1. #136
    Avatar von DaveTheBrave
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    1.616

    Standard

    Zitat Zitat von mrbauer
    sorry, hatte die restlichen spieler jetzt nicht so im kopf, wollte euch dann noch den text von sport1 reinkopieren aber der bericht war erstaunlicherweise weg! sind doch eigentlich sowieso nur die stars interessant!
    Ja,wie gesagt, hätts eh selber noch gelesen
    Naja,aber nur an den "Stars" kann man find ich nicht bewerten,ob es ein guter Trade war.

    Zitat Zitat von mrbauer
    ja, allen spielt normalerweise die 2 wie pierce. denke pierce rückt hoch auf die 3. die kann er sicher auch spielen da er auch kräftig genug ist.
    allen geht mir eigentlich nicht so ab. das is auch so einer, der immer den ball braucht. der macht genauso wie pierce kein team besser. bin gespannt wie die beiden nebeneinander existieren können.
    Ja, ich hab ja gemeint,dass ich eig denk,dass es beide so richtige SGs sind..nich so variable, aber naja, denk auch dass Pierce die 3 spielen kann.
    Ich persönlich denk schon,dass die miteinander spielen können,aber ein großer Fortschritt wird es für die Celtics auch nicht sein^^
    "Der Mensch ist ein Mikrokosmos, er ist ein Gewächs, organisch wie eine Frucht, er hat Farbe, Zerbrechlichkeit und Süße. Ihn zu manipulieren, zu konditionieren, bedeutet ihn in ein mechanisches Objekt zu verwandeln - eine Uhrwerk-Orange.“

  2. #137
    Avatar von half_baked222
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Keller
    Alter
    37
    Beiträge
    3.854
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von DaveTheBrave
    "Orlando makes qualifying offers to Darko Milicic, Travis Diener and Mario Kasun, making them restricted free agents."

    Was genau bedeutet das?
    Restricted Free Agents sind halbe Free Agents. In Verträgen gibt's die Klausel, daß sich ein Spieler ein Jahr vor Ablauf des Vertrages als Free Agent anmelden kann, was erst nach dem regulären Ende so wäre. In so einem Fall ist der Spieler "restricted", das heißt, sein eigentlicher Club kann mit jedem unterzeichneten Vertragsangebot für den Spieler finanziell gleichziehen und er muß bei seinem alten Verein bleiben. Ich vermute, die Regularien schreiben vor, das der "alte" Club zuerst ein Angebot machen muß, um Bereitschaft zu signalisieren, den Basketballer zu halten, bevor dann das Wettbieten losgeht.
    hbtv | play | what is PCPP?
    fun generation03/0704/0705/0706/0707/0708/0709/0710/0711/0712/07

  3. #138
    Avatar von DaveTheBrave
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    1.616

    Standard

    Zitat Zitat von half_baked222
    Restricted Free Agents sind halbe Free Agents. In Verträgen gibt's die Klausel, daß sich ein Spieler ein Jahr vor Ablauf des Vertrages als Free Agent anmelden kann, was erst nach dem regulären Ende so wäre. In so einem Fall ist der Spieler "restricted", das heißt, sein eigentlicher Club kann mit jedem unterzeichneten Vertragsangebot für den Spieler finanziell gleichziehen und er muß bei seinem alten Verein bleiben. Ich vermute, die Regularien schreiben vor, das der "alte" Club zuerst ein Angebot machen muß, um Bereitschaft zu signalisieren, den Basketballer zu halten, bevor dann das Wettbieten losgeht.
    Ich glaub ich verstehe :-D
    Danke

    Meint ihr der Ray Allen Trade war gut für die Sonics? Ich bezweifel es, Ray Allen hätt doch vielleicht gut mit diesem Durant spielen können.
    Und für Boston? Naja...haben jetzt halt 2 originale Shooting Guards...kein richtig schlechter Trade für sie,aber weiter kommen sie damit wohl auch nicht.
    "Der Mensch ist ein Mikrokosmos, er ist ein Gewächs, organisch wie eine Frucht, er hat Farbe, Zerbrechlichkeit und Süße. Ihn zu manipulieren, zu konditionieren, bedeutet ihn in ein mechanisches Objekt zu verwandeln - eine Uhrwerk-Orange.“

  4. #139
    Avatar von Air-T
    Mitglied seit
    29.08.2006
    Beiträge
    617

    Standard

    Stimmt,denn Paul Pierce ist nicht der Winnertyp der trotz schlechter Zeiten alles gibt.Ray Allen traue ich da schon mehr zu als Leader,wobei wenn er in Seattle geblieben wäre,dann hätte er durch die Drives und des Ingames von K.Durant mehr Freiraum an der 3er Linie gehabt und so mehr versenken können.Das wäre dann eine gute Inside-Outside Kombi.In Boston gibts da kaum so eine Kombi,außer natürlich Al Jefferson steigert sich nochmal und dominiert mehr in der Offensive.
    Nur da ist einer zu viel für mich,denn PP und RA sind beides Spieler die ohne dem Ball kaum was anfangen können,und beide wollen ständig werfen.Das Team bräuchte dann schon 2 Bälle damit auch die anderen Teammates den Ball bekommen.Dumm isses wenn beide ne Zeit haben wo ihre Würfe nicht fallen,schließlich sind beide vom Wurf stark abhängig,wobei PP auch gut zum Korb ziehen kann.Ray Allen hat zwar an Athletik verloren,kann aber immernoch ziemlich gefährlich werden in der Zone.Und genau da ist das Problem:
    Beide Spieler haben eine Mentalität,wo sie gerne eher werfen anstatt mehr und sichere Punkte in der Zone zu machen.Hier muss einer von denen,ihr eigens Ego stark zurück fahren damit es mit der Teamchemie klappt.
    Schließlich war ja die letzte Saison ohne RA so schlimm,das sich Red Auerbach im Grab umgedreht hat,und ich denke das es kaum noch schlimmer werden kann.
    Ich würde mich über eine große Überraschung freuen,mit der Ankunft von Ray Allen ist der Druck gestiegen und ich erwarte die Celtics min. in der 1. Playoffrunde.

    MfG:Air-T

    @Detroit:Was machen die eigentlich?Die Neuverpflichtung von Chauncey Billups solte nicht das Einzige sein.Gerald Wallace ist Free Agent und der hat Athletik und kann gut verteidigen(außedem ist er keine Memme denn er schmeißt sich überall rein),genau so einen sollten sich die Pistons holen,egal ob sie Tayshaun Prince haben,Gerald Wallace ist besser und er ist 3 Jahre jünger also,los.
    Geändert von Air-T (01.07.2007 um 15:24 Uhr)

  5. #140
    Avatar von DaveTheBrave
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    1.616

    Standard

    Zitat Zitat von Air-T
    Stimmt,denn Paul Pierce ist nicht der Winnertyp der trotz schlechter Zeiten alles gibt.Ray Allen traue ich da schon mehr zu als Leader,wobei wenn er in Seattle geblieben wäre,dann hätte er durch die Drives und des Ingames von K.Durant mehr Freiraum an der 3er Linie gehabt und so mehr versenken können.Das wäre dann eine gute Inside-Outside Kombi.In Boston gibts da kaum so eine Kombi,außer natürlich Al Jefferson steigert sich nochmal und dominiert mehr in der Offensive.
    .
    Für Ray wär es bestimmt besser gewesen mit Durant bei den Sonics zu spielen..kann den Wechsel aus seiner Sicht nicht gerade nachvollziehen
    "Der Mensch ist ein Mikrokosmos, er ist ein Gewächs, organisch wie eine Frucht, er hat Farbe, Zerbrechlichkeit und Süße. Ihn zu manipulieren, zu konditionieren, bedeutet ihn in ein mechanisches Objekt zu verwandeln - eine Uhrwerk-Orange.“

  6. #141
    Avatar von DaveTheBrave
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    1.616

    Standard

    Ach und J-Rich ist in Charlotte wollt ich nur anmerken

    J-Rich Goes to Charlotte
    Richardson was a key player for the Warriors, who pulled off the biggest playoff upset in NBA history this past season. That shocker over the Mavericks will be Richardson's final highlight in a Golden State uniform as he was traded along with the 36th selection, Jermareo Davidson, to the Bobcats for Brandan Wright, whom Charlotte selected Thursday with the eighth pick.
    Richardson averaged 16 points, 5.1 rebounds and 3.4 assists per contest for the Warriors last season and will help make the Bobcats more athletic. Meanwhile, the Warriors got a very talented player that they will be able to build around.
    "Der Mensch ist ein Mikrokosmos, er ist ein Gewächs, organisch wie eine Frucht, er hat Farbe, Zerbrechlichkeit und Süße. Ihn zu manipulieren, zu konditionieren, bedeutet ihn in ein mechanisches Objekt zu verwandeln - eine Uhrwerk-Orange.“

  7. #142
    Avatar von Air-T
    Mitglied seit
    29.08.2006
    Beiträge
    617

    Standard

    Das wusste ich schon ne Zeit lang.Ich finde aber er hat eher zu den Warriors gepasst,nach seiner Verletzung kam er zurück und hat Monsterstats hingelegt und hatte auch zusammen mit Baron Davis einen großen Anteil an dem Erfolg der Warriors Teil gehabt.Charlotte ist ein junges Team mit viel Talent.Wenn Raymond Felton,der letzte Saison gut war,noch besser wird,Gerald Wallace bleibt und J-Rich auch mithelfen kan,dann traue ich den Bobcats die Playoffs zu.Emeka Okafor und Gerald Wallace waren letzte Saison zu oft verletzt kein Wunder das die Bobcats es nicht in die Playoffs schafften.Wenn sie aber diese Saison gut sein sollten,dann wären sie auf keinen Fall zu unterschätzen.

  8. #143
    Avatar von DaveTheBrave
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    1.616

    Standard

    Zitat Zitat von Air-T
    Das wusste ich schon ne Zeit lang.Ich finde aber er hat eher zu den Warriors gepasst,nach seiner Verletzung kam er zurück und hat Monsterstats hingelegt und hatte auch zusammen mit Baron Davis einen großen Anteil an dem Erfolg der Warriors Teil gehabt.Charlotte ist ein junges Team mit viel Talent.Wenn Raymond Felton,der letzte Saison gut war,noch besser wird,Gerald Wallace bleibt und J-Rich auch mithelfen kan,dann traue ich den Bobcats die Playoffs zu.Emeka Okafor und Gerald Wallace waren letzte Saison zu oft verletzt kein Wunder das die Bobcats es nicht in die Playoffs schafften.Wenn sie aber diese Saison gut sein sollten,dann wären sie auf keinen Fall zu unterschätzen.
    Ja, ist egal,wer es schon wie lang weiß, ich weiß es auch schon diverse Tage,wollts aber hier noch posten

    Ich kann den Trade auch nicht ganz nachvollziehen, die Warriors hätten lieber versuchen sollen um die 2 Guards J-Rich und Davis ein gutes Team aufzubauen, schlecht waren sie ja schonmal nicht.

    Die Leistungen der Bobcats steht auch noch in den Sternen, eine Playoff Teilnahme wär schon cool für sie ;-)

    Vielleicht traden die Celtics ja auch noch Pierce
    "Der Mensch ist ein Mikrokosmos, er ist ein Gewächs, organisch wie eine Frucht, er hat Farbe, Zerbrechlichkeit und Süße. Ihn zu manipulieren, zu konditionieren, bedeutet ihn in ein mechanisches Objekt zu verwandeln - eine Uhrwerk-Orange.“

  9. #144
    Avatar von half_baked222
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Keller
    Alter
    37
    Beiträge
    3.854
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Sieht ganz danach aus, als ob Vince Carter bei den Nets bleibt:

    Zitat Zitat von Johannes Käfer
    Carter bleibt in New Jersey

    Vince Carter bleibt den New Jersey Nets treu. Insiderberichten zufolge hat er einem Vier-Jahres-Vertrag zugestimmt, der ihm 61,2 Millionen Dollar einbringen wird. Dies wurde nur einen Tag, nachdem er aus seinem vorigen Vertrag ausgestiegen war, bekannt.

    Offiziell wird die Unterschrift aber erst frühestens am 11. Juli verkündet werden, wenn Free Agents wieder Verträge unterzeichnen dürfen. Bis dahin dürfen nur verbale Zugeständnisse gemacht werden, da die Obergrenze für den Salary-Cap und die Luxussteuer der neuen Saison noch nicht festgelegt sind.

    [espn.com]
    [Quelle: Crossover]
    Würde gut passen, ein paar Highlights kann er mit Kidd zusammen bestimmt noch setzen.
    hbtv | play | what is PCPP?
    fun generation03/0704/0705/0706/0707/0708/0709/0710/0711/0712/07

  10. #145
    Avatar von Air-T
    Mitglied seit
    29.08.2006
    Beiträge
    617

    Pfeil

    Zitat Zitat von half_baked222
    Würde gut passen, ein paar Highlights kann er mit Kidd zusammen bestimmt noch setzen.

    Mag sein,aber Carter wird niemals in NewJersey einen Ring kriegen.

  11. #146
    Avatar von DaveTheBrave
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    1.616

    Standard

    Zitat Zitat von Air-T
    Mag sein,aber Carter wird niemals in NewJersey einen Ring kriegen.
    Jau,wenn er schon als FA die Chance auf ein Team hat,dem ein wirklich guter Spieler auf seiner Position fehlt,sollte er sie wahr nehmen.
    "Der Mensch ist ein Mikrokosmos, er ist ein Gewächs, organisch wie eine Frucht, er hat Farbe, Zerbrechlichkeit und Süße. Ihn zu manipulieren, zu konditionieren, bedeutet ihn in ein mechanisches Objekt zu verwandeln - eine Uhrwerk-Orange.“

  12. #147
    Avatar von Air-T
    Mitglied seit
    29.08.2006
    Beiträge
    617

    Standard

    Ich denke er hofft,dass mit dem damals verletzt ausgefallenen Nenad Kristic,diesmal mehr drin ist.Was ich zwar verstehen kann,denn kurz bevor er verletzt wurde,sah man das er noch mehr kann und er wurde von Spiel zu Spiel besser.Mal sehen was daraus so wird.Jetzt wird Carter wenn er bleibt.zum Fanliebling.Er könnte aber jetzt wo J-Rich aus Golden State weg ist auch zu den Warriors.Oka yich weiß das er da im Westen noch weniger Chancen hätte auf den Finals Einzug,aber die Warriors sind ein junges aufstrebendes Team.Sie müssten um im Westen zu überleben,noch besser werden in der Offense oder in der Defense,aber nichtsdestotrotz athletische Spieler gehören enfach zu den Warriors,schließlich wird da nur gelaufen u.s.w.!Und Carter würde mit seiner Athletik auch dahin gehören.Aktuell sind die Nets besser,aber sie haben n e ähnliche Siegesquote gehabt wie die Warriors,nur die Warrios haben dies im Westen geschafft,und die Nets im leider schwächeren Osten(und ich depp bin Ost-Fan).Dies zeigt wer´s härter hatte und trotzdem überleben konnte.Und die Warriors sind ein Team mit ner großen Zukunft während es mit den Nets den Bach runter geht,denn Kidd wird trotz seiner Fähigkeiten im Aufbau auch nicht mehr jünger.
    Geändert von Air-T (04.07.2007 um 00:26 Uhr)

  13. #148
    Avatar von half_baked222
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Keller
    Alter
    37
    Beiträge
    3.854
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von Air-T
    Mag sein,aber Carter wird niemals in NewJersey einen Ring kriegen.
    Wahrscheinlich, nur gibt es kein Team, das den Titel garantieren kann. Wohin hätte er denn wechseln können, sollen oder müssen?
    Auf der anderen Seite vom Hudson hätte er es versuchen können, doch die machen schon seit Ewigkeiten nichts mehr aus ihrem Potential - was die Franchise und die Spieler anbelangt. In Motown wäre er mit seiner Spielweise aufgeschmissen gewesen, die Magic könnten irgendwann mal Erfolg haben, sind aber noch kein Contender, genauso wie die Bulls. Die überraschenden Cavs wären 'ne Option, falls sich Lebron und Air Canada nicht zu sehr auf den Füßen gestanden hätten. Dann eher die Heat, die Erfahrung in rauhen Mengen auf dem Feld haben. Fraglich, ob Cleveland und Miami überhaupt genügend Platz unterm Cap haben. Und Vince ist eher in dem Alter, wo man einen großen Vertrag unterschreibt, statt auf ein paar Piepen zu verzichten und sich voll auf die Ringjagd zu konzentrieren.

    Tja und im Westen? Das Spielsystem der Spurs käme Carters genausowenig entgegen wie das von den Pistons. Davon ab sehe ich überhaupt keinen Platz für einen Mann mit seinen Spielzeitansprüchen auf der 3 oder notfalls der 2. Die Suns sind genauso proppevoll und wären schlecht beraten, Marion für Carter ins zweite Glied zu rücken. Bei den Mavericks sehe ich keinen großen Bedarf, die dürften eher auf der Suche nach einer 4 oder 5, einem richtigen Brecher, wie schon die letzten Jahre sein. Die Nuggets haben zwei Monsterscorer auf den Positionen und die Jazz sind zwar gut bestückt, in meinen Augen aber kein Contender trotz der äußerst erfolgreichen Postseason. 'ne Reunion mit seinem Cousin hätte was gehabt, doch an San Antonio, Phoenix und Dallas muß man erstmal vorbeikommen.
    hbtv | play | what is PCPP?
    fun generation03/0704/0705/0706/0707/0708/0709/0710/0711/0712/07

  14. #149
    Avatar von DaveTheBrave
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    1.616

    Standard

    Zitat Zitat von Air-T
    Ich denke er hofft,dass mit dem damals verletzt ausgefallenen Nenad Kristic,diesmal mehr drin ist.Was ich zwar verstehen kann,denn kurz bevor er verletzt wurde,sah man das er noch mehr kann und er wurde von Spiel zu Spiel besser.Mal sehen was daraus so wird.Jetzt wird Carter wenn er bleibt.zum Fanliebling.Er könnte aber jetzt wo J-Rich aus Golden State weg ist auch zu den Warriors.Oka yich weiß das er da im Westen noch weniger Chancen hätte auf den Finals Einzug,aber die Warriors sind ein junges aufstrebendes Team.Sie müssten um im Westen zu überleben,noch besser werden in der Offense oder in der Defense,aber nichtsdestotrotz athletische Spieler gehören enfach zu den Warriors,schließlich wird da nur gelaufen u.s.w.!Und Carter würde mit seiner Athletik auch dahin gehören.Aktuell sind die Nets besser,aber sie haben n e ähnliche Siegesquote gehabt wie die Warriors,nur die Warrios haben dies im Westen geschafft,und die Nets im leider schwächeren Osten(und ich depp bin Ost-Fan).Dies zeigt wer´s härter hatte und trotzdem überleben konnte.Und die Warriors sind ein Team mit ner großen Zukunft während es mit den Nets den Bach runter geht,denn Kidd wird trotz seiner Fähigkeiten im Aufbau auch nicht mehr jünger.
    Ja,Kristic ist nicht schlecht...nunja Travis hat schon Recht, sooo viele Optionen gibt es auch nicht...naja seine Sache :-)
    "Der Mensch ist ein Mikrokosmos, er ist ein Gewächs, organisch wie eine Frucht, er hat Farbe, Zerbrechlichkeit und Süße. Ihn zu manipulieren, zu konditionieren, bedeutet ihn in ein mechanisches Objekt zu verwandeln - eine Uhrwerk-Orange.“

  15. #150
    Avatar von half_baked222
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Keller
    Alter
    37
    Beiträge
    3.854
    Blog-Einträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von DaveTheBrave
    nunja Travis hat schon Recht, sooo viele Optionen gibt es auch nicht...
    Ich werd' Herrn Bickle direkt mal bescheid sagen gehen. Wird ihn bestimmt freuen, recht gehabt zu haben, obwohl er davon nichts geahnt haben wird.
    hbtv | play | what is PCPP?
    fun generation03/0704/0705/0706/0707/0708/0709/0710/0711/0712/07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •