Seite 2 von 6 123456
  1. #16
    Avatar von SethSteiner
    Mitglied seit
    03.09.2006
    Ort
    Hauptstadt Deutschlands seit dem Kaiserreich - Berlin
    Alter
    32
    Beiträge
    13.662
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    Ich wette ich erkenne an schlechten Noten auch Leute die gemobbt werden, Leute die Party gemacht haben, Leute die einen schlechten Tag hatten, Leute die in einem Verein sind, Leute die notorisch faul sind, Leute die krank waren, Leute die nicht integriert sind, Leute die Bücher lesen, Fernsehen schauen und und und. Die Reihe lässt sich unendlich fortsetzen.

    Ganz ehrlich, muss ich mich bei diesen andauernden Äußerungen und seiner Öffentlichkeitsarbeit fragen, ob er eigentlich seinen Job richtig macht. Die Schlüße die er zieht aus erhöhtem Adrenalinspiegel oder schlechten Noten, lassen eher die Vermutung zu das er es nicht tut und ergo seinen Job alsbald endlich loswerden sollte.
    Wahre Heldinnen besitzen noch mehr als nur einen geilen Körper

  2. #17
    Avatar von HawkerxOfxEcstasy
    Mitglied seit
    02.04.2010
    Beiträge
    48

    Standard

    man is der typ dumm

  3. #18
    Avatar von DoN KoChRoLlEs
    Mitglied seit
    10.09.2006
    Ort
    An der Liebes-Meile in Berlin-Tiergarten
    Alter
    29
    Beiträge
    5.050

    Standard

    Bei allem Respekt, aber ich hasse diesen Typen!! (Das war noch "freundlich" ausgerdückt.. )
    So ein unsympathischer Mensch.... Hat der nichts wichtigers zu tun?! Armselig...
    Mia San Mia


  4. #19
    Avatar von scara
    Mitglied seit
    22.04.2007
    Alter
    56
    Beiträge
    290

    Standard

    jemandem einen studienauftrag zu erteilen der, egal ob er die bananenkrümmung oder die erderwärmung untersucht, immer zum selben ergebnis kommt, ist nichts anderes als veruntreuung von forschungsgeldern.

  5. #20
    Gelöscht

    Mitglied seit
    29.08.2006
    Beiträge
    193

    Standard

    Es ist wirklich lächerlich solche Thesen auf zu stellen. Jeder vernünftige Psychologe kann dem sagen das viele Kriterien vereint zu einem leistungsschwachem Dasein führt. So einer hat ein Professoren Titel, das ist schon echt traurig. Statt den schwarzen Peter immer bei den Gamern zu suchen sollte er sich mal einsetzten und attraktive Angebote für Jugendliche schaffen!

  6. #21
    Avatar von Bacardi
    Mitglied seit
    25.01.2010
    Beiträge
    159

    Standard

    zocke viel und bin erfolgreich auf dem gymnasium :P

  7. #22
    Avatar von SmashStar
    Mitglied seit
    12.07.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    106

    Standard

    Also ich kann Herr Pfeiffers Argumentation nicht nachvollziehen, denn wie hier schon gesagt wurde kann man genau so gut aufgrund anderer Hobbys wie Sport oder sonstiges in der Schule etwas schlechter werden. Es ist einfach so das man entweder selber oder die Eltern dafür zuständig sind.
    In meinem Freundeskreis haben auch einige ihr Abitur erfolgreich bestanden obwohl sie gerne in ihrer Freizeit zocken. Ich selber habe auch mein Abitur erfolgreich bestanden und ich zocke auch gut und gerne mal 2-3 Stunden am Tag. Das heißt also nicht das meine Noten zwingend schlecht sind und auch mein Studium leidet nicht darunter das ich zocke. Es kommt halt immer auf die richtige Dosierung an!

    Ich glaube auch, dass das Thema Videospiele in der Politik erst mehr positive zusprache erlangt, wenn sich die leute damit vernünftig auseinandersetzen und es nicht einfach mal so abstempeln, wie es viele machen. Aber ich glaube, dass die momentane Regierung sich einfach nicht mit dem Thema Videospiele auseinandersetzen kann, weil sie selber nicht damit aufgewachsen sind. Und deshalb sollten Menschen wie Herr Pfeiffer nicht so schnell so negativ urteilen!

    Meiner meinung nach sollte Cynamite eine eigene Partei gründen

  8. #23
    Avatar von Killing Spree
    Mitglied seit
    26.08.2007
    Beiträge
    974

    Standard

    Na der is ja Lustig. Wie soll ich den zocken und gleichzeitig Hausaufgaben machen? ha ha ha. Aber zum Glück bin ich mit der Schule schon lange fertig.

  9. #24
    Avatar von Wallbreaker
    Mitglied seit
    29.11.2008
    Ort
    08/15 kennstenich
    Alter
    28
    Beiträge
    980
    Blog-Einträge
    14

    Standard

    Zitat Zitat von Bacardi Beitrag anzeigen
    zocke viel und bin erfolgreich auf dem gymnasium :P
    dito
    Zitat Zitat von Ayrton Senna
    If you no longer go for a gap that exists, you are no longer a race driver
    Your F1 - News, Live-Ticker und Podcasts rund um die F1
    Your F1 auf Twitter, Your F1 auf Facebook
    Neu: Your F1 auf Youtube

  10. #25
    Avatar von XBox360Allianz
    Mitglied seit
    22.03.2009
    Beiträge
    6

    Standard

    Hi ich wollt auch mal meinen Senf dazu geben, ich zocke sehr gerne COD 4 (ESL), bin aber trotzdem auf einer Hochschule und Studiere. MHM entweder bin ich ein sehr guter Abschreiber oder der Typ labert mist ^^

  11. #26
    Avatar von sony111
    Mitglied seit
    26.04.2009
    Beiträge
    240

    Standard

    oh gott so ein dummer mensch. wenn man viel zockt und dann schlechte noten hat dann liegt das nicht direkt am zocken, sondern nur am NICHT am lernen sein. Genauso gut könnte man sagen, wer zu viel fern sieht, kriegt schlechte Noten. Wer zu viel isst, kriegt schlechte Noten. Wer zu viel Sport macht, kriegt auch schlechte Noten !

  12. #27
    Avatar von Sebpinio
    Mitglied seit
    27.06.2008
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    43
    Beiträge
    575
    Blog-Einträge
    1

    Frage Huhn oder Ei ???

    sehr interessant, was Hr. Pfeiffer da (mal wieder) herrausgefunden hat. Das es unter schlechten Schülern (was ist eigentlich ein schlechter Schüler?) eine repräsentativ hohen Anteil an Vielspielern gibt, halte ich für sehr realistisch und es ist auch keine sehr neue Erkenntnis, dass die virtuelle Welt ein großes Angebot liefert, um vor der realen Welt zu fliehen. Auch kann man mit den vielfältigen virtuellen Welten beinahe jede Neigung (darunter auch sehr schädliche) bedienen.
    Interressant fände ich indes die Frage, wie ebsteht der Zusammenhang zwischen schlechten Leistungen in der Schule und dem Spielen am Computer. Wäre es nicht möglich, dass sehr viele (besonders junge) Menschen sich in virtuelle Welten flüchten, weil sie Denken, dass sie in der realen Welt versagen oder versagen zunehmend (besonders junge) Menschen, weil sie zuviel Zeit in der virtuellen Welt verbringen.
    Eine weitere interessante Frage wäre, warum empfinden so viele Menschen die virtuelle Welt als anziehender als die Reale. Gibt es vielleicht Probleme in der realen Welt (z.B. das Schulwesen), die nicht nur aufgrund von Computerspielen bestehen.
    Ich steh voll auf diese Zielgebundenen Untersuchungen, sie bieten so viel Anstoss zu nachdenken.

    beste Grüße
    seb

  13. #28
    Gelöscht

    Mitglied seit
    27.10.2007
    Ort
    im schönen Bayern
    Alter
    33
    Beiträge
    3.417

    Standard

    Ah ich hab mich schon Gewundert das man von der Pfeiffe nichts mehr hört, hatt
    ja lange gedauert bis der wiedermal den Mund Aufgerissen hatt
    Und wie immer Totaler Müll was der da sagt, es kann auch jemand schlechte in der Schule sein
    der den ganzen tag Sport betreibt.
    Mich wunderts schon langsam das dem seine Studien überhaupt noch Finanziert werden, der sollte sich mal mit was Wichtigerem beschäftigen.
    Ich hab meine Lehre mit nehm Notendurchschnitt von 2,5 gemacht also Herr Pfeiffer diese These ist Mist.

  14. #29
    Avatar von Xx Chris 94xX
    Mitglied seit
    14.04.2009
    Ort
    Hohenebra
    Alter
    26
    Beiträge
    156
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    So ein schwachsinn ich zocke wirklich viel! Grade wenn ich ein neues spiel habe
    Aber an meinen Noten sieht man das nicht! Ich hab viele einsen und bin Klassenbester!!! Und das in der 10.Klasse... Aber bei manchen ist diese behauptung bestimmt treffend...

  15. #30
    Avatar von d.night
    Mitglied seit
    09.11.2008
    Ort
    Wien, Europanien
    Alter
    33
    Beiträge
    7.460
    Blog-Einträge
    70

    Standard

    Geh bitte. Ich will von dem Kasperl nix mehr hören. Jedes mal kommt da engstirniges Blabla raus wenn der seinen Mund aufmacht. Und bei jedem verbalen Durchfall stürzen sich die Medien drauf und geben dem Typ ein Sprachrohr...ich versteh das echt net.

    5 Jahre sind genug!!!
    Spoiler:



Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •