Seite 4 von 85 12345678910111454 ...
"Gefällt mir"-Übersicht14Gefällt mir
  1. #46
    Gelöscht
    Avatar von Phoibos Delphi
    Mitglied seit
    29.11.2006
    Beiträge
    225

    Standard

    Na, das wird ja morgen ein heißes Rennen in Ungarn, nachdem der Herr Alonso dem Herrn Hamilton in die Suppe gespuckt hat... würde mich nicht wundern, wenn die beiden sich gleich am Start richtig in die Haare kriegen ...

    ...und der arme Alex hatte keinen Boxenfunk und konnte das Auto nicht verändern lassen... bei Rosberg hats ja für ganz vorne gereicht, so ein Ärger.

  2. #47
    Avatar von gelini71
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Beiträge
    1.828
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Ungarn ist ja sehr oft immer langweilig , weil die Strecke ja nicht viel hergibt , aber heute ist Pfeffer drin. Die beiden Streithähne von McLarren ganz vorne , Kimi nur auf Platz 4 , Massa sogar nur auf 14 (das auch so perfekte Ferrari Team macht auch mal Fehler - herrlich). Rossberg auf Platz 5 - super Leistung , der Junge gefällt mir immer besser. Das Debüt von Vettel im Totto Rosso ist aber nicht so glatt gelaufen wie sich das manche Zeitungen erhofft haben - ein Torro Rosso ist halt kein BMW.
    Mal sehen was draus wird.

    Update: Alonso startet von Platz 6 !
    Hamilton somit auf der Pole. Desweiteren bekommt das Team bei diesem Rennen keine Punkte für den Konstrukteurstitel.
    Alles weitere hier: http://www.netzeitung.de/sport/formel1/705111.html
    Harte aber gerechte Strafe - denn die Blockade von Alonso war ja wohl eindeutig.
    Geändert von gelini71 (05.08.2007 um 09:47 Uhr)

  3. #48
    Avatar von Bourn_out
    Mitglied seit
    15.11.2006
    Alter
    29
    Beiträge
    1.366

    Standard

    Jetzt hoffe ich das Heidfeld es schafft irgednwie Hamilton zu überholen und erster zu werden

  4. #49
    Avatar von gelini71
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Beiträge
    1.828
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Zitat Zitat von Bourn_out
    Jetzt hoffe ich das Heidfeld es schafft irgednwie Hamilton zu überholen und erster zu werden
    Wie wir jetzt wissen hat er es nicht geschafft (ich hätte es ihm aber gegönnt).

    Ein eher normaler (=unspektakulär) Ungarn GP.
    Mal sehen ob jetzt in der Sommerpause es McLarren schaft , die 2 Streithähne zu bändigen.

  5. #50
    Avatar von Cable
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    612

    Standard

    Also ob sich die Bändigen lassen bezweifle ich mal, Ron Dennis würde aber wohl am liebsten Alonso zum Mond schiessen. Auf alle Fälle bin ich mir ziemlich sicher, das der Physiotherapeut von Alonso das nächste Mal ein anderer ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Ron den nochmals in seine Box lässt.

    Auch der Funk Dennis/Hamilton war im Quali ja etwas extrem, Lewis lässt sich wohl nicht mehr so leicht kontrollieren, bei dem Höhenflug, den er derzeit hat aber auch etwas verständlich.

    Schlimmer finde ich derzeit die Schmutzkübelkampangne von Ferrari, die sogar vom italienischen Automobilclub unterstützt wird und jetzt ja zur Neuverhandlung der Spionage-Affäre führt.

    Auf der McLaren Website wurden von Ron Dennis ein Briefwechsel zwischen ihm und dem it.Autoclub-Präsident veröffentlicht. Denn der Präsi hat an Max Mosely eine Beschwerde geschickt, weil McL nicht ausgeschlossen wurde, obwohl er gar nicht die Details kennt.

    So behauptet Ferrari, dass sie in der Verhandlung keine Fragen stellen und keine Stellungnahme abgegeben werden durfte. Das ist eine absolute Lüge, wie Ron Dennis klarstellt hat Ferrari ein über 100-seitiges Statement vorweg abgegeben und war dann mir mehreren Anwälten und Jean Todt bei der Verhandlung anwesend und die durften die McL-Leute auch befragen, was sie stundenlang taten. Wäre dabei etwas herausgekommen, dann hätte es auch eine Strafe gegeben.

    Interessant ist auch, dass Ferrari zwei Dinge vermischt. Denn das erste Mal hat sich Stepney an McL vor der Saison gewandt, weil Ferrari zwei seiner Meinung nach illegale Dinge am Auto hatte und Stepney wollte, dass sich McL darum kümmert. Das ist in der F1 normal, dass eigene Teammitglieder solche Dinge (offiziel anonym) an andere Teams melden, damit sich die FIA damit beschäftigen muss. In dieser Sache hat sich Dennis an die FIA gewandt, die kontrolliert hat. Der Flügel war innerhalb der Grenzen des Reglements, der Unterboden nicht. Ferrari hat ihn trotzdem im ersten Rennen verwendet und dort ja bekanntlich auch gewonnen, wobei sich McL entschieden hat, dagegen nicht vorzugehen. Heute beißt sich Ron deswegen wohl in den A....

    Später hat Stepney den McL-Mann weiter kontaktiert und sich dann mit ihm getroffen, wobei die Daten übergeben wurden. Diese waren angeblich nie im McL-Werk und Stepney und der McL-Mann(der früher auch bei Ferrari war) haben sich kurz darauf bei Honda beworben, wohin sie die Daten wohl mitnehmen wollten.

    Dies konnte alles belegt werden, weshalb ich die weiteren Proteste von Ferrari absolut nicht verstehen kann, da sie sich damit inzwischen nur selbst schaden. Und wie Norbert Haug gestern auch sagte, es gibt das Verursacherprinzip, und dass liegt nun mal bei Ferrari. Die sollten sich also eher fragen, wie das bei denen passieren konnte.

  6. #51
    Avatar von Cable
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    612

    Standard

    Gerade im ORF-Teletext gelesen: Alonso hat McL angeblich ein Ultimatum gestellt sich für einen der zwei Fahrer zu entscheiden, also entweder ihn oder Hamilton. Ich denke mal, dass er sich damit selbst aus dem Team schießt, denn Ron Dennis wird wohl kaum seinen "Ziehsohn" Hamilton rausschmeissen. Und wohin soll er dann mitten in der Saison gehen und trotzdem Chancen auf den Titel haben?

    Hamilton hat hingegen auf das Ultimatum hinauf schon ein Angebot von Ferrari bekommen, die würden ihm 35 Mio. geben und sofort ein Cockpit freimachen. Lt. entsprechender Meldung finden die Roten nämlich, dass weder Massa noch Raikönnen der passende Ersatz für Schumi ist.

  7. #52
    Avatar von gelini71
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Beiträge
    1.828
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Zitat Zitat von Cable
    Also ob sich die Bändigen lassen bezweifle ich mal, Ron Dennis würde aber wohl am liebsten Alonso zum Mond schiessen.
    Zum Mond schiessen glaube ich weniger , weil ja trotz allem die Leistung von Alonso i.O. ist. Alsonso hat halt jetzt zum ersten mal das Problem , einen Tealkollegen zu haben , der genauso stark ist wie er - das ist neu für ihn , damit muß er erstmal fertig werden.
    An Dennis Stelle würde ich versuchem , Ihm das Gefühl zu geben , das das Team hinter Ihm steht.

    Lewis lässt sich wohl nicht mehr so leicht kontrollieren, bei dem Höhenflug, den er derzeit hat aber auch etwas verständlich.
    Der Junge will es Wissen - keine Frage. Und wenn der so weitermacht , wird er auch dieses Jahr Weltmeister.
    Es zeigt sich aber , das in einem Team keine 2 gleich starken Fahrer sein dürfen - das geht nicht gut. Einer muß etwas schlechter sein , damit Ruhe im Team ist & es nicht zu solchen Hahnenkämpfen kommt (Beste Beispiele: Häkkinen/Coulthard oder M.Schuhmacher/R. Barricello). Das sieht man auch bei BMW Sauber - da sind Heidfeld & Kubbika auf einem Niveau & es kracht.
    Man stelle sich mal die Paarung M. Schuhmacher / L. Hamillton in einem Team vor

    Schlimmer finde ich derzeit die Schmutzkübelkampangne von Ferrari, die sogar vom italienischen Automobilclub unterstützt wird und jetzt ja zur Neuverhandlung der Spionage-Affäre führt.
    Zu dieser Sache sage ich gar nix mehr , weil mir das mitlerweile viel zu primitiv geworden ist. Ferrari hat Probleme auf der Strecke - dann versuchen wir es halt auf diese Weise - einfach nur peinlich.

    Aber was will man von einem Team erwarten , welches sich nicht mal mehr über einen zweiten Platz freuen kann (Premiere Interview mit dem Ferrari Teamchef: "Wir sind traurig darüber , das wir nur den zweiten Platz gemacht haben !" - Hallo , gehts noch ?)

  8. #53
    Avatar von Cable
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    612

    Standard

    Zitat Zitat von gelini71
    Zum Mond schiessen glaube ich weniger , weil ja trotz allem die Leistung von Alonso i.O. ist. Alsonso hat halt jetzt zum ersten mal das Problem , einen Tealkollegen zu haben , der genauso stark ist wie er - das ist neu für ihn , damit muß er erstmal fertig werden.
    An Dennis Stelle würde ich versuchem , Ihm das Gefühl zu geben , das das Team hinter Ihm steht.
    Also Dennis ist auf alle Fälle stinksauer, dass sich Alonso mit der Hilfe von seinem Physio zu so was herablässt. Und da tut er sich mit dem Ultimatum absolut nichts gutes, vor allem in der Verfassung, in der Dennis gerade ist wegen all der Probleme.


    Der Junge will es Wissen - keine Frage. Und wenn der so weitermacht , wird er auch dieses Jahr Weltmeister.
    Es zeigt sich aber , das in einem Team keine 2 gleich starken Fahrer sein dürfen - das geht nicht gut. Einer muß etwas schlechter sein , damit Ruhe im Team ist & es nicht zu solchen Hahnenkämpfen kommt (Beste Beispiele: Häkkinen/Coulthard oder M.Schuhmacher/R. Barricello). Das sieht man auch bei BMW Sauber - da sind Heidfeld & Kubbika auf einem Niveau & es kracht.
    Man stelle sich mal die Paarung M. Schuhmacher / L. Hamillton in einem Team vor
    Es gab ja auch in der Vergangenheit so einige Paarungen, die Spannungen und Spannung gebracht haben, egal ob jetzt Lauda/Prost, wo Laude mit 0,5 Punkten WMeister wurde oder ein paar Jahre später Prost/Senna mit dem berühmten Crash, wegen dem Senna (nicht unschuldig, aber auch nicht alleine schuldig) disqualifiziert wurde und dadurch Prost WMeister wurde. Die Paarungen waren auch jeweils bei McL, weil Ron Dennis der Meinung ist, dass man immer die besten Fahrer haben sollte. Und Schumi/Bari ist jetzt nicht so ein gutes Beispiel, da Barichello weit besser ist, als er es bei Ferrari sein durfte. Aber Heidfeld / Kubbica ist ein passendes Beispiel, aber für den Zuseher ist die Spannung was gutes, auch wenns mal kracht.


    Zu dieser Sache sage ich gar nix mehr , weil mir das mitlerweile viel zu primitiv geworden ist. Ferrari hat Probleme auf der Strecke - dann versuchen wir es halt auf diese Weise - einfach nur peinlich.

    Aber was will man von einem Team erwarten , welches sich nicht mal mehr über einen zweiten Platz freuen kann (Premiere Interview mit dem Ferrari Teamchef: "Wir sind traurig darüber , das wir nur den zweiten Platz gemacht haben !" - Hallo , gehts noch ?)
    Primitiv war das Ganze leider von Anfang an, aber ich denke, das werden wir wohl noch die ganze Saison (und bei McL als Titelsieger darüber hinaus) über von Ferrari hören müssen. Aber über den zweiten Platz sind die Top-Teams meistens traurig, denn sie fahren ja (nur) für den Sieg. Auch wenn Ferrari dabei momentan etwas auf die Tränendrüse drückt.

  9. #54
    Edu
    Edu ist offline
    Gelöscht
    Avatar von Edu
    Mitglied seit
    23.08.2006
    Beiträge
    5.903

    Standard

    Es ist schon eine Frechheit von der FIA, Alonso um 5 Plätze nach hinten zu versetzten. Denn erstens ist das eine Teamangelegenheit. Alonso hat keinen Fahrer eines anderen Teams behindert, sondern nur seinen Teamkollegen. Hamilton ist auch nicht ganz unschuld an der Sache, hat er doch vor dieser Aktion von Alonso einen Befehl missachtet, Alonso überholen zu lassen.

  10. #55
    Avatar von gelini71
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Beiträge
    1.828
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Das Sommertheater geht jetzt erst richtig los - angeblich verläßt Alonso McLarren Mercedes zum Ende des Jahres. Es gibt sogar Gerüchte , er gehe sogar sofort.
    Alles weitere hier

    Das werden lustige 3 Wochen bis zum Rennen in der Türkei

  11. #56
    Avatar von Despair
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    2.055

    Standard

    Bei diesen ganzen Unsymphaten in der Formel 1 wünscht man sich regelrecht einen Eddie Jordan oder einen Paul Stoddart zurück...

  12. #57
    Avatar von Cable
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    612

    Standard

    Zitat Zitat von Edu
    Es ist schon eine Frechheit von der FIA, Alonso um 5 Plätze nach hinten zu versetzten. Denn erstens ist das eine Teamangelegenheit. Alonso hat keinen Fahrer eines anderen Teams behindert, sondern nur seinen Teamkollegen. Hamilton ist auch nicht ganz unschuld an der Sache, hat er doch vor dieser Aktion von Alonso einen Befehl missachtet, Alonso überholen zu lassen.
    Also eine Frechheit finde ich die Strafe durch die FIA gegen Alonso absolut nicht, denn er hat gegen die Regeln des FIA-Sporting Code verstoßen, der ihn zu Fairness verpflichtet. Es ist dabei egal, ob er jetzt einem Teamkollegen gegenüber unfair war oder nicht. Und ausserdem hätte die Strafe auch noch weit härter sein können. Unfair ist nur die Strafe gegen das Team, die nur kam weil ihn das (für mich unverständlicherweise) verteidigt hat.

    Und der Befehl, Alonso überholen zu lassen, könnte theorethisch auch noch ein Nachspiel für McL haben, da dies auch als Stallorder ausgelegt werden könnte, was ja verboten ist. Ausserdem war der imo absolut unnötig, da es keinen Unterschied macht, ob jetzt Alonso oder Hamilton vorher eine Zeit hinlegt, wozu man die da tauschen wollte, ist mir unverständlich und Hamilton wohl ebenfalls.

  13. #58
    Avatar von Cable
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    612

    Standard

    Zitat Zitat von Despair
    Bei diesen ganzen Unsymphaten in der Formel 1 wünscht man sich regelrecht einen Eddie Jordan oder einen Paul Stoddart zurück...
    Ja, aber der größte Unsympath hat ja zum Glück letztes aufgehört. Aber mit Alonso werden wir wohl noch eine Zeit lang auskommen müssen, Hamilton finde ich eigentlich recht erfrischend.

  14. #59
    Avatar von Despair
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    2.055

    Standard

    Zitat Zitat von Cable
    Ja, aber der größte Unsympath hat ja zum Glück letztes aufgehört.
    Hm, wer könnte das sein? Ich weiss gar nicht, wen du meinst...

    Zitat Zitat von Cable
    Aber mit Alonso werden wir wohl noch eine Zeit lang auskommen müssen, Hamilton finde ich eigentlich recht erfrischend.
    Alonso ist mir eigentlich auch recht sympathisch, aber anscheinend ist er doch nicht so locker wie er sich vor der Kamera gibt. Die Aktion gegen Hamilton war jedenfalls absolut daneben und eines Weltmeisters unwürdig.

    Obwohl... gab es da nicht mal eine ähnliche Aktion in Monaco von einem Unsympathen, der letztens aufgehört hat?
    Geändert von Despair (07.08.2007 um 20:10 Uhr)

  15. #60
    Avatar von Cable
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    612

    Standard

    Zitat Zitat von gelini71
    Das Sommertheater geht jetzt erst richtig los - angeblich verläßt Alonso McLarren Mercedes zum Ende des Jahres. Es gibt sogar Gerüchte , er gehe sogar sofort.
    Alles weitere hier

    Das werden lustige 3 Wochen bis zum Rennen in der Türkei
    Ich denke, dass Alonso jetzt mal groß auf die Pauke haut und dann zurückstecken muss. Denn bei Renault hätte er heuer wohl kaum eine Chance, bei einem jetzigen Wechsel den Titel zu holen. Und welches Team soll ihn sonst gleich holen, Ferrari denke ich mal nicht, außer um Dennis eins auszuwischen. Somit wäre es wohl Alonsos Schaden, vor Jahreswechsel das Team zu wechseln und dass wird er sich wohl zwei mal überlegen, auch wenn er nicht als alleinige Nr. 1 gesetzt wird.

    Und die Reaktion von Dennis war mir klar ("er kann gerne den Vertrag zum Jahresende auflösen"), denn der lässt sich von keinem Fahrer sagen, was er zu tun hat, das haben schon bessere versucht. Da tut sich Alonso absolut nichts Gutes.

    Interessant wird dann auf alle Fälle die Revision der Spionageaffäre, denn die FIA hat nun alle Teams aufgefordert, eventuelles Wissen in dem Fall beizutragen und Vertreter zur Verhandlung zu schicken. Auch die Presse ist diesmal nicht ausgeschlossen. Das wird eine heisse Sache, bei der mehr über Ferrari- und McL-Interna öffentlich werden kann, als den Teams recht ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •