1. #1
    Avatar von Vince
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Aachen
    Alter
    39
    Beiträge
    2.365
    Blog-Einträge
    8

    Standard Unbekannter Anrufer

    Unbekannter Anrufer

    http://www.ofdb.de/images/film/93/93925.jpg

    Gesamtübersicht aller Kritiken zu Unbekannter Anrufer:

    #02 13.11.07 Vince

  2. #2
    Themenstarter
    Avatar von Vince
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Aachen
    Alter
    39
    Beiträge
    2.365
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Unbekannter Anrufer

    Die allgemein gehaltenen "Scream"-Duplikate sind inzwischen alle verheizt, da beginnt Hollywoodland, sich die einzelnen Szenen von Cravens Genre-Revival vorzunehmen. "Unbekannter Anrufer" ist doch tatsächlich nichts anderes als die berühmte Eröffnungsszene aus "Scream" mit Drew Barrymore, ausgewalzt auf Spielfilmzeit! Und mehr passiert da NÜSCHT!
    Ich erinnere an "Day of the Tentacle", den Nachfolger des berühmten Point 'n' Click-Adventures "Maniac Mansion": da konnte man in ein Zimmer gehen und an einem Computer den Vorgänger "Maniac Mansion" komplett durchzocken. Ein Spiel im Spiel - warum auch nicht, "MM" verbraucht ja auch nicht viel Speicherplatz. Genauso wenig wie "Unbekannter Anrufer", der MS DOS-Demo-Prototyp zu "Scream"... gefällt nur durch die hübsche Glasbehausung. Immerhin, da würde man doch gerne wohnen...
    4/10, mit viel Wohlwollen...

  3. #3
    Avatar von stanleydobson
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Ort
    Mainz
    Alter
    39
    Beiträge
    3.739

    Standard

    Der film ist sterbenslangweilig,versucht aus verschiedenen teenieslashern zu klauen und vermasselt das total 3/10

  4. #4
    Avatar von deadlyfriend
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    1.086

    Standard

    Der Film ist allerdings ein Remake zu "Das Grauen kommt um 10" wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Der Anfang von Scream baute ebenfalls auf diese legendäre Sequenz hin die widerum aus "Black Christmas" entnommen wurde. So gesehen nimmt der Film keinen Bezug auf die Teenie-Slasher der 90er, der Ursprung ist eher in den 70ern zu suchen.

  5. #5
    Themenstarter
    Avatar von Vince
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Aachen
    Alter
    39
    Beiträge
    2.365
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von deadlyfriend
    Der Film ist allerdings ein Remake zu "Das Grauen kommt um 10" wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Der Anfang von Scream baute ebenfalls auf diese legendäre Sequenz hin die widerum aus "Black Christmas" entnommen wurde. So gesehen nimmt der Film keinen Bezug auf die Teenie-Slasher der 90er, der Ursprung ist eher in den 70ern zu suchen.
    Da sieht man mal, dass das Slashergenre überhaupt nicht mein Ding ist. Wobei mir natürlich klar ist, dass "Scream" eine einzige Reminiszenz an ein traditionelles Genre ist, aber dass "Unbekannter Anrufer" nun auch schon wieder ein Remake sein soll, war mir nicht bekannt... ist aber natürlich auch nicht mehr wirklich eine Überraschung. Leider.

    Die Kritikpunkte bleiben aber natürlich dieselben: Ultralinear aufgebaut, keine überraschenden Einfälle, kein gar nichts. Ich meine, der Typ hat ja noch nicht mal eine Waffe... der Film ist einfach stinkend langweilig aufgebaut.

  6. #6
    Gelöscht
    Avatar von Travis Bickle
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    4.083

    Standard

    Zitat Zitat von deadlyfriend
    Der Film ist allerdings ein Remake zu "Das Grauen kommt um 10" wenn ich das richtig in Erinnerung habe.
    Stimmt alles so und du erinnerst dich richtig. Das Original hieß "When A Stranger Calls" von Regisseur Fred Walton, dem wir übrigens den ganz netten "Aprils Fool Day" (dt. Verleihtitel: Die Horror-Party) zu verdanken haben.
    "When A..." wurde sogar 4 Jahre später noch mit einem extrem schlechten Sequal bedacht: "When A Stranger Calls Back" (dt. Verleihtitel: Stimme der Dunkelheit), Regie ebenfalls Fred Walton.

    Im direkten Vergleich unterliegt "Unbekannter Anrufer" dem Original "Das Grauen kommt um 10" mehr als deutlich. Was schon viel besagt, da Waltons Original schon nicht zu den Überfliegern des Genres zu zählen ist. Doch Walton schaffte es zumindest, solide Spannung und sogar etwas Abwechslung in die eher eintönige Szenerie zu bringen und das magere Grundthema spannungsmäßig wenigstens bis zum Anschlag auszureizen. All das gelingt dem elend langweiligen "Unbekannter Anrufer", im direkten Vergleich, nicht einmal im Ansatz. Für mich war es das überflüssigste und monotonste Remake der derzeitigen Horror-Remakewelle. Wesentlich unerträglicher noch, als das Fog-Remake. Und das heißt was. Von mir eine 2/10 und das auch nur, da ich mir die 1/10 für andere Dinge aufsparen muß.

  7. #7
    Themenstarter
    Avatar von Vince
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Aachen
    Alter
    39
    Beiträge
    2.365
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Also an die Grottigkeit des "The Fog"-Remakes kam in meinen Augen bisher noch nichts ran. Könnte natürlich sein, dass ich das so empfinden würde, wenn ich das Original kennen würde, denn der Vergleich zum "The Fog"-Remake erscheint mir noch nicht mal so verkehrt, das war nämlich ähnlich linear und einfallslos, ruft man sich mal das Original in Erinnerung (das zwar auch nicht gerade Carpenters Bester war, aber seine in erster Linie atmosphärischen Qualitäten auf jeden Fall hatte).

  8. #8
    SAB
    SAB ist offline
    Avatar von SAB
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Alter
    36
    Beiträge
    2.987
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von stanleydobson Beitrag anzeigen
    Der film ist sterbenslangweilig,versucht aus verschiedenen teenieslashern zu klauen und vermasselt das total 3/10
    Aha, deshalb schiebst du mir den auch als Wichtelgeschenk unter!
    "Lache und die ganze Welt lacht mit Dir. Weine und Du weinst allein."
    - Oh Dae-su (Oldboy)
    Meine DVD-Sammlung ///DVDs zu verkaufen...

  9. #9
    SAB
    SAB ist offline
    Avatar von SAB
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Alter
    36
    Beiträge
    2.987
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    Von mir bekommt der Film immerhin noch 5,5 Punkte!
    Der Film plätschert so vor sich her und kann keinerlei Spannung aufbauen, da alle Schreckmomente schon tausendfach in anderen Filmen vorkam! Da wäre die obligatorische Katze, die plötzlich Krach schlägt und aus dem Schrank springt oder der Wagen, der nie Zicken macht, nur halt in dem Moment, wo der Killer in der Nähe ist, springt er nicht an!
    Punkte gibt es nur für das Setting (Wahninnsgenial dieses Haus!) und die süße Hauptdarstellerin Camilla Belle (hat den Angriff der Minisaurier als Kind in "Vergessene Welt" scheinbar gut überstanden! )!
    Cool fand ich auch, das man am Ende dann das Gesicht des Verrückten sah und
    Spoiler:

    Im Abspann entdeckt habe ich noch, das im Original Lance Henriksen dem Verrückten seine Telefonstimme leiht!
    "Lache und die ganze Welt lacht mit Dir. Weine und Du weinst allein."
    - Oh Dae-su (Oldboy)
    Meine DVD-Sammlung ///DVDs zu verkaufen...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •