Seite 2 von 2 12
"Gefällt mir"-Übersicht2Gefällt mir
  1. #16
    Avatar von Charlino
    Mitglied seit
    10.03.2019
    Ort
    Vogtland
    Beiträge
    26

    Standard

    @Zebey2000. Naja wenn hier im Podcast auch praktisch in jeder Folge über Filme und Serien geredet wird , obwohl es ja Games Aktuell podcast heisst und nicht Movie Aktuell Podcast, dann kann/könnte man ja doch auch mal ab und an über Politik reden , nützt ja nichts über Controll oder was weiss ich zu reden während die Welt gerade in Arsch geht, und so tut als wäre alles in Ordnung ! Der Waldbrand im Amazonas, oder auch innerhalb von deutschland, gibt es halt viel Anspannung vor den Wahlen, In Sachsen und Brandenburg sind die blauen am Sonntag bei den Landtagswahlem, drauf und dann Rekordergebnisse einzufahren , was auch Unbehagen auslösen sollte, aber es ist ja die logische konsequenz, Der CDU sei dank, danke für 30 Jahre tolle Politik, danke für die abhängung des Ostens, danke für die Treuhand und den zusammenbruch der Wirtschaft, und den ach so tollen Flüchtlingen !!

  2. #17

    Mitglied seit
    28.02.2012
    Beiträge
    53

    Standard

    @CHARLINO: Das ist einfach ein viel zu heikles Thema. Aber zu spät...du bist ja schon beim Thema Politik und wirfst gerade fleißig alles in einen Topf...Flüchtlinge, Klimawandel, Wirtschaftspolitik, Landtagswahlen in Deutschland, Waldbrände im Amazonas...und bis gerade warst du mir noch ganz sympathisch - bis der Schwenker zu den Flüchtlingen kam. Die können rein gar nichts für die teils schwache Wirtschaft im "Osten"! Und die "Ossis" hetzen paradoxerweise generell gegen alle Ausländer und haben Angst vor diesen, auch wenn dort die wenigsten Ausländer leben im Vergleich zu den anderen Bundesländern...

    Ich habe in meinen 32 Jahren noch nie CDU gewählt und mir ist auch unbegreiflich, warum die CDU laut Umfragen in Sachsen wohl immer noch um die 32 Prozent einfahren wird und damit stärkste Kraft wird. Aber du bist der Experte für Ostdeutschland. Also erklär es mir

  3. #18
    Avatar von Charlino
    Mitglied seit
    10.03.2019
    Ort
    Vogtland
    Beiträge
    26

    Standard

    In der DDR hatten man viele Vietnamesen einige Kubaner und Besatzer aus sowjetland, das war mehr als genug, aber diese Erfahrung mit den Leuten aus Nahost und Afrika
    Kannte man nicht, und damit sind viele überfordert und nicht einverstanden, ich eingeschlossen, und damit ist man gleich ein rechter, was die ganze Sache noch verschlimmert, all jene abzustempeln führt zu noch mehr Verbitterung in den neuen Ländern.

  4. #19
    Beta-Tester
    Avatar von Falconer
    Mitglied seit
    15.03.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.289
    Blog-Einträge
    17

    Standard

    In der DDR hatten man wenige Vietnamesen, noch weniger Kubaner und Soldaten aus der Sowjetunion, die nach einem gegen sie geführten Angriffskrieg Ostdeutschland besetzt hielten. Wenn das mehr als genug Ausländer waren, will man einfach nur unter seinesgleichen bleiben. Ob man das rechts nennt oder nicht, ist schnuppe. Jedenfalls ist der Westen schuld, die CDU, die Flüchtlinge, der Kapitalismus. Andere sind schuld, man selbst ist verbittert. Ich nehme große Teile von Ostdeutschland komplett anders wahr. Insbesondere Sachsen und Thüringen brauchen sich vor etlichen westdeutschen Bundesländern überhaupt nicht verstecken. Sie haben innerhalb einer Generation aufgeholt, teils sogar überholt. Was gut ist, top läuft, wird nie dargestellt. Die Geschichte vom abgehängten Osten ist lame. Schaut man auf andere sozialistische "Brudervölker", sollte man einfach nur glücklich sein. Aber wäre ja abwegig, sich mit denen zu messen. Stattdessen Westdeutschland, dass ein geschichtlich einmaliges Wirtschaftswunder erleben durfte. Mit ganz viel Glück. Nicht mehr Fleiß, mehr Glück.
    StHubi gefällt dieser Beitrag.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •