1. #1
    Gelöscht
    Avatar von crizzo silverblue
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Nordhessen
    Alter
    37
    Beiträge
    5.349

    Standard Tödliche Versprechen

    Gesamtübersicht aller Kritiken zu Tödliche Versprechen:

    #02 26.01.08 crizzo silverblue
    #08 12.05.08 Ma(c)festus
    Geändert von Travis Bickle (12.05.2008 um 19:13 Uhr)

  2. #2
    Gelöscht
    Themenstarter
    Avatar von crizzo silverblue
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Nordhessen
    Alter
    37
    Beiträge
    5.349

    Standard

    Tödliche Versprechen

    David Cronenberg inszenierte hier ein wahres Meisterstück an spannender Atmosphäre. Nach dem bereits sehr empfehlenswerten "A History of Violence" setzt er mit diesem Thriller über die russische Mafia in London die eigenen Maßstäbe noch ein Stück höher und beschert vor allem Viggo Mortensen die Rolle seines Lebens.

    Denn so grazil Naomi Watts auch auftritt, so vielschichtig Vincent Cassel seine facettenreiche Rolle auch auslegt und so grandios Armin Müller-Stahl als russischer Pate auch glänzt, so sehr lässt Viggo Mortensen sie alle hinter sich. Seinen Nikolai spielt er mit solcher Hingabe, dass die Oscar-Nominierung für die Leistung mehr als gerechtfertigt ist. Beeindruckend sind vor allem die Szenen, in denen die härtere Gangart gepflegt wird. So werden nicht nur Kehlen durchgeschlitzt, sondern auch Finger abgetrennt und blutige Messerstiche gesetzt. Dabei hält die Kamera - wie sollte es bei Cronenberg auch anders sein - stets voll drauf. Der Hammer ist allerdings eine gewaltige Kampfszene in einer Herrensauna, in welcher ein nackter Mortensen gegen zwei mit Messerhaken bewaffnete Angreifer um's Überleben kämpft. Diese Szene brennt sich - wie noch einige weitere - ins Hirn des Filmliebhabers.

    Beeindruckend ist, wie intensiv das gesamte Geschehen von Cronenberg festgehalten wird. Die kristallklaren Blicke von Müller-Stahl durchbohren beispielsweise geradezu die Leinwand und ohne dass er offensichtlich Böses tut, ist er der fieseste Charakter von allen. Dies erschließt sich neben seiner durchweg wunderbaren Schauspielerei, die ihm selbst bei Freundlichkeiten einen sehr gefährlichen Unterton verleiht, eben auch durch die dichte Atmosphäre des gesamten Films. Wie Cronenberg Spannungskurven aufbaut, sie wieder abebben lässt, um sie dann erneut aufzubäumen und an etwas Ruhigem oder Sanftem wieder abbrechen zu lassen, ist schlichtweg fantastisch. Der Streifen lässt bis zum Schluss nicht locker, fesselt mit sich überschlagenden Ereignissen, begeistert mit herausragender Schauspielerei und überrascht mit hochinteressanten Wendungen.

    Kurz gesagt hat der Fim alles, was ein Mafia-Thriller braucht. Und davon nur das Beste. Brilliant!

    9/10
    Geändert von crizzo silverblue (02.02.2008 um 13:13 Uhr)

  3. #3
    SAB
    SAB ist offline
    Avatar von SAB
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Alter
    35
    Beiträge
    2.987
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    Deine Kritik bestätigt mich eigentlich nur noch in meiner Meinung, das der Film super ist! Meine Kritik muss aber noch auf sich warten, da ich mir den Film erst auf DVD anschauen werde! Bin aber schon sehr gespannt!
    "Lache und die ganze Welt lacht mit Dir. Weine und Du weinst allein."
    - Oh Dae-su (Oldboy)
    Meine DVD-Sammlung ///DVDs zu verkaufen...

  4. #4
    Gelöscht
    Themenstarter
    Avatar von crizzo silverblue
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Nordhessen
    Alter
    37
    Beiträge
    5.349

    Standard

    SAB, ich will ein Kind von dir...!!
    Vielen Dank für dein Feedback! Endlich dümpelt der Thread zu diesem traumhaften Thriller nicht mehr irgendwo durch's Nirvana des Kurzkritiken-Forums, sondern eröffnet erste Diskussionsansätze. Dankeschön, mein Gutschder!

    Zitat Zitat von SAB Beitrag anzeigen
    Deine Kritik bestätigt mich eigentlich nur noch in meiner Meinung, das der Film super ist! Meine Kritik muss aber noch auf sich warten, da ich mir den Film erst auf DVD anschauen werde! Bin aber schon sehr gespannt!
    Die DVD werde ich mir in der besten Ausführung holen müssen. Ich bin begeistert von dem Teil, wie in meiner Kritik bereits deutlich wurde. Ich war kurz davor, die 10/10 rauszuhauen, aber dafür ist der Anfang wohl zu klischeebehaftet und etwas schleppend. Kann mich auch täuschen, müsste ihn ein zweites Mal auf DVD sehen.
    Aber er ist so oder so großartig! Dieser Film wird Thriller-Fans begeistern!

  5. #5
    Gelöscht
    Avatar von Travis Bickle
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    4.083

    Standard

    Dank dir für deine aussagekräftige Kritik, die all meine Hoffnungen an den Film mehr als bestätigt. Im Kino werde ich den. wie üblich, nicht sehen. Umso mehr warte ich jetzt auf den DVD-VÖ. Ersatzweise habe ich mir gestern noch einmal den mehr als gelungenen "A HIstory of Violence" angesehen. Quasi der Debütfilm eines (hoffentlich) neuen Traumpaares Cronenberg/Mortensen. Hätte nie gedacht, daß Cronenberg irgendwann mal derart gradlinig-intensive Gangsterfilme drehen würde, da sein Interesse jahrzehntelang den Ausuferungen der Medizin mehr oder minder vorbehalten war. Somit sehe ich die neue Sichtweise von Cronenberg mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Denn seine intelligenten Horrorfilmen, allen voran "Die Unzertrennlichen" und "Die Fliege", habe ich geliebt. Mal abwarten, vielleicht schafft er es irgendwann einmal, aus beiden Genres die Essenzen herauszufiltern und einem morbid-harmonischen "Überfilm" zu generieren.

  6. #6
    SAB
    SAB ist offline
    Avatar von SAB
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Alter
    35
    Beiträge
    2.987
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von crizzo silverblue
    SAB, ich will ein Kind von dir...!!
    Ruhig, ruhig! Lass uns doch erstmal auf einen "Kaffee" treffen und uns besser kennenlernen!

    Zitat Zitat von crizzo Silverblue
    Vielen Dank für dein Feedback! Endlich dümpelt der Thread zu diesem traumhaften Thriller nicht mehr irgendwo durch's Nirvana des Kurzkritiken-Forums, sondern eröffnet erste Diskussionsansätze. Dankeschön, mein Gutschder!
    Keine Ursache!
    Da fällt mir ein: "A History of Voilence" muss auch bald mal endlich in meine Sammlung wandern! Der war nämlich auch schon klasse!
    "Lache und die ganze Welt lacht mit Dir. Weine und Du weinst allein."
    - Oh Dae-su (Oldboy)
    Meine DVD-Sammlung ///DVDs zu verkaufen...

  7. #7
    Gelöscht
    Themenstarter
    Avatar von crizzo silverblue
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Nordhessen
    Alter
    37
    Beiträge
    5.349

    Standard

    Zitat Zitat von Travis Bickle Beitrag anzeigen
    Quasi der Debütfilm eines (hoffentlich) neuen Traumpaares Cronenberg/Mortensen.
    Ja, die scheinen wirklich perfekt zusammenzupassen. Jedenfalls kannst du dank dieser grandiosen Schauspieler und der kompromisslosen Regie mit den höchsten Erwartungen auf die DVD-Veröffentlichung warten, Travis. Ich bin mir sicher, dass dich dieser Film nicht enttäuschen wird!

    Zitat Zitat von SAB Beitrag anzeigen
    Ruhig, ruhig! Lass uns doch erstmal auf einen "Kaffee" treffen und uns besser kennenlernen!
    Ok, ich war vielleicht zu voreilig...
    Vielleicht sollten wir erstmal gemeinsam eine Mietzekatze adoptieren!

  8. #8
    Gelöscht

    Mitglied seit
    22.08.2006
    Ort
    Im Pott
    Beiträge
    1.399

    Standard

    Tödliche Versprechen - Eastern Promises

    Tödliche Versprechen - Eastern Promises ist kein üblicher Mafia-Thriller,der das zusammenspiel der Kräfte zu verdeutlichen.Der Film ist unbequem,greift aber typische Szenen wo die kleinbürgerliche Seite dieser "Familie" gezeigt wird eine Geburtstagsfeier.Die akribische Arbeit von Cronenberg zeigt sich in der Ausstattung hin zur Liebe zum Detail.Die spärliche Beleuchtung untermauert die Stimmung und Härte wie die Russen-Mafia zu Werke geht.Die Story kommt phasendweise
    zur Ruhe,aber wird nie langweilig,lullt den Zuschauer aber immer wieder ein,was aber wieder von Momenten der Gewalt die es nicht viel gibt unterbrochen wird.Die musikalische Untermalung ist permanent.Noch ein Wort zur Charaktere die spärlich beleuchet werden.Viggo Mortensen ist eiskalt und ist aber auch herzeswarm,einfach cool gespielt.Vincent Cassel bißchen durchgeknallt und kaputt.Armin Mueller-Stahl gibt seinen Paten der Londoner Russenmafia zum besten.Alle Schandtaten werden nicht sichtbar sondern entstehen ausschließlich im Kopf des Betrachters,was ihm etwas des alten KGB Scharm verleiht.Naomi Watts spielt ihren Charakter mit Bravour mit Stärke und purer Verzweiflung.

    Fazit:man nehme History of Violence,Goodfellas und Der Pate fertig ist der Film

    Wertung: 8 - 10 Wodkagläsner

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •