Umfrageergebnis anzeigen: Wo steht Ihr?

Teilnehmer
169. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Extrem Links

    11 6,51%
  • (Leicht) Links

    51 30,18%
  • Mitte

    46 27,22%
  • (Leicht) Rechts

    20 11,83%
  • Extrem Rechts

    6 3,55%
  • Ich habe kein Interesse an Politik.

    35 20,71%
Seite 4 von 58 12345678910111454 ...
"Gefällt mir"-Übersicht3Gefällt mir
  1. #46
    Avatar von phalanga
    Mitglied seit
    13.09.2007
    Ort
    NRW
    Alter
    35
    Beiträge
    830
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Zitat Zitat von Bloodseeker Beitrag anzeigen
    naaaaja
    bei uns in österreich siehts n bissel anders aus
    aber och würd mich einfach zack genau in die mitte reinhaun
    ich finds schlecht dass ausländer einfach ohne chance zu bleiben einfach abgeschoben werden aber ich finds auch irgendwie sinnlos wenn man jeden willkommen heisst aber er dann kein wort deutsch kann o.O .. denn ich bin jetzt nicht so einer der sagt "ja du kannst kein deutsch verpiss dich"... es müssten diese sprachkurse günstig wenn nicht sogar gratis angeboten werden! denn es verschafft auch den einwanderern einen enormen vorteil! man findet leichter arbeit .. schneller den kontakt zu anderen leuten! ich denke wirklich es liegt hauptsächlich an der sprachbarriere dass sich manche einwanderer wirklich ausgegrenzt und minderwertig behandelt vorkommen.
    das mit den sprachkursen wär ja keine schlechte idee .. und dass man einwanderer hineinlässt find auch gut! denn so lernt man ja auch andere kulturen kennen .. und einstellung der globalen gemeinschaft ändert sich total
    gebt mir eine partei die die studien gebühren abschaffen! einwanderer willkommen heisst! und günstige/gratis sprachkurse anbietet damit jeder an einem minimum an deutsch verfügt!
    aber leider gibts derzeit nur das eine oder das andere ...
    und solang das so läuft geh ich sicher nicht wählen
    und ich hasse leute die sagen "jaaa scheiss ausländer die motzen mich immer an!"
    es gibt auch genug idioten die bereits in dem land leben und auch rummotzen ^^ aber da regt sich keiner auf
    also ich bin:
    MITTE

    danke dass ihr den beitrag gelesen habt ^^

    (in österreich darf man schon ab 16 wählen falls es jemand nich weiß)

    das blöde ist nur das es ausländer gibt die sich nicht mal die mühe machen deutsch zu lernen. z.b. ausländer die in grosser anzahl hier vertreten sind bleiben nur unter sich und reden ihre heimatsprache ausschliesslich. das ist für mich ein fehler. mein vater kam 1972 nach deutschland und meine mutter in den 60er und lernten nach wenigen monaten deutsch und ich finde das richtig. ohne sprachkurs. tut mir leid aber das ist für mich keine entschuldigung die nicht vorhandenen oder mangelhaften sprachkurse.meine eltern hatten sowohl griechen als auch deutsche freunde. also die sollen keine ausreden benutzen und gefälligst deutsch lernen.basta.übrigens finde ich es zu früh mit 16. meiner meinung nach ist 21 das perfekte alter und nicht mal 18.

  2. #47
    Avatar von nordischerdruide
    Mitglied seit
    26.04.2007
    Ort
    https://www.ndr.de/
    Beiträge
    1.505
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    links,mitte,rechts......
    ist nicht immer so einfach,genau seine position zu finden.
    da gibt es meinungen von der einen oder anderen richtung,die ich befürworte ,aber auch genauso von der selben seite ,welche ich total ablehne.
    bei der letzten bundestagswahl gab es im netz hilfsprogramme,um genau die partei zu wählen,dessen ansichten am besten zu seinen eigenen passen.
    da gab es politische fragen und antwortmöglichkeiten ,welche man anklicken konnte.nach etwa 20 fragen konnte man auf ergebniss klicken, um zu sehen,welche partei zu seinen politischen ansichten am besten passt.
    ich war erstaunt,wie weit die beiden parteien auseinander lagen,die am besten zu mir passen.aber das ergebniss war ok und entsprach doch meinen ansichten.
    .....haben auch beide meine stimme bekommen.

  3. #48
    Avatar von PapaSchlumpf
    Mitglied seit
    15.06.2007
    Ort
    Ein Eimer voller Scheiße
    Alter
    26
    Beiträge
    1.948

    Standard

    Hast du vllt. noch den Link parat?
    Warriors, come out and play-ay

  4. #49

  5. #50
    Gelöscht
    Avatar von 5ka5
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Ort
    Kassel
    Alter
    28
    Beiträge
    3.618

    Standard

    ich hab jetzt einfach mal extrem links gewählt. eigentlich würde ich mich am ehesten als anarchist (/kommunist) bezeichnen.

    das blöde ist nur das es ausländer gibt die sich nicht mal die mühe machen deutsch zu lernen.
    eigentlich kann dir das doch egal sein, oder? sei froh, haste weniger konkurrenten bei der jobsuche. ist doch ihre sache, wenn sie nicht wissen wollen, was in dt so abgeht...
    solange sie mir nicht damit schaden, sondern nur sich selbst ist mir das völlig schnuppe. es ist ja wohl das bescheuertste, was es gibt, menschen zu zwingen, eine sprache zu lernen... wir leben doch nichtmehr in der steinzeit. auch wenn unsere politik das vermuten lässt...

    und zu der gewaltfrage: ich bin pazifist, aber ich sehe ein, dass ein echter pazifist manchmal gewalt anwenden muss. denn man kann nichts ändern, wenn man sitzblockaden errichtet, nur um sich von den bullen verkloppen und wegtragen zu lassen. und es muss etwas geändert werden, der freiheit wegen und um endlich mal in frieden leben zu können. daher muss auch gewalt angewendet werden. traurig aber wahr...

    das blöde ist dann halt immer, dass die medien lügen verbreiten und der großteil der menschen glaubt den ganzen mist dann auch noch... großes feindbild der medien (und damit auch der blinden bevölkerung) ist ja zB der schwarze block. oder wenn man mal ein bisschen in die vergangenheit guckt - die RAF.

  6. #51
    Avatar von SethSteiner
    Mitglied seit
    03.09.2006
    Ort
    Hauptstadt Deutschlands seit dem Kaiserreich - Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    13.662
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    Von Ghandi hast du wohl noch nie was gehört und die DDR ist auch nicht durch Terrorismus verschwunden. Mord ist nicht zwingend nötig um etwas zu ändern und in einem demokratischen System dazu zu greifen, ist an perversion nicht zu überbieten. Im gegensatz zu einem totalitären System, hat man hier die Möglichkeit seine Meinung zu äußern ohne Geschäfte zu zerstören, Autos anzuzünden oder Menschen als Geiseln zu nehmen.
    Die Feindbilder der Medien sind das zu 90% völlig zurecht. Habe nie gehört das die Monarchisten sowas nötig hätten.
    Wahre Heldinnen besitzen noch mehr als nur einen geilen Körper

  7. #52
    Avatar von CFG Daddycool
    Mitglied seit
    18.01.2009
    Alter
    46
    Beiträge
    228
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    Ich schwimme grundsätzlich immer gegen den Strom !

  8. #53
    Gelöscht
    Avatar von 5ka5
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Ort
    Kassel
    Alter
    28
    Beiträge
    3.618

    Standard

    Zitat Zitat von SethSteiner Beitrag anzeigen
    Von Ghandi hast du wohl noch nie was gehört
    der hatte aber das glück, dass der ne bevölkerung hatte, die halbwegs grips hatten. die engländer habens dort halt nicht geschafft, den menschen das gehirn zu waschen. wenn die komplette bevölkerung mitmacht, dann gehts natürlich auch friedlich. wäre halt optimal. aber so isses halt leider nicht.
    Zitat Zitat von SethSteiner Beitrag anzeigen
    und die DDR ist auch nicht durch Terrorismus verschwunden.
    sprichst du grade von den montagsdemos? das war aber nicht der wahre auslöser. hauptauslöser war ganz einfach, dass die ddr pleite war.
    aber die politiker erzählen uns das halt immer gerne als beispiel, damit sie uns unter kontrolle behalten. denn so werden wir ihnen nicht gefährlich...

    Zitat Zitat von SethSteiner Beitrag anzeigen
    Mord ist nicht zwingend nötig um etwas zu ändern und in einem demokratischen System dazu zu greifen, ist an perversion nicht zu überbieten.
    ja, mord finde ich auch nicht gut, ist doch wohl klar. aber wenn man das system wirklich stürzen will, dann könnte sowas halt passieren. aber wer sich einer besseren welt in den weg stellt, nur damit er selber reicher werden kann, hat auch nix besseres verdient. aber wenn man es verhindern kann, muss man das natürlich unbedingt tun.

    Zitat Zitat von SethSteiner Beitrag anzeigen
    Im gegensatz zu einem totalitären System, hat man hier die Möglichkeit seine Meinung zu äußern ohne Geschäfte zu zerstören, Autos anzuzünden oder Menschen als Geiseln zu nehmen.
    tja, dann interessiert sich halt keiner dafür. autos abfackeln bringts halt leider. (wie man ja in frankreich im sommer gesehen hat.) wenn die politiker erst was machen, wenn steine fliegen ist das deren problem.

    Zitat Zitat von SethSteiner Beitrag anzeigen
    Die Feindbilder der Medien sind das zu 90% völlig zurecht. Habe nie gehört das die Monarchisten sowas nötig hätten.
    warst du schonmal auf ner demo und hast danach die tagesschau geguckt? ich schon.

  9. #54
    Avatar von SethSteiner
    Mitglied seit
    03.09.2006
    Ort
    Hauptstadt Deutschlands seit dem Kaiserreich - Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    13.662
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von 5ka5 Beitrag anzeigen
    der hatte aber das glück, dass der ne bevölkerung hatte, die halbwegs grips hatten. die engländer habens dort halt nicht geschafft, den menschen das gehirn zu waschen. wenn die komplette bevölkerung mitmacht, dann gehts natürlich auch friedlich. wäre halt optimal. aber so isses halt leider nicht.
    sprichst du grade von den montagsdemos? das war aber nicht der wahre auslöser. hauptauslöser war ganz einfach, dass die ddr pleite war.
    aber die politiker erzählen uns das halt immer gerne als beispiel, damit sie uns unter kontrolle behalten. denn so werden wir ihnen nicht gefährlich...
    Es gibt immer mehr als einen Grund und hier auch mehr als nur kein Geld. Es gibt Beweise in der Geschichte dafür, das es auch anders gehen kann. Aber ich seh schon, natürlich sind wir alle nur Tiere die unter "Kontrolle" gehalten werden.

    ja, mord finde ich auch nicht gut, ist doch wohl klar. aber wenn man das system wirklich stürzen will, dann könnte sowas halt passieren. aber wer sich einer besseren welt in den weg stellt, nur damit er selber reicher werden kann, hat auch nix besseres verdient. aber wenn man es verhindern kann, muss man das natürlich unbedingt tun.
    "Eine bessere Welt" das ist etwas worüber sich Philosophen noch in Tausend, Tausend Jahren streiten werden. Nur weil eine extrem linke oder rechte Gruppe meint, sie haben den besten Weg gefunden, haben sie noch lange nicht das Recht jemanden über den Haufen zu schießen, der ihnen gerade nicht gefällt, völlig gleich ob er Reich, Arm, Jude oder was auch immer ist. In einer Demokratie kann man sich auch immer noch zur Wahl stellen, Mord ist gar nicht nötig.
    tja, dann interessiert sich halt keiner dafür. autos abfackeln bringts halt leider. (wie man ja in frankreich im sommer gesehen hat.) wenn die politiker erst was machen, wenn steine fliegen ist das deren problem.
    Mir tun hier jedes Mal die armen Ladenbesitzer leid und die Besitzer der Autos, nur weil die Kids wieder ihre Aggression nicht auf andere Weise ihren Lauf lassen können. Man könnte auch einfach zu den Politikern direkt gehen und statt Steine zu werfen, versuchen zu Reden. Stattdessen jedoch, lassen sich die Extremisten immer woanders aus. Kein Wunder das sich nie was ändert, wenn man solch hirnrissige Strategien nutzt, insbesondere wenn man sich gegen die Polizei stellt und sie verunglimpft.

    warst du schonmal auf ner demo und hast danach die tagesschau geguckt? ich schon.
    Nein, ich bin kein wirklicher Demogänger, gibt nicht viel wofür es sich in meinen Augen zu demonstrieren lohnt und Tagesschau gucke ich sowieso nicht^^
    Wahre Heldinnen besitzen noch mehr als nur einen geilen Körper

  10. #55
    Gelöscht
    Avatar von 5ka5
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Ort
    Kassel
    Alter
    28
    Beiträge
    3.618

    Standard

    Zitat Zitat von SethSteiner Beitrag anzeigen
    Es gibt immer mehr als einen Grund und hier auch mehr als nur kein Geld. Es gibt Beweise in der Geschichte dafür, das es auch anders gehen kann. Aber ich seh schon, natürlich sind wir alle nur Tiere die unter "Kontrolle" gehalten werden.
    ja, meiner meinung nach schon. die wut der menschen staut sich immer mehr an, aber keiner traut sich, was zu machen, oder lässt sich durch den check am monatsende und den neuen plasmafernseher wieder ruhigstellen.
    und wenns dann irgendwann zu viel ist, dann bricht die angestaute wut mit einem schlag aus. siehe griechenland.

    Zitat Zitat von SethSteiner Beitrag anzeigen
    "Eine bessere Welt" das ist etwas worüber sich Philosophen noch in Tausend, Tausend Jahren streiten werden. Nur weil eine extrem linke oder rechte Gruppe meint, sie haben den besten Weg gefunden, haben sie noch lange nicht das Recht jemanden über den Haufen zu schießen
    aber die regierenden schon, oder was? das ist nämlich genau das, was sie tun. die geben den ton an, die sagen, wos langgeht. und wenns nen land gibt, wos anders läuft wirds halt besetzt. wenn es menschen gibt, die sich dagegen wehren werden sie eingesperrt oder ermordet.
    eine welt, in der alle menschen gleiche rechte und möglichkeiten haben, wo alle gleich behandelt werden. das ist doch wohl eindeutig ne bessere welt, oder nicht? darüber muss man nicht groß philosophieren.

    Zitat Zitat von SethSteiner Beitrag anzeigen
    der ihnen gerade nicht gefällt, völlig gleich ob er Reich, Arm, Jude oder was auch immer ist. In einer Demokratie kann man sich auch immer noch zur Wahl stellen, Mord ist gar nicht nötig.
    ach, schön wärs. 1.) sind die leute von der propaganda der medien viel zu sehr beeinflusst, als dass sie die richtigen wählen würden und 2.) kommt jemand, ders wirklich gut meint garnicht so weit. die kapitalisten, die die fäden in der hand halten, wissen schon, wie sie verhindern, dass jemand an die macht kommt, der ihnen unbequem werden würde...

    Zitat Zitat von SethSteiner Beitrag anzeigen
    Mir tun hier jedes Mal die armen Ladenbesitzer leid und die Besitzer der Autos, nur weil die Kids wieder ihre Aggression nicht auf andere Weise ihren Lauf lassen können.
    meist werden doch eh nur die großen einkaufshäuser abgefackelt. so kleine läden, und kleine autos und sowas zu zerstören find ich auch nicht gut. wobei das halt auch mal helfen kann. einfach das ganze system auf den kopf stellen, indem man alles zerstört... ist nen gutes druckmittel. auch wenns nicht schön ist.

    Zitat Zitat von SethSteiner Beitrag anzeigen
    Man könnte auch einfach zu den Politikern direkt gehen und statt Steine zu werfen, versuchen zu Reden.
    "liebe frau merkel. könnten sie bitte dafür sorgen, dass deutschland keine waffen mehr in andere länder exportiert, die dann damit kriege anfangen? klar, dann würden sie weniger geld verdienen, aber denken sie doch mal an die millionen von menschenleben, die sie damit retten könnten. "
    merkel: "aber ja doch, sicher! ich hab ja garnicht gewusst, was das für auswirkungen hat! du hast vollkommen recht! von jetzt an werde ich dieses land fair regieren und alle menschen gleich behandeln!" schön wärs...^^

    Zitat Zitat von SethSteiner Beitrag anzeigen
    insbesondere wenn man sich gegen die Polizei stellt und sie verunglimpft.
    was hat man denn für eine wahl? polizisten beschützen dieses system. wenn man an dem system was ändern will, stellen sich die bullen in den weg, schlagen dich zusammen, und sperren dich ein.

    Zitat Zitat von SethSteiner Beitrag anzeigen
    Nein, ich bin kein wirklicher Demogänger, gibt nicht viel wofür es sich in meinen Augen zu demonstrieren lohnt und Tagesschau gucke ich sowieso nicht^^
    sonst würdest du nämlich wissen, was für eine propaganda das alles ist, die man sich tag für tag reinzieht...

  11. #56
    Avatar von PapaSchlumpf
    Mitglied seit
    15.06.2007
    Ort
    Ein Eimer voller Scheiße
    Alter
    26
    Beiträge
    1.948

    Standard

    *Popcorn auspack* Jetzt aber mal im Ernst- wieso ist Kapitalismus ein Verbrechen? Versteh ich nicht- ich möchte dir ja nicht zu nahetreten 5ka5, doch ich verstehe diese extrem Linken nicht. Die gammeln auf der Straße rum, bekommen wahrscheinlich noch Geld vom STAAT und dennoch finden sie immer die Kraft, Autos etc. zu demolieren. Ich sehe es nicht ein, dass alle Menschen gleich gestellt werden sollten. Wieso soll ein asozialer Proll, der vom HIV lebt, den gleichen Lebensstandart genießen, wie ein Arbeiter, der in Schichten sich den ARSCH aufreißt, um seiner Familie etwas bieten zu können.
    Warriors, come out and play-ay

  12. #57
    Gelöscht
    Avatar von 5ka5
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Ort
    Kassel
    Alter
    28
    Beiträge
    3.618

    Standard

    Zitat Zitat von PapaSchlumpf Beitrag anzeigen
    *Popcorn auspack* Jetzt aber mal im Ernst- wieso ist Kapitalismus ein Verbrechen?
    kapitalismus heißt, dass menschen verrecken, damit andere rech werden. kapitalismus heißt, dass menschen ihr leben lang arbeiten, damit ein anderer reich wird. das ist für mich ein verbrechen.

    Zitat Zitat von PapaSchlumpf Beitrag anzeigen
    Versteh ich nicht- ich möchte dir ja nicht zu nahetreten 5ka5, doch ich verstehe diese extrem Linken nicht. Die gammeln auf der Straße rum, bekommen wahrscheinlich noch Geld vom STAAT
    also ich geh aufs gymnasium... auf der straße gammeln und geld vom staat bekommen ist bei mir nur am wochenende dran (ironie^^)

    Zitat Zitat von PapaSchlumpf Beitrag anzeigen
    Ich sehe es nicht ein, dass alle Menschen gleich gestellt werden sollten. Wieso soll ein asozialer Proll, der vom HIV lebt, den gleichen Lebensstandart genießen, wie ein Arbeiter, der in Schichten sich den ARSCH aufreißt, um seiner Familie etwas bieten zu können.
    wieso soll ein fauler, fetter sack in seiner villa hocken, fürs nichts tun (und geld vom staat kassieren, siehe 500mrd-paket für die banken), während ein arbeiter seinen arsch aufreißt, um seine familie zu ernähren?

  13. #58
    Avatar von SethSteiner
    Mitglied seit
    03.09.2006
    Ort
    Hauptstadt Deutschlands seit dem Kaiserreich - Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    13.662
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von 5ka5 Beitrag anzeigen
    ja, meiner meinung nach schon. die wut der menschen staut sich immer mehr an, aber keiner traut sich, was zu machen, oder lässt sich durch den check am monatsende und den neuen plasmafernseher wieder ruhigstellen.
    und wenns dann irgendwann zu viel ist, dann bricht die angestaute wut mit einem schlag aus. siehe griechenland.
    Dann stellen sich die Menschen auf ein Niveau von Tieren. In Griechenland kann ich es absolut nachvollziehen zu demonstrieren, ich kann auch Revolutionen durchaus akzeptieren, solang sie ordentlich geführt werden. Aber sinnlos gestreute Gewalt ist animalisch und hat nichts mit gesundem Menschenverstand zutun und dementsprechend haben sie von mir auch keine große Billigung.

    aber die regierenden schon, oder was? das ist nämlich genau das, was sie tun. die geben den ton an, die sagen, wos langgeht. und wenns nen land gibt, wos anders läuft wirds halt besetzt. wenn es menschen gibt, die sich dagegen wehren werden sie eingesperrt oder ermordet.
    eine welt, in der alle menschen gleiche rechte und möglichkeiten haben, wo alle gleich behandelt werden. das ist doch wohl eindeutig ne bessere welt, oder nicht? darüber muss man nicht groß philosophieren.
    Diese Regierenden wurden gewählt. Jeder Linke kann eine Partei Gründen und sich wählen lassen, ebenso wie jeder Rechte. Wenn er nicht gewählt wird, dann ist das eben pech, aber man kann mir nicht erzählen das es ihm so dermaßen schlecht geht, das er Grund hätte hier in diesem Land zu Gewalt greifen zu müssen. Ich hätte auch gern einen Kaiser, die Abschaffung einiger Zensuren und ein strengeres System, das gegen Schmierereien und Kriminalität vorgeht, aber dafür muss ich noch lange nicht arme Polizisten mit Steinen bewerfen oder das Auto meines Nachbars kaputt machen. Für sowas kann ich mich politisch engagieren, wenn ich es wöllte, genauso wie für viele andere Themen. Hier wird niemand deswegen eingespesperrt oder ermordet oder besetzt.

    [Quote]ach, schön wärs. 1.) sind die leute von der propaganda der medien viel zu sehr beeinflusst, als dass sie die richtigen wählen würden und 2.) kommt jemand, ders wirklich gut meint garnicht so weit. die kapitalisten, die die fäden in der hand halten, wissen schon, wie sie verhindern, dass jemand an die macht kommt, der ihnen unbequem werden würde...{/Quote]

    Schöne Verschwörungstheorien

    meist werden doch eh nur die großen einkaufshäuser abgefackelt. so kleine läden, und kleine autos und sowas zu zerstören find ich auch nicht gut. wobei das halt auch mal helfen kann. einfach das ganze system auf den kopf stellen, indem man alles zerstört... ist nen gutes druckmittel. auch wenns nicht schön ist.
    Größere Einkaufshäuser, das soll als Entschuldigung dienen? Da arbeiten auch Menschen. Zudem gibt es keinen Grund dieses System auf den Kopf zu stellen in dem man alles zerstört. Die Strategie ist selten dämlich, Sachen anderer zu zerstören um Druck aufzubauen, das funktioniert nicht. Wenn man was tun will, geht man direkt auf die entsprechenden Ziele. Die Extremisten werden niemals irgeneinen Erfolg erzielen, schlicht weil sie sich die Wut der Leute auf sich ziehen, für die sie das ja angeblich machen (das Volk, die Menschen).

    "liebe frau merkel. könnten sie bitte dafür sorgen, dass deutschland keine waffen mehr in andere länder exportiert, die dann damit kriege anfangen? klar, dann würden sie weniger geld verdienen, aber denken sie doch mal an die millionen von menschenleben, die sie damit retten könnten. "
    merkel: "aber ja doch, sicher! ich hab ja garnicht gewusst, was das für auswirkungen hat! du hast vollkommen recht! von jetzt an werde ich dieses land fair regieren und alle menschen gleich behandeln!" schön wärs...^^
    Briefe, Petitionen, Entscheide, Wahlen, wir leben in einer Demokratie. Wer sie nicht nutzt, der hat sich nicht zu beschweren. Würden die millionen Menschen, die nicht zur Wahl gehen sich ihrer Stimme bemächtigen, würde sich auch etwas ändern. Ob das dann gut ist oder nicht, ist eine andere Sache.

    was hat man denn für eine wahl? polizisten beschützen dieses system. wenn man an dem system was ändern will, stellen sich die bullen in den weg, schlagen dich zusammen, und sperren dich ein.
    Diese "Bullen", sind auch nur Menschen und sie sorgen für Recht und Ordnung. Wer mich mit Steinen bewirft und nichts besseres als Randale im Sinn hat, den würde ich auch einsperren und zusammenschlagen, schließlich wehrt er sich dagegen sich Gesetzkonform zu verhalten.

    sonst würdest du nämlich wissen, was für eine propaganda das alles ist, die man sich tag für tag reinzieht...
    Ja... klar.


    @PapaSchlumpf

    Hartz IV Menschen sind auch nicht weniger Wert als ein Arbeiter der "sich den Arsch aufreißt". Jemand der arbeitet hat sicherlich mehr verdient, aber es kann nicht sein, das man den Arbeitslosen Geld wegnimmt um sie zur Arbeit zu bewegen. Im Gegenteil, es ist wichtig Jobs attraktiv zu machen. Mehr Lohn, mehr Arbeit und Arbeit muss leichter zu erreichen sein. Zur Zeit ist das Arbeitsbeschaffungssystem schlicht mies.
    Ich finde den Kapitalismus auch nicht schlecht und Leute die sich nicht um Arbeit bemühen, nur Randale machen wollen, die haben auch nicht soviel verdient wie die anderen, die wirklich etwas leisten wollen.
    Wahre Heldinnen besitzen noch mehr als nur einen geilen Körper

  14. #59
    Avatar von nordischerdruide
    Mitglied seit
    26.04.2007
    Ort
    https://www.ndr.de/
    Beiträge
    1.505
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von PapaSchlumpf Beitrag anzeigen
    Hast du vllt. noch den Link parat?
    nein,leider nicht.aber wir sind ja wieder in einem super wahl jahr und es wird mit großer sicherheit wieder sowas geben.

    ach ja.als ich mit 18 jahren das erste mal wählen durfte ( mußte ),war der zettel schon ausgefüllt und angekreuzt.meine aufgabe bestand darin,diesen unbeschadet in die wahlurne zu stecken.dieser akt wurde genau beobachtet,damit ich den wahlzettel nicht beschädige und somit ungültig mache.
    nur ein paar jahre weiter ,durfte ich wirklich wählen.ein grundrecht,was man nicht einfach wegschmeissen sollte.

  15. #60
    Avatar von PapaSchlumpf
    Mitglied seit
    15.06.2007
    Ort
    Ein Eimer voller Scheiße
    Alter
    26
    Beiträge
    1.948

    Standard

    Gut, da gehen wohl die Meinungen auseinander. ich seh es trotzdem nicht ein, dass irgendwelche IV-Pöbel noch STOLZ darauf sind, den Staat auszubeuten und unter anderem sich in diversen Foren Tipps geben. Ich finde, dass sich Menschen nur das leisten dürfen, was sie sich verdienen- nicht mehr und nicht weniger. Als ich mitbkommen hab, dass manch Leiharbeiter weniger VERDIENT, als ein Langzeitarbeitsloser BEKOMMT , war ich echt aus den Socken. Dieses Gesocks hat es echt nicht verdient- aber wenn man ihnen HIV streicht, machen sie sich 10 Kinder und leben dann vom Kindergeld^^.
    Geändert von PapaSchlumpf (18.01.2009 um 18:44 Uhr)
    Warriors, come out and play-ay

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •