Seite 4 von 4 1234
"Gefällt mir"-Übersicht48Gefällt mir
  1. #46
    Avatar von grinch66
    Mitglied seit
    14.10.2010
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    12.662

    Standard

    Zitat Zitat von Ernator Beitrag anzeigen
    Du musst das eher allgemein betrachten. Es ist ja nicht nur die XOX sondern MS produkte generell. Klar, ich lese zur Zeit auch viele Berichte wo man die Leistung der X anerkennt. Aber vermutlich oft nur weil es sich nunmal nicht weg diskutieren lässt. Schau Dir doch mal das große Ganze an: AWK, exklusive Spiele, Plattformübergreifendes Spielen, Größe der Patches, externe HDDs, kostenpflichtige Mitgliedschaft...die Liste ist schier endlos. All das wird und wurde bei MS kristisiert. Wieviele Leute bauen sich mittlerweile eine neue interne HDD in ihre PS4 ein? Seit auch dort externe HDDs genutzt werden können ist das plötzlich überhaupt kein No-Go mehr. Nur so als Beispiel. Und das kannst Du fast überall beobachten bzw. lesen. Nervt mich mittlerweile total. So kann man die breite Masse aber eben auch gut lenken und ggf. einem Mitbewerber auch ordentlichen Schaden zufügen.
    Aber darum geht es in dem Artikel doch gar nicht oder? Da geht es um Journalisten und welche News erscheinen, nicht um Fan Gebabbel und Gehate.
    Und wenn es um kritische und negative News geht, schenkt sich keiner was, ob PS4, Switch oder Xbox, wenn es nur irgendwie die Möglichkeit gibt etwas negativ auszulegen, dann wird das von Journalisten auch gemacht, da negativ Schlagzeilen mehr Klicks bringen und das nervt mich auch. Wie oft verbirgt sich hinter eine kritischen Schlagzeile, was vollkommen harm- und belangloses.
    Geändert von grinch66 (13.11.2017 um 15:04 Uhr)
    „Die Bürger werden eines Tages nicht nur die Worte und Taten der Politiker zu bereuen haben, sondern auch das furchtbare Schweigen der Mehrheit“
    Bertolt Brecht
    *von Hoernchen1234 geklaut


  2. #47
    Hoernchen1234
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von kaepteniglo Beitrag anzeigen
    Da haben wir es wieder.....

    Sony hat das vor einem Jahr genauso gemacht und wurde dafür gelobt.
    Es ist doch logisch dass man mit der Mehrleistung Werbung macht und zeigt dass die Spiele besser aussehen wenn man sonst nichts zu bieten hat. Mehr zu bieten hat die XBone X nicht. Und mehr zu bieten hatte die PS4 Pro vor einem Jahr auch nicht.
    Kann mich allerdings nicht dran erinnern dass Sony damit so sehr rumgeprahlt hat. Für mich sieht es einfach so aus als ob MS im Moment nach jedem Strohhalm greift um positive Schlagzeilen zu bekommen. MS macht mMn schon viel richtig (AWK oder Cross Platform Multiplayer) aber auch einiges falsch (Spielemangel oder PR).
    Unterm Strich sollte man natürlich beide gleich behandeln. Aber dass man bei der Konkurrenz etwas kritisiert was man bei der eigenen Konsole lobt oder unter den Teppich kehrt... tja, solche Typen gibts doch immer. Und da nehmen sich die Sony und MS Fans mMn nicht viel. Die eine Seite spielt den 4k Kram jetzt wieder runter. Für die andere Seite ist Leistung aufeinmal wieder wichtig. Blablabla....
    Geändert von Hoernchen1234 (13.11.2017 um 15:35 Uhr)
    grinch66 gefällt dieser Beitrag.

  3. #48
    Ernator
    Gast

    Standard

    @grinchie: jetzt versuch mal objektiv zu sein. Ganz unparteiisch. Vergessen wir den Fanboy- und Konsolenkriegmist. Schauen wir doch mal rein auf die "Fachpresse". Wie Du richtig erkannt hast erreicht man mit negativen Artikeln immer mehr Klicks als mit positiven. Aber wenn Du Dir jetzt anschaust was da drin steht dann müssten selbst Dir sämtliche Haare ausfallen, siehe auch den Artikel zu dem Thread hier.

    Und dann lass Dir das mal auf der Zunge zergehen: als Sony die PS4 Pro rausgebracht hat, haben sie sich mit (ca.) 40 Spielen zum Release gebrüstet. Wie war die Reaktion? Ich kann mich nicht erinnern das die "Fachpresse" deswegen rumgemeckert hätte. Die Spiele zum Release wurden abgenickt und gut. Jetzt macht MS das selbe, kommt auf ein paar Spiele mehr und plötzlich meint die "Fachpresse" den mahnenden Zeigefinger heben zu müssen und zu sagen das MS so nicht zählen darf und es weniger Spiele zum X Release gibt als zum PS4 Pro Release.

    DAS ist mit zweierlei Maß gemessen. Wenn Sony das macht ist es ok und wenn jemand anderes das macht ist es plötlich Blödsinn? Ja gehts noch? Und genau dieses Problem zieht sich durch die ganze Gen. Sony = toll und MS = doof. Wohlgemerkt bei identischem Sachverhalt!

    Und da braucht keiner jetzt zu behaupten ich erzähle dummes Zeug. Das ist nämlich genau so wie ich es hier schreibe. Und jetzt sprechen halt auch andere offen darüber das absichtlich bei jeder Gelegenheit negativ über MS geschrieben wird. Nicht weil es so ist, sondern weil es sich besser verkauft. Um mehr geht es eigentlich gar nicht in dem verlinkten Artikel.
    kaepteniglo gefällt dieser Beitrag.

  4. #49
    Hoernchen1234
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Ernator Beitrag anzeigen
    Schauen wir doch mal rein auf die "Fachpresse". Wie Du richtig erkannt hast erreicht man mit negativen Artikeln immer mehr Klicks als mit positiven. Aber wenn Du Dir jetzt anschaust was da drin steht dann müssten selbst Dir sämtliche Haare ausfallen, siehe auch den Artikel zu dem Thread hier.

    Und dann lass Dir das mal auf der Zunge zergehen: als Sony die PS4 Pro rausgebracht hat, haben sie sich mit (ca.) 40 Spielen zum Release gebrüstet. Wie war die Reaktion? Ich kann mich nicht erinnern das die "Fachpresse" deswegen rumgemeckert hätte. Die Spiele zum Release wurden abgenickt und gut. Jetzt macht MS das selbe, kommt auf ein paar Spiele mehr und plötzlich meint die "Fachpresse" den mahnenden Zeigefinger heben zu müssen und zu sagen das MS so nicht zählen darf und es weniger Spiele zum X Release gibt als zum PS4 Pro Release.
    Von welcher "Fachpresse" redet ihr eigentlich genau?
    Du verweist auch auf den Artikel von diesem Thread hier. Wo genau wird da in irgendeiner weise gemeckert? Wo hebt die GA da den mahnenden Zeigefinger?
    Da steht doch nur was dieser MS Typ auf eine Frage in einem Forum geantwortet hat.
    Eine Wertung über diese Aussage (in die eine oder andere richtung) kann ich da ehrlich gesagt nicht erkennen.

    Dass die Medien allgemein auch viel Mist erzählen sollte ja wohl jedem klar sein. Das ist auch in anderen Bereichen der Fall. Bestes Beispiel Politik. So läuft es eben beim Journalismus. Leider. Darum nicht immer alles gleich glauben oder ernst nehmen und sich eine eigene Meinung bilden.
    Geändert von Hoernchen1234 (13.11.2017 um 16:42 Uhr)
    grinch66 und ReturningGod gefällt dieser Beitrag.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •