Seite 1 von 13 1234567811 ...
  1. #1
    Gelöscht
    Avatar von crizzo silverblue
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Nordhessen
    Alter
    37
    Beiträge
    5.349

    Standard Trainerwechsel und Entlassungen

    An welchem Trainerstuhl wird gesägt? Wer muss gehen? Wer darf kommen? Das ständige Stühlerücken der Übungsleiter wird hier thematisiert.

  2. #2
    Avatar von vnv_chris
    Mitglied seit
    18.11.2006
    Ort
    auf jedem Nephew-Konzert
    Beiträge
    384
    Blog-Einträge
    24

    Standard

    Seit der Einführung dieses threads sind ja nun doch schon wieder ein paar Tage vergangen. Jedenfalls ist es heute nun soweit und Hertha BSC hat Falko Götz entlassen, samt Co Andy Thom.

    Für mich eine logische Folge der Politik in Berlin. Anstatt den Kader richtig rund zumachen, wird der eigentlich schuldlose Trainer entlassen.

    Was soll der Falko mit der Mannschaft auch machen. Berlin war immer nur eine mittelmäßige Mannschaft, die über eine gesamte Saison immer das nötige Glück hatte und am Ende den internationalen Wettbewerb geschenkt bekommen hat.

    Berlin kann sich bei Pantelic noch bedanken, wenn der in den ersten Spielen nicht gleich getroffen hätte, dann könnten sie sich jetzt schon mit Gladbach die Hand reichen.

    Der Amateurtrainer Heine wird nun Coach, in meinen Augen auch nur aus der Not, weil wer will den zu Berlin. Vertrag hat er auch nur bis Ende der Saison. Das riecht nach Notlösung und für mich wird er auf gar keinen Fall der neue Mirko Slomka.
    Das einzigst gute an der Sache: Heine war von '91-95 schon Trainer in Berlin und kennt den Verein in- und auswendig. Ob ihm das jedoch hilft, wage ich zu bezeifeln.

    mfg
    Ein Spiel dauert 90 Minuten, die Liebe zur Eintracht, ein Leben lang!

  3. #3
    Avatar von Unrockstar
    Mitglied seit
    11.04.2007
    Ort
    Insheim
    Beiträge
    11

    Standard

    Wolfgang Wolf - Kaiserslautern

    Für mich die beste Entlassung der gesamten Saison. Ich bin zwar selbst (noch) FCK Fan, aber man muss auch mal realistisch sein, schließlich hat Kaiserslatuern unter Wolf nichts erreicht, sie sind Abgestiegen und in der zweiten LIga sind sie hinterher.
    Die Transfers waren schlecht und haben nichts verbessert - ich meine da lagen die Fehler bei Wolf - ich denke, dass er zu arg Fan ist und die Sache vielleicht nicht wirklich Objektiv sieht.
    Ich hätte ihn schon in der Winterpause entlassen, dann gäbe es vielleicht noch was zu holen!

  4. #4
    Avatar von half_baked222
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Keller
    Alter
    37
    Beiträge
    3.854
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von vnv_chris
    Für mich eine logische Folge der Politik in Berlin. Anstatt den Kader richtig rund zumachen, wird der eigentlich schuldlose Trainer entlassen.

    Was soll der Falko mit der Mannschaft auch machen. Berlin war immer nur eine mittelmäßige Mannschaft, die über eine gesamte Saison immer das nötige Glück hatte und am Ende den internationalen Wettbewerb geschenkt bekommen hat.
    Sehe ich als Außenstehender genauso, ansonsten schöne Zusammenfassung. Hertha hat zwar keine schlechte Mannschaft, doch ein Kandidat für die Champions League ist besser aufgestellt. Na gut, wenn's mal richtig rund läuft, kann man 'nem soliden und talentierten Kader sehr weit kommen - siehe Stuttgart -, doch irgendwann kommt zwangsläufig eine Phase, wo gar nichts zusammen geht. Man sieht am HSV ziemlich gut, wie schwer man sich selbst mit hervorragendem Spielermaterial und blendenden Prognosen vor einer Saison tun kann...
    Jedenfalls scheint man in Berlin an den eigenen Ansprüchen zu scheitern. Dafür kann der Trainer herzlich wenig, in den meisten Fällen liegt's einfach an der beschissenen Courage der Spieler, die es sich so einfach wie möglich machen. Hat beispielsweise meine Borussia diese Saison richtig sauber hingekriegt, 9 Plätze hinter den Erwartungen zurückzubleiben. So schlecht kann selbst der Heynckes nicht gewesen sein, daß man totalen Schiffbruch erleidet. Dieses Alibi-Gebolze der Neuzeit bis zum nächsten Trainerwechsel ist absolut armselig.

    Im Doppelpass wurde am Sonntag der Wechsel jedenfalls thematisiert und mancher Kommentar hat schon tief blicken lassen. Der Dieter scheint nicht gerade förderlich für den Trainer zu arbeiten, untergräbt ganz gerne mal die Autorität. Bei solchen Voraussetzungen ist fast unmöglich, 'nen Coach zu finden, über längere Zeit Erfolg hat.
    hbtv | play | what is PCPP?
    fun generation03/0704/0705/0706/0707/0708/0709/0710/0711/0712/07

  5. #5
    Avatar von vnv_chris
    Mitglied seit
    18.11.2006
    Ort
    auf jedem Nephew-Konzert
    Beiträge
    384
    Blog-Einträge
    24

    Standard

    Erstmal danke fürs Kompliment...

    Eine Sache noch zu Herrn D. Hoeneß:
    Die Blindheit dieses Menschen sieht man am Kommentar vom Wochenende, als die Berliner Fans dieses schöne Lied anstimmten, hoffe ihr wisst welches ich meine... Sein Kommentar stand doch geradezu exemplarisch für seine Person, er steht da drüber und kann diese Kritik nicht nachvollziehen. Meine Güte Dieter, wo lebst du denn? Siehst du nicht die Fehler, die du machst. In diesen Tagen ist es sehr schwierig ein Berliner zu sein...

    mfg
    Ein Spiel dauert 90 Minuten, die Liebe zur Eintracht, ein Leben lang!

  6. #6
    Gelöscht
    Avatar von Travis Bickle
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    4.083

    Standard

    Stimmt schon, eure Ansichten zu Dieter Hoeneß. Der Mann erkennt die Realitäten nicht, selbst wenn man sie ihm als Dokumentation vorführt. Ich weiß, daß Uli Hoeneß hier nicht unbedingt geliebt wird. Aber ein Vergleich der beiden Brüder fällt schon eklatant auffäliig aus. Dort wo Uli mit gezielten Aktionen erfolgreich arbeitet, fällt Dieter mit ungezieltem Aktionismus nur unangenehm auf. Nun ja, Dieter war ja auch als Fußballer nur ein Grobmotoriker im Vergleich zum Bruder und das Spiel setzt sich nun auf Managerebene absolut identisch fort. Was die Trainerwechsel dieser Saison anbetrifft ist für mich schon auffällig, wie wenig diese speziell in dieser Saison an wirklich greifbaren Verbesserungen für die betroffenen Teams gebracht haben. Ausnahmen bestätigen natürlich auch hier die Regel.

  7. #7
    Edu
    Edu ist offline
    Gelöscht
    Avatar von Edu
    Mitglied seit
    23.08.2006
    Beiträge
    5.903

    Standard

    Augenthaler wurde als Trainer vom VfL Woflsburg gefeuert, und Michael Frontzek, der Trainer von Aachen, hat aufgehört. Ersteres kann ich nicht wirklich nachvollziehen, der Vertrag wurde erst kurz nach der Winterpause verlängert. Letzteres wundert mich nicht. Aachen hat so eine gute Saison gespielt, muss aber trotzdem absteigen. Schade.

  8. #8
    Gelöscht
    Themenstarter
    Avatar von crizzo silverblue
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Nordhessen
    Alter
    37
    Beiträge
    5.349

    Standard

    Ach, Wolfsburg ist doch der allerletzte Fußballverein. Wenn jemand dort etwas aufbauen könnte, wären es Augenthaler oder Gerets gewesen. Diese Leute werden aber gekündigt, weil man im VW-Vorstand keinen Fußballsachverstand hat und meint, international spielen zu können und eben nicht gegen den Abstieg. Aber so findet sich da nie ein Team zusammen. Die Fans quittieren das mit ihrem Wegbleiben im Stadion. Der nächste Trainer hat dort wiedermal eine undankbare Aufgabe. Den Auge hatten die da ebenso wie den Gerets gar nicht verdient.

  9. #9
    Gelöscht
    Avatar von Travis Bickle
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    4.083

    Standard

    Zitat Zitat von crizzo silverblue
    Den Auge hatten die da ebenso wie den Gerets gar nicht verdient.
    Klarer Fall. Das wird, wenn diese Vereinsführung der praxisfernen Theoretiker weiter am Ruder bleibt, auch nie wirklich anders werden. Ist aber im Endeffekt nicht mein Problem, da ich mit dem Verein keine großen Emotionen verbinde. Was Auge anbetrifft, hoffe ich, daß der mal bei einem wirklich guten Verein ein echten Lauf bekommt und sich dann irgendwann doch so weit profilieren und die notwendigen Erfahrungen sammeln kann, daß er Bayern-Trainer wird. Denn Auge gehört zum FCB wie Weißbier zu Bayern.

  10. #10
    Avatar von Vince
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Aachen
    Alter
    38
    Beiträge
    2.365
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von Edu
    Letzteres wundert mich nicht. Aachen hat so eine gute Saison gespielt, muss aber trotzdem absteigen. Schade.
    Mich wundert es auch nicht und ehrlich gesagt finde ich, dass Frontzeck absolut richtig gehandelt hat. Unter dem Vorstand würde ich auch nicht arbeiten wollen. Ich weiß nicht, was da bei uns plötzlich los ist. Die Stärke der Mannschaft war der Zusammenhalt und das Ziehen an einem Strang. Seit Herr Breuer meinte, sich einmischen zu müssen, ging es abwärts und die Mannschaft hat ihren Schwung verloren. In meinen Augen hat der Vorstand in erster Linie den Abstieg zu verantworten.

  11. #11
    Gelöscht
    Themenstarter
    Avatar von crizzo silverblue
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Nordhessen
    Alter
    37
    Beiträge
    5.349

    Standard

    Zitat Zitat von Travis Bickle
    Denn Auge gehört zum FCB wie Weißbier zu Bayern.
    Wäre tatsächlich 'ne feine Sache, wenn der mal Trainer bei euch wird. Hat in Bayern doch einen ganz hohen Identifikationsfaktor, der Mann.

  12. #12
    Avatar von Vince
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Aachen
    Alter
    38
    Beiträge
    2.365
    Blog-Einträge
    8

    Standard Guido Buchwald neuer Alemannia-Trainer!

    Der Cheftrainer der Alemannia heißt ab der kommenden Saison Guido Buchwald. In den kommenden Tagen wird der 46-Jährige einen Zweijahresvertrag bei den Schwarz-Gelben unterzeichnen. „Die Aufgabe hier bei der Alemannia reizt mich sehr. Schön, dass es geklappt hat“, sagt der Trainer des Jahres und Double-Gewinner in der japanischen J-League.

    „Wir haben gute Gespräche geführt. Guido Buchwald ist ein integrer Typ und steht auf einer breiten Basis. Darüber hinaus passt er sehr gut zu Alemannia Aachen“, erklärt Sportdirektor Jörg Schmadtke. Auch Buchwald bestätigt, er habe „ein sehr gutes Gefühl“. Bei einem Gespräch hat Buchwald Alemannia-Geschäftsführer Frithjof Kraemer, dem Aufsichtsratsvorsitzenden Professor Helmut Breuer, seinem Stellvertreter Dr. Jürgen Linden und Aufsichtsratmitglied Franz-Wilhelm Hilgers sein sportliches Konzept bereits vorgestellt. „Herr Buchwald ist ein besonnener Mann mit klaren Vorstellungen und der nötigen Erfahrung als Cheftrainer. Er hat einen äußerst positiven Eindruck hinterlassen und wir freuen uns, trotz Abstieg einen so hochkarätigen Mann für die Alemannia gefunden zu haben“, sagt Helmut Breuer.

    Der neue Cheftrainer bittet sein Team am 26. Juni zum ersten Training der neuen Saison. Bis dahin wird Buchwald gemeinsam mit Jörg Schmadtke die Kaderplanung vorantreiben.
    Quelle: www.alemannia-aachen.de

  13. #13
    Gelöscht
    Themenstarter
    Avatar von crizzo silverblue
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Nordhessen
    Alter
    37
    Beiträge
    5.349

    Standard

    Guter Mann, der Guido! Einen besseren Coach hättet ihr euch gar nicht holen können, Vince. Bleibt nur zu hoffen, dass er nicht gleich 5 Japaner ins Team holt...

  14. #14
    Avatar von Vince
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Aachen
    Alter
    38
    Beiträge
    2.365
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von crizzo silverblue
    Guter Mann, der Guido! Einen besseren Coach hättet ihr euch gar nicht holen können, Vince.
    In der Tat. Der Mann ist ein kleines Juwel und das sage ich nicht nur, weil er bei den Red Diamonds trainiert hat. Er passt auch sehr gut nach Aachen und ich bin mir sicher, er wird gute Arbeit leisten. Schade, dass er seinen Co Gert Engels nicht loseisen konnte, aber immerhin ist jetzt ein guter Ersatz gefunden, nämlich Jürgen Hartmann, mit dem Buchwald eine gemeinsame Zeit beim VfB Stuttgart verbindet.

    Bleibt nur zu hoffen, dass er nicht gleich 5 Japaner ins Team holt...
    Och, wieso nicht? In der Vergangenheit hat es sich oft ausgezahlt, wenn Trainer einige ihrer Spieler mitbrachten, da ist das Verständnis direkt da und vielleicht kennt Buchwald sogar die ein oder andere hierzulande unbekannte Spielerperle.

  15. #15
    Gelöscht
    Avatar von Travis Bickle
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    4.083

    Standard

    Zitat Zitat von Vince
    ... und vielleicht kennt Buchwald sogar die ein oder andere hierzulande unbekannte Spielerperle.
    Ja klar. Der hier noch völlig unbekannte Heia Sammahi.

    Spoiler:

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •