Seite 1 von 2 12
  1. #1
    Gelöscht
    Avatar von crysis_67
    Mitglied seit
    29.06.2007
    Ort
    Sera
    Beiträge
    2.323

    Standard Spielstory! Wichtig?

    Ständig liest man ja das von einem Spiel die Storynicht so gut sein soll. Neuestes Beispiel: Turok. Ich finde das Game ziemlich geil. Ga schrieb das das Spiel ausser der Sory sehr gut sein soll. Wie findet ihr das mit der Story? Ist das euch wichitg...ich frage nämlich weils mir nämlich ziemlich schnuppe ist....vieleicht gibts da draussen auch anders Denkendene

  2. #2
    Avatar von Bonkic
    Mitglied seit
    04.10.2006
    Beiträge
    4.521

    Standard

    Zitat Zitat von crysis_67 Beitrag anzeigen
    Ständig liest man ja das von einem Spiel die Storynicht so gut sein soll. Neuestes Beispiel: Turok. Ich finde das Game ziemlich geil. Ga schrieb das das Spiel ausser der Sory sehr gut sein soll. Wie findet ihr das mit der Story? Ist das euch wichitg...ich frage nämlich weils mir nämlich ziemlich schnuppe ist....vieleicht gibts da draussen auch anders Denkendene

    kommt auf das genre an.
    in einem adventure oder rpg ist die story selbstredend von elementarer bedeutung, in einem shooter oder rts uu weniger.
    aber auch dort kann eine brauchbare story äusserst stimmungsfördernd sein.
    eine pauschale antwort kann man auf deine frage als kaum geben.

  3. #3
    Avatar von steve_82
    Mitglied seit
    05.09.2006
    Beiträge
    511

    Standard

    Bei Shootern kann ich auf eine gute Story verzichten, bei RPG's sieht's schon anders aus.

  4. #4

  5. #5
    Avatar von King_Killa
    Mitglied seit
    09.01.2007
    Ort
    Dalaran :D
    Alter
    30
    Beiträge
    201

    Standard

    Auch bei Shootern würd ich unterscheiden...HL2 ohne Story wäre meines erachtens nach völliger Crap, da es dann ein 0-8-15 Shooter wär, wie so viele andere...Jedoch ein Counterstrike mit Story wäre genauso blöd, da es keine Abwechslung geben würde. Von daher ist Counterstrike mit seiner 99%igen Auslegung auf Multiplayerspiele gut ausgerichtet, sowie HL2 auf seine Ausrichtung als Singleplayer-Game. Bei RPGs muss meiner Meinung nach immer ein wirklich gute Story dabei sein, da wildes Monstergeschnätzle denk ich mal niemanden wirklich zum Kauf bewegt. Bei RTS-Games ist ein gute Story auch gut, jedoch nicht zwingend notwendig. Da ich mich in diesem Bereich nur mit den C&C Teilen beschäftigt hab, vergleiche ich hier mal:
    Bei (fast) allen Teilen der C&C-Reihe gibt es eine gute Story, aus der Sicht mehrerer Fraktionen, die trotzdem miteinander verknüpft sind. Dafür sind die Spiele meiner Meinung nach, nicht wirklich gut online spielbar. Bei C&C Generals (bzw. Zero Hour) gibt es zwar ein Story, jedoch eine misslungene, auch aus der Sicht mehrerer Parteien, die aber weder miteinander verknüpft, noch einen Hintergrund vorweisen können. Online ist dieses Spiel jedoch, abgesehen von dem Kiddy Geflame in manchen Lobbys, ein, für mich, fast reines RTS-Online Spiel.

    So das wars jetzt mal aus meiner Sicht^^
    Wenn nicht ich, wer denn dann?


  6. #6
    jan
    jan ist offline

    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    1.261

    Standard

    gute storys sind meines erachtens sehr selten,
    spiel gern ein spiel, das auch ne gute story aufzeigt, aber meist bin ich zufrieden, wenn das spiel zumindest seine "banale story" gut rüber bringt
    siehe die gothic reihe, hauptstory in keinem teil wirklich gut, aber das "setting" in dem man rumläuft hat ne dichte atmosphäre, das gleiche wird oft über bioshock gesagt (habs selbst noch nicht gespielt)

    also gute story muss nicht sein, ne einfache story (also ne "klassische", typische rpg oder shooter story) reicht, aber die sollte wenigstens ordentlich dargebracht werden

    wenn ne story, egal wie gut deren inhalt ist, lieblos vorgetragen wird macht mir das spiel keinen spaß

  7. #7
    Avatar von Paladin90
    Mitglied seit
    29.09.2007
    Beiträge
    28
    Blog-Einträge
    13

    Standard Wichtig!

    Ich finde, dass es für ein Spiel enorm wichtig ist das es eine gute story hat. Immerhin sollte das Spiel einen ja auch in seinen bann ziehen. Diese Tatsache ist Genre-unabhängig. Auch ein Shooter sollte eine fesselnde Handlung haben (z.B. Bioshock). Sicherlich gibt es auch Aussnahmen wie z.B. Serious Sam. Da geht es ja nur ums metzeln und die Story ist eher nebensächlich. Besondere Präorität sollte die Story bei RPG´s und Adventures besitzen.
    Geändert von Paladin90 (09.01.2008 um 19:00 Uhr)

  8. #8
    Gelöscht

    Mitglied seit
    27.11.2007
    Beiträge
    170

    Standard

    also ich finds schon viel spannender wenn die story geil is. Dann fesselt einen das game mehr und es macht einfach mehr spaß

  9. #9
    Gelöscht
    Avatar von tikiwuku
    Mitglied seit
    18.10.2006
    Alter
    35
    Beiträge
    3.383

    Standard

    Das hängt bei mir vom Spiel ab, wenn Mass Effect und KOTOR nicht so interessante und spannende Storys hätten, würde ich die Spiele im Regal verstauben lassen. Aber bei Egoshootern wie Half Life oder Turok wie oben genannt wurde, ist mir die Story nicht so wichtig.

    Aber es geht auch anders, bei CoD4 finde ich die Story, im Vergleich zu anderen Shootern, sehr gelungen.

  10. #10

  11. #11
    Avatar von Bourn_out
    Mitglied seit
    15.11.2006
    Alter
    30
    Beiträge
    1.366

    Standard

    Also ich muss ehrlich sagen mir ist es lieber wenn das Spiel keine STory hat anstatt eine sau miese, das fand ich dieses Jahr gut bei Meed for Speed, anstatt den Xte version von einer mehr als schon wiederholten Story nochmal zu benutzen hat man es dieses Jahr mal gelassen und das Spiel ist sogar ganz gut geworden.
    Aber an sich finde ich es wichtig, dass ein Spiel eine gute Story hat.
    Aber inzwischen ist es ja nunmal so, die Grafik, effekte und alles entwicklet sich super weiter, aber die KI, die Story das bleibt hängen oder wird stark vernachlässigt.
    Dieser Beitrag wurde 1,5 mal editiert, zum letzten Mal von bourn_out Übermorgen, 31.2.3160 , 59:76.


  12. #12
    Avatar von Looger
    Mitglied seit
    25.08.2006
    Beiträge
    202
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Mir ist die Story egal, da es sowieso quasi keine Spiele gibt, die eine gute erzählen können.

  13. #13
    Gelöscht

    Mitglied seit
    19.12.2007
    Beiträge
    25

    Ausrufezeichen autsch

    Zitat Zitat von crysis_67 Beitrag anzeigen
    Ständig liest man ja das von einem Spiel die Storynicht so gut sein soll. Neuestes Beispiel: Turok. Ich finde das Game ziemlich geil. Ga schrieb das das Spiel ausser der Sory sehr gut sein soll. Wie findet ihr das mit der Story? Ist das euch wichitg...ich frage nämlich weils mir nämlich ziemlich schnuppe ist....vieleicht gibts da draussen auch anders Denkendene

    kein wunder du findest ja auch(anscheinend) sido gut. was will man vom jemandem erwarten der einen so miserabelen musikgeschmack hat. die story ist die hauptlage während die spielmechanik die zusätze, wie salat sind.
    ohne eine gute geschichte gibt es doch gar keine motivation oder sinn ein spiel zu spielen. (zumindest auf dem computer und in einigen ausnahmefällen kann atmosphäre über die geschichte himwegtrösten). lass dir helfen.

  14. #14
    Avatar von Omega
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    2.044

    Standard

    Zitat Zitat von MaxSchmärz Beitrag anzeigen
    ohne eine gute geschichte gibt es doch gar keine motivation oder sinn ein spiel zu spielen.
    das kann man für meinen Geschmack so nicht stehen lassen, da es wirklich Genre-abhängig ist. einen Shooter spiele ich hauptsächlich wegen der Shootouts, nicht wegen der Story. wenn ein Shooter da versagt, reißt es die Story auch nicht mehr raus. auch bei einem RTS finde ich die Story nicht unbedingt das Entscheidende. anders sieht das dagegen bei einem RPG oder Adventure aus, da ist die Story (für mich) ungleich wichtiger.

  15. #15
    Avatar von Johnleth
    Mitglied seit
    20.12.2006
    Ort
    Süd-Deutschland
    Alter
    36
    Beiträge
    270

    Standard

    Ohne eine fesselnde Atmosphäre wird wohl keiner ein Spiel lange spielen, dann ist es eben nichts weiter als ein kleiner Pausenspaß.

    Dass einem das Gameplay liegen sollte und man dem Genre nicht gerade abgeneigt sein sollte versteht sich, irgendwo muss ja der Grund liegen, der einen an dieses Spiel fesselt und das ist wohl die Atmosphäre, die einen so gut gefällt, dass sie einen nicht mehr loslässt.

    Zur Atmosphäre trägt wohl auch die Hintergrundgeschichte bei, ebenso wie ein stimmiger Sound und eine passende Grafik, was nicht heißt, dass sie immer noch realistischer als die Realität sein muss.

    Die Story ist für mich ein wichtiger Punkt der zur Atmosphäre beiträgt, was wohl auch mit meinem Geschmack zusammenhängt, da ich gerne Rollenspiele zu mir nehme.

    Bei anderen Spielen, insbesondere Multiplayershootern, die auch gerne spiele, ist die tolle Atmo eher im Gameplay und in der Funktionalität der Spielmodi zu suchen. Wen interessiert hier noch die Story, solange er Spaß mit seinen Freunden hat?

    Ist also keine Frage nach der Geschichte, sondern wie fesselnd das Spiel ist. Und das ist ja je nach Genre und Gusto unterschiedlich.

    Für Solospiele gilt daher, dass ich persönlich lieber auf technischen Schnickschnack verzichte, solange das Spiel durchdacht und liebevoll gemacht wordenen ist.
    Mir sind also Spiele, die einen Roman (wunderbar von den belächelten Nipponspielen vorgemacht) erzählen lieber als Grafikblender, die mit der Grafik versuchen über inhaltliche Schwächen zu täuschen, will jetzt keine Beispiele nennen sonst fühlt sich jmd noch gekränkt.
    Daher habe ich immer noch das original Cs auf der Platte (obwohl es doch schon arg angestaubt ist) und greife auch zu Jahre alten Titel weil sie einfach besser sind als Neuauflagen. Die Grafik allein ist in meinen Augen kein Argument ein Spiel zu kaufen. Oder zumindest kein Pluspunkt, schließlich geht es ja nur mit der Zeit, eine fesselnde Story, die dem Spieler zumindest des Gefühl gibt miteingebunden zu werden und nicht nur den Abzug zu ziehen aber sehr wohl. Daher ist meiner bescheidenen Meinung nach die Story sehr wohl ausschlaggebend, kann aber von anderen Faktoren in den Hintergrund gedrängt werden (insbesondere: Sportspiele, aber auch hier bin ich einem Karrieremodus nicht abgeneigt und (Mp)Shooter).
    Geändert von Johnleth (16.01.2008 um 17:13 Uhr)
    Mit leerem Kopf lässt sich leichter nicken

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •