"Gefällt mir"-Übersicht58Gefällt mir
  1. #256
    Avatar von Hoernchen1234
    Mitglied seit
    25.04.2011
    Beiträge
    14.865

    Standard

    Rote Ports hat mein Board nicht.
    Dann werde ich mir wohl ein USB Kabel basteln und das von einem externen Port nach innen führen.
    „Die Bürger werden eines Tages nicht nur die Worte und Taten der Politiker zu bereuen haben, sondern auch das furchtbare Schweigen der Mehrheit“
    Bertolt Brecht


    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #257
    Avatar von Runzelmeier
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    1.237

    Standard

    Zitat Zitat von Hoernchen1234 Beitrag anzeigen
    Inwiefern unterscheiden sich die internen und externen USB Ports eigentlich was die 5V Spannung angeht?
    ???
    Alle USB-Ports haben 5V Spannung (USB1, 2 und 3) - die mA die maximal laufen sind unterschiedlich...

    Damit der USB-Port auch bei "ausgeschalteten" PC "Saft" hat, muß er die Option "Aufwecken" in der Energieversorgung im Betriebssystem und im Bios haben....

    ...darf man fragen, was Du da zu welchem Zweck basteln willst ?
    Geändert von Runzelmeier (21.12.2018 um 21:23 Uhr)

  3. #258
    Avatar von Hoernchen1234
    Mitglied seit
    25.04.2011
    Beiträge
    14.865

    Standard

    Dass alle USB Ports 5V haben ist mir schon klar.
    Dass USB Geräte den PC aufwecken können ist auch aktiviert. Ich habe mich nur gefragt warum die externen USB Ports bei ausgeschaltetem PC Spannung haben aber die internen nicht. Muss ja irgendein Grund haben?

    Ich brauche eine permanente Spannung von (mindestens) 5V im PC um damit eine kleine Relaisplatine zu versorgen die ich in mein SmartHome System einbinden kann um damit per Handy App den PC an und auszuschalten.

    Am ATX Stecker gibts zwar auch ein Pin der eine 5V Standby Spannung führt aber da wollte ich jetzt nicht erst dran rumbasteln.
    Geändert von Hoernchen1234 (21.12.2018 um 21:35 Uhr)
    „Die Bürger werden eines Tages nicht nur die Worte und Taten der Politiker zu bereuen haben, sondern auch das furchtbare Schweigen der Mehrheit“
    Bertolt Brecht


  4. #259
    Avatar von Runzelmeier
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    1.237

    Standard

    ...und wieso musst Du da basteln ?

    PC Remote Software (da gibt`s einige) auf PC und Smartphone und WakeUp Lan anschalten... (...ich verstehe die Relaisplatine nicht....)

    ...wenn Du einen ungenutzen USB Front-Bus auf dem MB hast, kannst Du doch mit einem entsprechenden Adapter was "abziehen"...
    (ich nehme an "extern" sind die Anschlüsse der Front-USB-Anschlüsse, "intern" die vorhandenen auf der Rückseite - eigentlich sollte beide im Bios aktivierbar sein - je nach Hersteller gibt`s wohl verschiedene Einstellungen)

  5. #260
    Avatar von Hoernchen1234
    Mitglied seit
    25.04.2011
    Beiträge
    14.865

    Standard

    Mit "extern" meine ich die USB Ports hinten an der I/O Blende vom MB. Und mit "intern" meine ich die Anschlüsse direkt auf dem MB. Diese 9 Pin Blockanschlüsse. Also da wo man noch zusätzliche USB Ports anschließen kann. Wie z.b Front USB.

    Wake On Lan habe ich auch. Funktioniert mir aber nicht zuverlässig genug. Einschalten geht zwar. Ausschalten braucht aber immer mehrere Versuche oder es geht garnicht.

    Daher suchte ich eine Alternative um den PC an und auszuschalten und da kam mir der Gedanke mit der Relaisplatine für mein SmartHome system. Die habe ich jetzt einfach nur parallel zum Powerschalter ans Mainboard gehängt und im Windows eingestellt dass der PC runterfährt wenn man den Powerschalter drückt. Funktioniert soweit perfekt.
    Nur braucht die Platine eben eine eigene Stromversorgung die ich im Moment noch über ein externes Handynetzteil bereitstelle. Das soll aber weg. Daher mein vorhaben die 5V vom USB Port zu nehmen.
    Geändert von Hoernchen1234 (21.12.2018 um 22:47 Uhr)
    Runzelmeier gefällt dieser Beitrag.
    „Die Bürger werden eines Tages nicht nur die Worte und Taten der Politiker zu bereuen haben, sondern auch das furchtbare Schweigen der Mehrheit“
    Bertolt Brecht


  6. #261
    Avatar von Runzelmeier
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    1.237

    Standard

    ...faszinierend...

    ...nicht nur, daß wir intern und extern gegensätzlich verwenden...
    ...auf Deine Idee wäre ich nie gekommen

    ...also die I/O-Blenden-USB-Ports sollten genauso als "Wake-Up-Ports" konfigurierbar sein wie die vom Front-Bus...(ich kenne kein MB, was da Unterschiede macht - aber es gibt ja immer alles....)
    ...tippe auf BIOS-Einstellung...

    ...zum Shutdown über (W)LAN; da sollte das Problem bei den Heimnetzeinstellungen liegen (Windows?) - wahrscheinlich fehlende Rechte für den Remotezugriff.... (oder fehlende Druckerfreigabe oder irgendein abstruses Windows-"Feature"...)
    ...aber bei Netzeinstellungen bin ich äußerst beschränkt... - Grinch oder StHubi können vielleicht besser helfen...
    Geändert von Runzelmeier (22.12.2018 um 11:28 Uhr)

  7. #262
    Avatar von Hoernchen1234
    Mitglied seit
    25.04.2011
    Beiträge
    14.865

    Standard

    Zitat Zitat von Runzelmeier Beitrag anzeigen

    ...zum Shutdown über (W)LAN; da sollte das Problem bei den Heimnetzeinstellungen liegen (Windows?) - wahrscheinlich fehlende Rechte für den Remotezugriff.... (oder fehlende Druckerfreigabe oder irgendein abstruses Windows-"Feature"...)
    ...aber bei Netzeinstellungen bin ich äußerst beschränkt... - Grinch oder StHubi können vielleicht besser helfen...
    Windows 10 und Netzwerk ist eh eine Katastrophe. Da habe ich keine Lust mehr nach irgendwelchen Fehlern zu suchen. Da macht Windows eh was es will. Hatte ich letztens erst wieder dass von einem Tag auf den anderen wieder irgendwas verstellt war obwohl ich selbst absolut nichts daran gemacht hatte.

    Naja, im BIOS sehe ich nichts anderes als USB Wakeup. Habe nun einfach ein altes USB Kabel genommen, das eine Ende abgeschnitten, + und - an die Relaisplatine gehängt und den Stecker aus dem Gehäuse raus geführt und hinten an einen USB Port gesteckt. Funktioniert und lasse ich nun erstmal so.
    Runzelmeier gefällt dieser Beitrag.
    „Die Bürger werden eines Tages nicht nur die Worte und Taten der Politiker zu bereuen haben, sondern auch das furchtbare Schweigen der Mehrheit“
    Bertolt Brecht


  8. #263
    Avatar von Runzelmeier
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    1.237

    Standard

    ...mir kommt`s vor, als ob nach jedem Update irgendwelche Standardeinstellungen wieder bei Win10 übernommen werden...
    Hoernchen1234 gefällt dieser Beitrag.

  9. #264
    Avatar von Hoernchen1234
    Mitglied seit
    25.04.2011
    Beiträge
    14.865

    Standard

    Ist wohl auch so.
    „Die Bürger werden eines Tages nicht nur die Worte und Taten der Politiker zu bereuen haben, sondern auch das furchtbare Schweigen der Mehrheit“
    Bertolt Brecht


  10. #265
    Themenstarter
    Avatar von Phuindrad
    Mitglied seit
    25.07.2010
    Ort
    Planet Greblin
    Alter
    31
    Beiträge
    4.126
    Blog-Einträge
    29

    Standard

    Hallöchen. Ich bins wieder.

    Was meint ihr ist ein FX 8350 in Neu so wert?
    Dieser wurde von 78,99 € auf inzwischen 60,99 € heruntergesetzt. Kaufen oder abwarten das es noch weniger kostet?

    Ich meine für 8 Threads @ 4,0 Ghz wird das Angebot langsam richtig schmackhaft und für meine AM3+ Plattform wäre das eben die Letzte CPU die ich verwenden würde.
    Also bis ich mir den Umstieg auf Ryzen Basis erlauben könnte wäre das doch das beste was ich rausholen könnte.
    Phuindrads auf Youtube:
    Klick


  11. #266
    Avatar von Runzelmeier
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    1.237

    Standard

    60 € ist der schon noch wert.

    Die Frage ist nur, wieviel er Dir leistungstechnisch bringt.

    Single Core ist etwa nur 7-10 % schneller, Multi-Core Leistung +40 %.

    Eine SSD in einen älteren PC einzubauen, dürfte eine stärke Beschleunigung für gesamte System erreichen...
    ...bringt allerdings nur bei einer echten Neuinstallation diesen Vorteil - und für 60 € bekommst `ne 500 GB SSD.

    ...Ryzen MB + Ryzen 5 (80€+160€+50-80 € für 8GB DDR4 - oder halt Komplett-Aufrüstkit für 300 €) sind keine Option ?
    Phuindrad gefällt dieser Beitrag.

  12. #267
    Themenstarter
    Avatar von Phuindrad
    Mitglied seit
    25.07.2010
    Ort
    Planet Greblin
    Alter
    31
    Beiträge
    4.126
    Blog-Einträge
    29

    Standard

    Gut zu wissen.
    Ich denke schon das es mir viel bringen sollte. Neben den Spielen brauche ich ja auch möglichst die Leistung fürs Video editieren. Und da sollten die Zusätzlichen Kerne schon helfen, oder?

    Und... Ich habe bereits eine SSD im System. Zwar nur eine 128 GB SSD aber der Effekt ist der selbe. Nachdem ich das Desaster erlebt habe Windows 7 auf einer HDD eines anderen PCs zu installieren und es danach langsam wie Hölle war.

    Inzwischen würde ich mir auf jeden Fall eine 500er SSD holen aber damals (2016) waren diese unerreichbar für mich.

    ... ein komplett neuer Ryzen PC ist schon länger geplant, Ryzen 5 1600 samt 250 GB M2 SSD, 500 GB SSD, RX 580, 16 GB DDR4 RAM @ 3000 Mhz... Aber erst später.
    So viel Später das sich das FX Upgrade noch lohnen würde... Und die neue 2TB HDD.

    Danke für die Anregungen.
    Phuindrads auf Youtube:
    Klick


  13. #268
    Avatar von Runzelmeier
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    1.237

    Standard

    ...hast Du eigentlich eine Software, die Deine Grafikkarte ausnutzt ?

    Für 100 € gibt`s Adobe Premiere, das nutzt normalerweise die GraKa aus... ( - kostenlose Testversion zum Ausprobieren auf der Website)

    ...was man FX8150 in 5 h videotechnisch konvertiert hatte, konnte meine Radeon 7790 in unter 20 min - entsprechende Software vorausgesetzt...
    (...heutzutage konvertiere ich nichts mehr...)
    Geändert von Runzelmeier (03.01.2019 um 18:40 Uhr)

  14. #269
    Themenstarter
    Avatar von Phuindrad
    Mitglied seit
    25.07.2010
    Ort
    Planet Greblin
    Alter
    31
    Beiträge
    4.126
    Blog-Einträge
    29

    Standard

    Angeblich nutzt "Vegas Pro 14 Edit" meine Grafikkarte mit weil es beim Startup immer behauptet "GPU beschleunigung wird aktiviert.", aber ich habe bisher keinen wirklichen Sprung zu vorher bemerkt.

    Allerdings brauchen meine Videos beim export (welchen das Programm irrtümlicherweise als "rendern" bezeichnet.) zwischen 1-3 Stunden, ausnahmen waren bei 4 Stunden. Also grob gesagt 10 Minuten Video brauchen 1 Stunde im Export.

    Ich habe eine Gigabyte GTX 670...
    Phuindrads auf Youtube:
    Klick


    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  15. #270
    Avatar von Runzelmeier
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    1.237

    Standard

    ...also nur von der Zeit tippe ich sehr stark auf reine CPU-Nutzung... (...würde mittelhohe Wetten abschliessen...)

    ...vielleicht kannst Du die Testversion von Adobe nutzen - und einen Vergleichsexport durchzuführen...
    ...online gibt`s Premiere 19 Elements für 50 € bei verschiedenen Anbietern.

    (...vielleicht beschleunigt ´ne GPU-Nutzung besser als ein neuer Prozessor...)

    - - - Aktualisiert - - -

    Vegas Edit 14 unterstützt "GPU-Rendering" nur bis zur GTX580....

    - - - Aktualisiert - - -

    ...Wette gewonnen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •