1. #1
    AndréLinken
    Gast

    Standard

    Jetzt ist Deine Meinung zu Epic Games Store vs. Steam: Paradox findet beide Partner klasse gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Epic Games Store vs. Steam: Paradox findet beide Partner klasse

  2. #2
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    39
    Beiträge
    11.723
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Öh… Die Aussage "Es bringt zahlreiche neue Leute zum Spielen - und das ist gut für alle." kann ich ehrlich gesagt nicht im geringsten nachvollziehen. Der Epic Games Store ist ein weiterer Launcher und damit eine weitere Problemquelle. Das kann Leute vom Spielen vertreiben. Mal davon abgesehen, dass auch Steam neue Leute hätte ansprechen können... So weit würde ich nicht sagen, dass der Epic Games Store irgend eine andere Zielgruppe auf Lager gehabt hätte als Steam es hat, wenn man mal von den Fortnite Spielern absieht. Aber die spielen eben Fortnite - ich kenne inzwischen sogar solche, die NUR Fortnite und absolut nix anderes spielen. Aber ob das die Norm ist, weiß ich leider auch nicht... Das könnte ich mir aber gut vorstellen, wenn ich mir die Umsätze von Fortnite so ansehe. Da bleibt kein Geld für andere Spiele! Oder kriege ich zu wenig Taschengeld?!?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •