"Gefällt mir"-Übersicht1Gefällt mir
  • 1 Beitrag von StHubi
  1. #1
    AntonioFunes
    Gast

    Standard


    Jetzt ist Deine Meinung zu Youtube: Härteres Durchgreifen gegen Hass und Lügen gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Youtube: Härteres Durchgreifen gegen Hass und Lügen

  2. #2
    Avatar von Hoernchen1234
    Mitglied seit
    25.04.2011
    Beiträge
    14.983

    Standard

    Als es hier schonmal eine News dazu gab war nur davon die Rede dass entsprechende Videos nicht mehr in den empfehlungen angezeigt werden. Jetzt ist schon von löschen die Rede. Unglaublich.
    Hier wird nach und nach die Meinungsfreiheit eingeschränkt und die Leute merken es nicht.
    Nur wenn ein Thema wie das Urheberrecht dafür vorgeschoben wird kommt ein kleiner Aufschrei der am Ende auch nichts bringt weil die Leute die falschen Konsequenzen daraus ziehen. Wo soll das nur noch hinführen.


  3. #3
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    39
    Beiträge
    11.674
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Zitat Zitat von Hoernchen1234 Beitrag anzeigen
    Hier wird nach und nach die Meinungsfreiheit eingeschränkt und die Leute merken es nicht.
    Nur wenn ein Thema wie das Urheberrecht dafür vorgeschoben wird kommt ein kleiner Aufschrei der am Ende auch nichts bringt weil die Leute die falschen Konsequenzen daraus ziehen. Wo soll das nur noch hinführen.
    Das hat rein gar nichts mit der Meinungsfreiheit zu tun. YouTube muss als Unternehmen nicht alles und jeden Beitrag auf ihrer Plattform stehen lassen. Der Staat hat da andere Verpflichtungen zum Schutz der Meinungsfreiheit, aber YT ist zum Glück kein Staat!
    Gerade Hetze und diskriminierender Hass oder eben Verschwörungstheorien, die in dieses Metier fallen, sind gefährlich und müssen bekämpft werden. Hier ist ja auch die Rede von gut widerlegbaren Verschwörungstheorien, die gelöscht werden sollen... Man muss wohl erst einmal beobachten, was genau gelöscht wird.
    softkey gefällt dieser Beitrag.

  4. #4
    Avatar von Hoernchen1234
    Mitglied seit
    25.04.2011
    Beiträge
    14.983

    Standard

    Zitat Zitat von StHubi Beitrag anzeigen
    Gerade Hetze und diskriminierender Hass oder eben Verschwörungstheorien, die in dieses Metier fallen, sind gefährlich und müssen bekämpft werden. Hier ist ja auch die Rede von gut widerlegbaren Verschwörungstheorien, die gelöscht werden sollen... Man muss wohl erst einmal beobachten, was genau gelöscht wird.
    Sicher gibts Dinge gegen die man vorgehen muss aber wer entscheidet denn was in ordnung ist und was nicht? Da sehe ich weder automatisierte Mechanismen noch eine Prüfung durch Menschen für Sinnvoll.
    Was "Hetze" angeht so hat man ja in Chemnitz gesehn wie aus nichts gleich eine hetzjagd gegen Ausländer gemacht wurde.
    Und was die so genannten "Verschwörungstheorien" angeht so sind die ja oft sogar weitaus besser mit belegbaren Fakten Dokumentiert als offizielle Geschichten. Trotzdem werden sie von der Masse nicht ernst genommen.
    Aber wem erzähl ich das. Hab kein Bock schon wieder darüber zu diskutieren.

    Abwarten was gelöscht wird ist eine Option. Aber man kann auch immer warten bis es schon zu spät ist.
    Hätte man bei der Artikel 13 Sache ja auch sagen können. Wartet erstmal bis alles entschieden ist und seht was dann erlaubt ist und was nicht.


  5. #5
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    39
    Beiträge
    11.674
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Zitat Zitat von Hoernchen1234 Beitrag anzeigen
    Sicher gibts Dinge gegen die man vorgehen muss aber wer entscheidet denn was in ordnung ist und was nicht? Da sehe ich weder automatisierte Mechanismen noch eine Prüfung durch Menschen für Sinnvoll.
    Menschen können das sehr wohl prüfen. Wenn Aufforderungen zu Gewalt gegen Menschen vorliegen, dann ist es Hetze und muss gesperrt werden. Das ist SEHR einfach. Das kommt auch in vielen Verschwörungstheorien vor... So was wie "Flat Earth" halte ich noch für harmlose Verschwörungstheorien, da sie ja keinerlei Anweisungen "gegen andersdenkende" beinhaltet (zumindest nicht die mir bekannten Varianten). Aber die Reichsbürger sind eine GANZ andere Kategorie von Verschwörungstheoretikern und deren Ausführungen implizieren eine gewisse "Gewalt ist okay gegen Nicht-Reichsbürger" Attitüde, die nicht in Ordnung geht.

    Zitat Zitat von Hoernchen1234 Beitrag anzeigen
    Was "Hetze" angeht so hat man ja in Chemnitz gesehn wie aus nichts gleich eine hetzjagd gegen Ausländer gemacht wurde.
    In Chemnitz ging die Diskussion um eine "Hetzjagd" und nicht um "Hetze". Das sind zwei komplett verschiedene Dinge und das Beispiel hier eigentlich nichts verloren (führt eh wieder zu weit weg).
    Zitat Zitat von Hoernchen1234 Beitrag anzeigen
    Und was die so genannten "Verschwörungstheorien" angeht so sind die ja oft sogar weitaus besser mit belegbaren Fakten Dokumentiert als offizielle Geschichten. Trotzdem werden sie von der Masse nicht ernst genommen.
    Aber wem erzähl ich das. Hab kein Bock schon wieder darüber zu diskutieren.
    Es ist halt nun mal so, dass die von dir hier manchmal angeführten "Fakten" alles andere als rational oder logisch mit dem jeweiligen Vorfall verbunden waren und mich bisher eher zum Kopfschütteln gebracht haben. Aber wie gesagt: Viele Verschwörungstheorien beinhalten keine Gewaltaufrufe und dem Text der News hier nach, würde ich mal stark vermuten, dass diese gemeint sind.

    Zitat Zitat von Hoernchen1234 Beitrag anzeigen
    Abwarten was gelöscht wird ist eine Option. Aber man kann auch immer warten bis es schon zu spät ist.
    Hätte man bei der Artikel 13 Sache ja auch sagen können. Wartet erstmal bis alles entschieden ist und seht was dann erlaubt ist und was nicht.
    Da wurden staatliche Gesetze auf den Weg gebracht und die müssen anders konzipiert werden als die Regeln eines privaten Unternehmens. Kurzum: Das sind zwei komplett unterschiedliche Themengebiete mit ganz anderen möglichen Reaktionszeiten.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •