Beobachtungen beim Spielen von FM4:

- Menüs laden deutlich schneller als im Nachfolger
- Fahrzeuge waren noch nach Herstellern sortiert, was weniger Scrollen bedeutet
- Das Spiel sieht noch immer sehr gut aus, obwohl die Beleuchtung auf einigen Strecken schon sehr hart an der Schmerzgrenze ist, wie bspw. in Laguna Seca wo alles überstrahlt wird und man überall White Crush hat. Bei den Le Mans Strecken gefällt mir das Licht, bzw. die Stimmung besser als im Nachfolger
- Strecken von denen ich Erinnerung hatte sie seien wirklich gut, sind nicht wirklich gut. D.h. meinetwegen müssen Hockenheim und Infineon nicht unbedingt in Forza 6 vorhanden sein.
- Definitiv in Forza 6 wiedersehen will ich aber ein paar Phantasiekurse, allen voran die Montserrat-Strecken. Maple Valley ist auch noch gut, weil es vergleichbar mit den GT-Strecken Deep Forest und Trial Mountain ist.