Umfrageergebnis anzeigen: Kauft ihr euch Archlord ?

Teilnehmer
20. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja auf jedenfal

    2 10,00%
  • Ne gefällt mir nicht so

    6 30,00%
  • No die gebühren sind zu hoch 0-5 euro weren noch ok

    1 5,00%
  • ich stehe mehr auf WoW

    3 15,00%
  • ne Guild Wars ist gut und man muss nix bleschen

    4 20,00%
  • ich weis noch nicht

    3 15,00%
  • ich kann mich noch nicht enscheiden was für ein spiel ich kaufe

    0 0%
  • NE gar keins online GOTHIC 3 muss es sein

    1 5,00%
Seite 2 von 4 1234
  1. #16
    Avatar von Ultra
    Mitglied seit
    04.09.2006
    Beiträge
    10

    Standard F.E.A.R. für lau Multiplayer

    Jetzt gibt es Fear Combat für Lau

    Hier gehts zur Homepage

    Größe: 1300 MB
    Mods: Nur Multiplayer
    Key: Auf der seite anfordern
    Download Möglichkeit: Hier

  2. #17
    Avatar von Grimreaper77
    Mitglied seit
    31.08.2006
    Beiträge
    149

    Standard

    Ich denke es hat potential, leider auch ein wahnwitziges Abo system ... Bei den Preisen wird einem ja ganz flau im Magen...

    Was hälst du denn von aussagekräftigen Thread-Titeln

  3. #18
    Gelöscht
    Avatar von nomar
    Mitglied seit
    27.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    924

    Standard

    guckt mal in den archlord thread für mehr meinungen
    und wählt passende überschriften^^

  4. #19
    Dod
    Dod ist offline
    Gelöscht
    Avatar von Dod
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Ort
    Bremen
    Alter
    43
    Beiträge
    1.239

    Standard

    Alternativ könnte ein netter Mod diese Beiträge hier auch in den Archlordthread einfügen..

  5. #20
    Udo
    Udo ist offline
    Avatar von Udo
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Beiträge
    16

    Standard

    Erst einmal "Dangööö" für die ausführlichen ersten Eindrücke. Bleibst aber schon noch ein bissel dabei, oder? Ich meine, vielleicht ist das Spiel ja ein Spätentwickler. Ansonsten (bei deinen anderen Bewertungen liegen wir, bis auf EQ2, ziemlich deckungsgleich) geb' ich dem Spiel nicht einmal den Testmonat (ich zocke viele MMORPGs mindestens einen Monat).

  6. #21
    Avatar von Raphalon
    Mitglied seit
    01.09.2006
    Beiträge
    2

    Blinzeln

    Mich würde allein schon die Möglichkeit zu DEM Herrscher aufzusteigen begeistern, denn dieses "Schaut her hier bin Ich!"-Gefühl geht mir bei anderen MMORPG verloren bzw. wird nicht genug ausgereizt.

  7. #22
    Avatar von Jefferson
    Mitglied seit
    27.08.2006
    Ort
    Hohenahr, LDK, Mittelhessen
    Alter
    41
    Beiträge
    3.761

    Standard

    danke nein Udo, selbst wenn, ich glaube nicht wirklich dran das es ein Spaetzuender ist.
    Da bleibe ich lieber bei Silroad Online z.Zt. und warte weiterhin was noch so kommen mag

    Everquest 2 habe ich nur kurz gespielt und der Eindruck war doch viel besser als ich dachte (vor allem der Einstieg war ganz gut gelungen), da der Schwerpunkt aber doch auf PvE liegen soll gebe ich erstmal nur 3 von 5 punkten
    Gruss
    Jefferson

  8. #23
    Avatar von SethSteiner
    Mitglied seit
    03.09.2006
    Ort
    Hauptstadt Deutschlands seit dem Kaiserreich - Berlin
    Alter
    33
    Beiträge
    13.662
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    Momentan bin ich von der Onlinespiele Landschaft ehrlich gesagt enttäuscht, auch Arschlord, eh Archlord bietet da nichts neues (tut mir leid, aber den Witz wollt ich schon seit Wochen machen^^). Ultima Online hat mit bisher am meisten Atmosphäre vermitteln können, ich bin kein Grafikfetischist, aber ich hab das Gefühl das mir diese Atmosphäre erst ein Spiel zurückgeben kann, das sowohl Akkustisch, als auch Visuell mich wieder voll in eine Welt abtauchen lässt und die Grafik die momentan vorherrscht, schafft das einfach nicht. Das Screendesign ist da nicht unschuldig, überall Fensterchen, bunte lichter und Farben, Kanten, verwaschene Texturen. Das Spiel Elveon zeigt für mich zumindest, wie ein neues MMORPG aussehen könnte, rein äusserlich jedenfalls. Zumindest bis ein Spiel ähnlich Ultima rauskommt, wird es wohl so bleiben das ich mich von der MMORPG entfernt halte und nur aus eben dieser Entfernung beobachte.

  9. #24
    Avatar von Jefferson
    Mitglied seit
    27.08.2006
    Ort
    Hohenahr, LDK, Mittelhessen
    Alter
    41
    Beiträge
    3.761

    Standard

    ich glaube zu verstehen was Du meinst

    bei UO hatte ich aber auch immer irgendwelche Fenster offen, nur da halt aufgrund der geringen Aufloesung ausserhalb des eigentlichen Fensters
    so Leute wie ich haben sowieso lieber immer alles auf einen Blick (Informationen), auch wenn das hier und da schon mal einen nicht zu verachtenden Teil des Bildschirms einnehmen kann

    Nun das mit der Grafik ist so eine Sache. Nur auf Highend kann man bei MMOGs wohl kaum setzen, dafuer spricht man im Gegensatz zu Offlinespielen zu wenig Leute an, als das man so den Kreis der moeglichen Kaeufer noch weiter einschraenken sollte/koennte (hat ja nicht jeder ein aktuelles System daheim... ich z.B.)

    grafisch aktuell finde ich das, leider sehr hardwarehungrige, Everquest 2 (fuer meinen Rechner leider ein wenig zu hardwarehungrig ) sehr gelungen. vor allem mit allen Details und hoher Aufloesung, da ist nichts mehr verwaschen und mein Rechner nur noch am nachladen und ruckeln (der naechste Schritt ist in der Richtung denke ich mal Vanguard)

    mir persoenlich gefaellt eigentlich jeglicher Stil, solange alles moeglichst wie aus einem Guss wirkt (Bsp. Dark Age of Camelot, World of Warcraft, Silkroad Online)
    auch bei kommenden MMORPGs sagen mir sowohl grafisch als auch vom spielerischen her Warhammer Online und Age of Conan (vor allem hier die Grafik finde ich in den Trailern ziemlich "geil" ) voll und ganz zu

    denke mal das grafisch wohl auch Vanguard sehr weit vorne mitspielen wird.

    Elveon ist ja kein MMOG, von daher gelten da ja auch ein wenig andere Maßstaebe
    kannst Dir ja mal Fury anschauen, ein MMOG welches ebenfalls auf die Unreal Engine 3 setzt und actionorientierter daher kommen soll
    Geändert von Jefferson (05.09.2006 um 10:29 Uhr)
    Gruss
    Jefferson

  10. #25
    Avatar von SethSteiner
    Mitglied seit
    03.09.2006
    Ort
    Hauptstadt Deutschlands seit dem Kaiserreich - Berlin
    Alter
    33
    Beiträge
    13.662
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    Ich hatte bei UO durchaus natürlich auch Fenster offen, aber es sah alles einfach nicht so bunt aus und störend für diese Mittelalterliche Fantasyatmosphäre, die ich bisher so bei keinem Fantasy MMOG mehr hatte. Sicher ist es mit der Grafik etwas schwierig bei diesen Multiplayer Spielen, aber wenn ich mir mal so anschaue wie eben ein Everquest aussieht, wie ein Quake Wars, dann denk ich mir "Es kann doch nicht sein, das World of Warcraft das Zeitgleich mit Everquest kam, so eckig, kantig und hässlich ist, während eben das Spiel und andere was viel schöneres hinkriegen." Und gerade im Jahr 2006 denke ich, das es durchaus möglich ist ein Spiel mit Supergrafik zu machen. Als ich von Archlord den ersten Trailer sah dachte ich: Hammer! Endlich mal ein fettes MMORPG, is sicher nicht die Grafik, aber so ähnlich wäre ja schon cool. Und was seh ich dann? Ein genau so hässliches Spiel wie WoW, nur das es im Jahr 2006 ein wenig besser aussieht. Dasselbe war auch schon so, als ich die WoW Trailer sah mit Blizzard typisch bombastischen Rendersequenzen. Naja man sieht ja wie das Spiel jetzt aussieht. Begründet hatte man die Grafik damit, das es ja Comichaft sein soll. Warum dann Warcraft II keine Kanten hatte weiss dann wohl nur der Liebe Gott, ich versteh jedenfalls nicht warum das für ein Comicspiel nötig ist. Vor allem weil der Trailer nicht sehr Comichaft aussah, genausowenig wie die aus Warcraft III, für mich ist damit diese Aussage von Blizzard nichts, als eine Rechtfertigung für miese Grafik. Das sie nicht entscheidend ist, sieht man ja an den vielen Spielern. Bei der Masse allerdings an Spielen mit High-End Grafik (Von Oblivion bis Prey usw.) scheint die Grafik trotzdem kein Indikator für die Masse an Käufern zusein, sonst würden wir uns immenroch auf dem Level von vor 5 Jahren bewegen.

    Die MMORPGs mit ihren meist doch eher Kunterbunten Welten, tausenden Fensterchen und maßgeblich auf Kampf setzenden Spielweisen, reizen mich einfach nichtmehr. Bei sowas wie Ultima Online hatte man die Chance, ohne kämpfen Reich zuwerden und was zu erreichen. Da konnt ich Bäume fällen und Schränke herstellen, die wieder jemand anderes in sein Haus stellen konnte, ziemlich genial meiner Meinung nach. Selbst mit Fischen konnte ich was erreichen oder dem Mienen, wofür ich noch nichtmal ein großer Kämpfer sein musste. Das Spiel, mit weniger Fenstern und vielleicht ein paar Neuerungen (vor allem in der Grafik) nochmal in der heutigen Zeit, wäre denke ich ein echt fettes Spiel, vor allem wenn man versuchen würde die Welt etwas ernster zu gestalten...sprich also auch keine Hüpffunktion oder diese nur mit Ausdaueranzeige. Doch Archlord hier reiht sich in meinen Augen nur weiter in die Liste von den immer gleichen MMORPGs ein. Es gibt zwar ein paar Dinge die anders sind, im Grunde aber ist es das gleiche.

    Ps.ein ernstes Spiel, damit ist nicht gemeint das die Kleidung, sowohl unter der Rüstung als auch drüber total hochgezogen ist, ich hab absolut nix dagegen wenn man wie in Lineage die Figuren sexy wirken lässt, das ist im 21. Jahrhundert nichts schlimmes, also wie in Oblivion mit diesen abtörnenden Unterhosen und BHs urgh, ne bitte nicht!

  11. #26
    Avatar von Jefferson
    Mitglied seit
    27.08.2006
    Ort
    Hohenahr, LDK, Mittelhessen
    Alter
    41
    Beiträge
    3.761

    Standard

    Zitat Zitat von Raphalon
    Mich würde allein schon die Möglichkeit zu DEM Herrscher aufzusteigen begeistern, denn dieses "Schaut her hier bin Ich!"-Gefühl geht mir bei anderen MMORPG verloren bzw. wird nicht genug ausgereizt.
    rechne Dir vorher erstmal aus wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist das auch zu schaffen. Selbst wenn nur 100 Spieler auf jedem Server sind die das Spiel etwas "professioneller" angehen reicht das schon damit die den Kampf des Archlords fuer 10 Jahre unter sich ausmachen (wird ja nur einmal im Monat drum gequestet, erobert und gekaempft)

    @SethSteiner
    das detailreiche Grafik moeglich ist steht ja ausser Frage, die Frage ist da doch eher die Wirtschaftlichkeit des Produkts
    ich z.B. bin ein sehr sehr ausdauernder Onlinespieler (immerhin schon seit ende 98) und bin gerne bereit monatlich Geld dafuer zu bezahlen (bei DAoC als Ausnahme sogar 2x im Monat ). Aber ich kann dir genauso gut sagen was ich nicht habe und nie hatte. ein Aktuelles Highend System. Nicht mal etwas vergleichbares. Und so geht es weissgott dem grossteil der Spieler (nicht immer die lautstarken Spieler als maßstab nehmen die mit Ihren 5GB RAM rumpralen). Daher waere Everquest 2 als Beispiel fuer mich nie in Frage gekommen. Selbst wenn mich das Spiel mehr ansprechen wuerde. Wenn ich es laenger als 30-40 Minuten gespielt habe find das Spiel immer mehr an zu ruckeln, vor allem in Wassernaehe ruckelt es teilweise sooo stark (bei niedrigen Details) das es schlicht weg unspielbar ist fuer mich (und ich bin niedrige fps gewohnt, ich sag nur 3-7 fps in WoW/Orgrimmar nahe der Bank/Auktionshaus). Aehnlich geht es da vielen Leuten die ich kenne (auch "online")
    Aus diesem Grund wird eben getrickst (z.B. durch einen eigenwilligen Grafikstil wie bei WoW oder WAR, welche mir beide sehr gut gefallen, Ecken und Kanten hin oder her. Es wirkt einfach wie aus einem Guss, auch wenn mir WoW doch ne Nummer zu bunt ist und mir WAR da noch eher zusagt) oder durch einen gesunden Kompromis (Grafikqualitaet - Spielbarkeit auf kleineren Systemen). Wenn man sich ein Spiel mit ein Highendgrafiken kauft, das dann am Ende aber nur mit niedrigsten Details Spielen kann, weil die Grafikengine mit der gebotenen Hardware selbst bei heruntergedrehten Details nur schwerlich zurecht kommt sehe ich das gewiss als Problem an (Bsp EQ2). Da die Geschwindigkeit der eingesetzten Systeme doch stark variiert (ganz im Gegensatz zu den Konsolen) wird halt doch eher hier und da eine verwaschene Textur in Kauf genommen (von jemandem wie mir sogar ohne Zaehneknirschen )
    Und ich glaube nicht das wirklich die Grafikqualitaet am Ende dafuer Hauptverantwortlich ist das man sich in diese Welt versetzen kann. Das ist aehnlich wie ein Buch wo man sich festgelesen hat. Das Szenario, die Geschichte, der Einstieg, die Langzeitmotivation und vielleicht hier und da ein paar frische Ideen. Das laesst einen in die virtuelle Welt eintauchen und einen schon mal im realen einen Sonnenaufgang erleben, weil man doch tatsaechlich die Nacht DURCH GESPIELT HAT
    und ich denke wenn man halbwegs was mit dem Konzept aktueller MMORPGs anfangen kann und auch bereit ist sich darauf einzulassen ist gewiss fuer jeden was dabei.
    Da Du haeufig auf UO zurueckgreifst, schau Dir einfach mal die ersten drei Screenshots von Ultima Online Kingdom Reborn (vorlaeufiger Titel des naechsten Addons) an. Mit dem naechsten Addon soll naemlich die Grafik, das Interface und viele noch nicht weiter bekannte Dinge aufgewertet und eingaenglicher werden. Denn in meinen Augen hat UO eigentlich nur 4 Nachteile: langweilige spielbare Rassen, Grafik wie vor 10 Jahren (auch mit dem "3D" Client, was ja eher ein Tropfen auf den heißen Stein war), eine starre 2dimensionale Iso Perspektive und ein nciht sonderlich komfortables Interface bzw. einen auch nicht sonderlich einsteigerfreundlichen Einstieg ins Spiel (ok dann doch eher 4 1/2 bis 5 Punkte )
    3dimensional wird Ultima Online wohl nie (Ultima Worlds Online: Origin und Ultima X - Odyssey immer noch mehr als eine Traene nachwein)
    aber schoener, bekommt ein ueberarbeitetes Interface und behaelt seine spielerischen Staerken. Das klingt ja schonmal ganz gut
    da Darkfall Online ja gerne der UO Nachfolger sein moechte wird das also naechstes Jahr ganz interessant

    fuer mich am interessantesten ist aber fuer naechstes Jahr die MMORPGs Age of Conan und Warhammer Online
    Age of Conan
    tolle Grafik, cooles unverbrauchtes Szenario, actionorientierteres Kampfsystem, gross angelegter PvP Teil und Trailer die einfach lust auf mehr machen vor allem ist alles ein wenig haerter und ernsthafter als bei vielen, geraden aus dem asiatischen Raum kommende MMORPGs

    Warhammer Online
    fuer mich ganz klar der Favorit.
    Mythic Bonus. als langjaeriger Dark Age of Camelot Spieler bin ich da sehr gespannt. Ich finde die Grafik auch sehr schoen, vor allem so Details wie die grob bearbeiteten Ruestungen und Waffen mit starken Gebrauchsspuren bei den Orks und Goblins finde ich schon einfach Geil. Ich glaube das das Spiel einen grossartigen RvR/PvP Teil haben wird und vor allem fluessiger von der Hand gehen wird als das hier genannte Archlord (aber das tut ja sogar das fast 5 Jahre alte DAoC schon), dessen Interface und Steuerung ich jetzt nicht fuer wirklich lobenswert halte.

    hab Archlord eben uebrigens deinstalliert und einen weiteren Beta-Key per E-Mail bekommen lol (hatte mich vor einigen Monaten bei denen auf der Website registriert gehabt)
    Gruss
    Jefferson

  12. #27
    Avatar von SethSteiner
    Mitglied seit
    03.09.2006
    Ort
    Hauptstadt Deutschlands seit dem Kaiserreich - Berlin
    Alter
    33
    Beiträge
    13.662
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    @SethSteiner
    das detailreiche Grafik moeglich ist steht ja ausser Frage, die Frage ist da doch eher die Wirtschaftlichkeit des Produkts
    [/Quote]

    Und die seh ich in keinster Weise gefährdet, Everquest2 hat ja seine Spieler, Prey hat seine Spieler, Half Life 2 ect. Die Spiele verkaufen sich,s elbst mit hohen Hardwareanforderungen, zur Not schraubt man das Spiel runter. Bei der Masse an Spielen die zu ihrer Zeit mit hohen Anforderungen rauskamen und doch verkauft wurden, seh ich ehrlich gesagt nicht das sich ein MMORPG mit starken Anforderungen nicht verkaufen würde. Lineage hat auch keine schlechte Grafik gehabt damals, oder auch Guildwars.

    ich z.B. bin ein sehr sehr ausdauernder Onlinespieler (immerhin schon seit ende 98) und bin gerne bereit monatlich Geld dafuer zu bezahlen (bei DAoC als Ausnahme sogar 2x im Monat ). Aber ich kann dir genauso gut sagen was ich nicht habe und nie hatte. ein Aktuelles Highend System. Nicht mal etwas vergleichbares. Und so geht es weissgott dem grossteil der Spieler (nicht immer die lautstarken Spieler als maßstab nehmen die mit Ihren 5GB RAM rumpralen). Daher waere Everquest 2 als Beispiel fuer mich nie in Frage gekommen. Selbst wenn mich das Spiel mehr ansprechen wuerde. Wenn ich es laenger als 30-40 Minuten gespielt habe find das Spiel immer mehr an zu ruckeln, vor allem in Wassernaehe ruckelt es teilweise sooo stark (bei niedrigen Details) das es schlicht weg unspielbar ist fuer mich (und ich bin niedrige fps gewohnt, ich sag nur 3-7 fps in WoW/Orgrimmar nahe der Bank/Auktionshaus). Aehnlich geht es da vielen Leuten die ich kenne (auch "online")
    Aus diesem Grund wird eben getrickst (z.B. durch einen eigenwilligen Grafikstil wie bei WoW oder WAR, welche mir beide sehr gut gefallen, Ecken und Kanten hin oder her. Es wirkt einfach wie aus einem Guss, auch wenn mir WoW doch ne Nummer zu bunt ist und mir WAR da noch eher zusagt) oder durch einen gesunden Kompromis (Grafikqualitaet - Spielbarkeit auf kleineren Systemen). Wenn man sich ein Spiel mit ein Highendgrafiken kauft, das dann am Ende aber nur mit niedrigsten Details Spielen kann, weil die Grafikengine mit der gebotenen Hardware selbst bei heruntergedrehten Details nur schwerlich zurecht kommt sehe ich das gewiss als Problem an (Bsp EQ2). Da die Geschwindigkeit der eingesetzten Systeme doch stark variiert (ganz im Gegensatz zu den Konsolen) wird halt doch eher hier und da eine verwaschene Textur in Kauf genommen (von jemandem wie mir sogar ohne Zaehneknirschen )
    Sicher einige Spieler werden ausgenommen ohne Frage, aber ich sehe es so das ein Spiel es mal wagen muss die Grenze zu nehmen und zu überschreiten, da sich sonst nichts tut. Archlord ist einfach nix, grafisch gesehen. WoW ja sowieso Ich finds auch nit so schlimm dort, aber ich mag es nicht das einige Menschen, nicht du jetzt, versuchen sich rauszureden, die Grafik ist mies und da gibts nix drumrum zureden. Ob das jetzt gut oder schlecht ist, ist ja eine andere Frage. Um voranzuschreiten ist das denke ich nötig und ich würde gerne mal in eine detailliertere Welt eintauchen, ich kann es einfach nicht bei den anderen.


    Und ich glaube nicht das wirklich die Grafikqualitaet am Ende dafuer Hauptverantwortlich ist das man sich in diese Welt versetzen kann. Das ist aehnlich wie ein Buch wo man sich festgelesen hat. Das Szenario, die Geschichte, der Einstieg, die Langzeitmotivation und vielleicht hier und da ein paar frische Ideen. Das laesst einen in die virtuelle Welt eintauchen und einen schon mal im realen einen Sonnenaufgang erleben, weil man doch tatsaechlich die Nacht DURCH GESPIELT HAT
    Stimmt, die Grafik ist nicht Hauptverantwortlich, es ist nochmehr wichtig, wie eben das Gameplay. Eine sache die ich ja auch erwähnte.

    und ich denke wenn man halbwegs was mit dem Konzept aktueller MMORPGs anfangen kann und auch bereit ist sich darauf einzulassen ist gewiss fuer jeden was dabei.
    Und die Konzepte kotzen mich persönlich an (tut mir leid für den Begriff^^)
    Ich kanns nichtmehr hören "Boah eine Chainmail 1000 defense +5 strength jo fett!" Da muss ich mich schon schütteln, das verschafft mir einfach keine Atmosphäre und damit ist das Roleplaying in Massivly Multiplayer Roleplaying Game für mich gestorben. Anderen gefällts, den sei es gegönnt, aber ich hätte gerne was für mich und für meine Zielgruppe. Es ist ja nicht so als wäre ich alleine aber meine Zielgruppe will auch Geld ausgeben und dafür befriedigt werden^^.

    Da Du haeufig auf UO zurueckgreifst, schau Dir einfach mal die ersten drei Screenshots von Ultima Online Kingdom Reborn (vorlaeufiger Titel des naechsten Addons) an. Mit dem naechsten Addon soll naemlich die Grafik, das Interface und viele noch nicht weiter bekannte Dinge aufgewertet und eingaenglicher werden. Denn in meinen Augen hat UO eigentlich nur 4 Nachteile: langweilige spielbare Rassen, Grafik wie vor 10 Jahren (auch mit dem "3D" Client, was ja eher ein Tropfen auf den heißen Stein war), eine starre 2dimensionale Iso Perspektive und ein nciht sonderlich komfortables Interface bzw. einen auch nicht sonderlich einsteigerfreundlichen Einstieg ins Spiel (ok dann doch eher 4 1/2 bis 5 Punkte )
    3dimensional wird Ultima Online wohl nie (Ultima Worlds Online: Origin und Ultima X - Odyssey immer noch mehr als eine Traene nachwein)
    aber schoener, bekommt ein ueberarbeitetes Interface und behaelt seine spielerischen Staerken. Das klingt ja schonmal ganz gut
    da Darkfall Online ja gerne der UO Nachfolger sein moechte wird das also naechstes Jahr ganz interessant
    Danke ich werds mir mal angucken. Welche Rassen man spielen konnte hab ich übrigens vergessen^^ Naja und die Grafik als miesen Punkt zu nennen, dann könnte ich das ja auch Pong hinterhersagen, aber es war ja zu der Zeit nix besseres möglich.^^ Ich kritisiere das an WoW ja auch nur weil es noch aktuell ist und zu der Zeit durchaus besser möglich war. In 10 Jahren würde ich das dem Spiel nichtmehr nachhalten. 2D findet wohl jeder anders, ich habs gemocht^^

    fuer mich am interessantesten ist aber fuer naechstes Jahr die MMORPGs Age of Conan und Warhammer Online
    Age of Conan
    tolle Grafik, cooles unverbrauchtes Szenario, actionorientierteres Kampfsystem, gross angelegter PvP Teil und Trailer die einfach lust auf mehr machen vor allem ist alles ein wenig haerter und ernsthafter als bei vielen, geraden aus dem asiatischen Raum kommende MMORPGs

    Warhammer Online
    fuer mich ganz klar der Favorit.
    Mythic Bonus. als langjaeriger Dark Age of Camelot Spieler bin ich da sehr gespannt. Ich finde die Grafik auch sehr schoen, vor allem so Details wie die grob bearbeiteten Ruestungen und Waffen mit starken Gebrauchsspuren bei den Orks und Goblins finde ich schon einfach Geil. Ich glaube das das Spiel einen grossartigen RvR/PvP Teil haben wird und vor allem fluessiger von der Hand gehen wird als das hier genannte Archlord (aber das tut ja sogar das fast 5 Jahre alte DAoC schon), dessen Interface und Steuerung ich jetzt nicht fuer wirklich lobenswert halte.
    Ja die beobacht ich auch, die du nanntes, selbst Age of Conan. Ich bin gespannt wie es am ende aussieht, aber ich würde mich persönlich freuen, wenn man mir endlich eine ordentliche Atmosphäre bietet und kein Kinderkram mit Items und Rüstungen "Ich hab den größten!" sondern wo so wirkliche Hammerrüstungen udn Schwerter seeehr selten sind, trotzdem aber man im Spiel spaß hat und jeder was erreichen kann wenn er will und das ohne 8 Stunden am PC sitzen zu müssen oder unbedingt zu kämpfen.
    [/quote]

  13. #28
    Avatar von Jefferson
    Mitglied seit
    27.08.2006
    Ort
    Hohenahr, LDK, Mittelhessen
    Alter
    41
    Beiträge
    3.761

    Standard

    ja das mit den Items kenne ich
    der Hauptgrund wieso ich WoW aufgehoert habe zu spielen und lieber wieder in DAoC Burgen erstuerme
    ich kann dieser Itemhatz einfach nichts abgewinnen

    nun das mit Pong war vielleicht ein wenig weit hergeholt. UO ist zudem auch noch sehr aktuell und hat glaube sogar mehr aktive Spieler als DAoC
    und gegen 2D grundsaetzlich habe ich auch nichts, nur bietet 3D eben so schoene Dinge wie weitsicht und bessere Uebersicht, man sieht Gegner auch auf groessere Distanz, so als Beispielt.
    bei UO auf den offiziellen Servern konnte man damals nur Menschen spielen, das war mein Problem auf manchen Freeshards gingen dann ja auch Orcs oder Elfen in jeglicher Variation

    und jeder was erreichen kann wenn er will und das ohne 8 Stunden am PC sitzen zu müssen
    nun, auch wenn ich sowas wirklich befuerworten wuerde, aber mal im Ernst. Welche Eierlegendewollmilchsau sollte das sein? man wird bestimmt immer wieder bessere oder nicht so gute Zugestaendnisse an die Gelegenheitsspieler machen koennen und versuchen so gute Kompromisse wie moeglich zu machen, aber 100%ig Recht wird man es doch nie allen machen koennen. Geht etwas zu leicht regen sich die Leute auf die bereit sind diese Zeit zu investieren, dauert es zu lange meldet sich die andere Fraktion. Das geht glaube ich nur wenn man ein Spiel speziell auf eine Zielgruppe zuschneidet, aber das jemand sowas versucht habe ich noch nirgends gelesen, es wird ja immer probiert alle unter einen Hut zu bekommen und das heisst wohl immer "kompromisse eingehen".

    nun und das "oder unbedingt zu kämpfen"
    nun da bin ich der falsche. klar waere es nett eine aehnlich ausgetueftelte Oekonomie wie bei UO vorzufinden, aber da ich nie wieder der Typ sein werde der nochmal wie damals nur Holz hackt und Boegen herstellt, sondern lieber "Laender" erkundet und vor allem PvP betreibt (ich nenne es ja lieber Mythic/DAoC zuliebe RvR ) ist das nicht unbedingt etwas worauf ich wert lege ich will ja in einem Spiel nicht "arbeiten" sondern mal was machen was man daheim oder in echt nicht machen kann, und dazu gehoert bei mir nicht unbedingt die Freiheit Tische oder Komoden herzustellen (sowas waere fuer "mich" jetzt eher nebensaechlich, eine nette Randerscheinung).

    Achso, schonmal Entropia Universe (ehemals Project Entropia) angeschaut?
    auch unglaublich komplex und wenn man sich gut anstellt kann man damit sogar reich werden
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/73066
    Gruss
    Jefferson

  14. #29
    Udo
    Udo ist offline
    Avatar von Udo
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Beiträge
    16

    Standard

    Eh, Leute, solche Riesenposts... habt Mitleid, ich komme aus dem Gamestar-Forum

  15. #30
    Udo
    Udo ist offline
    Avatar von Udo
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Beiträge
    16

    Standard

    Zitat Zitat von Udos Email-Konto

    Cancellation of the PLAYplus Payment System

    Codemasters Online Gaming has recently announced that due to
    community feedback from within the ArchLord BETA we have made the
    decision to cancel the proposed PLAYplus system in favour of a
    traditional flat monthly subscription fee.

    ArchLord will now launch with a standard monthly subscription of UK
    £8.99 / US $14.99 / Europe EUR12.99 (plus applicable taxes). The single
    monthly subscription will also include free credits for all players
    to redeem against in-game enhancements. So now all players will
    receive the same amount of credits each month as part of the single
    monthly subscription, providing a level playing field for all
    subscribers of the game.
    Na, hab' ich es nicht gesagt? Es war eine Schnapsidee und Codemaster kann man nur gratulieren, dass sie es frühzeitig erkannt haben. Vielleicht guck' ich doch 'mal rein...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •