habe ich halt damit gewitzelt, dass du so begeisterungsfähig bist, denn das bist du. Das Wort "Meisterwerk" sitzt sehr locker in deinem Halfter - aber das ist total okay! Niemals, niemals würde ich jemandem seine Vorlieben madig machen, nie! Und dass du das nicht zu wissen scheinst, halte ich nach den Jahren, die wir uns im Internet kennen, schon ein bisschen für schade. Ich dachte, ich könne da auch mal ein bisschen lockerer agieren...
    Damit hast du komplett Recht und das ist auch der alte Vince, den ich so sehr schätze. Einen Respekt gegenüber meiner Meinung habe ich bei dir zuletzt nicht herauslesen können, hier wird dies aber wieder deutlich.
    Generell sollte man einfach vorsichtig sein, wenn manche Leute einen für sich perfekten Film ausmachen und dann mit Urteilen wie "zu hoch gegriffen" ankommt. Bei jeder anderen Film-Wertung ist das nicht weiter tragisch, bei einer 10/10 allerdings etwas sensibler als man denkt. Das ist nunmal meine Ansicht. Ich werde jedenfalls niemandem in die Wertung eines persönlichen Lieblingsfilms reinquatschen. Nur darum ging es mir.

    Kritische Filmdiskussion ---> ok
    die Wertung eines persönlichen Lieblingsfilms anprangern ---> nich ok

    Ganz einfach.

    Zitat Zitat von Travis Bickle
    Crizzo, du solltest in diesem Punkt wirklich nicht so dünnhäutig und übersensibel reagieren. Ich war angesichts der Wucht und vor allem der Ernsthaftigkeit deiner Argumentation tatsächlich ziemlich perplex. Das gilt es in einem stillen Moment zu überdenken und nicht in einer ersten Reaktion wertvolles Porzellan (was für mich altgewachsene Freundschaften sind) zu zertrümmern. Ich glaube weder Vince noch mir ist im geringsten etwas daran gelegen, dich anzugreifen, über deine Meinung zu lästern oder uns sonstwie lächerlich zu machen. So gut solltest du uns wirklich kennen. Und ein kleiner Knuffer unter Freunden ist für mich keine feindliche Attacke eines arglistigen Gegners. Ich hoffe, du verstehst, was ich damit ausdrücken möchte.
    Meine Güte, niemand zertrümmert hier Prozellan. Leute, ich kann mich heute herzlich streiten und morgen herzlich lachen... das ist normal und konstruktiv unter Freunden. Also keine Sorge! Bin in Bezug auf "meine Meisterwerke" zwar etwas sensibel, aber längst nicht von der mentalen Konstitution her.

    Ist jetzt alles erledigt. Habe euch vielleicht auch einfach falsch verstanden, was mich auch ziemlich erschreckt hat, und ich freue mich, dass ihr meine Meinung zu Filmen doch noch nicht den Bach runter gejagt habt.

    Zitat Zitat von Travis Bickle
    Nun ja, wir haben abgestimmt und demokratisch verloren. Meine Stimme war ja auch beim DVD-Lager. Vielleicht hätte ich doch auf mein erstes Gefühl hören sollen, womit ich meist ganz gut liege. Andererseits bin ich halt der Typ, der nicht stur auf seiner Meinung besteht und, so weit möglich, den Konsenz sucht. Ist aber nicht so, daß dieser für alle Zeiten zementiert sein muß.
    Was spricht denn gegen den Kinostart? Wir machen euch DVD-Käufern doch nur Appetit, ist doch prima. Ich fände es jedenfalls ziemlich foren Arsch, wenn ich abends aus dem Kino komme, meine Finger jucken und ich aber meine Schreiblust ein halbes Jahr unterdrücken müsste...

    Grundsätzlich ist es problematisch, ein Urteil zu einem Film zu fällen, den man noch nicht kennt. Das sollte nicht sein. Persönliche Mutmaßungen ja, Urteile nein. Hast du ja am Beispiel zu "300" auch nicht direkt gemacht, Travis, aber ansonsten spricht wirklich nichts gegen die Diskussion zum Kinostart. Die DVD-Käufer müssen sich eben in Geduld üben... das war aber schon immer der evolutionäre Nachteil gegenüber den Kinogängern.

    Zitat Zitat von Vince
    Außerdem kämen dann womöglich gleich mal 10 Kritiken am Stück (zumindest wäre das so, wenn hier noch mehr los wäre. ) und so werden jetzt eben auch schon mal ältere Threads wieder raufgeholt und alte Diskussionen wieder aufgewärmt - hat auch seinen Reiz, wie ich finde.
    Richtig! Das ist genau der Reiz dieses Systems...

    Zitat Zitat von Jared Kimberlain
    Und für crizzo:
    Ich kann dich hervorragend verstehen und bin selbst kein Freund solcher politischer Einbeziehung in Unterhaltungsfilme. Mehr kann ich leider nicht sagen, aber bald.
    Danke für die aufmunternden Worte! Aber so richtig niedergeschlagen war ich nicht, keine Angst... wenn man mich ausknocken will, müssen schon echte Haudegen kommen und keine Opfer!

  15. #45
    Avatar von Vince
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Aachen
    Alter
    38
    Beiträge
    2.365
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Okay, die Sache scheint dann ja geklärt. Lass dich einfach nicht so schnell von Worten täuschen (gerade im Internet, wo man kein Gesicht für begleitende Mimik zur Verfügung hat - Smileys sind da ja auch nicht der hundertprozentige Ersatz) und sei dir sicher, ich werde es niemals als lächerlich abtun, was du sagst. Deine Meinung hat exakt den gleichen Stellenwert wie meine und in Kürze können wir die ja vielleicht mal im Omen-Thread gegeneinander aufwiegen - Kritiken sind alle geschrieben, ich muss dann nur noch die Zeit finden sie, zusammenzukürzen und hier einzustellen, und bin vor allem mal sehr gespannt, wie du jetzt zur alten Trilogie stehst.
    Btw. was das Remake anbelangt, werden wir auf jeden Fall genug zu diskutieren haben, denn meinungstechnisch liegen wir da sehr weit auseinander.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •