WoW-Spieler sind immer mal wieder Opfer von Trojanern und Co., da ihre Accounts gern "geentert" werden

Ein neuer Game-Patch bietet immer wieder eine gute Gelegenheit, Trojaner unter das Volk von Azeroth zu mischen, da viele Spieler ihre AddOns updaten und sich dabei Blizzard-fremde Software zulegen.

Die beliebte Seite für WoW-AddOns von Curse ist jetzt zum Verteiler von Trojanern geworden, da die dunkle Seite der Macht - also die bösen Typen, die die Trojaner los schicken - ihre fiesen Programme eingeschleust haben.
Nutzt ihr also den Adobe Flash-Player, so solltet ihr den unbedingt auf den neuesten Stand bringen, da die Schädlinge eine Sicherheitslücke in dem Player nutzen, um auf euer System zu kommen.

Update gibt es HIER

Auch Firefox-Nutzer sind nicht verschont!


P.s.: Auch absehen solltet ihr davon, Links zu öffnen, die an InGame-Post hängt, die scheinbar von euch bekannten Chars geschickt wurden.
Es werden nämlich Fake-Versionen von respektablen Chars benutzt, um Links zu Trojanern zu verschicken.
So wir zum Beispiel aus einem "Gandalf", den ihr vielleicht auf der Freundesliste habt ein "Gândalf", der euch diesen schädlichen Link unterjubeln will!