"Gefällt mir"-Übersicht14Gefällt mir
  1. #136
    Gelöscht

    Mitglied seit
    01.06.2007
    Beiträge
    203

    Standard

    Habs mir nochmal genau angesehen... Die F1 Strecke ist genau die gleiche, die bei GT4 unter den Namen "Fuji GT 2005 zu finden ist...;-)

  2. #137
    Avatar von Cable
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    612

    Standard

    Zitat Zitat von gelini71
    Dieser Meinung bin ich auch. Ralph ist mir zwar wesentlich symphatischer als Michael , aber dennoch ist er nicht mal halb so gut wie sein großer Bruder. Wobei solche Vergleiche natürlich immer unfair sind , vor allen wenn man so einen Überbruder hat.
    Für mich war & ist Ralph eher fehl am Platze in der Formel 1 - er wäre besser in die Ralleyserien gegangen , alleine nur um den ewigen Vergleichen mit seinem Bruder zu entgehen. Das gleiche macht ja auch Sven Heidfeld.
    Aber eines muß man Ralph lassen - eine gute Ausrede für sein schlechtes Abschneiden hat er immer
    Und wieder sprichst du mir gleich, mein Freund. Wie gesagt ist mir Ralph sympathischer als Michael, was aber nicht heißt, dass ich seinem Fanclub beitreten würde. Und er steht, wie du ja auch sagst, in der F1 immer im Schatten vom 7er Michi, eine andere Rennklasse wäre für ihn aber nie so lukrativ gewesen. Und um Ausreden ist ein Fahrer nie verlegen, das kennt man als Ösi ja zur Genüge vom Alex Wurz.


    Alleine das schlechte dastehen des Teams müßte doch Ansporn genug sein etwas zu bewegen - siehe H.H. Frentzen damals bei Arrows oder Heidfeld damals bei Jordan.
    Das Problem scheint aber imo das Team Toyota selber zu sein - viel zu groß , viel zu aufgeblasen , zuviel Geld im Spiel , zuviele Leute die was zu sagen haben. Man schaue doch nur mal auf das kleine Williams Team - ok , das ist ein alter Rennstall mit viel Erfahrung , aber denoch stehen die mit einem Zehntel des Budget besser da als der große Weltkonzern Toyota.
    Ich denke auch, dass Toyota an den eigenen Ambitionen scheitert. Statt wie derzeit BMW Schritte über mehrere Jahre zu planen, will man jedes Jahr aufs neue zu den Top-Teams gehören, wechselt die halbe Mannschaft aus und wundert sich dann, wenns nicht rund läuft. Die sollten mal ein Team zusammenstellen und es dann 2-3 Jahre machen lassen. Erfolg in einem derzeit so engen Umfeld kann man nicht erzwingen, der muss wachsen. Ein Top-Auto zu bauen braucht Erfahrung, Geld und wie man am Beispiel von Top-Designer Andrian Newey, derzeit bei Red Bull nicht so erfolgreich, auch Glück. Der Mann hat schon WM-Siegerautos für Williams und McLaren gebaut und darf laut Vertrag seine Windkanaldaten mitnehmen, wenn er das Team wechselt, sonst unterschreibt er gar nicht.

  3. #138
    Avatar von Cable
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    612

    Standard

    Zitat Zitat von Vuser1216v
    Habs mir nochmal genau angesehen... Die F1 Strecke ist genau die gleiche, die bei GT4 unter den Namen "Fuji GT 2005 zu finden ist...;-)
    Wo ist die Strecke zu finden, denn unter Weltstrecken (ich denke der Punkt heißt so) konnte ich das aktuelle Layout nicht finden.

  4. #139
    Gelöscht

    Mitglied seit
    01.06.2007
    Beiträge
    203

    Standard

    Um ein Team siegfähig zu machen...braucht man vielleicht sogar 5-6 Jahre... ich nehme mal das Beispiel Ferrari auch wenn der Michael hier vielleicht nicht hoch im Kurs liegt, was er mit Ferrari erreicht hat, die haben 1996 mit einer "Gurke" von Auto angefangen... und brauchten ca. 5 Jahre um wirklich absolut siegfähig zu sein. 2000 hatte er ja erst den ersten Ferrari Titel einfahren können. Auch andere Teams wie McL haben 3-5 Jahre gebraucht um wieder richtig siegfähig zu sein...1993-1998. Aber die Japaner haben mit ihrem Jahres Budget (soweit ich weiß 600.000.000 $) solche Ambitionen...und stolpern über sich selbst... Auch mag der Ralph Schumacher vllt. ein guter Rennfahrer sein, aber als Teamleader, als Entwicklungshelfer, weiß ich nicht... ob er das kann.

  5. #140
    Gelöscht

    Mitglied seit
    01.06.2007
    Beiträge
    203

    Standard

    Zitat Zitat von Cable
    Wo ist die Strecke zu finden, denn unter Weltstrecken (ich denke der Punkt heißt so) konnte ich das aktuelle Layout nicht finden.
    Hmm... also bei mir finde ich sie Fuji Speedway 2005 und Fuji Speedway 2005 GT...Vielleicht hast du noch nicht alle Strecken frei gespielt, die kommen nämlich erst wenn du im GT Modus einige Missionen/Rennen gewonnen hast...werden die Strecken dort frei gespielt... Wie weit bist du denn Prozentual?

  6. #141
    Avatar von Cable
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    612

    Standard

    Zitat Zitat von Vuser1216v
    Hmm... also bei mir finde ich sie Fuji Speedway 2005 und Fuji Speedway 2005 GT...Vielleicht hast du noch nicht alle Strecken frei gespielt, die kommen nämlich erst wenn du im GT Modus einige Missionen/Rennen gewonnen hast...werden die Strecken dort frei gespielt... Wie weit bist du denn Prozentual?
    Keine Ahnung jetzt wie weit ich damals gekommen bin, aber irgendwann ging es mir auf den Keks, dass ich 60 Euro für ein Spiel hinlegen darf und dann nicht von Anfang an alle Strecken und Autos fahren darf. Bei einem Rennspiel finde ich das wirklich extrem lästig, vor allem, wenn die Fahrprüfungen teilweise so schwer sind wie in GT.

  7. #142
    Gelöscht

    Mitglied seit
    01.06.2007
    Beiträge
    203

    Standard

    Zitat Zitat von Cable
    Keine Ahnung jetzt wie weit ich damals gekommen bin, aber irgendwann ging es mir auf den Keks, dass ich 60 Euro für ein Spiel hinlegen darf und dann nicht von Anfang an alle Strecken und Autos fahren darf. Bei einem Rennspiel finde ich das wirklich extrem lästig, vor allem, wenn die Fahrprüfungen teilweise so schwer sind wie in GT.
    Naja... also ich finde es geht...mit etwas Übung bekommt man das hin, habe damals auf der PS2 98,9 oder 99,8% geschafft... die letzte Mission mit dem SLR McLaren...habe ich nicht gepackt, mochte dies Fahrzeug nicht. Jetzt habe ich die PS3 und musste wieder von vorn anfangen... ;-) naja bin nun wieder bei knapp 80%. Na jedenfalls ist die neue Fuji Strecke auf jeden Fall dabei, diese 500PS "Bomber" der japanischen GT Meisterschaft, fahren dort. Und diese Fahrzeuge sind ja bei GT4 auch enthalten

  8. #143
    Avatar von gelini71
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Beiträge
    1.828
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Zitat Zitat von Vuser1216v
    Um ein Team siegfähig zu machen...braucht man vielleicht sogar 5-6 Jahre... ich nehme mal das Beispiel Ferrari auch wenn der Michael hier vielleicht nicht hoch im Kurs liegt, was er mit Ferrari erreicht hat, die haben 1996 mit einer "Gurke" von Auto angefangen... und brauchten ca. 5 Jahre um wirklich absolut siegfähig zu sein. 2000 hatte er ja erst den ersten Ferrari Titel einfahren können
    Wo Du Recht hast sollst Du auch Recht bekommen. Es ist nun mal eine Tatsache , das Ferrari vor M. Schuhmacher der letzte Sauhaufen war. Er hat das Team mit aufgebaut , zumal er ja auch "seine" Leute von Beneton dabei hatte , die er schon kannte. Ein Team muß wachsen , das braucht Zeit. Ein Top Fahrer bringt einem nix wenn das Team nix ist - insofern sind die 5 Ferrari Titel von Schuhmacher auch eine gesamte Teamleistung.

    Aber die Japaner haben mit ihrem Jahres Budget (soweit ich weiß 600.000.000 $) solche Ambitionen...und stolpern über sich selbst...
    Geld ist nicht alles & Erfolg kann man nicht mit Gewalt bekommen , vor allen nicht in so einem technischen Sport wie der Formel 1. Wohin falscher Ergeiz & zuviel Geld (und jede Menge Arroganz) führen konnte man bei Ferrari im Jahre 2004 sehen - und wurden zu Recht von Renault & McLarren gebügelt.

    Zitat Zitat von Cable
    Und er steht, wie du ja auch sagst, in der F1 immer im Schatten vom 7er Michi, eine andere Rennklasse wäre für ihn aber nie so lukrativ gewesen
    Ralph ist nur durch seinen Bruder überhaupt in die Formel 1 gekommen ist , zumal beide damals den gleichen Manager hatten. Talent würde ich ihm jetzt nicht absprechen , aber wie gesagt - in einer anderen Rennserie wäre der Druck bei weitem nicht so hoch wie bei der Formel 1. Es würde mir z.B. tierisch auf die Nerven gehen , an jedem Rennwochenende von den Reportern die selben blöden Fragen gestellt zu bekommen (z.B. "Wie sieht es mit der Vertragsverlängerung aus ?"). Manchmal kann ich seine schlechte Laune durchaus nachvollziehen
    Und die Fahrer in der NASCAR oder gute Ralleyfahrer verdienen auch nicht schlecht.

    Zitat Zitat von Cable
    Und um Ausreden ist ein Fahrer nie verlegen, das kennt man als Ösi ja zur Genüge vom Alex Wurz.
    Beim Alex klingt das aber durch den Österreichischen Dialekt / Akzent immer so schön charmant , dem kann man irgendwie nie böse sein

  9. #144
    Avatar von Cable
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    612

    Standard

    Zitat Zitat von Vuser1216v
    Naja... also ich finde es geht...mit etwas Übung bekommt man das hin, habe damals auf der PS2 98,9 oder 99,8% geschafft... die letzte Mission mit dem SLR McLaren...habe ich nicht gepackt, mochte dies Fahrzeug nicht. Jetzt habe ich die PS3 und musste wieder von vorn anfangen... ;-) naja bin nun wieder bei knapp 80%. Na jedenfalls ist die neue Fuji Strecke auf jeden Fall dabei, diese 500PS "Bomber" der japanischen GT Meisterschaft, fahren dort. Und diese Fahrzeuge sind ja bei GT4 auch enthalten
    Schock: Wollte gestern dann nochmals nachsehen, wie weit ich bin und dann kam auf einmal die Meldung, dass die Save-Datei von GT4 im Eimer ist.

    Werde mir jetzt ein paar Codes für mein Action-Replay suchen, um die Strecken einfach so frei zu schalten. Ich habe als Vater und Geschäftsmann leider nicht mehr die Zeit, so viele Stunden in ein Spiel zu stecken. Ich muss schon froh sein, wenn ich pro Woche 3-4 Stunden zocken kann. Deshalb stört es mich eben auch, wenn ich bei einem Rennspiel nicht von Anfang an zumindest alle Strecken fahren kann. Dass man sich die Autos erst verdienen muss ist schon ok, aber die Strecken?

  10. #145
    Gelöscht

    Mitglied seit
    01.06.2007
    Beiträge
    203

    Standard

    Zitat Zitat von Cable
    Schock: Wollte gestern dann nochmals nachsehen, wie weit ich bin und dann kam auf einmal die Meldung, dass die Save-Datei von GT4 im Eimer ist.

    Werde mir jetzt ein paar Codes für mein Action-Replay suchen, um die Strecken einfach so frei zu schalten. Ich habe als Vater und Geschäftsmann leider nicht mehr die Zeit, so viele Stunden in ein Spiel zu stecken. Ich muss schon froh sein, wenn ich pro Woche 3-4 Stunden zocken kann. Deshalb stört es mich eben auch, wenn ich bei einem Rennspiel nicht von Anfang an zumindest alle Strecken fahren kann. Dass man sich die Autos erst verdienen muss ist schon ok, aber die Strecken?
    Das ist echt ärgerlich, wenn der Spielestand "hinüber" ist. Soweit ich mich allerdings erinnere, ging das erspielen der Strecken recht flott... vielleicht bei 10-15% hatte man alle zusammen... Das erspielen der Wagen, besonders zu anfang, das war nervig...ich erinnere mich an dieses "SUV"/Pickup" Rennen...da braucht man so einen "pseudo" Geländewagen...nur einmal und nie wieder...für das man dann auch noch Geld bzw. Credits ins Tuning investieren musste... dabei sahen die nicht mal "toll" aus...
    Sonst mach GT aber ein heiden Spaß...

  11. #146
    Avatar von Cable
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    612

    Standard

    Zitat Zitat von Vuser1216v
    Das ist echt ärgerlich, wenn der Spielestand "hinüber" ist. Soweit ich mich allerdings erinnere, ging das erspielen der Strecken recht flott... vielleicht bei 10-15% hatte man alle zusammen... Das erspielen der Wagen, besonders zu anfang, das war nervig...ich erinnere mich an dieses "SUV"/Pickup" Rennen...da braucht man so einen "pseudo" Geländewagen...nur einmal und nie wieder...für das man dann auch noch Geld bzw. Credits ins Tuning investieren musste... dabei sahen die nicht mal "toll" aus...
    Sonst mach GT aber ein heiden Spaß...
    Leider hat meine Recherche auch keinen Cheat für alle Strecken hervorgebracht. Aber dafür für einen Batzen Geld und alle Lizenzen, damit werde ich es diesmal schneller schaffen. Denn vor allem das Erfahren aller Lizenzen dauert ja schon ein paar Stunden, selbst wenn man es auf Anhieb schafft.

    Und ja, GT ist ein tolles Spiel, habe mir damals für GT3 auch extra das Logitech Force Wheel gekauft, das werde ich jetzt wohl mal wieder abstauben.

  12. #147
    Avatar von FGTH1308
    Mitglied seit
    22.08.2006
    Ort
    Nordisch by Nature
    Beiträge
    3.347
    Blog-Einträge
    6

    Standard

    Zitat Zitat von gelini71
    Und die Fahrer in der NASCAR oder gute Ralleyfahrer verdienen auch nicht schlecht.
    Ich bezweifel aber das ein F1 Pilot das Talent hat ein guter bis sehr guter Rallyfahrer zu sein.NASCAR ist mal ganz schwer zu beurteilen,ob der Umstieg einfach ist

  13. #148
    Gelöscht

    Mitglied seit
    01.06.2007
    Beiträge
    203

    Standard

    Ich habe mal gelesen, dass ein NASCAR "Neuling" sich erstmal "hochdienen" muss...Wie ich dies allerdings verstehen soll, weiß ich nicht... Ich persönlich finde, den Nascar Sport aber nicht so anspruchsvoll wie die F1... In der F1 ist das ja alles so hochtechnisiert, und darum (wie ich finde) so interessant. Die F1 Boliden, sind aus den besten und teuersten Materialien gefertigt... während ein NASCAR Fahrzeug aus Stahlblechen und Alu gebaut sind. Darüber hinaus fahren die NASCAR mit Motoren die in den Grundzügen 50 Jahre alte Technik drinne haben. Dies reduziert die Kosten...extrem...und jedes Fahrzeug ist gleich...aber die Faszination bleibt da irgendwie auf der "Strecke"... die NASCAR bezieht ihre Stärke aus "der Show"...

  14. #149
    Avatar von Cable
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    612

    Standard Das japanische "Bootsrennen" ist vorbei

    und es war ein für den Zuseher trotz der langen Safety-Car-Phasen fantastisch. Sicher stellt sich die Frage, ob man das Rennen unter den gegebenen Bedingungen überhaupt hätte freigeben sollen, aber die Ausfallrate durch das Wetter selbst war ja dann nicht so groß.

    Ferrari hat sich wieder mal selbst ausgezeichnet, indem sie eine Meldung der Rennleitung nicht bekommen haben wollen, die die Verwendung von Heavy Rain vorgeschrieben hat. Die zwei Fahrer wurden deshalb gezwungen, hinter dem Safety Car in die Box zu gehen und die Reifen zu wechseln, wodurch sie dann ganz hinten waren. Allerdings sollte sich Ferrari eine Beschwerde ersparen, denn bei den Streckenherhältnissen mit Intermediate zu starten ist ein unverzeihlicher Fehler. Außerdem wurde Raikonnen sogar noch dritter.

    Fortuna hat Alonso die gerechte Strafe für seine Unsportlichkeiten abseits der Strecke gegeben und ihn bei Aquaplaning in die Mauer knallen lassen. Lewis hat nun, 2 Rennen vor Saisonende, 12 Punkte vorsprung. Es reichen ihm damit entweder ein einzelner Sieg oder z.B. ein vierter und ein fünfter Platz (wenn Alonso jetzt noch 2 mal gewinnt) um Weltmeister zu werden. Sollte er keinen Ausfall haben, stehen die Chancen für Ihn also extrem gut, das Wunder des Rookie-Weltmeisters zu vollbringen. Ich habe auf alle Fälle mal kurz gejubelt, als Alonso aus dem Auto ausgestiegen ist.

    Trauriges Highlight des Rennens war der Unfall Webber/Vettel. Die beiden Red Bull / Toro Rosso - Fahrer lagen auf Platz zwei und drei, als während der Safety-Car-Phase Vettel dem Webber reingerutscht ist und die beiden dadurch ausfielen. Das wäre ein absolutes Traumergebnis für die zwei Bullenteams geworden, vor allem Toro Rosso wäre das mal zu gönnen gewesen. Vettel hat in der Box zuerst nicht mal den Helm abgenommen und stand in der Ecke, wohl heulend wie ein Schloßhund. Echt schade für ihn, aber er hat noch viel vor sich in seiner jungen Karriere und hat wohl mit der heutigen Leistung doch auch bei so einigen Teamchefs seine Visitenkarte hinterlegt. Gerhard Berger wird derzeit wohl damit hadern, wie er den armen Vettel nun beim Rapport behandelt. Am besten wohl zuerst Schnecke machen und dann mit Lob wieder aufbauen.

    Auf alle Fälle wird auch China nun wieder ein Pflichttermin, denn schließlich könnte Lewis dort den Sack zu machen. Für die Fernsehsender bei uns wäre Brasilien natürlich besser, da der zur Prime Time läuft und dann gute Quoten machen würde, aber wir werden es ja schon in einer Woche sehen.

  15. #150
    Avatar von gelini71
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Beiträge
    1.828
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Bei der Bewertung von Japan sitze ich irgendwie zwischen 2 Stühlen - auf der einen Seite war es schon geil - vom Sicherheitsaspekt her hätte man es aber wohl nicht starten sollen. Es wundert mich das alle Fahrer einfach gefahren sind. Vor Jahren hat mal ein gewisser Nikki Lauda bei solch einem Rennen nach einer Runde aufgegeben. Also so ganz ohne war das ganze nicht - auch wenn sich die Schäden in Grenzen halten.

    Tja , der liebe Alonso hat dann wohl Pech gehabt. Ich möchte jetzt nicht von gerechter Strafe reden (die gibt es nach Saisonende , wenn er so wie es aussieht für ein Jahr nicht fahren darf) aber für einen Fahrer mit so viel Erfahrung war das einfach nix. Auch die beiden Ferrarimänner waren wohl echt diesmal unter aller Sau , vor allen Massa ist gefahren als wäre er besoffen. Und dann natürlich wieder der Ferrariprotest , der immer kommt wenn die einen Fehler machen & nicht gewinnen. Angeblich sind sie doch der Meister der Taktik & haben doch angeblich so viel Erfahrung - davon war aber heute nix zu spüren. Wer bei so einem Wetter mit den falschen Reifen losfährt & dann den Fehler bei den anderen sucht kann sie nicht mehr alle haben. Die haben sich heute aufgeführt als wären sie blutige Anfänger - und ein Formel 1 Neuling hat alles richtig gemacht , das ist wohl die bitterste Pille.

    Hamilton wird wohl Weltmeister werden (wenn nix dazwischen kommt) , um Vettel tat es mir richtig leid - der hat mit seinem unterlegenden Auto eine Topleistung hingelegt. Und dann so ein Pech. Der hat mit Sicherheit geheult , was ich voll & ganz verstehen kann.
    Nächste Woche gehts weiter - dann wieder früh aufstehen (was mir nix ausmacht , ich stehe jeden Tag früh auf)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •