1. #1
    LuisKümmeler
    Gast

    Standard


    Jetzt ist Deine Meinung zu Naughty Dog: Ex-Mitarbeiter wirft Führungskraft sexuelle Belästigung vor gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Naughty Dog: Ex-Mitarbeiter wirft Führungskraft sexuelle Belästigung vor

  2. #2
    Avatar von LordVessex
    Mitglied seit
    11.07.2013
    Beiträge
    6.505

    Standard

    hmm ist so ein heikles Thema immer wieder, kann sein, dass der Mitarbeiter einfach nur im schlechten auseinandergegangen ist und denen jetzt was anhängen will

    andererseits ist sowas auch keine seltenheit, denke nicht, das sich das klären wird wer jetzt die wahrheit spricht



  3. #3
    Avatar von Fortinbras
    Mitglied seit
    22.08.2006
    Alter
    36
    Beiträge
    21.951
    Blog-Einträge
    22

    Standard

    Es haben sich inzwischen auch andere gemeldet. Zumindest laut dem sehr langen GAF Thread zum Thema.
    Tretet dem Games Aktuell Club auf Xbox Live bei!

  4. #4
    Avatar von grinch66
    Mitglied seit
    14.10.2010
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    12.662

    Standard

    Dazu will und kann ich mich als Außenstehender gar nicht äußern.
    Betroffene sollen es zu Anzeige bringen. Der Rechtsstaat muss sich darum kümmern.
    „Die Bürger werden eines Tages nicht nur die Worte und Taten der Politiker zu bereuen haben, sondern auch das furchtbare Schweigen der Mehrheit“
    Bertolt Brecht
    *von Hoernchen1234 geklaut


  5. #5
    GenX66
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von grinch66 Beitrag anzeigen
    Dazu will und kann ich mich als Außenstehender gar nicht äußern.
    Betroffene sollen es zu Anzeige bringen. Der Rechtsstaat muss sich darum kümmern.
    Wie war das noch mit Weinstein? Da kamen auch erst die anderen Leute aus ihren Löchern gekrochen, als die ersten den Mut hatten, darüber zu berichten.
    Geschissen auf den Rechtsstaat! Hilf dir selbst, sonst hilft dir niemand! Verkriech du dich meinetwegen in deinen Atombunker. Mutige Menschen reden darüber offen!

  6. #6
    pzyycho
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von grinch66 Beitrag anzeigen
    Dazu will und kann ich mich als Außenstehender gar nicht äußern.
    Betroffene sollen es zu Anzeige bringen. Der Rechtsstaat muss sich darum kümmern.
    Der besser bezahlte Anwalt gewinnt eh immer. Und die flüssigere Partei.

  7. #7
    Avatar von grinch66
    Mitglied seit
    14.10.2010
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    12.662

    Standard

    Ja, ihr beide habt sicher nicht unrecht.
    Als "kleiner Fisch" kann es auch richtig sein sich an die Öffentlichkeit zu wenden um überhaupt Gehör zu bekommen.
    Ich wollte mit meinem Kommentar nur sagen, das ich als Außenstehender nichts zur Anschuldigung, dem Wahrheitsgehalt, der Schuldfrage usw. sagen kann.
    Sollte die Anschuldigung klar begründet und von anderen Mitarbeitern vor Ort bestätigt worden sein, sollte Sony oder ND auch sofort handeln und die Führungskraft suspendieren.
    Eine Verhandlung kommt dann sowieso und muss die Wahrheit ans Licht bringen.


    PS. ich hab keinen Atombunker, obwohl die bald wieder so IN sind wie zu kalten Kriegs Zeiten. Irgendwie traurig
    Geändert von grinch66 (17.10.2017 um 09:35 Uhr)
    „Die Bürger werden eines Tages nicht nur die Worte und Taten der Politiker zu bereuen haben, sondern auch das furchtbare Schweigen der Mehrheit“
    Bertolt Brecht
    *von Hoernchen1234 geklaut


  8. #8
    Avatar von Gamemaster1883
    Mitglied seit
    14.03.2008
    Ort
    Aus der Steiermark
    Alter
    30
    Beiträge
    3.586
    Blog-Einträge
    22

    Standard

    Wird aber schwer zu beweisen sein weil wer glaubt schon einen einzelnen wenn vermutlich hunderte andere was anderes behaupten werden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •