Seite 7 von 9 123456789
  1. #91
    Avatar von PapaSchlumpf
    Mitglied seit
    15.06.2007
    Ort
    Ein Eimer voller Scheiße
    Alter
    26
    Beiträge
    1.948

    Standard

    Ich finde, dass man die Nazi-Szene mit ihren eigenen Waffen schlagen sollte(nicht mit ner Basey ) nein, damit meine ich, dass man Kindern schon im Grundschulalter klar macht das Extremismus in keiner Art und Weise tolleriert werden darf. Es sollten Ausflüge in ehm. Konzentrationsläger angeboten werden, Projekte gegen rechte Gewalt in Gang gebracht werden etc. Leider gibt es heutzutage sogar noch ausländerfeindliche Lehrer die mir manchmal gehörtig auf die Nerven gehen.Auf jeden Fall sollte man mit Aufklärung beginnen, damit es erst gar nicht so weit kommt, dass man auch mit Gewalt gegen solche * hüst* vorgehen muss.

  2. #92
    Avatar von Selina
    Mitglied seit
    13.07.2007
    Ort
    Geht Euch nix an
    Alter
    29
    Beiträge
    340

    Standard

    Also, wir haben da in der Realschule schon einiges geboten bekommen. Wir waren z.B. in Dachau, es gab eine Vorführung von Schindler's Liste im Kino, oder es kam ein Zeitzeuge in die Klasse. Aber wenn es natürlich Lehrer gibt, die diese braune Seuche in der Schule verbreiten, dann weiß ich auch net weiter. Voll krank!
    Aber irgendwie frage ich mich auch, welchen Einfluss die Schule heute auf die meisten Schüler hat. Ist doch viel cooler, das zu tun, was im Freundeskreis so abgeht. Ich bin nach wie vor dafür, diese hirnlosen Extremisten sozial total zu ächten und sich auch mal am Stammtisch zu trauen, gegen die Vorurteile was zu sagen, auch wenn's mal Freunde oder Verwandte sind, die sich mit Parolen auf Bildzeitungsniveau wichtig machen wollen. So ist dann auch irgendwie jeder gefordert, was zu tun.
    Mein Ex-Freund (ist zwar ein Ar*?!"%ch, aber da hab ich ihn echt bewundert) hat mal am Baggersee einen Typen (ca. 35 oder so) zusammengeschissen, weil er einen etwas frechen Jungen mit einer rassistischen Äußerung bedacht hat. Das Traurige war aber, dass mein Freund echt der Einzige war, der was gesagt hat und das Geschrei von diesem hirnlosen Schwaben haben wirklich einige Badegäste mitbekommen.

  3. #93
    Avatar von Ghost87
    Mitglied seit
    12.12.2006
    Alter
    32
    Beiträge
    1.404

    Standard

    Zitat Zitat von Selina
    Also, wir haben da in der Realschule schon einiges geboten bekommen. Wir waren z.B. in Dachau, es gab eine Vorführung von Schindler's Liste im Kino, oder es kam ein Zeitzeuge in die Klasse. Aber wenn es natürlich Lehrer gibt, die diese braune Seuche in der Schule verbreiten, dann weiß ich auch net weiter. Voll krank!
    Aber irgendwie frage ich mich auch, welchen Einfluss die Schule heute auf die meisten Schüler hat. Ist doch viel cooler, das zu tun, was im Freundeskreis so abgeht. Ich bin nach wie vor dafür, diese hirnlosen Extremisten sozial total zu ächten und sich auch mal am Stammtisch zu trauen, gegen die Vorurteile was zu sagen, auch wenn's mal Freunde oder Verwandte sind, die sich mit Parolen auf Bildzeitungsniveau wichtig machen wollen. So ist dann auch irgendwie jeder gefordert, was zu tun.
    Mein Ex-Freund (ist zwar ein Ar*?!"%ch, aber da hab ich ihn echt bewundert) hat mal am Baggersee einen Typen (ca. 35 oder so) zusammengeschissen, weil er einen etwas frechen Jungen mit einer rassistischen Äußerung bedacht hat. Das Traurige war aber, dass mein Freund echt der Einzige war, der was gesagt hat und das Geschrei von diesem hirnlosen Schwaben haben wirklich einige Badegäste mitbekommen.
    Einen coolen Freund hattest du! Das einzigste was wir gemacht haben (bei zuns war so eine Aufklärung fast nicht nötig, alle Ausländer) war das wir in den Film Der Untergang waren. Als Hitler sich erschoss war ein jubel im Kino das kannst du dir nicht vorstellen. Eigentlich ist es nicht so schlimm bei uns da ich im süden deutschlands wohne, doch ein paar von den Freaks gibts schon und dennen gehört ordentlich..... cih bin mal ruhig. Das coole finde ich das die Punks auf unsere seite sind, die jungs sind zwar etwas komisch doch irgendwie sind die mir sympatisch.

    PS. Hast du schon in dein Postfach geschaut?

  4. #94
    Avatar von Selina
    Mitglied seit
    13.07.2007
    Ort
    Geht Euch nix an
    Alter
    29
    Beiträge
    340

    Standard

    Zitat Zitat von Ghost87
    Einen coolen Freund hattest du! Das einzigste was wir gemacht haben (bei zuns war so eine Aufklärung fast nicht nötig, alle Ausländer) war das wir in den Film Der Untergang waren. Als Hitler sich erschoss war ein jubel im Kino das kannst du dir nicht vorstellen. Eigentlich ist es nicht so schlimm bei uns da ich im süden deutschlands wohne, doch ein paar von den Freaks gibts schon und dennen gehört ordentlich..... cih bin mal ruhig. Das coole finde ich das die Punks auf unsere seite sind, die jungs sind zwar etwas komisch doch irgendwie sind die mir sympatisch.
    PS. Hast du schon in dein Postfach geschaut?
    Wow, du hast's hingekriegt, wie geil...jetzt sind wir offiziell Freunde .
    Ja, im Bereich der Zivilcourage war mein Freund schon klasse, wenn er doch in Beziehungsdingen auch so ein feiner Kerl gewesen wäre......aber ich bin drüber hinweg, ehrlich...
    Punks kenne ich leider keine persönlich, halt nur so Möchtegern-Punks (hey, ich hör Good Charlotte, ich bin ein Punk).
    Süddeutschland ist aber auch nicht ohne, zwar vielleicht nicht so gewalttätig, aber so hintenrum geht's hier auch ziemlich zur Sache, finde ich (wohn übrigens im Schwabenland).

  5. #95

  6. #96
    Avatar von SethSteiner
    Mitglied seit
    03.09.2006
    Ort
    Hauptstadt Deutschlands seit dem Kaiserreich - Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    13.662
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von PapaSchlumpf
    Ich finde, dass man die Nazi-Szene mit ihren eigenen Waffen schlagen sollte(nicht mit ner Basey ) nein, damit meine ich, dass man Kindern schon im Grundschulalter klar macht das Extremismus in keiner Art und Weise tolleriert werden darf. Es sollten Ausflüge in ehm. Konzentrationsläger angeboten werden, Projekte gegen rechte Gewalt in Gang gebracht werden etc. Leider gibt es heutzutage sogar noch ausländerfeindliche Lehrer die mir manchmal gehörtig auf die Nerven gehen.Auf jeden Fall sollte man mit Aufklärung beginnen, damit es erst gar nicht so weit kommt, dass man auch mit Gewalt gegen solche * hüst* vorgehen muss.
    Es gibt doch schon genug Aufklärung. Von der Grundschulde, über die Oberschule, im Fernsehen, Radio überall. Die Aufklärung hat schon lange begonnen, in Deutschland brauch man sich wohl kaum was vorzuwerfen und ich denke auch das Ausland brauch garnich wirklich viel zutun. Ja da sind diese zwei jungen Mädchen und sie sind Amerikanerinnen, aber Amerika scheint so wie ich das sehe trotzdem nicht vor Rechten überzuquillen. Ich will damit nicht sagen, das wir nicht ein Problem haben oder das Ausland, aber ich sage das es ausreicht was die Aufklärung betrifft. Ich empfinde es ehrlich gesagt teilweise sogar schon als falsch wie man sie betreibt mittlerweile, da man Rassismus viel zusehr an einem Menschen und einem Symbol festmacht. Man versteift sich viel zu sehr auf die Nazis, statt das Thema auch abseits davon zusehen. Wenn ich an meine Jugendzeit zurückdenke, dann hatten wir wenn man es Oberflächlich betrachtet wohl einige kleine Nazis in der Klasse, die teilweise deutsche Soldaten zeichneten oder Hakenkreuze. Aber innerlich waren sie es nicht, sie fandens nur lustig sowas zu zeichnen, weil es ihnen äusserlich gefiel, oder weil es verboten war. Das Problem ist doch das man nicht die Rassenideologie als solches verteufelt, die viel länger existiert als der Nationalsozialismus. Hier muss man rangehen, weg von Nazis hin zur Wurzel.
    Wahre Heldinnen besitzen noch mehr als nur einen geilen Körper

  7. #97
    Avatar von PapaSchlumpf
    Mitglied seit
    15.06.2007
    Ort
    Ein Eimer voller Scheiße
    Alter
    26
    Beiträge
    1.948

    Standard

    Bei uns gabs so gut wie überhaupt keine Aufklärung über den Nazionalsozialismus( und dessen grausamen Folgen )...viele aus meiner Klasse würden es warscheinlich nur witzig finden und den "Obernazi" raushängen lassen und mein Lehrer würde da nicht mal was dazu sagen...

  8. #98
    Avatar von lucy*
    Mitglied seit
    04.07.2007
    Beiträge
    19

    Standard

    Zitat Zitat von Warmachine
    Habt ihr dass schon mal gesehen ???

    http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/20399539

    Total durchgeknallt oder ? Das Sogar leute in meinem alter sowas anziehen!

    Ich bin total geschockt...

    Was denkt ihr darüber?
    ich hoffe, dass da mit dem alter noch wenigstens soviel intelligenz und reflektionsvermögen aufkommt, dass sie wegen dieser schxxxx in grund und boden schämen.

  9. #99
    Avatar von PapaSchlumpf
    Mitglied seit
    15.06.2007
    Ort
    Ein Eimer voller Scheiße
    Alter
    26
    Beiträge
    1.948

    Standard

    Ja aber einfach so wird da denk ich mal nicht viel passieren. Beispiel: American History X. Wenn der Typ nicht im Knast landen würde und sich nicht mit einem Schwarzen Insassen anfreuden würde, wäre er noch 100% ein Neonazi. Man muss denen schon zeigen, dass das nicht der Richtige Weg ist.

  10. #100
    Gelöscht
    Avatar von Phoibos Delphi
    Mitglied seit
    29.11.2006
    Beiträge
    225

    Standard

    Telepolis hat heute ein paar aktuellere Fakten zum Thema in einem Artikel behandelt, unter anderem geht es um einen Auftritt der Nazi-Olsens beim Sachsentag 2006 (das so Leute überhaupt bei uns auftreten dürfen ist ne Schande !!!)

    Link zum Artikel auf Telepolis: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/25/25914/1.html

  11. #101
    Avatar von Ghost87
    Mitglied seit
    12.12.2006
    Alter
    32
    Beiträge
    1.404

    Standard

    Zitat Zitat von Phoibos Delphi
    Telepolis hat heute ein paar aktuellere Fakten zum Thema in einem Artikel behandelt, unter anderem geht es um einen Auftritt der Nazi-Olsens beim Sachsentag 2006 (das so Leute überhaupt bei uns auftreten dürfen ist ne Schande !!!)

    Link zum Artikel auf Telepolis: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/25/25914/1.html
    Soll das heisse das die Nazis schon öffentliche Veranstaltungen führen dürfe? Wo sind wir wieder angelangt? Traurig, traurig. Sorry alle sagen ich bin zu radikal aber auf der anderen Seite baut sich die Szene immer mehr auf. Leute ich verstehe euch nicht!

  12. #102
    Avatar von PapaSchlumpf
    Mitglied seit
    15.06.2007
    Ort
    Ein Eimer voller Scheiße
    Alter
    26
    Beiträge
    1.948

    Standard

    Zitat Zitat von Phoibos Delphi
    Telepolis hat heute ein paar aktuellere Fakten zum Thema in einem Artikel behandelt, unter anderem geht es um einen Auftritt der Nazi-Olsens beim Sachsentag 2006 (das so Leute überhaupt bei uns auftreten dürfen ist ne Schande !!!)

    Link zum Artikel auf Telepolis: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/25/25914/1.html


    Ja da hast du absolut Recht. Eine Zumutung für die Gesellschaft ist das.

  13. #103
    Avatar von SethSteiner
    Mitglied seit
    03.09.2006
    Ort
    Hauptstadt Deutschlands seit dem Kaiserreich - Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    13.662
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von Ghost87
    Soll das heisse das die Nazis schon öffentliche Veranstaltungen führen dürfe? Wo sind wir wieder angelangt? Traurig, traurig. Sorry alle sagen ich bin zu radikal aber auf der anderen Seite baut sich die Szene immer mehr auf. Leute ich verstehe euch nicht!
    Natürlich, Nazis sind schließlich keine eigene Spezies sondern Menschen mit verdrehten Denken. Ich denke auch das solche Veranstaltungen nicht richtig sind, aber neu sind sie sicher nicht. Die Szene baut sich nicht immer mehr auf, sie ist schon die ganze Zeit da, vergrößert sich mal, verkleinert sich mal. Leider verschwindet sie nicht ganz.
    Wahre Heldinnen besitzen noch mehr als nur einen geilen Körper

  14. #104
    Avatar von Ghost87
    Mitglied seit
    12.12.2006
    Alter
    32
    Beiträge
    1.404

    Standard

    Zitat Zitat von SethSteiner
    Natürlich, Nazis sind schließlich keine eigene Spezies sondern Menschen mit verdrehten Denken. Ich denke auch das solche Veranstaltungen nicht richtig sind, aber neu sind sie sicher nicht. Die Szene baut sich nicht immer mehr auf, sie ist schon die ganze Zeit da, vergrößert sich mal, verkleinert sich mal. Leider verschwindet sie nicht ganz.
    jaein, manchmal denke ich das schon (ihr Ziel ist ja die eigene arische Spezies...ähm Rasse, ich wollte damit keinen deutschen angreifen).

    Die Stene hat sich wie ich schon öffters gehört habe siemlich stark vergrössert, besonders im Osten! Das Problem ist nun mal die Sozialstruktur der neun deutschen Bundesländer den wen jemand für diese Menschen da wäre ausser ihre rechte Vereinigungen hätten wir die Pest fast besiegt!

    Wisst ihr es gibt in meine Augen 2 Arten von deutschen! Die einen mit ihren nazional sozialistischen Denken und die anderen wollen nur ihr frieden und finden es scheisse wen Ausländer sie nicht respektieren. Ich hab schon öffters gesehen das manche Türken Pärchen angreifen nur weil das Mädchen hübsch ist und der Freund ein deutscher ist. Finde ich genauso mies wie Nazis! Genauso die Sprüche: " Hey hast du die Kartoffel gesehen" oder " kuck dir den scheiss deutschen an" kann ich nicht tollerieren und wen dan jemand sagt scheiss Kanaken ist es sein gutes Recht doch wen einfach Ausländer die niemand was getan haben beschimpft und verletzt werden ist es sehr schlimm. Ich hatte auch schon öffters mit freunden streit weil sie sagten warum ich auch mit hängengebliebenen deutschen rum häng da war meine Antwort: " Alda, wir sind hier in Deutschland wen dir es noch nicht aufgefallen ist und es geht uns gut! Könntest du das von denem Land behaupten?" und schon war er ruhig! Meine Meinung über Deutschland ist das es ein sehr sicheres und tolles land ist (besonders die schwäbischen Spezialitäten ) und ich hier sehr gern lebe, bloss die manchmal echt spizige Regierung und der Nazionalsozialismus in manchen regionen der BRD geht mir gehörig auf die Eier doch damit bin ich bestimmt nicht allein!

  15. #105
    Avatar von SethSteiner
    Mitglied seit
    03.09.2006
    Ort
    Hauptstadt Deutschlands seit dem Kaiserreich - Berlin
    Alter
    31
    Beiträge
    13.662
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    Es ist niemanden gutes recht "scheiß Kanaken" zusagen, nur weil seine Gefühle seinen Verstand beherrschen. Und so schlecht ist die sozialstruktur der wiedergekehrten (an denen ist ja nix neu) auch wieder nicht. Natürlich ist es nicht leicht, aber ich lebe ja in Berlin und erlebe das ganze auch mit und es sind die Leute die der rechten Szene angehören, der sie auch schon damals angehören. Es sind dumme Menschen, es ist der unterste Pöbel, es ist derjenige, der bei allen radikalen Vereinigungen dabei ist. Es ist schlicht und ergreifend der, der nicht in der Lage ist sich zu erheben und nein zusagen. Es ist der, der es nicht schafft selbst nachzudenken. Es ist der, der es sich leicht macht und lieber alle über einen Kamm schehrt. Es ist genau der, der am Ende auch sagt "Scheiß Kanaken!" Genau der verallgemeinerne Teil. Diese Menschen sind in Ultralinken Gruppen, Ultra Liberalen oder eben den Rechtsradikalen. Auch das westliche oder südliche Deutschland hat Probleme mit rechten Gedankengut, ich erinnere an die Burschenschaften mit denen es auch nicht ganz Koscher zugeht. Während in einem Teil Deutschland mehr Radikalität vorherrscht, geht es in dem anderen eben bedeckter zu und man spricht leise am Stammtisch darüber und kein Mensch erfährt es. Aber es ist beides genauso schlimm und der Wiederstand darf nicht nur auf Sachsen beschränkt sein, Bayern, Baden Württemberg, Deutschland muss als ganzes gesehen werden. Es ist ein Deutsches Problem, ja gar eines der Menschheit, denn wir finden das Überall. Die Bundesländer der ehemaligen DDR sind nicht das Hauptproblem, sie sind nur der momentane Gipfel des Eisberges.
    Ich finde es auch scheiße wenn Türken meinen, Deutsche beschimpfen zu müssen. Aber dann sage ich nicht "Scheiß Türken" ich sage dann "Dieser Teil der Türken ist scheiße!" ich differenziere und das ist auch das was beigebracht werden muss. Radikalität geht einher mit Vereinfachung, in dem man einfach mal alles was irgendwas mit etwas zutun hat zusammen nimmt und genau das passiert oftmals bei Linken Gruppen. Altdeutsche Schrift? Nazi! Thor und Odin? Nazi! Du spielst Wolfenstein? Nazi! Usw. usf. Die Gesellschaft muss in die Details gehen, zur Ideologie und die besteht aus Wörtern, Gedanken und Ideen. Die einer Herrenrasse. Aber auch natürlich muss die Infrastruktur bedacht werden, die aus dem dummen Pöbel, den dummen Nazi macht. Das bedeutet, an der Schule, an der Arbeitsverteilung, der Politik, an allem muss gearbeitet werden. Und zwar nicht so das man die Oberflächlichkeit verteufelt, sondern das man die Dummheit verteufelt, die Dummheit nicht differenzieren zu können.
    Wahre Heldinnen besitzen noch mehr als nur einen geilen Körper

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •