1. #1
    Redaktion
    Avatar von MatthiasDammes
    Mitglied seit
    11.05.2012
    Beiträge
    30

    Standard

    Jetzt ist Deine Meinung zu Games Aktuell Podcast 589: Google Stadia, X019, Pokemon Schwert und Schild gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Games Aktuell Podcast 589: Google Stadia, X019, Pokemon Schwert und Schild

  2. #2
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    39
    Beiträge
    11.735
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Danke für Johannes offene Antwort auf meine Bitte

    Google Stadia fand ich auch recht interessant als Thema. Auch im GA-Forum, wo voll gut ist, haben wir auch darüber diskutiert und dann direkt mal den Breitbandatlas von Deutschland ausgegraben (https://www.bmvi.de/DE/Themen/Digita...rte/start.html). Wenn man dort in die einzelnen Städte hineinzoomt, offenbart sich schnell ein Land, in dem Stadia in sehr vielen Regionen ein großes Anlaufproblem haben wird.
    Meiner Meinung nach wird sich mit Google Stadia auf Dauer eine weitere Spielmöglichkeit etablieren, aber ich glaube, sie wird lange parallel zu den bisherigen Möglichkeiten existieren... Bei uns auf jeden Fall. Gab es da nicht sogar noch ein Land, das aufgrund von Gesetzen und technischen Limitierungen bis heute noch das Mega Drive nutzt?
    Aber schauen wir mal, wo das noch alles hinführen wird. Vielleicht erleben wir ja statt eines Videospielcrashes mal einen Cloud-Thunderstorm oder so was?

    Im GA-Forum, wo wir auch alle gerne mal reinschauen wollen tun, hatten wir natürlich auch die Ankündigung von Half-Life: Alyx besprochen. Dabei kam eine interessante Diskussion auf, ob die Immersion durch detailliertes Öffnen einer Tür einem einfach Knopfdruck überlegen ist. Wie stehen die Podcaster zu dieser Schicksals entscheidenden Frage?

  3. #3

    Mitglied seit
    26.09.2018
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    6

    Standard

    Hi Gamesaktuell-Team,

    das war ein sehr interessanter Podcast und ich fand Eure "Idee", dass Google Stadia vielleicht nur ein Test für die Leistungsfähigkeit der Google-Server-Architektur ist, sehr interessant und absolut (erschreckend) nachvollziehbar.

    Ich habe mich nämlich seit der ersten Ankündigung des Game-Streaming-Services gefragt, was Google damit bezweckt: Ja augenscheinlich ganz klar, will man neue Interessentengruppen damit für Spiele begeistern.

    Aber mal ganz ehrlich, glaubt Ihr wirklich, dass jemand der nicht bereit ist 300 EUR für eine PS4 hinzulegen um spielen zu können, an so einem Dienst wirklich Interesse hat??

    Ich meine sehen wir uns die Marktlage doch mal an: Derzeit kann man mit rund 400 EUR Starkapital sofort in das Thema Videospiele einsteigen mit einer PS4 Pro sogar direkt in 4K und mit HDR. Der passende Fernseher steht ja mittlerweile in vielen Haushalten direkt im Wohnzimmer.

    Wenn ich also ernsthaft am Spielen von Titeln wie Destiny 2 oder Red Dead Redemption 2 interessiert bin, sollte dieses Budget doch keine echte Einstiegshürde darstellen, oder?!

    Andersherum betrachtet, bleiben somit sehr starke Zweifel daran, dass jemand der eben bisher kein Interesse an oben genannten Spiele-Titeln hatte, sich jetzt auf einmal dazu entschliesst, sich auf so einen Abo-Streaming-Dienst einzulassen. Denn hier muss man die Spiele ja auch kaufen und eine monatliche Gebühr an Google zahlen, damit die Plattform bestehen bleibt.

    Und wenn dann irgendetwas nicht rund läuft, wird jemand der eben nicht eine gewisse Technik-Affinität aufweist, hier wohl sehr schnell das Interesse an Stadia verlieren.

    Alles in Allem sind die Erfolgsaussichten für dieses Geschäftsmodell doch sehr zweifelhaft, da hier einfach versucht wird eine Grundlagentechnik (Streaming) auf eine Anwendung (Spielen) zu übertragen, welche dafür absolut ungeeignet ist.

    Natürlich funktioniert Streaming bei Filmen, Serien und Musik sehr erfolgreich, aber das sind halt auch einfach One-Way-Applikationen - das Spielen hingegen funktioniert nun mal bi-direktional und verlangt somit ständige Anpassung des Streaming-Materials, was eben über die weiten Strecken des Internets niemals so funktionieren wird, wie dies mit der direkten Berechnung in einer entsprechend Vor-Ort befindlichen Hardware möglich ist.

    Ich denke, dass das den ganzen schlauen Google-Köpfen auch klar sein wird, man hier aber aus welchen Gründen auch immer einfach mal so ein Experiment gestartet hat.
    Warum? Vielleicht wirklich einfach nur, weil man es kann!

    Oder man möchte wirklich wissen, wie weit das Google-Netzwerk belastbar und Skalierbar ist für ungewöhnliche Anforderungen.

    Zum Schluss aber denke ich, dass wir ein Aussterben der klassischen Hardware - sei es nun Konsole oder PC - zu Spielen so schnell nicht erleben werden.

    Wie sieht es denn bei Euch aktuell aus, wer von Euch hat Stadia im Einsatz bzw. hat vor es sich zuzulegen?? Oder geht vielleicht auch schon jemand in der Redaktion privat soweit und trennt sich von seiner Konsole und setzt nur noch auf den Stadia-Service??

    Grüße aus Aachen

    Sascha

  4. #4
    Avatar von Charlino
    Mitglied seit
    10.03.2019
    Ort
    Vogtland
    Beiträge
    29

    Standard

    Servus, kann mir mal jemand um alles
    In der Welt erklären was bitteschön die Jurys bei diesen Game Awards, die im Dezember vergeben werden, für Maßstäbe bei ihren Nominierungen nehmen ? Ich hab mir sämtliche Kategorien angeschaut, Trash spiele wie Controll oder Sekiro kriegen haufenweise Nominierungen und ein Death Stranding, wo man nicht mal nach Abschluss des Spiels weiss was das Überhaupt gewesen sein soll, hat die meisten. Ich bin sprachlos, 2019 war eh nicht das Größte Jahr, ist schon klar, aber da würde ich ja sogar A Plague Tale Innocence oder Life is Strange2 was ich dann nächste Woche komplett spielen werde dann ist ja die letzte Folge erschienen, noch vor den Nominierten der Hauptkategorie sehen, für mich ist trotz Problemen Days Gone Spiel des Jahres, 1 oder 2 Nominierumgen hätte ich da ja schon erwartet. Wie seht ihr allgemein die Nominierungsliste dieses Jahr so? Grüsse aus dem bereits jetzt Weihnachtlichen Vogtland.

  5. #5

    Mitglied seit
    21.10.2003
    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo,
    ich hab mal eine Frage zum Thema Klischees. Immer wieder liest und hört man, dass Klischees negativ betrachtet werden, egal ob in der Buch/Film oder Videoszene.
    Ich meine es ist schon klar, dass wenn es nur so davon wimmelt sicherlich irgendwann auffällig und störend ist. Aber was wären denn die Medien wenn man Wiederrum krampfhaft versuchen würde alle Klischees weg zu lassen? Sind sie denn nicht auch oft Teil des Story Gerüsts?

    Gruß BurningCat

  6. #6
    Avatar von ProtoType666
    Mitglied seit
    19.08.2013
    Beiträge
    59

    Standard

    Aloha!

    Diesmal habe ich eine Switch-Frage, die ihr mir hoffentlich beantworten könnt.
    Für die Nintendo Switch erscheint ja das Rollenspiel "Tokyo Mirage Session #FE" (quasi das Persona für Fire Emblem), welches ich auf der Wii U gerne gespielt habe. Wisst ihr vielleicht, ob bei der Switch-Version die Erweiterungen dabei sein werden, welche für die Wii U nicht außerhalb Japans erschienen sind?
    Und ob die Neuauflage wieder zensiert sein wird (was mich allerdings nicht weiter gestört hat)?

  7. #7

    Mitglied seit
    06.03.2007
    Beiträge
    1

    Standard

    Hallo ihr durchgeknallten Zocker,

    cooler letzter Podcast, ihr seid hin und wieder vom Kurs abgekommen aber war dadurch sehr unterhaltsam. Das ihr euch da ein Wochenende hinsetzt und ein Spiel durchballert um einen Test zu schreiben klingt zwar nach jeder Menge Spaß, ist es aber sicher nicht immer. Gut das ihr es euch wohl meist "aussuchen/besprechen" könnt welches Spiel ihr testen dürft. Ein Test fürs neue Pokemon würde bei Matthias sicher sehr kurz ausfallen, würde eventuell bei ihm in ein Wort passen :P

    Komischerweise höre ich mir euren Podcast an ohne das ich noch großartig selbst aktiv spiele. Ich besitze zwar eine Xbox und eine Switch, aber das nur für GTA5 und Mario, für mehr habe ich auch leider keine Zeit mehr. Dennoch habe ich aktive Spielerfahrung und so ziemlich alles mitgenommen von Anfang der 90er bis Mitte der 2000er. Es bleibt aber doch irgendwie ein Hobby.

    Was ich mich gefragt habe bei Google Stadia, ist es überhaupt möglich durch Wlan-Tethering am Handy oder durch Nutzung eines z.B. Vodafone Gigacube Stadia zu nutzen?
    Und wenn ja, wird die Verzögerung wohl nur für Taktikspiele taugen?
    Von wieviel Datenverbrauch sprechen wir denn pro "Minute/Stunde"?
    Wie schaut das mit VR-Spielen und Google Stadia aus, wird es in Zukunft auch weitere Hardware geben?

    Denn irgendwie bleiben die "neuen Innovationen" auf der Strecke, sei es ein Motion Controller der (Wii) oder Buzzer für Partyspiele der (Ps3) sowie alles was VR angeht. So wie ich Stadia verstanden habe, ist es ein Stream für Singles und ersetzt mir deshalb auch noch keine Konsole. Auf jedenfall wieder ein Bereich wo Google Daten von Nutzern sammeln kann um uns später noch gezielter zu manipulieren Etwas Positives gewinne ich für die Entwickler noch ab, die Spielepiraterie wird dadurch praktisch unmöglich. Ich glaube da geht noch mindestens 1 Jahr ins Land bis man genug gesehen hat zu was Stadia im Stande ist, Testkarnickel möchte ich bis dahin aber nicht sein :P

    Noch ein Danke von mir für euren Podcast, immer aktuell und informativ, macht weiter so!

  8. #8
    Avatar von EisenMuli
    Mitglied seit
    30.03.2017
    Beiträge
    21

    Standard

    Moin!
    Als erstes möchte ich euch (insbesondere an Johannes) ein großes Lob für die Neuorganisation eurer Podcasts aussprechen. Dass diese Dienstleistung nicht umsonst stattfinden kann, ist auch selbstverständlich. Ich höre euch lieber regelmäßig (insbesondere den play - podcast) zu und überhöre dabei die Werbung, als dass ich ganz darauf verzichten würde. In welchem Bereich wird denn heutzutage noch auf Werbung verzichtet? Man muss ja nicht darauf eingehen, aber es ist doch toll, dass Firmen Geld dafür zahlen. Die Alternative wäre ja, dass wir als Endverbraucher dafür zahlen müssten. Das will ja auch niemand! Lasst euch nicht beeindrucken und macht weiter so!
    Was ich traurig finde ist, dass Andreas sich jetzt auch aus der GA-Redaktion zurückgezogen hat. Ein paar erklärende Worte an die Community wären meiner Meinung nach schon angebracht! Ich wünsche dir aber dennoch alles Gute! Hoffentlich bleibst du uns noch wenigstens lange Zeit im Podcast erhalten!
    Viele Grüße
    Euer
    EisenMuli

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •