"Gefällt mir"-Übersicht1432Gefällt mir
  1. #10531
    Avatar von [zen]
    Mitglied seit
    09.05.2010
    Alter
    37
    Beiträge
    7.239

    Standard

    Zitat Zitat von StHubi Beitrag anzeigen
    Persona 3 FES gibt es als Download für die PS3. Ist das nicht einer der Vorgänger?
    Yakuza ist nicht so meins... Erinnert mich zu stark an GTA und die Spiele lassen mich ja auch ziemlich schnell kalt.
    Ja, das ist ein Vorgänger. Allerdings ist es auch ein PS2-Klassiker für PS3. Du bekommst da ein emuliertes PS2 Spiel. Dagegen spricht erstmal nicht, weil es offiziell ist. Grafik und Steuerung sind nicht mehr up to date.
    Yakuza ist kein GTA!!!


  2. #10532
    AdCriSo
    Gast

    Standard

    ---
    Geändert von AdCriSo (07.11.2018 um 19:23 Uhr)

  3. #10533
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    40
    Beiträge
    12.028
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Zitat Zitat von AdCriSo Beitrag anzeigen
    WTF? Wieso war mein Account gerade online? Ich habe die Seite unangemeldet betreten und sehe, dass mein Account angemeldet ist???? Letzte Aktivität um 17.13 und ich habe die Seite erst um 17.29 betreten?

    Was ist denn da los? Können die Mods sehen woher sich jemand mit einem Account einloggt?
    Warst du denn vorher auf der Seite? Vielleicht hang der Login einfach nur noch nach?
    Ansonsten kann auch ein noch aktiver Cookie dafür verantwortlich sein. Der zeigt dann auch ohne Login, wenn ich das richtig weiß, dass du die Seite aufrufst.
    Woher sich jemand einloggt, kann ich nicht mehr sehen.

  4. #10534
    AdCriSo
    Gast

    Standard

    ---
    Geändert von AdCriSo (07.11.2018 um 19:23 Uhr)

  5. #10535
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    40
    Beiträge
    12.028
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Wenn das so weiter geht, wird Trump bald als schlechtester Anführer zum Vergleich mit dem Spieler in Civilization aufgelistet

  6. #10536
    Hoernchen1234
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von StHubi Beitrag anzeigen
    Wenn das so weiter geht, wird Trump bald als schlechtester Anführer zum Vergleich mit dem Spieler in Civilization aufgelistet
    Was hat er denn nun wieder gemacht?
    Ich denke er macht einiges richtig. Bzw. hat gute Ansätze. Aber bei vielem kann man auch nur mit dem Kopf schütteln.

  7. #10537
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    40
    Beiträge
    12.028
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Zitat Zitat von Hoernchen1234 Beitrag anzeigen
    Was hat er denn nun wieder gemacht?
    Ich denke er macht einiges richtig. Bzw. hat gute Ansätze. Aber bei vielem kann man auch nur mit dem Kopf schütteln.
    Er löst einen Handelskrieg aus, der die USA weltweit isoliert. Er riskiert die Auflösung der NATO und bestätigt entgegen aller US-Geheimdienste und -Berater öffentlich Putin, dass Russland keine Einfluss auf den Wahlkampf 2016 hatte, um am nächsten Tag von einem Versprecher zu reden.
    Ich sehe da nicht mal ein Hauch von "macht einiges richtig".

  8. #10538
    Hoernchen1234
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von StHubi Beitrag anzeigen
    Ich sehe da nicht mal ein Hauch von "macht einiges richtig".
    Der Handelskrieg ist natürlich blöd. Aber der Grundgedanke hinter dem ganzen ist doch nicht verkehrt. Er will halt die US Wirtschaft pushen und Outsourcing unterbinden.
    Hab vor kurzem irgendwo ein Bericht gelesen dass in Deutschland irgendwo eine neue Brücke gebaut werden soll und dafür Stahl aus China genutzt werden soll obwohl ein deutsches Stahlwerk nur wenige km vom Bauort entfernt ist weil die EU verpflichtet ist solche Projekte Weltweit auszuschreiben. Anstatt diesen Auftrag also einem deutsche Unternehmen direkt um die Ecke zu geben gibt man es lieben nach China weil die trotz erheblicher Frachtkosten wohl immernoch günstiger sind. Was ist das für ein Blödsinn? Da wäre so eine Einstellung wie von Trump hier vielleicht auch nicht ganz falsch.

    Zur Nato. Ja und? Ich finde eh dass Deutschland aus der Nato austreten sollte. Was ist denn die Nato noch. Ein Angriffsbündnis und mehr nicht. Dann sollen wir auch noch immer mehr Geld für das Nato Budget investieren. Für was? Um noch mehr illegale Kriege zu führen?
    Das Geld kann man besser in wichtigere Bereichte stecken.

    Und ob sich Russland nun in die US Wahlen eingemischt hat oder nicht. Wen interessierts? Aber eine annäherung zwischen der USA und Russland ist ja wohl das beste was passieren kann. Und wenn Trump im gegensatz zu seinen Vorgängern dafür offen ist dann ist das doch keine schlechte Sache.
    Geändert von Hoernchen1234 (18.07.2018 um 12:45 Uhr)

  9. #10539
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    40
    Beiträge
    12.028
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Zitat Zitat von Hoernchen1234 Beitrag anzeigen
    Der Handelskrieg ist natürlich blöd. Aber der Grundgedanke hinter dem ganzen ist doch nicht verkehrt. Er will halt die US Wirtschaft pushen und Outsourcing unterbinden.
    Hab vor kurzem irgendwo ein Bericht gelesen dass in Deutschland irgendwo eine neue Brücke gebaut werden soll und dafür Stahl aus China genutzt werden soll obwohl ein deutsches Stahlwerk nur wenige km vom Bauort entfernt ist weil die EU verpflichtet ist solche Projekte Weltweit auszuschreiben. Anstatt diesen Auftrag also einem deutsche Unternehmen direkt um die Ecke zu geben gibt man es lieben nach China weil die trotz erheblicher Frachtkosten wohl immernoch günstiger sind. Was ist das für ein Blödsinn? Da wäre so eine Einstellung wie von Trump hier vielleicht auch nicht ganz falsch.

    Zur Nato. Ja und? Ich finde eh dass Deutschland aus der Nato austreten sollte. Was ist denn die Nato noch. Ein Angriffsbündnis und mehr nicht. Dann sollen wir auch noch immer mehr Geld für das Nato Budget investieren. Für was? Um noch mehr illegale Kriege zu führen?

    Und ob sich Russland nun in die US Wahlen eingemischt hat oder nicht. Wen interessierts? Aber eine annäherung zwischen der USA und Russland ist ja wohl das beste was passieren kann. Und wenn Trump im gegensatz zu seinen Vorgängern dafür offen ist dann ist das ja wohl keine schlechte Sache.
    Die Einstellung von Trump zum Handel gleicht der Einstellung vieler Politiker anfangs des letzten Jahrhunderts. Das wird auf Dauer üble Konsequenzen nach sich ziehen, hoffentlich nicht wieder ein Weltkrieg...

    De Nato ist ein Grund, warum Russland oder andere Staaten sich noch zurückhalten müssen... Leider brauchen wir die noch zur Abschreckung.

    Es ging mir bei der Aussage zu den Wahlen darum, dass er damit alle Geheimdienste und Berater für inkompetent erklärt hat.

  10. #10540
    Hoernchen1234
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von StHubi Beitrag anzeigen
    Die Einstellung von Trump zum Handel gleicht der Einstellung vieler Politiker anfangs des letzten Jahrhunderts. Das wird auf Dauer üble Konsequenzen nach sich ziehen, hoffentlich nicht wieder ein Weltkrieg...

    De Nato ist ein Grund, warum Russland oder andere Staaten sich noch zurückhalten müssen... Leider brauchen wir die noch zur Abschreckung.

    Es ging mir bei der Aussage zu den Wahlen darum, dass er damit alle Geheimdienste und Berater für inkompetent erklärt hat.
    Wie gesagt. Der Grundgedanke wegen der Handelssache ist nicht verkehrt. Die Umsetzung ist natürlich dämlich.

    Russland und andere Staaten müssen sich wegen der Nato zurückhalten? Ja klar. Es ist doch eher die Nato die Russland provoziert und die Politik und Medien bauen seit Jahren oder schon Jahrzehnten dieses Feindbild vom "bösen Russen" auf.
    Bestes Beispiel in letzter Zeit war doch wieder der Skripal Fall. Es war noch nichts bekannt und schon ist klar der Russe war es. Die Medien treten es breit. In Deutschland werden Sanktionen beschlossen obwohl nichts klar war/ist. Aus solidarität zu England. Und bei unbequemen Fragen zur Bundespressekonferenz wird dann ewig rumgerudert weil die Herrschaften nicht wissen was sie sagen sollen.
    Wir sollten eher froh sein dass Russland auf diese provokationen nicht reagiert. Sonst hätte es hier wohl schon längst gescheppert.

    Und die Geheimdienste machen doch eh ihr eigenes Ding. Würde mich nicht überraschen wenn Trump das gleiche Schicksal wie JFK ereilen würde.
    Geändert von Hoernchen1234 (18.07.2018 um 13:16 Uhr)

  11. #10541
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    40
    Beiträge
    12.028
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Zitat Zitat von Hoernchen1234 Beitrag anzeigen
    Wie gesagt. Der Grundgedanke wegen der Handelssache ist nicht verkehrt. Die Umsetzung ist natürlich dämlich.

    Russland und andere Staaten müssen sich wegen der Nato zurückhalten? Ja klar. Es ist doch eher die Nato die Russland provoziert und die Politik und Medien bauen seit Jahren oder schon Jahrzehnten dieses Feindbild vom "bösen Russen" auf.
    Bestes Beispiel in letzter Zeit war doch wieder der Skripal Fall. Es war noch nichts bekannt und schon ist klar der Russe war es. Die Medien treten es breit. In Deutschland werden Sanktionen beschlossen obwohl nichts klar war/ist. Aus solidarität zu England. Und bei unbequemen Fragen zur Bundespressekonferenz wird dann ewig rumgerudert weil die Herrschaften nicht wissen was sie sagen sollen.
    Wir sollten eher froh sein dass Russland auf diese provokationen nicht reagiert. Sonst hätte es hier wohl schon längst gescheppert.

    Und die Geheimdienste machen doch eh ihr eigenes Ding. Würde mich nicht überraschen wenn Trump das gleiche Schicksal wie JFK ereilen würde.
    Der Grundgedanke war von Anfang an falsch! Die USA befinden sich in einem wirtschaftlichen Aufschwung. Trump hat die besten Wirtschaftszahlen übernommen, die je ein US-Präsident von seinem Vorgänger übernehmen durfte. Dann aber mit einem Handelskrieg die Firmen zu behindern, die auf den Export angewiesen sind, nachdem man sie zur Produktion im eigenen Land gezwungen hat, ist halt absolut schizophren und kontraproduktiv. Nicht zuletzt führt so ein Zwang auch zur Erhöhung der Preise, da man ja nicht ohne Grund abgewandert ist. Diese Preise treffen dann aber in der Regel die ärmsten der Armen und nicht die reichen Menschen. Auf lange Sicht verursacht das einen enormen wirtschaftlichen Schaden...

    Auch Russland hat einige aggressive Aktionen gemacht und würde das vermutlich ohne die NATO noch viel öfters tun. Sie wurde als Sicherung gegen die UdSSR gegründet und trotz deren Auflösung bleibt Russland eine Nation, die sie beobachten muss. Die Krim-Annektion ist so ein Beispiel.
    Der Skripal Fall wäre auch bestimmt nicht zu Ungunsten Russlands verlaufen, wenn sich Russland zur Kooperation bei der Aufklärung bereit erklärt hätte. Das haben sie aber eben nicht, aus welchen Gründen bleibt hier reine Spekulation, wirkt aber eben schlecht für die Glaubwürdigkeit der Unschuld. Die Behauptungen der Engländer waren dann allerdings auch viel zu voreilig, wie sich herausgestellt hat. Da hätte unser Außenminister auch vorsichtiger agieren sollen. Das ändert aber auch nichts an Russlands schwer verdächtigen Verhalten.

    Mir wäre es lieber, wenn er des Amtes enthoben wird. Solche fanatisch agierenden Menschen ziehen oft Nachfolger nach sich, die das Vorgehen ihres Vorgängers verherrlichen und dann genauso, wenn nicht sogar noch schlimmer weiter machen. Ob JFK im Auftrag der Geheimdienste ermordet wurde, ist aber der aktuellen Faktenlage nach auch bestenfalls Spekulation.

  12. #10542
    Avatar von Phuindrad
    Mitglied seit
    25.07.2010
    Ort
    Planet Greblin
    Alter
    32
    Beiträge
    4.242
    Blog-Einträge
    29

    Standard

    ...ist das Spamforum wirklich für sowas ausgelegt?
    Runzelmeier gefällt dieser Beitrag.
    Phuindrads auf Youtube:
    Klick


  13. #10543
    Avatar von Runzelmeier
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    1.262

    Standard

    Zitat Zitat von StHubi Beitrag anzeigen
    Die USA befinden sich in einem wirtschaftlichen Aufschwung. Trump hat die besten Wirtschaftszahlen übernommen, die je ein US-Präsident von seinem Vorgänger übernehmen durfte.
    BIP USA 2016 Veränderung real + 1,6 % (miesester Wert seit Jahren - Trump 2016 gewählt) (Quelle)
    2017 + 2,3 % - 2018 +2,8 % (geschätzt)

    ...das mit den besten Wirtschaftszahlen stimmt nur absolut gesehen (das galt dann aber auch für Bush oder Obama). Zusammen mit den Inflationsraten entspricht Dein Bild nicht den Tatsachen...

    ...ich bin auch kein Trump-Fan...
    ...mag aber die Amis - und kann verstehen, warum sie den gewählt haben (Hillary !)...

  14. #10544
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    40
    Beiträge
    12.028
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Zitat Zitat von Runzelmeier Beitrag anzeigen
    BIP USA 2016 Veränderung real + 1,6 % (miesester Wert seit Jahren - Trump 2016 gewählt) (Quelle)
    2017 + 2,3 % - 2018 +2,8 % (geschätzt)

    ...das mit den besten Wirtschaftszahlen stimmt nur absolut gesehen (das galt dann aber auch für Bush oder Obama). Zusammen mit den Inflationsraten entspricht Dein Bild nicht den Tatsachen...

    ...ich bin auch kein Trump-Fan...
    ...mag aber die Amis - und kann verstehen, warum sie den gewählt haben (Hillary !)...
    Ich hatte das aus einem Artikel und ich meine, dass es um das Wirtschaftswachstum oder so es ging. Die Steigerung war quasi vorbereitet. Die Quelle finde ich aber nicht mehr. War vielleicht offline... Aber Phuni hat recht, dass der falsche Ort isr.

  15. #10545
    Hoernchen1234
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von StHubi Beitrag anzeigen
    Auch Russland hat einige aggressive Aktionen gemacht und würde das vermutlich ohne die NATO noch viel öfters tun. Sie wurde als Sicherung gegen die UdSSR gegründet und trotz deren Auflösung bleibt Russland eine Nation, die sie beobachten muss. Die Krim-Annektion ist so ein Beispiel.
    Die Krim. Hatte da vor einiger Zeit mal einen netten Artikel gelesen. Hatte ich gestern abend leider nicht mehr gefunden. Stattdessen habe ich diese sehr gute und ausführliche Ausarbeitung gefunden.
    Solltest du dir mal ansehn.
    https://www.nachdenkseiten.de/upload...-Leonhardt.pdf

    Zitat Zitat von StHubi Beitrag anzeigen
    Mir wäre es lieber, wenn er des Amtes enthoben wird. Solche fanatisch agierenden Menschen ziehen oft Nachfolger nach sich, die das Vorgehen ihres Vorgängers verherrlichen und dann genauso, wenn nicht sogar noch schlimmer weiter machen. Ob JFK im Auftrag der Geheimdienste ermordet wurde, ist aber der aktuellen Faktenlage nach auch bestenfalls Spekulation.
    Und wenn er des Amtes enthoben wird. Und dann? Da sieht es doch mit den Kandidaten genau so bescheiden aus wie bei uns. Die Merkel sollte auch endlich des Amtes enthoben werden. Aber jemand wirklich besseren gibt es hier genau so wenig wie dort.

    Und sicher sind es beim JFK Fall nur spekulationen. Aber eine Geschichte aufrechtzuerhalten die der aktuellen Faktenlage nach nicht stimmen kann ist auch nicht besser.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •