"Gefällt mir"-Übersicht11Gefällt mir
  • 4 Beitrag von RoninXM
  • 3 Beitrag von Hoernchen1234
  • 1 Beitrag von StHubi
  • 2 Beitrag von softkey
  • 1 Beitrag von StHubi
  1. #1
    AndréLinken
    Gast

    Standard


    Jetzt ist Deine Meinung zu Ex-Rockstar-Mitarbeiter: Sieben Tage die Woche Dauerstress gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Ex-Rockstar-Mitarbeiter: Sieben Tage die Woche Dauerstress

  2. #2

    Mitglied seit
    29.05.2017
    Beiträge
    162

    Standard

    Wenn die Leute keinen Stress vertragen, müssen sie Beamte werden. Mittlerweile gibts keine Branche ohne Stress und Druck. Er hat es nicht ehrenamtlich gemacht, sondern wurde dafür entlohnt. Gibt jedenfalls genügend Leute die für so einen Job alles tun würden. Etwas lächerlich das Ganze.

  3. #3
    Avatar von RoninXM
    Mitglied seit
    12.09.2012
    Alter
    33
    Beiträge
    3.115
    Blog-Einträge
    9

    Standard

    Zitat Zitat von DerLangeVonTetris Beitrag anzeigen
    Wenn die Leute keinen Stress vertragen, müssen sie Beamte werden. ... Etwas lächerlich das Ganze.
    Möchtest du es auch mal selber ausprobieren? Bei aufgezwungenen 100h die Woche und permanenter Entlassungsangst wünsche ich dir schonmal viel Spaß mit deinem sicherlich schnell folgenden Burnout!
    Lächerlich ist höchstens deine Aussage! Stress und Überstunden über gewisse Zeiträume ist vertretbar. In der Videospielbranche ist es aber eher die Regel. Die Leute gehen für eine nicht gerade üppige Bezahlung ans psychische Limit.

    Nicht überall ist es so wie im arbeitnehmerfreundlichen Deutschland, wo man durch zig Arbeitsschutzgesetze geschützt wird.
    Hoernchen1234, StHubi, softkey und 1 weiteren Leser(n) gefällt dieser Beitrag.
    PSN-ID: RoninXM ------- Xbox: RoninXMW ------- Nintendo-ID: RoninXM
    Ich zocke gerade: Forza 7 (One) ;Destiny 2(PS4) ; AC: Origins(PS4) ; Zelda: BotW (Switch)
    Ich schaue gerade: The Punisher (Staffel1) ; Altered Carbon (Staffel 1)

  4. #4
    Gelöscht

    Mitglied seit
    05.09.2018
    Beiträge
    599

    Standard

    Ich sehe das auch eher sportlich. Sie leisten dafür großartiges. Wenn sie dafür auch mal einen zeitausgleich und andere Freiheiten bekommen sehe ich das entspannt. Andere müssen auch viel arbeiten...

  5. #5
    Avatar von Hoernchen1234
    Mitglied seit
    25.04.2011
    Beiträge
    14.937

    Standard

    Kommt natürlich drauf an wie oft sowas vor kommt und ob man diese Überstunden auch wieder absetzen kann. Aber wenn sowas öfters vorkommt oder sogar die Regel ist dann wäre ich da schnell verschwunden. Da wäre mir meine Freizeit und vorallem meine Gesundheit wichtiger als das Geld was man da verdient. Soo viel wirds sicher auch nicht sein.
    Die kleinen machen die Arbeit und die Lorbeeren ernten eh wieder andere.
    StHubi, softkey und grinch66 gefällt dieser Beitrag.


  6. #6

    Mitglied seit
    29.05.2017
    Beiträge
    162

    Standard

    Zitat Zitat von RoninXM Beitrag anzeigen
    Nicht überall ist es so wie im arbeitnehmerfreundlichen Deutschland, wo man durch zig Arbeitsschutzgesetze geschützt wird.
    Wenn arbeit ansteht braucht man Leute die anständig anpacken. Dieser Herr war damals überfordert und nutzt die RDR2 negativ Meldungen um sich etwas in Szene zu setzen. Bin gespannt wo der Typ noch arbeit findet. In meiner Firma, falls ich eine hätte, würde der sicher nicht arbeiten.

    Und es ist nicht nur in der Spielindustrie so, sondern zieht sich durch alle Branchen. Nur nicht alle verdienen dabei so gut wie er.

  7. #7
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    39
    Beiträge
    11.640
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Zitat Zitat von DerLangeVonTetris Beitrag anzeigen
    Und es ist nicht nur in der Spielindustrie so, sondern zieht sich durch alle Branchen. Nur nicht alle verdienen dabei so gut wie er.
    Das macht es aber auch nicht im geringsten besser! Derartige Arbeitszeiten sind Ausbeutung. Wenn man ein Projekt nicht in der regulären Arbeitszeit fertigstellen kann, ist das Anzeichen für ein Versagen auf einer anderen Unternehmensebene. Mir sind Angestellte, die Feedback liefern, dass etwas falsch läuft, jedenfalls lieber als Angestellte, die nach ein paar Jahren Klage einreichen. Denn zumindest in Deutschland sind bei diesem Fall diverse Gesetze zum Arbeitsschutz verletzt worden.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von GlennMorangy Beitrag anzeigen
    Ich sehe das auch eher sportlich. Sie leisten dafür großartiges. Wenn sie dafür auch mal einen zeitausgleich und andere Freiheiten bekommen sehe ich das entspannt. Andere müssen auch viel arbeiten...
    Mehr als 12 Stunden am Tag zu arbeiten, ist in Deutschland nicht mehr legal. Da muss schon ein triftiger Grund wie Menschenleben oder ähnliches vorliegen. Den wird ein Software-Studio aber wohl kaum vorbringen können. "Sie leisten dafür großartiges." ist eine Romantisierung, wie sie falscher nicht sein kann. Je mehr du arbeitest, desto unkonzentrierter und fehlerhaltiger wird das Ergebnis. Klar gleichen das Tester wieder aus, aber ich will nicht wissen, wie viele Überstunden die da machen müssen!
    softkey gefällt dieser Beitrag.

  8. #8
    Avatar von softkey
    Mitglied seit
    15.02.2013
    Beiträge
    1.659

    Standard

    Zitat Zitat von DerLangeVonTetris Beitrag anzeigen
    Wenn arbeit ansteht braucht man Leute die anständig anpacken. Dieser Herr war damals überfordert und nutzt die RDR2 negativ Meldungen um sich etwas in Szene zu setzen. Bin gespannt wo der Typ noch arbeit findet. In meiner Firma, falls ich eine hätte, würde der sicher nicht arbeiten.

    Und es ist nicht nur in der Spielindustrie so, sondern zieht sich durch alle Branchen. Nur nicht alle verdienen dabei so gut wie er.
    Wo lebst du denn??? Die Handwerker zb. können in ein paar Jahren (und auch jetzt schon) mit dem Chef machen was sie wollen, die finden überall wieder einen Job. Gut so, ich kenne Zeiten 1996-2008 da hat sich niemand getraut zu sagen "Nee, am Samstag kann ich nicht", und bei uns stellen sie mittlerweile jede Blindpese ein, Hauptsache er kann lesen und sprechen . (Vergleich bezieht sich natürlich nur auf D, wie es bei den armen Amis ist, weiß ich nicht)

    Ich glaube wenn du Chef wärst, müsstest du auch alleine Arbeiten.......lol
    Geändert von softkey (17.10.2018 um 19:54 Uhr)
    StHubi und Hoernchen1234 gefällt dieser Beitrag.
    playing videogames since 1987

    ATARI-800xl, ATARI-1040STE, ATARI-Lynx, ATARI-7800, Super Nintendo, ATARI-Jaguar+CD, PS1, PS2, X-BOX, PC, X-BOX360, PS3, PS4



  9. #9
    Gelöscht

    Mitglied seit
    05.09.2018
    Beiträge
    599

    Standard

    Daher schrieb ich ja auch, dass sie dafür andere Vorteile genießen sollten. Das Ergebnis spielt halt auch eine wichtige Rolle und es ist ja nicht so als würde Rockstar bei seinen Projekten zu wenig Zeit einräumen, sie sind nunmal sehr ambitioniert.

  10. #10
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    39
    Beiträge
    11.640
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Zitat Zitat von GlennMorangy Beitrag anzeigen
    Daher schrieb ich ja auch, dass sie dafür andere Vorteile genießen sollten. Das Ergebnis spielt halt auch eine wichtige Rolle und es ist ja nicht so als würde Rockstar bei seinen Projekten zu wenig Zeit einräumen, sie sind nunmal sehr ambitioniert.
    Sie bauen aber definitiv irgendwo GEWALTIG Mist, wenn sie solche Arbeitsbedingungen erzeugen. Da geht irgendwie absolut schief und darf nicht so bleiben.

  11. #11
    Gelöscht

    Mitglied seit
    05.09.2018
    Beiträge
    599

    Standard

    Naja, mittlerweile haben sich diverse Mitarbeiter von Rockstar selbst zu Wort gemeldet und besteuern, dass es Quatsch ist was da geschrieben wird. Möglicherweise also nur ein paar Leute die sich wichtig machen wollen, oder vielleicht irgendeine offene Rechnung haben. Man weiß es nicht...

  12. #12
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    39
    Beiträge
    11.640
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Zitat Zitat von GlennMorangy Beitrag anzeigen
    Naja, mittlerweile haben sich diverse Mitarbeiter von Rockstar selbst zu Wort gemeldet und besteuern, dass es Quatsch ist was da geschrieben wird. Möglicherweise also nur ein paar Leute die sich wichtig machen wollen, oder vielleicht irgendeine offene Rechnung haben. Man weiß es nicht...
    Hast du dazu Quellen?

  13. #13
    Gelöscht

    Mitglied seit
    05.09.2018
    Beiträge
    599

    Standard

    Klar:

    https://www.gamepro.de/artikel/red-dead-redemption-2-jetzt-duerfen-mitarbeiten-ueber-100-stunden-wochen-reden,3336014.html

  14. #14
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    39
    Beiträge
    11.640
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Oh weh... Wenn ich so was lese wie "Dan Housers Aussage zu relativieren: Mitarbeiter dürfen sich jetzt offen auf den Social Media-Kanälen über ihre Arbeit bei Rockstar äußern", ist mir klar, was da intern passiert ist. Solche Beiträge sind alles andere als zuverlässig.
    softkey gefällt dieser Beitrag.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •