Wall Street's backlash against 3D movies is growing serious

  1. Pain217
    Pain217
    Danke für die Annahme.
    Es wird langsam zeit die Abzocke zu Beenden, ich habe keine Lust mehr soviel Geld für schlechte Filme zu Zahlen.
    Kampf der Titanen wo mir bei den 3D übel wurde und Krieg der Götter wo ich denn sogar ohne Brille gut ansehen konnte gaben mir endgültig den Rest.
  2. SethSteiner
    SethSteiner
    Danke für die Aufnahme (wenn auch verspätet, das danke jetzt, nicht die Aufnahme). Mir bereitet 3D keine Kopfschmerzen, höchstens der Zwang alles in 3D bringen zu müssen und es schlimmstenfalls sogar noch als Titel zu benutzen. Als Künstler würde ich ja das Kotzen kriegen, mein Werk mit 3D zu betiteln. Dieser erzwungene Hype um einen optionalen, oft völlig sinnlosen und manchmal sogar schlicht lächerlichen Effekt nervt mich beinahe genau so sehr wie BluRays. Wohlbemerkt, denke ich da an die Verpackungen, ich hasse ihr Format, ich hasse dieses stechende blau und ich hasse es genau wie bei Konsolen- und PC Spielen mittlerweile dass Cover eine Verpackung nicht mehr vollständig bedecken. Ich hasse, hasse, hasse es. Nach dem ich das jetzt geschrieben habe, dürfte der Level des 3D-Unmuts auch gut nachvollziehbar sein.

    Besonders schlimm, möchte ich noch anfügen, finde ich dass der 3D Effekt eigentlich nur ein 2.5D Effekt ist. Besonders gut sieht man das bei der Titeleinblendung. Die sehen nämlich eher so aus als hätte man ein Pop-Up Buch geöffnet - wie herausstehende Flächen eben. Ja die Dinger sind toll, doch das will ich nicht im Kino oder sogar zu Hause sehen. Man Stelle sich vor, man würde in einem Shooter statt dreidimensionaler Figuren plötzlich wieder zweidimensionale Bitmaps auf einen zumarschieren lassen. Zugegeben, bei einem Indietitel oder als einmaliges stilistisches Mittel wäre das vielleicht sogar toll aber doch nicht wenn das auf einmal alle machen.

    Auch schlimm: Egal ob mit Brille oder ohne, nichts wird sich an den kritischen Punkten ändern. Die Kopfschmerzen bleiben, wer den Effekt nicht wahrnehmen kann wird es auch weiterhin nicht tun, man kriegt wie Forti so schön darstellte einfach Sachen an den Kopf geschmissen, ein Teil gewöhnt sich an die Optik und bemerkt ihn gar nicht mehr ect. pp..

    3D ist scheiße, wie die Goliath National Bank!
  3. Phuindrad
    Phuindrad
    Halo ihr dda.
    Danke das auch ich zu den 3D-Genervten zählen darf.
    Es ist schön zu sehen das ich nicht der einzige bin den diese gezwungenen 3D Integrierungen auf den Zeiger gehen, Titanic 3D, jetzt kommen auch die miesen Filme von Star Wars in der neuen lumpigen Triologie.

    "Mit Jedis, Robotern... UND Jar Jar Bings!"
    Herrlich, wobei ich den auch schon in 2D gehasst habe, die Filme werden auch durch 3D nicht besser.
    MfG
  4. Phuindrad
    Phuindrad
    Habe mir vor kurzem Dark Shadows in 2D angesehen und muss sagen, ich habe das 3D nicht vermisst.
    Ich dachte es würde sehr auffallen, aber im Gegenteil. Es war nichts besonderes. 3D ist wie ich finde nur Geldmacherei ohne die Filme besser zu machen. Oder alte Filme mit neuem 3D nochmal zu bringen um nochmal abzukassieren...
    MfG
  5. Maxman
    Maxman
    3D schön und gut-ich brauchs nicht am tv
    mich nerven die, die meinen mit 3d fernseher angeben zu müssen, dann geben sie 500? aus und dann meckern sie weil die 100hz für 3D zu wengig sind
  6. Phuindrad
    Phuindrad
    Gibt es hier auch nur eine kleine Aktivität in dieser Gruppenleiche?
Ergebnis 21 bis 26 von 26
Seite 2 von 2 12