1. #1
    Gelöscht
    Avatar von Travis Bickle
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    4.083

    Standard Sisters

    Gesamtübersicht aller Kritiken zu Sisters - Die Schwestern des Bösen:

    http://www.ofdb.de/images/film/3/3349.jpg

    #02 18.01.08 Travis Bickle


    Gesamtübersicht aller Kritiken zu Sisters - Tödliche Schwestern:

    http://www.ofdb.de/images/film/123/123683.jpg

    #03 19.01.08 Travis Bickle
    Geändert von Travis Bickle (18.01.2008 um 12:43 Uhr)

  2. #2
    Gelöscht
    Themenstarter
    Avatar von Travis Bickle
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    4.083

    Standard

    Sisters - Die Schwestern des Bösen

    Nachdem Danielle die Nacht mit Phillip verbracht hat, bittet sie ihn am nächsten Morgen Medikamente zu besorgen. Als Phillip mit den Tabletten und einem Geburtstagskuchen zurückkehrt, findet er Danielle schlafend vor. Doch wenig später wird er von ihr mit einem Küchenmesser eiskalt ermordet. Die Journalistin Grace beobachtet von ihrem gegenüberliegenden Wohnungsfenster die Tat und alarmiert sogleich die Polizei. Als die anschließende Wohnungsdurchsuchung ergebnislos verläuft und die Polizei ihr kein Wort glaubt, beginnt Grace auf eigene Faust Nachforschungen anzustellen.

    Ein äußerst gelungenes Frühwerk von Brian De Palma, das dessen unverholene Sympathie für sein großes Vorbild Alfred Hitchcock deutlich unterstreicht. So versteht es De Palma, genau wie sein Vorbild, die Spannung auf den Punkt genau zu timen und exakt zu dosieren. Somit bereitet er ein perfektes Parkett, auf dem der morbid-schwarze Humor und die zahlreichen raffinierten Psychotricks dieses teilweise kammerspielartig inszenierten Horrorthrillers ihre volle Wirkung entfalten können und das Publikum bis zur letzten Einstellung bei der Stange hält. Margot Kidder und Charles Durning krönen mit ihren souverän-überzeugenden Leistungen dieses Werk. In dieses harmonische Bild paßt auch der prägnante Score, der nicht zufällig von Hitchcocks Hausmusikus Bernard Herrmann komponiert wurde. So entstand ein raffiniert inszenierter Film voller Suspense und überraschenden Wendungen, der sich weit aus der breiten Masse ähnlich gelagerter Filme hervorhebt.

    7 / 10

  3. #3
    Gelöscht
    Themenstarter
    Avatar von Travis Bickle
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    4.083

    Standard

    Sisters - Tödliche Schwestern

    Auf einem Sommerfest in einer Einrichtung für behinderte Kinder lernt ein junger Arzt Angelique kennen, die dort gemeinsam mit ihrem Arzt und Mentor Dr. Lacan eine Zaubernummer vorführt. Das Angebot, die Nacht vor ihrem Geburtstag in ihrer Wohnung zu verbringen, die sich Angelique mit ihrer Zwillingsschwester Annabel teilt, kann er nicht ablehnen. Nach einer höchst verwirrenden Nacht entschließt sich der verliebte Medicus, die Schwestern mit einer Geburtstagstorte zu überraschen. Bei seiner Rückkehr wird er von der jungen Frau brutal mit zwei Stricknadeln ermordet. Diesen Mord beobachtet die Journalistin Grace Collier mittels mehrerer Beobachtungskameras, deren Exsitenz sie bei einer Durchsuchung des von ihr seit geraumer Zeit in Zusammenhang mit ungewöhnlichen Todesfällen bei Kindern observierten Dr. Lacans auf seinem PC in dessen Praxis entdeckt. Als sie daraufhin die Polizei verständigt, die bei der folgenden Wohnungsdurchsuchung allerdings nicht Verdächtiges entdecken kann, nimmt Grace die Sache in eigene Hand.

    Weiterer Vertreter des unbeliebten Genres „Remakes, die die Welt nicht braucht.“. Regisseur Douglas Buck versucht der Geschichte von De Palma seinen eigenen Stempel aufzudrücken, indem er diverse Handlungsstränge des Originals komplett entfernt oder zumindest radikal verändert und durch eigene Ideen ersetzt. Doch genau dies ist der Fehler, der das Remake zu einem wirren, inspirationslosen Gebräu verkommen lassen, in dessen Verlauf sowohl Logik als auch Spannung zusehends auf der Strecke bleiben, um einem haarsträubenden Konstrukt Platz zu machen, das fast ausschließlich auf simple Schockmomente setzt und den Suspense-Thrill des Originals nicht einmal mehr im Ansatz erahnen läßt. Somit bleibt unter dem Strich ein unambitionierter Horrorschocker, der bestenfalls ein Publikum leidlich zu unterhalten versteht, welches das Original nie gesehen hat. Für Fans des Originals ist dieser Murks allerdings nur schwer verdaulich. Daher sollte jede dieser Gruppen von meiner Durchschnittswertung jeweils einen Punkt hinzufügen, bzw. abziehen.

    4 / 10

  4. #4
    Avatar von Vince
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Aachen
    Alter
    38
    Beiträge
    2.365
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Peinlich, aber wahr: beide Filme sind mir gänzlich unbekannt. Von de Palmas Film werd ich wohl schon mal was gehört haben, aber irgendwie sagt mir das alles nicht sehr viel... seltsam.
    Aber es scheint ja mal wieder das typische Schema vorzuliegen, dass das Original wie so oft unerreicht bleibt. Ich wage einfach mal die Prognose, dass ich dir da zustimmen würde.

  5. #5
    SAB
    SAB ist offline
    Avatar von SAB
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Alter
    36
    Beiträge
    2.987
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von Vince Beitrag anzeigen
    Peinlich, aber wahr: beide Filme sind mir gänzlich unbekannt.
    Dickes DITO!
    Habe aber gerade gesehen, das im Remake William B. Davis (Krebskandidat aus X-Files) mitmacht! Allein deshalb kann ich das Remake nur besser finden als das Original!

    Hört sich ganz interessant an zumal dePalma ja schon einige gute Filme vorzuweisen hat!
    "Lache und die ganze Welt lacht mit Dir. Weine und Du weinst allein."
    - Oh Dae-su (Oldboy)
    Meine DVD-Sammlung ///DVDs zu verkaufen...

  6. #6
    Avatar von Willy_Wonka
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Alter
    29
    Beiträge
    1.656

    Standard

    Ich habe von beiden Filmen auch noch nichts gehört, aber das Original hat definitiv mein Interesse geweckt. Auf der nächsten Börse wird mal nach dem Film gestöbert.

  7. #7
    Gelöscht
    Themenstarter
    Avatar von Travis Bickle
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    4.083

    Standard

    Zitat Zitat von Vince Beitrag anzeigen
    Peinlich, aber wahr: beide Filme sind mir gänzlich unbekannt.
    Schade. Auf dich hatte ich eigentlich gehofft, daß du das Original kennst. Jetzt ruhen meine letzten Hoffnungen auf dax, Amras und deadlyfriend.

    Das du das Remake noch nicht kennst, ist nicht weiter verwunderlich. Der Murks kommt erst in gut einer Woche in die Videotheken. Vom Kauf würde ich dringend abraten und vom Leihen ebenfalls. Doch beim Original kann ich durchaus eine Kaufempfehlung aussprechen, obwohl das Tempo des Films einigen heute eventuell sediert vorkommen wird. Mit "Sisters" legte De Palma seinerzeit, nach diversen eher unbeachteten Filmen (von "Hi Mom" mal abgesehen), den Grundstein seiner Karriere. Mit "Sisters" erhielt De Palma auch den Stempel aufgedrückt, der legitime Erbe Hitchcocks zu sein. Eine Rolle, in der er sich auch einige Zeit sehr wohl fühlte und diese bis und ganz besonders mit "Dressed to Kill" auch immer wieder bestätigte.

    Somit würde ich den Thread, was für euch alle gilt, mal als meine persönliche Empfehlung für das Original und Warnung vor dem Remake betrachten, über das ich mich wirklich geärgert habe. Nur erwartet von dem Film bitte kein großes Tempo oder Brutalohorror. Seine Stärken liegen ganz eindeutig bei den phantastisch herausgearbeiteten Suspense-Elementen und dem morbiden schwarzen Humor.

    Zitat Zitat von Vince
    Ich wage einfach mal die Prognose, dass ich dir da zustimmen würde.
    Wovon ich überzeugt bin. Genauso von dem Umstand, daß dir der Film wohl mit ziemlicher Sicherheit zusagen dürfte. Allein die zahllosen Hitch-Referenzen....

    Zitat Zitat von SAB Beitrag anzeigen
    Habe aber gerade gesehen, das im Remake William B. Davis (Krebskandidat aus X-Files) mitmacht! Allein deshalb kann ich das Remake nur besser finden als das Original!
    Da mach dir mal keine großen Hoffnungen. Der hat eine On-Screen-Zeit von maximal 2 Minuten. Da allerdings gibt er den "Raucher" in Reinkultur. Dennoch, daß wird es dann selbst für dich nicht herausreissen. Verdirb dir also nicht den Appetit und greif besser zum Original.

    Zitat Zitat von Willy_Wonka Beitrag anzeigen
    Auf der nächsten Börse wird mal nach dem Film gestöbert.
    Ja, mach das mal. Würde mir allerdings nicht allzuviel Zeit lassen. Der Film ist immer schwieriger zu bekommen, besonders auf Börsen. Ein Freund von mir, der all meine Börseneinkäufe erledigt, wurde erst auf der 5. Börse fündig.

  8. #8
    Avatar von deadlyfriend
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    1.086

    Standard

    Ich muß dich da leider enttäuschen. Ich bin mir zwar sicher das ich den Film gesehen habe aber das müßte noch auf Video 2000 gewesen sein. Da kann ich dir heute leider gar nichts mehr zu sagen. Wenn habe ich höchstens noch ein paar Fragmente im Kopf. Habe ihn mir aber notiert. Es ist auf jeden Fall einer der Filme an die ich wahrscheinlich nie mehr gedacht hätte.

    Kurz was anderes: Dressed to kill gibt es ja immer noch nur als Cut-DVD. Weiß jemand ob da irgendwann mal eine uncut Scheibe geplant ist? Ich konnte nichts finden. Ist ein Grund warum ich den Film immer noch nicht im Regal habe und die Erinnerungen immer mehr verblassen.

  9. #9
    Gelöscht
    Themenstarter
    Avatar von Travis Bickle
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    4.083

    Standard

    Zitat Zitat von deadlyfriend Beitrag anzeigen
    Dressed to kill gibt es ja immer noch nur als Cut-DVD. Weiß jemand ob da irgendwann mal eine uncut Scheibe geplant ist?
    Na ja, direkt geschnitten ist er ja nicht. Bei der in ganz Europa in identischer Ausstattung erschienenen Fassung handelt es sich leider nicht um die Unrated, sondern nur um die ungeschnittene R-Rated-Fassung. So extrem sind die Schnitte dann allerdings nicht und da ich den Film unbedingt in der Sammlung haben wollte, habe ich in den sauren Apfel gebissen und diese Fassung gekauft. Zumal ich ziemlich stark davon ausgehe, daß wir auch in mittelfristiger Zeit keine Unrated-Neuauflage hierzulande erleben werden.

  10. #10
    Avatar von deadlyfriend
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    1.086

    Standard

    Es ist für mich halt aber ein bißchen doof, das die unrated im TV läuft und ich die geschnittene dann im Schrank habe. Dann werde ich einfach weiter warten. Zur Not kommt irgendwann ein Boot.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •