1. #1
    GenX66
    Gast

    Standard Gears of War 3: Tipps und Tricks

    Endgegner besiegen leicht gemacht:

    Spoiler:





    ---------- Zusammengeführter Beitrag, 22:54 Uhr ----------

    "Perfektes Nachladen", Schadensbonus:

    Anleitung: Nachladen mir RB, zweites mal RB genau dann klicken, wenn der Balken den senkrechten kleinen weißen Strich trifft. Munitionsanzeige blinkt, perfektes Nachladen ist aktiviert und hält je nach Waffe 5-15 Sekunden an.

    Lancer 30 % mehr Schaden
    Retrolancer 20 % mehr Schaden
    Hammerburst 20 % mehr Schaden
    Gnasher 20 % mehr Schaden
    Longshot 10 % mehr Schaden
    Gorgon Pistole 30 % mehr Schaden
    Snub-Pistole 20% mehr Schaden
    Cleaver 30 % mehr Schaden
    Mörser 20 % mehr Schaden

    Oneshot 20% mehr Schaden (und man kann durch das BoomShield schießen)

    Lupara - verkürzte Nachladezeit
    Boltok Pistole - verkürzte Nachladezeit
    Digger - verkürzte Nachladezeit

    Arkon Bogen 20% mehr Schaden und erhöhter Sprengradius
    Boomshot 15% mehr Schaden und erhöhter Sprengradius

    Flammenwerfer - erhöhte Reichweite

    ---------- Zusammengeführter Beitrag, 22:54 Uhr ----------

    Horde 2.0 leicht gemacht

    Allgemeines:

    • Bei den ersten Versuchen nicht verzweifeln, wenn man es nicht bis Wave 50 schafft, vor allem auf den höheren Schwierigkeitsgraden. Die Upgrades der Verteidigungen sind extrem wichtig, und die hat man anfangs einfach noch nicht. Da die erhaltenen Skillpunkte zwischen den Horde-Sessions erhalten bleiben, einfach so lange unfrustriert weiterleveln, bis man gute Verteidigungsanlagen bauen kann.
    • Es kann sich lohnen, das ganze Geld einem Spieler zu geben, der dann für den Aufbau und Erhalt von Verteidigungsanlagen an Schlüsselpositionen zuständig ist. Er kann so deutlich schneller höherstufige Sachen bauen und zwischen den Waves instandhalten.
    • Wenn in einer Wave eine Verteidigung kaputt geht, MUSS man sie vor der nächsten Wave wieder aufbauen, ansonsten ist sie permanent weg, inklusive aller Upgrades. Insofern grade teure Anlagen auf jeden Fall reparieren!
    • Wenn man gestorben ist, nur dann das Geld zum Respawn ausgeben, wenn es wirklich unbedingt dringend sein muss. Sonst lieber den Kollegen durch Gegnermarkieren und Ghosting (mit der Ghost Kamera rumfahren und Infos geben) helfen. Es gibt für's Markieren übrigens auch noch im Ghost Modus Kohle!

    Basisbau:
    • Wie unter Allgemeines erwähnt, unbedingt auf wenige Schlüsselstellen konzentrieren und die rasch voll ausbauen.
    • Mehrere Kommandoposten sind oft nur dann sinnvoll, wenn man richtig viel Geld über hat ODER seine Skills leveln möchte. Die unterschiedlichen Kommandoposten sind sonst eher dazu da, dass man sich einen aussucht - sie sind unterschiedlich schwierig. Auf manchen Maps kann man mit einem weiteren Kommandoposten ein gut platziertes Turret freischalten. Pro Map und Team abwägen.
    • Das Upgrade von Stufe 2 auf Stufe 3 einer Verteidigungsanlage lohnt sich oft am allermeisten (z.B. Lancer Turret auf Troika).
    • Elektrische und Laserbarrieren schalten sich ab, wenn man in die Nähe kommt, und schalten sich erst nach einer Weile wieder an, was Gegnern erlauben kann, einfach durchzurennen.
    • Daumenregel: erst Turrets bauen (voll ausbauen), und dann Decoys oder Sentries. Bei Barrieren entweder frühzeitig ein paar ganz wenige an wichtigen Stellen aufstellen und upgraden, oder bis zum Schluss aufheben.
    • Auf manchen Maps ist der Silverback in der Lage, fast allein das ganze Fort zu halten. Wenn man ihn erstmal hat, braucht er allerdings am besten einen Teammate als Bodyguard, um vor Angriffen von hinten zu beschützen. Zwischen den Waves unbedingt als allererstes reparieren!
    • Boomer und Flamer sind besonders gefährlich für Silverbacks. Die niemals nah ranlassen.

    Waffen:

    • Kurz vor einer Bosswave spawnen oft Heavy Weapons zum Kauf, die sonst nicht da sind. Wenn in Welle 8 ein Hammer of Dawn o.ä. auftaucht, unbedingt mit einem Spieler kaufen und aufheben, da die Waffe vermutlich in Welle 9 wieder weg ist.
    • Genauso Heavy Weapons, die von Gegnern fallen gelassen werden: Ein Spieler sollte sich z.B. darum kümmern, alle Boomshots einzusacken und für spätere Waves und schwierige Gegner aufzuheben.
    • Im Team Waffenrollen verteilen. Ein "Flamer" wird z.B. grade in späteren Waves benötigt, Scorcher sollten immer zur Hand sein.
    • Waffen kann man genauso wie Gegner markieren! (Klick auf den linken Stick) Hilft Teamkollegen oft schneller eine Waffe zu finden, als wenn man nur den Ort beschreibt.
    • Hier wird als Standardausrüstung die Lancer plus aufgesammelte Hammerbursts empfohlen, da idealerweise viel von dem Kampf auf Distanz stattfindet.
    • Dazu eine Boltok o.ä. sowie Spezialgranaten aufsammeln und benutzen, da man hier auch davon profitiert, dass am Anfang der Welle die Ammo auf einen Basiswert wieder aufgefüllt wird, ohne dass es etwas kostet.
    • Mulcher auch aufheben - am Anfang der Welle zum Ausdünnen extrem hilfreich.
    • Boomshields klappen nicht mehr so gut wie früher, da sie zwischen den Waves verschwinden, können aber - in engen Passagen aufgestellt - immer noch sehr nützlich sein. Gut auch, um die Hinterseite eines Turrets abzudecken.

    Gegner:

    • Das Ziel ist es, die Gegner gar nicht erst zur Base kommen zu lassen. Sobald mal ein Mauler im Raum steht, macht der so ziemlich alles kaputt, was dann zuviel Geld kostet, um in der nächsten Runde wieder alles aufzubauen. Daher:
    • Gefährliche Schlüsselgegner markieren und im Team das Feuer darauf fokussieren, das ist am effektivsten.
    • Die erscheinenden Gegner werden aus einer Matrix "ausgewürfelt", die im Guide relativ detailliert abgebildet ist. Wenn man mehrfach an einer Wave scheitert, ist das Spiel gnädig und würfelt neu aus.
    • Gefährliche (und manchmal unscheinbare) Gegner, die man am besten schnell und im Team ausschaltet, sind Mauler, Kantus und Armored Kantus.
    • Alter Tipp, geht aber immer noch: den letzten Gegner leben bzw. ausbluten lassen, um mehr Zeit für das Einsammeln von Waffen zu haben.

    Kampfstrategien:

    • Lambent Gegner kämpfen manchmal mit Locusts - ruhig einfach machen lassen, wenn grade noch andere Gefahren in der Nähe sind, allerdings bekommt man dafür kein Geld.
    • Amored Kantus kann man entweder gut mit einem Headshot verletzen, wenn er schreit; Frag Tag klappt auch gut (Granate an den Popo kleben, am besten Incidiary/Brandgranaten). Ansonsten: Scorcher!
    • Berserker - wenn kein Hammer of Dawn zur Hand ist, mit einem Scorcher anzünden und dann mit anderen Waffen draufschießen, solange sie verletzt ist. Anschließend wieder Scorcher auspacken, anzünden, wieder mit normalen Waffen.
    • Lambent Berserker - wie in der Kampagne: möglichst außerhalb der Base und am Ende bekämpfen, vielleicht jemand als Lockvogel abstellen, und mit möglichst starken Waffen in die geöffnete Brust feuern.
    • Savage Corpser kann man tatsächlich sägen, erfordert aber gutes Timing. Sofort nach dem Hochheben seiner Arme vor's Gesicht stellen und ab dafür!
    • Ticker an den Barrieren am besten wegkicken (B) und nicht abschießen - die Explosion kann sonst ziemlich viel kaputtmachen.


    ---------- Zusammengeführter Beitrag, 22:55 Uhr ----------

    Cluckshot-Easter Egg und geheimer Erfolg:

    http://www.youtube.com/watch?v=HD_c9...layer_embedded

    ---------- Zusammengeführter Beitrag, 22:57 Uhr ----------

    Vorraussetungen für die Freischaltung von Hinrichtungen:


  2. #2
    GenX66
    Gast

    Standard

    Alle Fundstücke und KOR-Marken im Video:

    http://www.youtube.com/watch?v=ul3lY...layer_embedded

    ---------- Zusammengeführter Beitrag, 23:03 Uhr ----------

    Falls jemanden das Anleitungs-Booklet zu dünn ist... (was'n Witz! )
    ...hier die richtige Anleitung mit allem Nötigen, was es zu sagen gibt: Gears of War - Lorem Ipsum!

    ---------- Zusammengeführter Beitrag, 23:08 Uhr ----------

    Da die Frage schon mal mehrfach aufkam:

    In der Standard-Kampagne kann jeder seinen eigenen Schwierigkeitsgrad wählen, wenn man gemeinsam(!) aus dem Hauptmenü startet. Wer nachträglich in ein laufendes Spiel einsteigt, kriegt den Schwierigkeitsgrad des Hosts. Zudem verdient man keinerlei Bänder und kann keine Mutatoren nutzen.

    In der Arcade-Kampagne spielen alle auf dem gleichen Schwierigkeitsgrad. Wenn der Host "Wahnsinn" wählt spielen alle auf "Wahnsinn". Dafür gibt es halt die Punktesammelei, die ein wenig mehr XP bringt. Außerdem kann man auch Bänder verdienen, jedoch einzig die Bänder, die sich speziell auf den Arcade-Modus beziehen wie "Nummer 1", "Das Ass" etc. Und man kann auch Mutatoren aktivieren. Das Waffenset wird übrigens nach jedem Kapitel auf das Standardwaffenset des jeweiligen Charakters zurückgesetzt. Es startet also nicht jeder mit der Kombination Lancer/Gnasher.

  3. #3
    Avatar von Indianerwoman
    Mitglied seit
    13.03.2009
    Ort
    bei mir zu Hause *fg
    Alter
    42
    Beiträge
    3.444
    Blog-Einträge
    14

    Standard

    So finde ich das Klasse und sehr übersichtlich.

    Dankeschön an Dich.

    Zitat Zitat von Tobias Hartlehnert Beitrag anzeigen
    Oh oh, Deine Signatur erinnert mich an etwas... dann muss es die doppelten Punkte wohl an Weihnachten geben :D


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •