"Gefällt mir"-Übersicht2Gefällt mir
  • 1 Beitrag von LordVessex
  • 1 Beitrag von Mont4n4
  1. #1
    AndréLinken
    Gast

    Standard

    Jetzt ist Deine Meinung zu Google Stadia: Streaming-Dienst vebraucht mehr Daten als gedacht gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Google Stadia: Streaming-Dienst vebraucht mehr Daten als gedacht

  2. #2
    Avatar von Kahmu
    Mitglied seit
    04.10.2018
    Beiträge
    542

    Standard

    Die Vorrsetzung ie Google angegeben hatte waren 25Mbit/s für 4K, also:
    1080p
    25Mbit/s : 8 = 3,125 MByte/s
    3,125 MByte/s x 60s = 187,5 MByte/m
    187,5 MByte/m x 60m = 11250 MByte/h = 11, 25 GB/h

    4K
    20GB/h = 20000 MByte/h : 60m = 333,33 MByte/m
    333,33 MByte/m :60s = 5,55 MByte/s
    5,55 MByte/s x 8 = 44,44 Mbit/s

    Hab ich da jetzt irgendwo einen Denkfehler oder bedeuten diese Zahlen das ~20-25% mehr Bandbreite benötigt werden als von Google vorab angegeben und das obwohl nach bisherigen Berichten nicht mal natives 4K ausgegeben wird?

    Kann das mal bitte jemand nachrechnen?

    In Deutschland mit den (stationären) Internet Flatrates ist das zu vernachlässigen wenn man rein den Verbrauch betrachtet, bei paralleler Nutzung des Internets durch andere macht das aber durchaus eine Menge bei der Bandbreite aus.

    Und in den USA, wo Volumenverträge eher die Normalität sind, muss man beides in Betracht ziehen. Und das als Region die zunächst die Kernregion für Stadia sein sollte.

    Da hat Google den Mund (ganz unerwarteter Weise) wohl etwaszu voll genommen bei der Ankündigung von High-End Komprimierungstechniken.
    Disclaimer: Ich möchte mich mit diesem Kommentar weder auf die Seite der PS5 noch auf die Seite der XSX stellen. Seit x86 werde ich mir auch keine Konsole mehr kaufen. Ich bin lediglich Hardwareinteressiert.

  3. #3
    Avatar von [zen]
    Mitglied seit
    09.05.2010
    Alter
    37
    Beiträge
    7.282

    Standard

    Vielleicht werden neben den eigentlichen Spieledaten noch andere Daten mit übertragen?


  4. #4
    Avatar von LordVessex
    Mitglied seit
    11.07.2013
    Beiträge
    6.982

    Standard

    Zitat Zitat von [zen] Beitrag anzeigen
    Vielleicht werden neben den eigentlichen Spieledaten noch andere Daten mit übertragen?
    Ich gehe mal davon aus es ist eine rethorische Frage, trotzdem beantworte ich das mit einem klaren JA

    gerade deshalb würde mir das Teil nie ins Haus kommen
    softkey gefällt dieser Beitrag.



  5. #5
    Avatar von [zen]
    Mitglied seit
    09.05.2010
    Alter
    37
    Beiträge
    7.282

    Standard

    Zitat Zitat von LordVessex Beitrag anzeigen
    Ich gehe mal davon aus es ist eine rethorische Frage, trotzdem beantworte ich das mit einem klaren JA

    gerade deshalb würde mir das Teil nie ins Haus kommen
    Ja aber was genau? Statistiken und personenbezogene Daten?


  6. #6
    Avatar von softkey
    Mitglied seit
    15.02.2013
    Ort
    HZ-SK72 ;)
    Beiträge
    2.175

    Standard

    Zitat Zitat von [zen] Beitrag anzeigen
    Ja aber was genau? Statistiken und personenbezogene Daten?

    Vllt. ist ja eine Kamera im Pad und filmt dich beim zocken .
    (playing videogames since 1987) +++Ein Jägerschnitzel ist kein Schnitzel mit Pommes und Pilzen, das nennt man SchniPoPi+++
    ATARI-800xl, ATARI-1040STE, ATARI-LYNX, ATARI-7800, SUPER NINTENDO, ATARI-JAGUAR+CD, PS1, PS2, X-BOX, PC, XB360, PS3, PS4

  7. #7
    Avatar von LordVessex
    Mitglied seit
    11.07.2013
    Beiträge
    6.982

    Standard

    Zitat Zitat von [zen] Beitrag anzeigen
    Ja aber was genau? Statistiken und personenbezogene Daten?
    Bei google musst du vom schlimmstmöglichen ausgehen, also personenbezogene Daten ebenfalls, die erstellen bestimmt aus dem was du spielst und wie lange eine Profil um mehr Gewinn und Werbung rauszuschlagen

    mich würde es nicht wundern wenn du CoD spielst z.B. und du dann auf youtube werbung für das neue CoD bekommst oder so



  8. #8
    Avatar von [zen]
    Mitglied seit
    09.05.2010
    Alter
    37
    Beiträge
    7.282

    Standard

    Zitat Zitat von LordVessex Beitrag anzeigen
    Bei google musst du vom schlimmstmöglichen ausgehen, also personenbezogene Daten ebenfalls, die erstellen bestimmt aus dem was du spielst und wie lange eine Profil um mehr Gewinn und Werbung rauszuschlagen

    mich würde es nicht wundern wenn du CoD spielst z.B. und du dann auf youtube werbung für das neue CoD bekommst oder so
    Daten sammeln im Endeffekt alle Anbieter. Aber Google genießt mein geringstes Vertrauen. Mich nerven schon die Werbeblöcke vor YouTube Videos oder mittendrin. Ich verstehe ja, dass ein Unternehmen Geld verdienen muss. Aber immer und überall damit zugeballert zu werden ist schon sehr nervig.


  9. #9
    Avatar von Mont4n4
    Mitglied seit
    02.07.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    27
    Beiträge
    8.827
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    Google kann sich gerne aus dem Thema raus halten. Auch in Zukunft wird mir nur feste Hardware von Sony oder Microsoft oder ein PC ins Haus kommen, wo ich meine Spiele in voller Pracht auf meinem TV ohne unnötige Verzögerung oder Qualitätseinbußen genießen kann. Außerdem kaufe ich mir keine Spiele, die ich dann nicht auch zu Hause bei mir auf der Festplatte habe...

    Freue mich darauf, was die Partnerschaft zwischen Microsoft und Sony bezüglich Streaming von Spielen in Zukunft bringen wird und, ob man Google damit aus dem Spielesegment vertreiben kann.
    Kahmu gefällt dieser Beitrag.
    Philips POS9002 55' OLED TV | Harman Kardon PM665Vxi | Heco Cantaro 3
    Ryzen 7 3700X
    | Gigabyte RTX 2070 Super | 32GB Trident Z DDR4 | 240GB NVMe M.2 SSD | Windows 10 Pro (64 Bit)
    HTC Vive | Index Controller | XOne (Day One) | Huawei P9


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •