1. #1
    Avatar von mayaku
    Mitglied seit
    22.03.2008
    Beiträge
    1.476
    Blog-Einträge
    19

    Standard Æon Flux

    Als ich klein war lief auf MTV ein wirklich stranges
    Anime.
    Damals wusste ich noch nicht was das ist, aber manchmal bin ich da hängen geblieben.
    Ich weiß noch, dass die Dialoge manchmal sehr untypisch für "Zeichentrick" waren, wie ich es bis dahin kannte, denn sie waren zum Teil sehr philosophisch und nicht wirklich für Kinder geeignet.
    Lange bin ich aber nie dabei geblieben, weil ich sowieso nichts verstanden habe, aber als Erwachsene hätte ich auch vielleicht Schwierigkeiten.
    Nun, die Serie hieß Æon Flux, nach dem Namen der Hauptfigur, einer weiblichen Rebellin in einer absolutistisch regierten Stadt des Jahres 2416 in die sich die letzten 5 Millionen Menschen retten konnten, die einen tödlichen Virus im Jahre 2011 überlebten.

    http://www.joannemackellar.com/desig.../aeon-flux.jpg

    Wie man sieht, war der Stil der Zeichnungen schon ziemlich strange. Mir gefällt er nicht sonderlich, aber Peter Chung, der Erfinder der Serie, wurde auch für "Matriculated" der Animatrix-Reihe angeheuert.

    Nun, im Jahre 2005 wurde die Serie mit Charlize Theron als Æon Flux verfilmt .

    http://twitchfilm.net/pics/AEON_FLUX_2.jpg

    Die Story wurde weniger philosophisch und weniger verwirrend, außerdem stirbt Æon nicht immer mal wieder, wie in der Serie.
    Eigentlich geht es darum, dass Æon Flux eine Terroristin ist, die sich gegen das Regime wendet, dass die letzten Menschen regiert, seit sie sich in der letzten Stadt der Menschen, Bregna, zusammen gefunden haben.
    Eigentlich geht es allen gut, keiner muss Hunger leiden und es scheint auch, als hätte jeder alles, was er will oder braucht.
    Nur verschwinden immer mal wieder Menschen und die Regierung streitet es ab. Außerdem haben viele Einwohner der Stadt Alpträume und merkwürdige Erinnerungen, die sie sich nicht erklären können.
    Irgendetwas stimmt nicht und manche Bürger wollen das Regime bekämpfen, da dieses sämtliche Hinweise darauf, was denn da komisch ist, unterdrückt oder vernichtet.
    Æon ist die beste Killerin dieser Rebellen, die sich Monican nennen.

    Naja, mehr mag ich nicht verraten, worauf ich aber gern hinweisen möchte ist, dass der Film ausschließlich in Berlin und Potsdam gedreht wurde

    Den Schlossgarten von Sanssouci habe ich wieder erkannt, außerdem tauchen noch die mexikanische Botschaft in Berlin, dieser Testkanal der Luftwaffe aus dem zweiten Weltkrieg (der auch in anderen Filmen/Serien vor Æon Flux und danach auftaucht), dieses eine Tierheim, das wirklich total futuristisch aussieht, das Berliner Krematorium, die königlich-preußische Universität für Tierheilkunde (weiß nicht, ob das genau der richtige Name ist, jedenfalls steht die Auftraggeberin in einem Hörsaal dieser Einrichtung), das Bauhaus-Archiv und das Haus der Kulturen der Welt. Vielleicht war noch was anderes dabei...ich hab ein Gedächtnis wie ein Sieb ;D

    Habe ganz vergessen zu schreiben, wie ich den Film finde.
    Ich bin absolut begeistert davon, wie super Berlin und Potsdam sich als Bregna machen! Charlize Theron gibt eine tolle Æon Flux, was ich ihr ehrlich gesagt nicht zu getraut hätte, aber die Drehorte sind mindestens genauso gute Darsteller.
    Dass die Story so vereinfacht wurde, empfinde ich eher als Vorteil, immerhin muss man in der Zeit eines Films die Geschichte einer ganzen Serie erzählen.

    Ich mag den Film jedenfalls und kann ihn allen Freunden von SciFI-Action nur empfehlen
    Zitat Zitat von balthier9999
    Ich schließe mich den Worten mayakus an ohne sie gelesen zu haben.


  2. #2
    Avatar von a normal disaster
    Mitglied seit
    23.02.2008
    Alter
    30
    Beiträge
    468

    Standard

    Ich habe den Film gesehen (Ohne von der Serie zu wissen) und fand ihn auch ganz gut.Ist nicht mein Lieblingsfilm,aber war ganz unterhaltsam.Also auch für Nichtkenner der Serie ein sehr schöner FIlm

  3. #3
    Avatar von Roka
    Mitglied seit
    03.09.2008
    Beiträge
    172

    Standard

    Nur als kleiner Tip: Der Film kommt morgen Abend (14.9. 20.15 Uhr) im TV. Glaube, auf Pro7

    Hab ihn damals im Kino gesehen..eigentlich nur aus Zufall, wir hatten nen Kinogutschein für den Abend und wußten nicht, was wir gucken sollten. Aber ich fand ihn genial!!!!!
    Am besten fand ich aber die Frisur von Charlize Theron. Ich hab echt lange überlegt, ob ich mir die Haare nicht auch so schneiden lassen soll...die sah echt einfach klasse aus!!!!

  4. #4
    Gelöscht

    Mitglied seit
    23.10.2008
    Alter
    46
    Beiträge
    1.810

    Standard

    das mit der Frisur hab ich auch schon ein paar mal überlegt, allerdings muss man dafür wirklich spinatglatte Funzeln haben und meine locken sich leider ab einer bestimmten Höhe

  5. #5
    Avatar von dest1ny49
    Mitglied seit
    11.07.2008
    Beiträge
    2.301

    Standard

    Die absolut geschmacksneutrale Film-Redaktion der "TV-Today" hatte "Aeon Flux" satte 0 Punkte gegeben. Da bei denen aber solche Blindgänger wie "Der Bibelcode" Tagestipp sind, war eigentlich schon klar: Der Film muss gut sein.
    Und was soll ich sagen - der Film war sehr gut. Sehr nett anzusehende Titelheldin, ordentlich Aktion, sehr guter Surround-Ton, gut gefilmt, gute Synchro, gute Story - was will man mehr.
    ... leben ist nicht alles im Leben.

  6. #6
    Avatar von Thrud
    Mitglied seit
    03.03.2008
    Alter
    33
    Beiträge
    679

    Standard

    Ich hab den Film gestern auch gesehn, ich fand ihn nett, würd ihn auch gern mal wieder sehen, ich mag comicverfilmungen sowieso .

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •