Seite 4 von 5 12345
  1. #46
    Avatar von SethSteiner
    Mitglied seit
    03.09.2006
    Ort
    Hauptstadt Deutschlands seit dem Kaiserreich - Berlin
    Alter
    33
    Beiträge
    13.662
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    Liberty City stellt ja New York dar, 90 Prozent des Crown Hights Teils von Brookly wird von Schwarzen bewohnt und der restlich überwiegende Teil von jüdisch stämmigen Bewohnern. Ich habe das Spiel nicht gespielt, aber mich würde es nicht wundern, wenn dies zum Teil einfach mit der Vorlage zusammenhängt. Das Diamanten eine Rolle spielen, ja wieso auch nicht? Diamanten sind schließlich mit das wertvollste das es gibt auf dem Planeten.
    Das Spiel ist zudem gefüllt mit Klischees, etwas das die Reihe schon lange begleitet, das man da keinen Halt vor einer Gruppe macht ist nur natürlich und hinzukommt, muss man nicht bei Opfern und Täter alle Gruppen miteinbeziehen? Ob ein Opfer nun Homosexuell ist oder nicht, das ist doch egal, aber das es Homosexuell war ist doch eher als positiv zu betrachten.

    Zu allerletzt:
    Verbote brauchen einen Sinn und der kann es nicht sein, etwas zu verbieten nur weil es einem nicht Gewalt, ob nun im Hinblick auf Sexualität oder Gewalt. Das Spiel ist ab 18 freigegeben und wenn ich als 18 Jähriger ein Spiel spiele, will ich dort je nach Genre eben auch sehen was damit zusammenhängt. Und dazu gehört nunmal Gewalt, Vulgäre Sprache oder Drogen. Das muss nicht sein, aber es kann und ich will keine Einschränkungen hinnehmen, nur weil andere es nicht schaffen soetwas zu ignorieren und stattdessen zu totalitären Mitteln wie Zensur greifen wollen.
    Wahre Heldinnen besitzen noch mehr als nur einen geilen Körper

  2. #47
    Avatar von Wast3d
    Mitglied seit
    26.01.2009
    Beiträge
    3

    Standard

    Ich hab mich hier registriert nur um auf diesen thread zu antworten.

    Man kann selbst 50TB voller videos haben, und trotzdem ist es irrelevant. Und dann noch ein MMOG wie World of Warcraft als Gewaltverhärlichend darstellen grenzt schon an den absoluten wahnsinn. Vielleicht sollten sie mal versuchen gegen Blizzard vorzugehen aber kein gericht der welt wird ihnen zustimmen wenn sie sagen World of Warcraft ein MMOG was für jugendliche entwickelt wurde, ist Gewaltverhärlichend. In was für einer welt leben wir denn wenn wir nichtmal das spielen dürfen was wir wollen, oder nicht den film sehen dürfen den wir wollen. Da kann man EA noch soviel beschimpfen und verklagen und es wird nie etwas bringen. Außerdem ist EA ein publisher, fast alle spiele (bis auf ein paar glaub ich) werden von firmen entwickelt die ihre spiele von EA vermarkten lassen.
    man siehe:
    Dice -> Battlefield serie
    Birght Future -> FM serie
    Valve -> Left4Dead
    EA ist das mächtigste spiele publisher, gegen EA kann man nicht vorgehen. Ich finde EA sollte wegen ihrem kommentar: "Schweinefirma" eine anzeige stellen, wegen rufschädigung.

    Ich kann dazu nur noch eins sagen, das ist einfach nur paranoid was hier läuft.

    Thanks,
    Wast3d
    Geändert von Wast3d (26.01.2009 um 15:19 Uhr)

  3. #48
    ehemaliges Mädchen für Alles
    Avatar von Dominic Eskofier
    Mitglied seit
    11.06.2008
    Beiträge
    1.688
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Hallo Frau Pfeiffer,

    aufgrund technischer Rückverfolgung gehen wir davon aus, dass es sich tatsächlich um ihre Person handelt. Falls sie das lesen: Bitte überprüfen sie zur Validierung ihrer Personendaten das Email-Konto, welches sie auf ihrer Website angegeben haben. Danke

  4. #49
    Avatar von Mr DX
    Mitglied seit
    31.01.2008
    Beiträge
    39

    Unglücklich JUGEND(!!!!)schutz

    Sehr geehrte Fr. Pfeiffer

    Ich finde es ehrlich gesagt ziemlich armselig, wenn man sich über die achso schlimmen Hobbys anderer erwachsener Leute auslassen muss. Wenn diese Spiele so schlimm wären, müsste hier ja mittlerweile eine unkontrollierte Anarchie ausgebrochen sein. Man sollte vielleicht eher den Eltern, Lehrern etc. vorhalten, sich mehr um diese Jugendlichen, die den ganzen Tag nur vorm PC hängen, zu kümmern. Dann ist nämlich irgendwann die Einsamkeit solcher Leute der Grund, dass da irgendwann die Leitungen durchbrennen (meine Meinung). Diese, oft als Beispiel genommenen "Amokläufer" schließen sich ja nicht ohne Grund in ihr Zimmer ein, sondern weil sie von Lehrern und Schülern gemobbt und von den Eltern nicht beachtet werden. Dann, nebenbei, wäre es evtl. nicht zu solch schrecklichen Taten gekommen, wenn es erheblich schwerer gewesen wäre, an Waffen ranzukommen (evtl mal ein "echtes" Problem).
    Zurück zum Thema:
    Man kann einem Erwachsenen nicht verbieten, Videos zu schauen oder Spiele zu spielen. Soweit ich informiert bin, haben wir in D den wohl strengsten Jugendschutz der Welt. Da ist man beim Thema: das Gesetz heißt Jugenschutzgesetz. Nicht Erwachsenenschutzgesetz!

    MfG
    D.X.

    PS: ich finde es trotz allem sehr bemerkenswert, dass sie in einem Gamerforum Stellung nehmen (das haben nch nicht sehr viele getan)

    PPS:http: //de.youtube.com/watch?v=R9JRm3iQQak Vielleicht nehmen sie sich Mal 10 Minuten Zeit für dieses Video.

  5. #50
    Avatar von Wast3d
    Mitglied seit
    26.01.2009
    Beiträge
    3

    Standard

    Zitat Zitat von Mr DX Beitrag anzeigen
    Man kann einem Erwachsenen nicht verbieten, Videos zu schauen oder Spiele zu spielen. Soweit ich informiert bin, haben wir in D den wohl strengsten Jugendschutz der Welt. Da ist man beim Thema: das Gesetz heißt Jugenschutzgesetz. Nicht Erwachsenenschutzgesetz!
    Absolut richtig, als erwachsener hat man doch die reife selbst zu entscheiden was man will, und was nicht.

  6. #51
    ehemaliges Mädchen für Alles
    Avatar von Dominic Eskofier
    Mitglied seit
    11.06.2008
    Beiträge
    1.688
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    An Alle: Ich gehe auf niemanden spezifisch ein, aber versucht bitte, die Diskussion so sachlich wie möglich zu halten. Wenn euch die Argumente von Frau Pfeiffer nicht gefallen, müsst ihr selbst sinnvolle finden und "Sie hassen doch alle Gamer" zählt nicht als sinnvolles argument!

  7. #52
    Avatar von kevin_frustrato
    Mitglied seit
    11.09.2007
    Beiträge
    64

    Standard

    Hallo,

    die einzelnen gewaltverherrlichenden Spielszenen wurden wirklich gut recherchiert und das diese eindeutig gegen Moralvorstellungen verstoßen ist absolut richtig. Genau aus diesen Gründen sind die Spiele nach dem deutschen Gesetz nur volljährigen Spielern zugänglich. Diese Spieler sind in den meisten Fällen in der Lage das gesehene/gespielte zu reflektieren. Jeder Spieler sollte bei einigen Spielszenen in GTA 4 ein ungutes Gefühl haben und sich darüber im klaren sein, dass man in der Rolle der Spielfigur dazu gezwungen wird unmoralische, zum Teil sogar menschenverachtende Entscheidungen auszuführen. Und genau diese Freiheit, sollte ein Videospiel als Kunstform haben dürfen. Wenn Michelangelo die vor Schmerzen verzerrten Fratzen der Verdammten zeichnet, möchte er den Betrachter damit nicht amüsieren. Zeigt Steven Spielberg die Qualen der Leidtragenden des NS-Regimes, wird kaum ein Zuschauer freudentaumelnd aus den Kinosälen stürmen. Gerade die Perspektive auf Gewalt wie sie in GTA 4 gezeigt wird, lässt sie schlimmer und falscher wirken, wie sie durch das sinnlose Abmetzen böser Herrscharen jemals dargestellt werden könnte.

    Jeder normal intelligente Spieler ist in der Lage seine eigene Position zu den dargebotenen Spielinhalten einzunehmen und benötigt keinen weißen Vormund der die Probleme der Menschheit darin zu bekämpfen versucht in dem er 9000 Mitarbeiter einer Firma als Schweine bezeichnet, weil ein Lösungsbuchautor einen schlechten Humor besitzt.

    Aber vielleicht gehört es für Menschen, die sich gegen den ironischen Umgang mit Vorurteilen (in diesem Fall gegenüber Juden) stark machen, zum guten Ton selbst Vorurteile zu schüren.

    mit freundlichen Grüßen,

    kev
    Geändert von kevin_frustrato (26.01.2009 um 16:17 Uhr)

  8. #53
    GTA 3
    Gast

    Standard

    Oh man hier habe ich etwas verpasst!

  9. #54
    Avatar von svenskof
    Mitglied seit
    22.07.2008
    Beiträge
    68

    Standard

    Ich persönlich finde es absolut richtig, dass man versucht den Jugendschutz zu verschärfen, jedoch sehe ich die Lösung nicht darin, bestimmt Spiele zu verbieten. Für mich liegt das Problem darin, dass zu viele Minderjährige in den Besitz dieser ab 18 Jahren freigegebenen Titel gelangen, und das beginnt schon an der Kasse im Elektrogeschäft. Ich bin im Dezember vergangenen Jahres 17 Jahre alt geworden und ich wurde in meinem ganzen Leben noch nie nach meinem Alter an der Kasse gefragt, wenn ich Spiele ab 18 gekauft habe.
    Was ich ebenfalls zu kritisieren hätte, wäre die Tatsache, dass sich im Falle eines Amoklaufs, immer direkt auf sog. ''Killerspiele'' berufen wird. Es kann doch nicht sein, dass man bevor man sich um das soziale Umfeld des Amokläufers erkundigt, erst mal nachschaut ob die betreffende Person auch schön Killerspiele gespielt hat. Für mich ist das zu einfach und sieht oft danach aus, als suche man einen Schuldigen, und den findet man dann angeblich in den Killerspielen, da man diese ja eh nicht leiden kann, passt also perfekt, 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen.
    Zur Aussage, dass EA eine Schweinefirma sei kann man doch schon fast nur noch lachen. Abneigung kann man auch anders zeigen, jedoch sollte man sich nicht auf ein so tiefes Niveau herablassen, denn das auch Sie, Frau Pfeifer, nicht nötig.
    Was ich ihnen jedoch hoch anrechne ist, dass Sie sich in einem Forum wie dieses ihren Kritikern stellen, das macht wirklich nicht jeder.
    mfG svenskof

  10. #55
    Avatar von ShadNorris
    Mitglied seit
    23.05.2008
    Beiträge
    61
    Blog-Einträge
    1

    Standard ???

    Warum wird hier überhaupt diskutiert wir haben die Bundesprüfstelle und wenn die sagt des Spiel ist zu brutal dann is es so. Brutalität is überall nicht nur in Spielen in Filmen,Musik sogar in Büchern. Ich glaub kaum das sich einer dran aufgeilt wenn er gta spielt also für mich ist des zitat von der pfeiffer einfach nur lächerlich und zeigt des niedrige niveau von so alten Leuten

  11. #56
    Gelöscht

    Mitglied seit
    25.01.2009
    Beiträge
    321

    Standard

    "Die Veranstalter hatten kein Interesse daran, mit den Leuten zu diskutieren, die die Spiele, die dort kritisiert wurden, herstellen"

    sehr schade das sie nur wagen über spiele herzuziehen wenn die entwickler nich da sind wie arm und dann nenn sie das diskussion vonwegen zu einer diskussion gehören immer zwei unterschiedlicher meinung so seh ich das

  12. #57
    ehemaliges Mädchen für Alles
    Avatar von Dominic Eskofier
    Mitglied seit
    11.06.2008
    Beiträge
    1.688
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Gerade eben habe ich mit Frau Pfeiffer telefoniert und sie hat sich bereit erklärt, ein Interview mit uns zu führen, deswegen rufe ich hiermit nochmal jeden auf, sachliche (!) Fragen zu stellen, die wir dann an sie weiterleiten werden.

    Außerdem ist ein Forenbeitrag von ihr auf irgendeine Weise in unserem Postfach gelandet, den mcöhte ich hier noch einfügen:

    Zitat Zitat von SethSteiner Beitrag anzeigen
    Liberty City stellt ja New York dar, 90 Prozent des Crown Hights Teils von Brookly wird von Schwarzen bewohnt und der restlich überwiegende Teil von jüdisch stämmigen Bewohnern. Ich habe das Spiel nicht gespielt, aber mich würde es nicht wundern, wenn dies zum Teil einfach mit der Vorlage zusammenhängt. Das Diamanten eine Rolle spielen, ja wieso auch nicht? Diamanten sind schließlich mit das wertvollste das es gibt auf dem Planeten.
    Das Spiel ist zudem gefüllt mit Klischees, etwas das die Reihe schon lange begleitet, das man da keinen Halt vor einer Gruppe macht ist nur natürlich und hinzukommt, muss man nicht bei Opfern und Täter alle Gruppen miteinbeziehen? Ob ein Opfer nun Homosexuell ist oder nicht, das ist doch egal, aber das es Homosexuell war ist doch eher als positiv zu betrachten.

    Zu allerletzt:
    Verbote brauchen einen Sinn und der kann es nicht sein, etwas zu verbieten nur weil es einem nicht Gewalt, ob nun im Hinblick auf Sexualität oder Gewalt. Das Spiel ist ab 18 freigegeben und wenn ich als 18 Jähriger ein Spiel spiele, will ich dort je nach Genre eben auch sehen was damit zusammenhängt. Und dazu gehört nunmal Gewalt, Vulgäre Sprache oder Drogen. Das muss nicht sein, aber es kann und ich will keine Einschränkungen hinnehmen, nur weil andere es nicht schaffen soetwas zu ignorieren und stattdessen zu totalitären Mitteln wie Zensur greifen wollen.
    "Hallo Seth, es geht ja nicht drum, was in der Spielewelt naheliegt, sondern darum dass diese Gruppen im realen Leben Opfer von Vorurteilen udn Gewalt sind. Heute steht wieder in der Zeitung ,dass in Berlin ein Schwuler zusammengeschlagen wurde.
    Es gibt halt Leute, denen es besonders Spaß macht auf Schwule oder Juden einzudreschen. Unabhängig von den Geschichten und Hintergründen im Spiel, und deren Gewaltbedürfnis bedient das Spiel die Gewaltbedürfnisse dieser Leute.
    Ich bin Jahrgang 41 und habe unter den Nazis gelittten. Ich finde das eben besonders anstößig und habe es, wie Rainer Fromm in München, unter diesem Gesichtspunkt beleuchtet.
    Was du sagst stimmt grundsätzlich. Aber vor dem Hintergrund der deutschen Geschichte finde ich halt übel, in Deutschland so etwas anzubieten. Neben vielem anderen.

    Regine Pfeiffer"

  13. #58
    Avatar von SpectrumDE
    Mitglied seit
    09.01.2009
    Beiträge
    418
    Blog-Einträge
    3

    Rotes Gesicht

    manchmal wird wirklich gewaltverherrlicht z.b. wenn bei einem gegner die augen rausschiessen oder call of duty 5 (englische version) hieß eine aufgabe "Töte alle verletzten Deutschen"

    andererseits muss schon jeder selbst wissen ob ein Spiel das richtige für ihn ist und das hängt von der Erziehung ab

  14. #59
    Avatar von ultraburner
    Mitglied seit
    25.01.2007
    Ort
    Heilbronn
    Alter
    29
    Beiträge
    450
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Man darf vielleicht das was in Deutschland passiert hat nicht vergessen, aber ständig darauf zugreifen und als Argument gegen ein Verbot zu verwenden finde ich persönlich schwach.

    Ich bin 16, ja ich habe schon mit 8 Counter Strike gespielt (in Weißrussland gibt es kein Jugendschutz und komischerweise auch nie Amokläufe), ABER es hat mich nicht zu einem Massenmörden oder Faschist gemacht.

    Und sie können Tausende Videos anschauen, wenn man ein Spiel spielt, vergisst man alles um sich herum und achtet garnicht auf das Blut oder zerfetzte Körperteile. Spaß steht im Vordergrund.
    Spiele aktuell: CoD4 Multiplayer, CSS

    Mein System:
    Phenom 9850 BE OC auf 2,9 Ghz, 2x 2GB Ram, HD4850

  15. #60
    Avatar von akfkj
    Mitglied seit
    24.05.2008
    Beiträge
    196

    Standard

    Zitat Zitat von SpectrumDE Beitrag anzeigen
    manchmal wird wirklich gewaltverherrlicht z.b. wenn bei einem gegner die augen rausschiessen oder call of duty 5 (englische version) hieß eine aufgabe "Töte alle verletzten Deutschen"

    andererseits muss schon jeder selbst wissen ob ein Spiel das richtige für ihn ist und das hängt von der Erziehung ab
    Jo, sowas ist ekelhaft^^
    Blut ist ok aber rumfliegende körperteile mag ich als eingefleischter GTA Fan nicht.
    Das größte Gewaltspiel ist meinenserachtens immernoch Lego Tsrwars bzw. Batman bzw. INdiana jones
    da fliegen alle körperteile rum!

    mFG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •