Seite 2 von 2 12
"Gefällt mir"-Übersicht29Gefällt mir
  1. #16

    Mitglied seit
    15.03.2020
    Beiträge
    382

    Standard

    Zitat Zitat von FeralKid Beitrag anzeigen
    Bioshock infinite hatte eine furchtbar schwache Story finde ich. Das überbewertetste game was es gibt. Die derzeit meiner Meinung nach beste Story hat ein open world game, nämlich RDR2.
    Bioshock Infinite hat eine "furchtbar schwache Story" und RDR2 "die beste" ? Wow. In deiner Welt möchte ich nicht leben.
    grinch66, StHubi und Kahmu gefällt dieser Beitrag.

  2. #17
    Avatar von abwehrbollwerk
    Mitglied seit
    15.10.2011
    Beiträge
    2.169

    Standard

    Zitat Zitat von TheRattlesnake Beitrag anzeigen
    Wow. In deiner Welt möchte ich nicht leben.
    Nein, das möchtest du nicht glaube mir ^^
    Kahmu und grinch66 gefällt dieser Beitrag.

  3. #18
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    40
    Beiträge
    12.106
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Zitat Zitat von FeralKid Beitrag anzeigen
    Bioshock infinite hatte eine furchtbar schwache Story finde ich. Das überbewertetste game was es gibt. Die derzeit meiner Meinung nach beste Story hat ein open world game, nämlich RDR2. Geschmackssache, aber die grundaussage bleibt. Open world verhindert kein gutes storytelling.
    Wie gesagt, habe ich RDR2 nicht gespielt. Aber wo hat dir die Story am besten gefallen? Als der Hauptcharakter 2 Stunden lang angel gegangen ist? Oder als er vier Stunden auf der Jagd war? Oder als er hunderte von Kilometern geritten ist, um den nächsten Story-Punkt zu erreichen? Oder ... Ach was weiß ich, was man da alles macht. Das streckt vielleicht unheimlich die Spielzeit, ist aber für die Erzählung einer Geschichte das absolut falsche Aufhänger.
    grinch66, TheRattlesnake, LordVessex und 2 weiteren Leser(n) gefällt dieser Beitrag.

  4. #19
    Avatar von abwehrbollwerk
    Mitglied seit
    15.10.2011
    Beiträge
    2.169

    Standard

    Zitat Zitat von StHubi Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, habe ich RDR2 nicht gespielt. Aber wo hat dir die Story am besten gefallen? Als der Hauptcharakter 2 Stunden lang angel gegangen ist? Oder als er vier Stunden auf der Jagd war? Oder als er hunderte von Kilometern geritten ist, um den nächsten Story-Punkt zu erreichen? Oder ... Ach was weiß ich, was man da alles macht. Das streckt vielleicht unheimlich die Spielzeit, ist aber für die Erzählung einer Geschichte das absolut falsche Aufhänger.
    Genauso ist RDR2. Ich habe irgendwann den Faden total verloren. Ich denke, Kidmenü wird auch nicht verraten was er so cool fand
    Geändert von abwehrbollwerk (26.07.2020 um 15:25 Uhr)

  5. #20
    Temporär gesperrt

    Mitglied seit
    14.06.2019
    Beiträge
    1.577

    Standard

    @sthubi

    Nun, jedenfalls hat es die Entwickler nicht davon abgehalten die voll emotionalste Geschichte der Gamingwelt zu erzählen. Ich oute mich jetzt einfach mal. Ich habe am Ende des Spiels mehrfach Tränen vergossen. Könnte jetzt noch losheulen wenn ich den Song "the way it is" vorm großen Showdown höre. Phenomenales spiel und die open world verstärkt die immersion, was der Story meines Erachtens zu gute kommt. Schlauchlevel bieten nicht unbedingt immer die größte Glaubwürdigkeit einer Welt.

  6. #21
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    40
    Beiträge
    12.106
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Zitat Zitat von FeralKid Beitrag anzeigen
    Nun, jedenfalls hat es die Entwickler nicht davon abgehalten die voll emotionalste Geschichte der Gamingwelt zu erzählen. Ich oute mich jetzt einfach mal. Ich habe am Ende des Spiels mehrfach Tränen vergossen. Könnte jetzt noch losheulen wenn ich den Song "the way it is" vorm großen Showdown höre. Phenomenales spiel und die open world verstärkt die immersion, was der Story meines Erachtens zu gute kommt. Schlauchlevel bieten nicht unbedingt immer die größte Glaubwürdigkeit einer Welt.
    Jetzt lenkst du die Diskussion vom fehlenden Pacing einer Open World aber auch direkt weg. Emotionalität ist zwar nett, aber das funktioniert leider nicht bei allen Zuschauern. Vor allem funktioniert es für mich halt nicht, wenn ich 80 Stunden nach Erhalt eines Auftrags endlich meinen Verwandten oder das eigentliche Ziel erreiche. Ich habe jedenfalls bisher kein Open World gespielt, dass eine packende Handlung hatte. Es war maximal interessant oder einfach absolut unpassend für Open World. Beispielsweise bekommt man bei Fallout 3 & 4 sowie The Witcher 3 den Eindruck, dass man MÖGLICHST schnell durchkommen muss. Aber das ist aufgrund der Spiel-Mechanismen und eben dem Open World Design unmöglich.
    TheRattlesnake, grinch66 und Kahmu gefällt dieser Beitrag.

  7. #22
    Avatar von Kahmu
    Mitglied seit
    04.10.2018
    Beiträge
    595

    Standard

    Wenn man noch nicht mal versteht was Storytelling überhaupt bedeutet, na dann findet man halt auch Open-World Storytelling gut
    grinch66, StHubi, abwehrbollwerk und 1 weiteren Leser(n) gefällt dieser Beitrag.
    Disclaimer: Ich möchte mich mit diesem Kommentar weder auf die Seite der PS5 noch auf die Seite der XSX stellen. Seit x86 werde ich mir auch keine Konsole mehr kaufen. Ich bin lediglich Hardwareinteressiert.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •