Seite 6 von 15 12345678910111213 ...
"Gefällt mir"-Übersicht5Gefällt mir
  1. #76
    Avatar von DaveTheBrave
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    1.616

    Standard

    Social Distortion - White Trash,White Light, White Heat


    Find ich sehr geil!
    Irgenwie ham die langsameren Lieder was grungiges...
    Meine Lieblingsstücke sind Down on the World again und Crown of Thornes.

    Das wirklich EINZIGE wo ich bemängele,ist,dass der Sänger MANCHMAL mit zu wenig Power singt!Aber sonst find ich den sehr gut!
    "Der Mensch ist ein Mikrokosmos, er ist ein Gewächs, organisch wie eine Frucht, er hat Farbe, Zerbrechlichkeit und Süße. Ihn zu manipulieren, zu konditionieren, bedeutet ihn in ein mechanisches Objekt zu verwandeln - eine Uhrwerk-Orange.“

  2. #77
    Themenstarter
    Avatar von Vince
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Aachen
    Alter
    39
    Beiträge
    2.365
    Blog-Einträge
    8

    Standard


    Oceansize - Frames
    So drei, vier Durchläufe hinter mir. Ich kann beim besten Willen noch kein Urteil fällen, von Gänsehaut und Euphorie bis Enttäuschung hab ich aber schon alle Stadien durchgemacht, und das nicht immer bei den selben Passagen. Das Album ist auf Anhieb ein totales Wechselbad. Ich weiß nicht, ob ich "Meisterwerk!" schreien soll oder doch eher "Tiefpunkt!"... aber das ist natürlich wieder typisch Oceansize, den Hörer richtig durch die Mangel drehend und verwirrend.
    Fest steht aber, dass es eine stilistische Rückbesinnung an das Debüt "Effloresce" gibt. Die mainstreamtaugliche, ausgereifte Dramaturgie von "Everyone into Position" sucht man vergeblich. Oceansize anno 2007 sind fragmentarischer und zerfaserter denn je. Ob das nun positiv ist oder nicht, muss jeder für sich entscheiden. ich tendiere momentan zur 7/10.


    Riverside - Rapid Eye Movement
    Der dritte Teil der Riverside'schen Trilogie könnte es schaffen, mein bisheriges Album des Jahres, Porcupine Trees "Fear of a Blank Planet", von Platz 1 zu verdrängen. Die Polen verkörpern so ziemlich alles, was ich für den Inbegriff der Musik ansehe. Mal schauen, wie sich dieser Hammer noch entwickelt; auf Anhieb ist "Rapid Eye Movement" aber ein Traum von einem Album und verdient sich bis auf weiteres die volle 10/10.

  3. #78
    Avatar von DaveTheBrave
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    1.616

    Standard

    Nochmal: Dream Theater - Awake

    Tjaaa...nun weiß ich nicht mehr wie ich zu der Scheibe stehn soll
    Jetzt beginnt sie langsam aber sicher mir zu gefallen..aber RICHTIG gut find ich sie auch nich..
    Hmmm..
    "Der Mensch ist ein Mikrokosmos, er ist ein Gewächs, organisch wie eine Frucht, er hat Farbe, Zerbrechlichkeit und Süße. Ihn zu manipulieren, zu konditionieren, bedeutet ihn in ein mechanisches Objekt zu verwandeln - eine Uhrwerk-Orange.“

  4. #79
    Themenstarter
    Avatar von Vince
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Aachen
    Alter
    39
    Beiträge
    2.365
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von DaveTheBrave
    Nochmal: Dream Theater - Awake

    Tjaaa...nun weiß ich nicht mehr wie ich zu der Scheibe stehn soll
    Jetzt beginnt sie langsam aber sicher mir zu gefallen..aber RICHTIG gut find ich sie auch nich..
    Hmmm..
    Aha, du beginnst also langsam doch zu realisieren, dass "Awake" eines der besten DT-Alben ist.

  5. #80
    Avatar von DaveTheBrave
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    1.616

    Standard

    Zitat Zitat von Vince
    Aha, du beginnst also langsam doch zu realisieren, dass "Awake" eines der besten DT-Alben ist.
    Niemals
    Der Sound ist dürftig, die Lieder zu ..ach ich weiß gar nicht wie ich das sagen soll..es passt einfach nicht so wie es sollte..
    Aber inzwischen find ichs immerhin hörbar.
    "Der Mensch ist ein Mikrokosmos, er ist ein Gewächs, organisch wie eine Frucht, er hat Farbe, Zerbrechlichkeit und Süße. Ihn zu manipulieren, zu konditionieren, bedeutet ihn in ein mechanisches Objekt zu verwandeln - eine Uhrwerk-Orange.“

  6. #81
    Avatar von Looger
    Mitglied seit
    25.08.2006
    Beiträge
    202
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Zitat Zitat von Vince
    Aha, du beginnst also langsam doch zu realisieren, dass "Awake" eines der besten DT-Alben ist.
    Wenn Awake zu deren besten Alben gehört, dann weiß ich jetzt wohl, dass ich davon nicht mehr brauche. Mit dieser Art von Musik werde ich mich wohl nie anfreunden können...

    Wie steht es eigentlich bei dir jetzt mit King Crimson? Schon an die älteren rangetraut?

  7. #82
    Themenstarter
    Avatar von Vince
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Aachen
    Alter
    39
    Beiträge
    2.365
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von Looger
    Wenn Awake zu deren besten Alben gehört, dann weiß ich jetzt wohl, dass ich davon nicht mehr brauche. Mit dieser Art von Musik werde ich mich wohl nie anfreunden können...
    Das ist ein absolut falscher Schluss, da sich sämtliche Dream Theater-Alben voneinander unterscheiden wie Tag und Nacht. Kann also durchaus sein, dass du Awake als eines der schlechtesten Alben empfinden würdest... siehe Dave the Brave.

    Wie steht es eigentlich bei dir jetzt mit King Crimson? Schon an die älteren rangetraut?
    Nein, ähnlich wie Pink Floyd sind mir die Scheiben schlicht und ergreifend viel zu teuer. Es gibt halt zu viele Prioritäten, die ich vor Crimson lege, da haben die mit ihren 13 Euro pro CD aufwärts momentan kein Chance...

  8. #83
    Avatar von DaveTheBrave
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    1.616

    Standard

    Zitat Zitat von Vince
    Das ist ein absolut falscher Schluss, da sich sämtliche Dream Theater-Alben voneinander unterscheiden wie Tag und Nacht. Kann also durchaus sein, dass du Awake als eines der schlechtesten Alben empfinden würdest... siehe Dave the Brave.
    Dieser DaveTheBrave, liebt 2 der anderen Alben und mag eins der anderen Alben,die er von der Band sonst noch hat


    So, jetzt hab ich Images and Words genug gehört um es hier zu schreiben
    Und ich find es .....na?...saugeil

    Kein einziges schlechtes Lied nur eine Ballade die (wie auch beim späteren Train of Thought) irgendwie künstlich kurz wirkt, hätte epischer..einfach größer werden können - geil ist das Lied, dessen Name mir nun entfallen ist, trotzdem
    Mein Favourite ist Take the time,das rockt einfach und man merkt,dass in all ihrem rumgefrickel und ewiglangen Lieder, Dream Theater trotzdem in der Lage sind mitreißende und einfach nur richtig geile Refrains zu machen.
    It's time to taaake theee time!

    Das Schlagzeug stört mich persönlich überhaupt nicht

    Mehr kann ich grad irgendwie nicht sagen..bis auf,dass das genau der Sound ist, den ich mir immer von dieser Band erwartet hab und den ich echt richtig toll find

    Und,dass es ein falscher Schluss ist, kann ich dementsprechend nur unterschreiben
    Metropolis Part 2: Scenes from a memory ist einfach göttlich..und auch Images and Words kommt an diesen gottlike Status in meinen Augen ran!
    Geändert von DaveTheBrave (10.10.2007 um 21:14 Uhr)
    "Der Mensch ist ein Mikrokosmos, er ist ein Gewächs, organisch wie eine Frucht, er hat Farbe, Zerbrechlichkeit und Süße. Ihn zu manipulieren, zu konditionieren, bedeutet ihn in ein mechanisches Objekt zu verwandeln - eine Uhrwerk-Orange.“

  9. #84
    Avatar von Evil_Gonzo
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Alter
    39
    Beiträge
    1.569

    Standard

    Zitat Zitat von Vince
    Riverside - Rapid Eye Movement
    Der dritte Teil der Riverside'schen Trilogie könnte es schaffen, mein bisheriges Album des Jahres, Porcupine Trees "Fear of a Blank Planet", von Platz 1 zu verdrängen. Die Polen verkörpern so ziemlich alles, was ich für den Inbegriff der Musik ansehe.
    Jepp, ich habe das Album nun auch 2 mal durchgehört.
    Musikalisch ist es schon ganz große klasse was die Jungs da erschaffen haben.
    Auf dem Album wird einfach sehr viel "gespielt", man hört den Instrumenten sehr gerne zu, deshalb ist es auch schön, das auf dem Album einige längere Lieder vorhanden sind.
    Lied Nummer 2 "Rainbow Box" finde ich das beste Stück auf dem Album, obwohl die anderen auch klasse sind.
    Für mich wird es zwar wohl nicht das Album des Jahres werden, und es bekommt auch nicht die Höchstwertung, aber 9/10 Punkte muss ich diesem Album einfach geben.
    Eventuell könnte die Wertung in naher Zukunft auch noch steigen auf 9,5/10, nur sinken wird es auf keinen Fall.

  10. #85
    Themenstarter
    Avatar von Vince
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Aachen
    Alter
    39
    Beiträge
    2.365
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Ja, meine Wertung ist inzwischen wohl auch eher auf 9/10 abgewandert, aber tiefer wird es nicht mehr gehen, die 9/10 sind unter dem Strich ziemlich fest.
    Mein Favorit ist wahrscheinlich der Closer "Ultimate Trip".

  11. #86
    Avatar von Looger
    Mitglied seit
    25.08.2006
    Beiträge
    202
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Zitat Zitat von Vince
    Das ist ein absolut falscher Schluss, da sich sämtliche Dream Theater-Alben voneinander unterscheiden wie Tag und Nacht. Kann also durchaus sein, dass du Awake als eines der schlechtesten Alben empfinden würdest... siehe Dave the Brave.
    Naja, bei dem Gesang...? Habe ja schon vieles durchgetestet, aber scheint einfach nicht mein Ding zu sein. Und wenn überhaupt, dann kriegst du mich schon eher mit außergewöhnlicheren (was ist das jetzt für ein Wort?) Geschichten wie SGM...

    Zitat Zitat von Vince
    Nein, ähnlich wie Pink Floyd sind mir die Scheiben schlicht und ergreifend viel zu teuer. Es gibt halt zu viele Prioritäten, die ich vor Crimson lege, da haben die mit ihren 13 Euro pro CD aufwärts momentan kein Chance...
    Pink Floyd sind auch überflüssig... da gibt es weitaus "bessere" Bands aus dieser Zeit... Aber King Crimson ist schon ein Muss, und zumindest ich krieg die CD's meistens für 8-10 € gekauft...

  12. #87
    Themenstarter
    Avatar von Vince
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Aachen
    Alter
    39
    Beiträge
    2.365
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von Looger
    Naja, bei dem Gesang...? Habe ja schon vieles durchgetestet, aber scheint einfach nicht mein Ding zu sein. Und wenn überhaupt, dann kriegst du mich schon eher mit außergewöhnlicheren (was ist das jetzt für ein Wort?) Geschichten wie SGM...
    Was ist SGM?
    Zum Gesang: Ja, der hat mich ja auch anfangs abgeschreckt und ich glaubte mal, mich niemals mit dieser Band anzufreunden. Letztendlich hat mich die technische Virtuosität aber doch zu sehr beeindruckt und ich bin drauf eingestiegen. Und "Metropolis Pt. 2" ist wirklich Wahnsinn.... wer auch nur tendenziell was für Prog übrig hat, sollte hier eigentlich fündig werden.


    Pink Floyd sind auch überflüssig... da gibt es weitaus "bessere" Bands aus dieser Zeit... Aber King Crimson ist schon ein Muss, und zumindest ich krieg die CD's meistens für 8-10 € gekauft...
    Also dass PF überflüssig sind, höre ich aber jetzt auch zum ersten Mal. So oder so, als Porcupine Tree-Fanatiker (auch der älteren Alben) sollte man normalerweise schon das ein oder andere Floyd-Album kennen...
    Was die Preise der KC-Alben angeht, orientiere ich mich jetzt an Amazon. In Läden vor Ort sind kaum Alben von denen vorrätig und wenn, kosten sie oft an die 18 Euro.

  13. #88
    Avatar von Looger
    Mitglied seit
    25.08.2006
    Beiträge
    202
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Zitat Zitat von Vince
    Was ist SGM?
    Sleepytime Gorilla Museum.

    Zitat Zitat von Vince
    Zum Gesang: Ja, der hat mich ja auch anfangs abgeschreckt und ich glaubte mal, mich niemals mit dieser Band anzufreunden. Letztendlich hat mich die technische Virtuosität aber doch zu sehr beeindruckt und ich bin drauf eingestiegen. Und "Metropolis Pt. 2" ist wirklich Wahnsinn.... wer auch nur tendenziell was für Prog übrig hat, sollte hier eigentlich fündig werden.
    Mit dem Gesang kann ich mit jetzt eigentlich mehr und mehr anfreunden, teilweise finde ich ihn sogar fast schon gut.

    Zu Metropolis Pt. 2 kann ich grade nix sagen, habe ja nur "Awake". Und zumindest in einem Punkt möchte ich dir dann doch zustimmen, die Herren können schon was an ihren Instrumenten. Mehr aber halt auch nicht.

    Prog ist doch mehr als nur das "spielen können" von Instrumenten. DT können schon besser spielen als einige meiner favorisierten Bands, haben aber kein Flair, keine Stimmung. Vielleicht bin ich auch zu tief in den 70er Jahren verwurzelt, aber: "Nur" Können und Riffing reicht mir nicht. Es sind keine Stimmungswechsel drin, irgendwie passiert überhaupt nichts, keine Dynamik, es ist irgendwo nunmal doch "Metal", und Metal scheint Experimente oder große andere Einflüsse nicht zu mögen, auch wenn da ein "Prog" davorsteht; okay, hier und da Taktänderung, paar Breaks, schön und gut. Aber schlussendlich klingt es völlig steril und lässt mich schlicht einfach kalt.

    Zitat Zitat von Vince
    Also dass PF überflüssig sind, höre ich aber jetzt auch zum ersten Mal. So oder so, als Porcupine Tree-Fanatiker (auch der älteren Alben) sollte man normalerweise schon das ein oder andere Floyd-Album kennen...
    Geschmackssache... Vielleicht ist das problem, dass ich hauptsächlich neuere Werke von PF kenne, und obwohl ich mich noch zumindest mit "Meddle" halbwegs anfreuden konnte, irgendwo ist immer wieder einschläferndes Material dabei. Es gab einfach sehr viel besseres zu dieser Zeit... aber wie gesagt: Geschmackssache.

  14. #89
    Themenstarter
    Avatar von Vince
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Aachen
    Alter
    39
    Beiträge
    2.365
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von Looger
    Zu Metropolis Pt. 2 kann ich grade nix sagen, habe ja nur "Awake". Und zumindest in einem Punkt möchte ich dir dann doch zustimmen, die Herren können schon was an ihren Instrumenten. Mehr aber halt auch nicht.

    Prog ist doch mehr als nur das "spielen können" von Instrumenten. DT können schon besser spielen als einige meiner favorisierten Bands, haben aber kein Flair, keine Stimmung. Vielleicht bin ich auch zu tief in den 70er Jahren verwurzelt, aber: "Nur" Können und Riffing reicht mir nicht. Es sind keine Stimmungswechsel drin, irgendwie passiert überhaupt nichts, keine Dynamik, es ist irgendwo nunmal doch "Metal", und Metal scheint Experimente oder große andere Einflüsse nicht zu mögen, auch wenn da ein "Prog" davorsteht; okay, hier und da Taktänderung, paar Breaks, schön und gut. Aber schlussendlich klingt es völlig steril und lässt mich schlicht einfach kalt.
    Klar - das ist ja auch neben dem Gesang der Hauptkritikpunkt, der Dream Theater immer wieder gemacht wird. Sehe ich genauso, zumal ich auf Atmosphäre ohnehin viel mehr Wert lege als auf technische Perfektion. Deswegen landen bei mir Porcupine Tree, Riverside & Co. wesentlich öfter im Laufwerk als Dream Theater.

  15. #90
    Avatar von DaveTheBrave
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    1.616

    Standard

    @Looger:
    Was kennst du denn alles von Dream Theater? NUR Awake?
    "Der Mensch ist ein Mikrokosmos, er ist ein Gewächs, organisch wie eine Frucht, er hat Farbe, Zerbrechlichkeit und Süße. Ihn zu manipulieren, zu konditionieren, bedeutet ihn in ein mechanisches Objekt zu verwandeln - eine Uhrwerk-Orange.“

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •