Seite 1 von 2 12
"Gefällt mir"-Übersicht2Gefällt mir
  1. #1
    Redaktion
    Avatar von Andreas Szedlak
    Mitglied seit
    03.08.2006
    Beiträge
    827

    Standard

    Jetzt ist Deine Meinung zu Games Aktuell Podcast 576: gamescom, Die Siedler, Borderlands 3 gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Games Aktuell Podcast 576: gamescom, Die Siedler, Borderlands 3

  2. #2
    Avatar von Charlino
    Mitglied seit
    10.03.2019
    Ort
    Vogtland
    Beiträge
    26

    Standard

    Servus, echt so, nicht immer so die Kinder runter machen. ERICA ist halt das selbe Prinzip wie "The Bunker" und auch etwa wie "Late Shift" aus den letzten Jahren, echt gedreht halt, die fand ich auch gut, deswegen war ich da gleich angetan, Von "richtigen" spielen wie beyond two souls und Detroit gar nicht zu reden, müsste viel mehr davon geben. Noch was zur Länge weil das kurz angesprochen wurde, kann auch ruhig 2 Stunden gehen, höre euch immer gern zu, selbst wenn es um spiele geht wie (COD...hust..., The Division hust....) was mich kalt lässt. Eine Frage hätte ich dann doch noch: weil auch Remakes besprochen wurden, wisst ihr ob Frontschweine aus PS1 Zeiten vielleicht mal eins bekommt ? das Spiel hab ich damals so gesuchtet als Jugendlicher , ihr glaubt es nicht.

  3. #3

    Mitglied seit
    03.04.2019
    Beiträge
    6

    Standard

    Servus, und grüße aus dem geilsten Land der Welt und Heimat des Stern des Südens.
    Ich bin relativ Spontan mit Besseren Hälfte nach Köln zur GamesCom gefahren und habe schon mein Spass gehabt. Gleich in der Früh ab zu Borderlands 3, Wastland 3 und beide waren zeimlich Geil. Danach noch das battletoad remake das auch recht cool war auch wenn zu leicht meiner meinung nach aber ist ja auch für junge Leute und die fangen ja gleich das weinen an wenn sie mal gefordert werden .
    Meine nächsten Termin war erst gegen 18 uhr zum probespiel des FF7 Remakes und Norman Reedus bei Pinkeln zuschauen. Bis dahin konnte ich Prima die zeit im Cosplay Village verbringen oder überflüssigen Merchandise Kaufen. So kam ich am ende des Tages auf 34.289 Schritte oder 26,2 km und war richtig erledigt.
    Auserdem muss ich mal ansprechen wie sehr sich die GamesCom gemacht hat in den letzten jahren. Zum Beispiel ist die Auswahl und quallität des Essen sehr viel besser gewurden und die Klima Anlage hat die Messe angenehm kühl gehalten. Alles in Allen ein geiles event das man sich gerne mal geben kann.
    Zum Thema Die Siedler muss ich sagen das ein Game war was mein Vater gezockt hat und zwar so sehr das er mich aus meinen Zimmer verjagt hat, weil da der Rechner stand, weil er unbedingt den abend durchzocken musste. Das War genau sein game das und Descent. Neugierig bin ich schon, ob der Wuselfaktor genauso zieht wie früher.
    Und zum angesprochenen Thema Fortsetzungen muss ich sagen das die oft in einen Schlechteren Licht dargestellt werden als sie es verdient haben. Wie oben geschrieben bin ich schon heiß auf die fortsetzungen mancher Reihen. Und auch bei Filmen gibt es für jeden überflüssige Fortsetzung auch eine gute. Zum Beispiel die Rocky Reihe. Das sind vieleicht nicht alle filme gleich gut aber zumindest eine schöne abbildung der Ära in der sie enstanden.
    so das wars von mir macht weiter wie bisher, Sers.

  4. #4
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    39
    Beiträge
    11.684
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Danke, dass ihr gleich ein wenig über die Indies auf der GamesCom berichtet habt. Da scheint ja doch mehr los gewesen zu sein, als ich dachte. Vor allem hat mich aber Humankind überrascht und direkt angesprochen. Ein Civilization ähnliches Spiel geht bei mir halt immer Da werde ich jedenfalls weiter ein Auge drauf haben. Ansonsten war es eigentlich eine eher ruhige GamesCom für mich.

    Was waren denn eigentlich die coolsten Goodies, die ihr je auf einer Messe (egal welche) mitgenommen habt?

  5. #5
    Beta-Tester
    Avatar von Falconer
    Mitglied seit
    15.03.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.289
    Blog-Einträge
    17

    Standard

    Mag Johannes' Bericht zu Google Stadia auch etwas zu euphorisch gewesen sein, so fand ich Matthias' Sicht wiederum zu pessimistisch. Er ist sowieso immer etwas brummig bei Themen oder Entwicklungen, die er persönlich nicht mag. Wobei ich seine Meinung trotzdem nie missen möchte, gehört er doch zu den Redakteuren, die trotz des Jobs privat echte Vollblutzocker geblieben sind. Bei Stadia liegt die Wahrheit wohl irgendwo in der Mitte. Die Anzock-Bedingungen auf der gc waren mit Sicherheit zu ideal, trotzdem zeigt dies ja das ungeheure Potential von reinen Streaming-Plattformen. Mag es in Deutschland auch noch ein paar Jährchen dauern, dass in der Cloud die Zukunft für den Großteil der Spieler liegt, kann eigentlich nicht angezweifelt werden. Was nicht heißt, dass Retail komplett verloren geht. Es gibt ja auch heute noch Menschen, die Musik auf Vinyl sammeln. In der Nische halt. Reine Datenträger in Plastikboxen werden aber verschwinden. Dem muss nicht lange nachgetrauert werden. Und das Argument, Spiele dann nicht mehr im Besitz zu haben, finde ich nur begrenzt überzeugend. Wie viele Medienträger funktionieren denn nach vielen Jahren oder gar Jahrzehnten noch einwandfrei? Ganz abgesehen von der Verfügbarkeit der Plattform bzw. der Unterstützung durch den Publisher. Da ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass die Digital-Lizenz noch Bestand hat. Wie immer es auch ganz genau kommen mag, ich glaube, es wird genug für jede Art von Zockergeschmack dabei sein. Und das ist doch eine positive Aussicht, oder?

    Ach btw: Glückwunsch zu fast 300.000 YT-Aufrufen des Siedler-Preview-Videos. Grandios!
    Geändert von Falconer (29.08.2019 um 23:29 Uhr)

  6. #6

    Mitglied seit
    14.06.2015
    Beiträge
    10

    Standard

    Mal eine Frage zum Klimaschutz. Macht es wirklich Sinn, kurz vor der Gamescom nach London zu fliegen, um ein Boderlands 3 anzutesten?
    Auch du Andy bist gemeint, der ja extra für einen Multiplayer Modus von Call of Duty nach Los Angeles fliegt. Los Angeles ist fast am Ende von Amerika. Das ist nicht London von der Entfernung.
    Dass man zur E3 nach Los Angeles fliegt, halte ich für unabdingbar also sinnvoll. Sorry ich erwarte von Spieleredakteure doch in der heutigen Zeit mehr Fingerspitzengefühl. Das Marketing heute immer noch ein wichtiger Bestandteil der Spieleindustrie ist, gehört dazu.
    Seit ihr Spieleredakteure euch dessen bewusst, das Fliegen einer der größten CO2 Verursacher sind?

  7. #7
    Beta-Tester
    Avatar von Falconer
    Mitglied seit
    15.03.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.289
    Blog-Einträge
    17

    Standard

    Auf die Fragen zum Fliegen habe ich gewartet... Klimaschutz und Videospiele. Feuer frei!

  8. #8
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    39
    Beiträge
    11.684
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Zitat Zitat von Falconer Beitrag anzeigen
    Auf die Fragen zum Fliegen habe ich gewartet... Klimaschutz und Videospiele. Feuer frei!
    Hm... Ich habe vor kurzem die Suchmaschine Ecosia kennen gelernt, bei der die Einnahmen teilweise benutzt werden, um davon Baumpflanz-Projekte zu finanzieren. Wäre doch auch was für die Stadia Server, oder?
    Solange man 100% Ökostrom nutzt, sind lokale Videospiele zumindest jetzt kein soooo großes Öko-Problem, denke ich.

  9. #9
    Avatar von LordVessex
    Mitglied seit
    11.07.2013
    Beiträge
    6.460

    Standard

    Zitat Zitat von Aushilfsgehilfe Beitrag anzeigen
    Seit ihr Spieleredakteure euch dessen bewusst, das Fliegen einer der größten CO2 Verursacher sind?
    Mal davon abgesehen, dass der Amazonas gerade niederbrennt, was anscheinend niemanden so wirklich interessiert ist das doch im Vergleich zu dem was sonst auf der Welt so an CO2 passiert eher vernachlässigbar

    China und USA sind weiterhin die größten CO2 Ausstoßer, da sollte man mal anfangen, danach kann man dann Einschränkungen fürs Fliegen ansetzen



  10. #10

    Mitglied seit
    28.02.2012
    Beiträge
    53

    Standard

    Heyhooooooou,

    danke für eure ausführliche Besprechung der Gamescom.

    Schade, dass immer noch keine FF7 Demo released wurde...dachte an den Gerüchten rund um die E3 wäre etwas dran.

    Könnt ihr Man of Medan besprechen? Scheint ja nicht so geil geworden zu sein (wie Until Dawn). Und 30 Euro für 5 Stunden klischeehaftes Jumpscare-Gameplay? Nee, danke!

    Zur Tokio Games Show: Wart ihr dort schon mal? Lohnt sich das? Welche Games werden dort 2019 gezeigt?

    Ich war noch nie in Tokio. Wart ihr da schon mal im Urlaub? Weiß nicht, ob sichs lohnt. Wird ja bestimmt 2000 Euro kosten inklusive Flug usw. Aber die Kultur, Geschichte und die ganzen Game-Shops würden mich schon reizen.

    Könnt ihr mir Tokio bitte schmackhaft machen? :P Warum lohnt sich ein Besuch als Gamer und RPG-Fan?

    Greetz, Zebey

  11. #11
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    39
    Beiträge
    11.684
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Zitat Zitat von LordVessex Beitrag anzeigen
    Mal davon abgesehen, dass der Amazonas gerade niederbrennt, was anscheinend niemanden so wirklich interessiert ist das doch im Vergleich zu dem was sonst auf der Welt so an CO2 passiert eher vernachlässigbar

    China und USA sind weiterhin die größten CO2 Ausstoßer, da sollte man mal anfangen, danach kann man dann Einschränkungen fürs Fliegen ansetzen
    Man muss überall so viel wie möglich tun. Auf die faule Haut legen, kann sich eigentlich kein größeres Land wirklich leisten. Dafür ist das Thema viel zu wichtig.
    Die Darstellung, das niemand sich für den brennenden Amazonas interessiert, finde ich langsam bei der aktuellen Medienberichterstattung und Besprechung bein G7 schon etwas fehl am Platze.


  12. #12
    Avatar von LordVessex
    Mitglied seit
    11.07.2013
    Beiträge
    6.460

    Standard

    Zitat Zitat von StHubi Beitrag anzeigen
    Man muss überall so viel wie möglich tun. Auf die faule Haut legen, kann sich eigentlich kein größeres Land wirklich leisten. Dafür ist das Thema viel zu wichtig.
    Die Darstellung, das niemand sich für den brennenden Amazonas interessiert, finde ich langsam bei der aktuellen Medienberichterstattung und Besprechung bein G7 schon etwas fehl am Platze.

    Wie lange hat das denn gedauert bis das so in den Medien verbreitet wurde? Und was machen die Politiker, der Brasilianertyp da lehnt Unterstützungsgeld ab, auf Grund von weil er wegen irgendwas eine Entschuldigung von Macron will, haben die sie nicht mehr alle?

    Es geht ja nur um die Region die ca. 20% der Sauerstoff-Produktion auf der Erde ausmacht

    aber egal, das Thema ist hier fehl am Platz, wollte nur sagen, dass man da wesentlich mehr tun muss, als nur Flüge einzuschränken



  13. #13

    Mitglied seit
    28.02.2012
    Beiträge
    53

    Standard

    Jungs, ich teile ja eure Meinung und das mit Bolsonaro und dem Regenwald ist echt das Allerletzte. Wegen solchen Typen wie ihm und Trump wird die Menschheit irgendwann sowieso zugrunde gehen. Nicht zu glauben, dass es Unterstützer für solche Menschen gibt.

    Engagiert euch ehrenamtlich, in einer Partei, besucht Demos, lest die Medien, twittert, tretet NGOs bei usw.

    Aber Politik hat hier im Podcast nichts zu suchen!
    StHubi gefällt dieser Beitrag.

  14. #14
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    39
    Beiträge
    11.684
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Zitat Zitat von Zebey2000 Beitrag anzeigen
    Jungs, ich teile ja eure Meinung und das mit Bolsonaro und dem Regenwald ist echt das Allerletzte. Wegen solchen Typen wie ihm und Trump wird die Menschheit irgendwann sowieso zugrunde gehen. Nicht zu glauben, dass es Unterstützer für solche Menschen gibt.

    Engagiert euch ehrenamtlich, in einer Partei, besucht Demos, lest die Medien, twittert, tretet NGOs bei usw.

    Aber Politik hat hier im Podcast nichts zu suchen!
    Ich bin ja schon Mitglied in einer Partei und wirke an vielen Demos mit Ich bin allerdings immer noch stark der Überzeugung, das wirklich alles irgendwie Politik oder eine politische Aussage repräsentiert... Aber na ja... Bringt uns hier auch nicht weiter.


  15. #15
    Beta-Tester
    Avatar von Falconer
    Mitglied seit
    15.03.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.289
    Blog-Einträge
    17

    Standard

    Zitat Zitat von Zebey2000 Beitrag anzeigen
    Könnt ihr mir Tokio bitte schmackhaft machen? :P Warum lohnt sich ein Besuch als Gamer und RPG-Fan?
    Tokio und Japan insgesamt lohnen sich für alle Menschen, nicht nur Gamer, die Bock auf eine völlig andere Welt haben. Andere Traditionen, Sitten und Gebräuche. Tolles Essen, großartige Landschaften, schöne Küsten und extrem abwechslungsreiche Städte. Auch Tokio ist viel grüner, als viele sich das vorstellen.

    Tipp: Im aktuellen Nintendo-Podcast wird über Kathas anstehenden Japan-Urlaub geplaudert.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •